Cover-Bild Sternzwillinge
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 254
  • Ersterscheinung: 30.07.2020
  • ISBN: 9783751956666
Monika Spang

Sternzwillinge

Denn es werden zwei kommen, die an ihrer statt ihr Schicksal vollenden werden. Es werden keine Zwillinge von Geburt sein, doch sie werden zu Zwillingen des Sterns zusammenwachsen. Sternzwillinge.
Als Alex diese Prophezeiung hört, ist sie alles andere als begeistert und hat schon jede Menge hinter sich: Erst begegnet sie ihrem vor kurzem gestorbenen Großvater. Dann trifft sie die etwas eigenartige Klara, die ihr ein geheimnisvolles Medaillon schenkt. Und jetzt soll sie auch noch mit Klaus, dem herrischen Anführer der Dorfbande, zu irgendwas zusammenwachsen!
Doch als Alex sich darauf einlässt, nimmt das Schicksal erst so richtig Fahrt auf und ihr Leben ist plötzlich voller Magie und Wunder ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.04.2021

Eine Mutprobe öffnet den unverhofft den Zugang zu einer anderen Welt

0


Felder mit Kirschbäumen, Kinder auf Fahrrädern und Mutproben um zur Gruppe zu gehören. Was beginnt wie eine schon oft gehörte Kindergeschichte über Freundschaften und Abenteuer geht weit darüber hinaus. ...


Felder mit Kirschbäumen, Kinder auf Fahrrädern und Mutproben um zur Gruppe zu gehören. Was beginnt wie eine schon oft gehörte Kindergeschichte über Freundschaften und Abenteuer geht weit darüber hinaus. Die Protagonistin Alex entdeckt Übernatürliches und folgt ihren Instinkten. Im Verlauf der Geschichte lernt man neben Alex auch Klaus kennen. Besonders seine Entwicklung ist enorm. Zwei die schaffen, was in Vielen steckt und seinen Weg dennoch nicht an die Oberfläche findet.

Fazit: Ein etwas anderes Abenteuer für groß und klein mit vielen schönen Anknüpfungspunkten will man mal etwas ernstere Themen anschneiden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Magisch und geheimnisvoll

0

Es ist erst sechs Wochen her, dass Alex ihren Großvater verloren hat. Jedoch begegnet er ihr noch einmal im Traum. Dies erzählt sie Klaus, dem Anführer einer Bande, in der sie auch gerne Mitglied sein ...

Es ist erst sechs Wochen her, dass Alex ihren Großvater verloren hat. Jedoch begegnet er ihr noch einmal im Traum. Dies erzählt sie Klaus, dem Anführer einer Bande, in der sie auch gerne Mitglied sein würde. Doch dieser macht sich über sie lustig und verlangt eine Mutprobe von ihr um aufgenommen zu werden. Die erste Mutprobe und
so soll sie nun eine zweite Mutprobe bestehen.
Diese muss sie allerdings nicht alleine durchstehen. Er erzählt die Geschichte vom „Alten Josef“ und dem Gruselhaus, in dem alle Bandenmitglieder und Alex eine Nacht verbringen sollen. Jeder bringt etwas zu essen oder zu trinken mit und so machen es sich die Kinder im Schlafzimmer gemütlich. Kurz vorm Einschlafen erzählt jeder eine eigene Gruselgeschichte. Alex dämmert kurz weg und als sie die Augen wieder öffnet, schlafen alle anderen tief und fest. Sie erkundet das Geisterhaus und trifft dort auf die gleichaltrige Klara. Sie ist nett und schenkt Alex ein Medaillon. Sie freunden sich an, aber am nächsten Morgen ist Klara verschwunden.

Von nun an beginnt eine spannende Reise für Alex, denn sie soll etwas vollenden, was ein Zwilling vor ihr nicht beendet konnte. Jetzt nimmt das Schicksal erst so richtig Fahrt auf und ihr Leben ist plötzlich voller Magie und Wunder….. Kann sie das Rätsel u.a. von dem Medaillon lösen? Findet sie ihren Zwilling…?

Fazit / Meinung:
Das Buch hat 254 Seiten, aufgeteilt in 8 Kapitel, die wiederum noch paar Unterkapitel haben. Der Schreibstil ist sehr flüssig, lebendig und hat etwas Magisches an sich.

Hier wird selbst ein Erwachsener nochmal zum Kind. Es zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht. Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen. Besonders toll finde ich die Erklärung der „Trennung“.

Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2021

Sternzwillinge

0

Inhalt: Es geht um Alex, die in die Gang von Klaus will und deswegen eine Mutprobe machen muss. Sie soll zwei Beutel mit Kirschen auf einem fremden Baum ernten. Der Baum gehört dem Bauer mit dem gefürchteten ...

Inhalt: Es geht um Alex, die in die Gang von Klaus will und deswegen eine Mutprobe machen muss. Sie soll zwei Beutel mit Kirschen auf einem fremden Baum ernten. Der Baum gehört dem Bauer mit dem gefürchteten Hund Rex. Die Mutprobe wird abgebrochen, da der Bauer plötzlich auftaucht. Sie überlegen, wo sie eine neue Mutprobe machen können. Klaus sucht sich das alte Haus von einem gewissen Josef, über den Gruselgeschichten erzählt werden, aus, da er Alex ärgern will, da sie manche Sachen sehen kann was andere nicht sehen. Als Alex in der Nacht aufwacht trifft sie ein Mädchen namens Klara. Sie denkt sich nichts dabei. Am nächsten Morgen geht sie zum Friedhof, um das Grab ihres Großvaters zu gießen und kommt an dem Grab von Klara vorbei. Sie erschrickt, da Klara schon über 100 Jahre tot seien müsste. Danach trifft sie auch noch Klaras Zwillingsbruder, Johann, der 113 Jahre alt ist. Nun soll Alex mit Klaus etwas zu ende bringen, was Johann und Klara angefangen haben. Sie müssen einen Garten und ihre Gaben finden.

Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es auch ein bisschen spannender wurde. Mir hat der Charakter von Alex gut gefallen, da sie immer stark blieb und sich durchsetzte. Sie hat auch Klaus bei der Erlernung seiner Gabe geholfen. Ich finde das Cover auch sehr gut gelungen. Außerdem finde ich bei dem Buch gut, dass es so spannend und interessant ist, dass man immer weiterlesen will.

Fazit: Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Schöne Kindergeschichte mit Magie

0

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Sternzwillinge " testlesen .
Autor : Monika Spang

Handlung des Buches :
Denn es werden zwei kommen, die an ihrer statt ihr Schicksal vollenden werden. Es werden ...

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Sternzwillinge " testlesen .
Autor : Monika Spang

Handlung des Buches :
Denn es werden zwei kommen, die an ihrer statt ihr Schicksal vollenden werden. Es werden keine Zwillinge von Geburt sein, doch sie werden zu Zwillingen des Sterns zusammenwachsen. Sternzwillinge.
Als Alex diese Prophezeiung hört, ist sie alles andere als begeistert und hat schon jede Menge hinter sich: Erst begegnet sie ihrem vor kurzem gestorbenen Großvater. Dann trifft sie die etwas eigenartige Klara, die ihr ein geheimnisvolles Medaillon schenkt. Und jetzt soll sie auch noch mit Klaus, dem herrischen Anführer der Dorfbande, zu irgendwas zusammenwachsen!
Doch als Alex sich darauf einlässt, nimmt das Schicksal erst so richtig Fahrt auf und ihr Leben ist plötzlich voller Magie und Wunder ...

Mein Fazit :
Das Cover ist kindgerecht gestaltet und auf jeden Fall ein Hingucker. Es zeigt Alex mit dem geheimnisvollen Amulett. Was hat es damit auf sich und welche Rolle spielt ihr Großvater dabei?

" Sternzwillinge " ist ein schönes Kinderbuch ab 8 Jahre das Kinderaugen bestimmt zum Leuchten bringt. Ich bin absolut begeistert von der Geschichte rund um Alex und ihren Abenteuern. Die Autorin erzählt die Geschichte von Alex sehr Kindgerecht und sie regt die Phantasie beim lesen an. Man wird in eine Welt voller Magie und Mystik rein versetzt und entflieht für Augenblicke dem Alltag.

Hauptprotagonistin ist Alex , die in Trauer um ihren Großvater ist. Nachdem sie " Opas Bett erbt " , begegnet er ihr im Traum und Alex wird es unheimlich. Sie möchte in den Kreis des Bandenchefs Klaus aufgenommen werden und dieser macht sich lustig über Alex. Er verlangt von ihr einige Mutproben die allerdings gründlich daneben gehen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig und zum Teil mit Gänsehaut Momenten behaftet. Die Welt von Geistern und den sich entwickelnden Kindercharakteren ist sehr schön geschrieben. Selbst der am Anfang sehr unsympathische Klaus macht eine große Entwicklung durch und man könnte ihn fast mögen.

" Sternzwilling " ist ein mitreißendes , sehr berührendes und fast magisches Kinderbuch was mich sehr begeistert hat.
Mit Alex auf Abenteuerreise zu gehen hat mir sehr gefallen und das eintauchen in die Phantasiewelt war wunderschön. Ob die Übernachtung in einem verlassenen Haus mit Gruselfaktor , als Luca die kleine Wölfin Alex zum Zirkus führt , ein geheimnisvolles Kästchen mit Zaubersamen aus dem eine große Pflanze wird , die geheimnisvollen Gaben die Alex und Klaus am Ende haben: Sie haben heilende Hände . Sie retten einer Ricke und ihren Kindern das Leben ......
Alles in allem hat diese Geschichte auch einen gewissen Tiefgang , ist lehrreich für die Kinder und bringt auch ältere Leser zum Nachdenken. Am Ende der Geschichte erfahren wir auch , welche Bedeutung das Amulett hat.

Ein großes Dankeschön an die Autorin für dieses schöne Kinderbuch , was mit Sicherheit große und kleine Leserherzen höher schlagen lassen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2021

Jeder hat eine besondere Gabe

0

Inhalt: Alex hat eine besondere Begegnung mit ihrem verstorbenen Großvater in der Nacht,denn sie sieht ihn, obwohl er schon vor ein paar Wochen gestorben ist.
Doch dann ist da auch noch die Mutprobe, die ...

Inhalt: Alex hat eine besondere Begegnung mit ihrem verstorbenen Großvater in der Nacht,denn sie sieht ihn, obwohl er schon vor ein paar Wochen gestorben ist.
Doch dann ist da auch noch die Mutprobe, die sie jetzt bestehen muss, um in die Bande aufgenommen zu werden.

Meinung: Ich mag das Cover, sowie die kleinen Zeichnungen bei jedem Kapitel. Obwohl ich am Anfang, als ich nur das Cover gesehen habe gedacht habe, dass es sich nicht um ein Kinderbuch handelt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und kindgerecht geschrieben.Ich finde die Handlung echt toll, besonders das Ende hat mir gut gefallen und ein lächeln ins Gesicht gezaubert. Ich finde es gut, dass wichtige Themen wie die Gleichberechtigung aufgegriffen wurden.
Mir hat auch die Veränderung von Klaus gefallen. Es gab aber ein paar kleine Sachen, die mir nicht so gefallen haben wie zum Beispiel das unrealistische Alter von Johann.

Fazit:
Das Buch hat mir gut gefallen und bekommt 4 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere