Cover-Bild Black Forest High 3
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 01.09.2021
  • ISBN: 9783492705837
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Nina MacKay

Black Forest High 3

Ghostkiller
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wo Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien zur Schule gehen? Auf die Black Forest High!

Nichts ist mehr wie es war an der Black Forest High und dieser Umstand geht größtenteils auf Sevens Konto. Während sie noch versucht herauszufinden, was mit ihren Geisterfreunden los ist, steht die Geisterwelt plötzlich Kopf. Geister verschwinden spurlos, während ausgerechnet der Poltergeist die Welt der Lebenden betritt, den Seven mehr als alle anderen gefürchtet hat. Kann Seven sich selbst überwinden und alles wieder geraderücken? Nova und Sylva finden? Und dann wäre da noch das Liebeschaos mit Parker und Crowe. Dagegen verblassen selbst Poltergeistangriffe und Natalias Gemeinheiten, oder nicht?

Der spannende Abschlussband der Black Forest High rund um die Ersatz-Auserwählte Seven und die gutaussehenden Zwillinge Parker und Crowe!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2021

absolutes Lesehighlight

0

Inhalt: Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wo Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien zur Schule gehen? Auf die Black Forest High!

Nichts ist mehr wie es war an der Black Forest High und dieser ...

Inhalt: Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wo Geisterjäger, Exorzisten und Geistermedien zur Schule gehen? Auf die Black Forest High!

Nichts ist mehr wie es war an der Black Forest High und dieser Umstand geht größtenteils auf Sevens Konto. Während sie noch versucht herauszufinden, was mit ihren Geisterfreunden los ist, steht die Geisterwelt plötzlich Kopf. Geister verschwinden spurlos, während ausgerechnet der Poltergeist die Welt der Lebenden betritt, den Seven mehr als alle anderen gefürchtet hat. Kann Seven sich selbst überwinden und alles wieder geraderücken? Nova und Sylva finden? Und dann wäre da noch das Liebeschaos mit Parker und Crowe. Dagegen verblassen selbst Poltergeistangriffe und Natalias Gemeinheiten, oder nicht?

Der spannende Abschlussband der Black Forest High rund um die Ersatz-Auserwählte Seven und die gutaussehenden Zwillinge Parker und Crowe!

Ein absolut schöner Abschlussband einer super interessanten und faszinierenden Trilogie. Leider lag das Lesen von Teil 2 etwas zurück und so hat es auch etwas gedauert, bis ich wieder im Geschehen war. Aber als mich der Lesefluss dann endlich gepackt hatte, gab es kein Halten mehr.
Nach ca. einem viertel kam der Punkt, an dem ich nicht mehr aufhören konnte. Ich musste dann auch unbedingt wissen wie es endet.
Der Schreibstil ist mir von vielen anderen Büchern bekannt und ich mag den Stil der Autorin wirklich sehr.
Auch hier hat sie mich wieder voll und ganz von sich überzeugen können.
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2021

Ende gut, alles gut! <3

0

Der finale Band eines Buches ist der, an dem alles zusammenlaufen muss. Bei dem der Leser begeistert am Ende das Buch zuklappen sollte und mit einem zufriedenen Lächeln zurückbleiben und in Gedanken schwelgen ...

Der finale Band eines Buches ist der, an dem alles zusammenlaufen muss. Bei dem der Leser begeistert am Ende das Buch zuklappen sollte und mit einem zufriedenen Lächeln zurückbleiben und in Gedanken schwelgen muss.
Ein Buch, welches alle Fäden zusammenhält, welches dazu bestimmt ist Geheimisse zu lüften, Dinge aufzuklären und Puzzleteile an ihren Platz zu schieben.
Dies ist hier komplett gelungen.
Ich war am Anfang ein wenig skeptisch, da dieses Buch sehr Aktion reich beginnt und uns als Leser kaum Zeit zum Atmen lässt. Wir werden direkt hineingezogen in ein turbulentes, spannendes Szenario, was den Einstieg in eine grandiose Story verspricht.
Wir als Leser werden Zeuge davon, wie Seven als neue Geistlenkerin ihren Job ernst nimmt und verzweifelt versucht das Gleichgewicht zwischen beiden Welten wiederherzustellen. Dies klingt einfacher als es ist.
Dazu muss sie verschiedene Schauplätze aufsuchen, clever kombinieren, herausfinden wer dafür verantwortlich ist und zumal auch noch mit ihren Gefühlen klarkommen. Denn dieses sind alles andere als einfach… Parker oder Crowe, wer ist der, für den sie brennt?
Seven selber macht in diesem Buch noch einmal eine Wandlung durch. Sie wird taffer, sie wird noch mutiger und zielstrebiger. Sie versucht ganz klar ihren Standpunkt zu vertreten, Geister nicht zu foltern, sondern genauso zu akzeptieren und zu wertschätzen wie die Lebenden. Sie ist die Vermittlerin zwischen den beiden Welten. Manchmal hatte ich das Gefühl, Seven weiß nicht was sie will… sie wirkte ein wenig verzweifelt und ratlos und war auf die Hilfe von ihren Freunden angewiesen. Die Gott sei Dank, zu Ort und Stelle waren. Dennoch hat Seven, das Herz am rechten Fleck und benutzt ihre neue Position vor allem für das Gute.
Crowe und Parker könnten unterschiedlicher nicht sein. Beide wollen Seven, aber nur einer von ihnen kann das Rennen machen. Der andere wird leer ausgehen! Hier erfahren wir ein wenig mehr von den beiden, vor allem über einen… aber Psstttt… das wird nicht verraten!
Der Schreibstil ist wie immer bahnbrechend gut und ich liebe ihn. Er ist genau nach meinem Geschmack, einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Er ist gradlinig, simpel, einfach und fantastisch lesbar, da komplett auf verschachtelte Sätze, unnötige Füllwörter verzichtet wird. Dadurch ist es ein Buch, welches einfach gelesen werden will.
Was aber den Stil von Nina auszeichnet, sind ihre grandiosen und oftmals durchgeknallten Ideen, die das Buch zu etwas besonderem werden lassen. Z.B. ein Aufzug der einen in die Geisterwelt befördern kann. Wenn ihre diese Szenen lest, werdet ihr schmunzeln und lachen, denn skurriler geht es kaum! Ich werde Aufzüge nun mit ganz anderen Augen betrachten und demnächst alle Knöpfe auf einmal drücken.
Es gibt mehrere spannungsgeladene Momente in diesem Buch. Mit einem davon, werden wir direkt zu Anfang konfrontiert, der uns in dieses Buch hineinzieht. Danach geht es ein wenig sachter werden, wobei man eine untergründige schwellende Spannung stets merkt. Denn man weiß nie wirklich, wann etwas Neues passiert. Es gibt immer wieder kleine Spitzen mit AHA Momenten, die einen beim Lesen zusammenzucken lassen, doch richtig gebannt ist man auf den letzten 100 Seiten. Da passiert so viel, dass das Spannungsbarometer nicht mehr sinkt. Es bleibt oben und trägt einen durch die Story.
Ich will zur Story gar nicht viel verraten, denn sonst würde ich spoilern. Aber so viel sei gesagt… alle Puzzleteile, alle offenen Enden und Fragen werden komplett beantwortet. In meinen Augen bleibt nichts mehr offen und ich habe auch nicht das Gefühl, nachdem ich das Buch beendet habe, irgendetwas nicht erfahren zu haben. Allerdings bleibt ein Gefühl zurück… Zufriedenheit! Ein Buch, abgeschlossen in seiner Handlung, mit tollen Protagonisten, mit einem überraschenden Ende und alles was zu seinem guten Buch gehört.
Aber eines, werde ich vermissen… Remi! Ich finde, jeder sollte einen Remi an seiner Seite haben!

Meine Bewertung: 5 Sterne
Ein Buch, welches die Trilogie rund um die Black Forest High gebührend abschließt. Es entführt uns ein letztes Mal in die Welt der Geister, der sprechenden Türen, der Schüler an der Schule und einem ganzen Batzen Abendteuer. Man taucht ab in eine ganz neue Welt, eine die in diesem Band einen nicht mehr loslöst, sondern dazu zwingt weiter zu lesen und ein Teil von dieser zu werden. Dieses Buch übermittelt eine Message, auch wenn es um Geister geht… aber Jeder sollte geliebt werden, egal ob Mensch oder Geist. Dies kann man auch ummünzen auf… jeder sollte geliebt werden, egal wie er ist! Denn es kommt nicht darauf an, wie man aussieht, wer man ist, sondern dass man einfach Mensch ist.

Veröffentlicht am 09.10.2021

Ein schönes Finale

0

Das Cover sieht wieder wahnsinnig schön aus und passt perfekt zu den Vorbänden. Es ist ein richtiger Hingucker und ich persönlich mag lila sehr gerne.

Der Schreibstil ist ebenso wieder sehr einnehmend ...

Das Cover sieht wieder wahnsinnig schön aus und passt perfekt zu den Vorbänden. Es ist ein richtiger Hingucker und ich persönlich mag lila sehr gerne.

Der Schreibstil ist ebenso wieder sehr einnehmend und man kann sich perfekt vorstellen, wie es dort in der Schule aussieht und zugeht.

Die Einzelnen Charaktere haben mir auch wieder gut gefallen. Neben Seven, Crowe und Parker fand ich vor allem Remi besonders sympathisch und witzig, aber auch die ganzen Schulfreunde hatten ihre Daseinsberechtigung.

Es gab einige Wendungen und aufregende Szenen, in denen man wirklich nicht wusste, was jetzt passieren wird. Ebenso Momente, bei denen man die Freundschaft und das Miteinander der Protagonisten gut spüren konnte.

Was mich tatsächlich aber nicht so abgeholt hat, war die Liebesgeschichte. Die fand ich wirklich eher flach und hat mich weder mitfiebern, schmachten oder mich freuen lassen.

Trotz alledem hat es wirklich Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und zu erfahren, wie es mit der Geisterwelt weitergehen soll.
Wenn einem die ersten beiden Bände bereits gefallen haben, ist Bad 3 auf jeden Fall ein Muss!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere