Profilbild von 19Wuermchen58

19Wuermchen58

Lesejury-Mitglied
offline

19Wuermchen58 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 19Wuermchen58 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2020

Meisterhaftes Lebenswerk

Hier und Jetzt
2

Nachdem ich das Ende des Buches erreicht hatte, musste ich erst einmal tief durchatmen, denn ich bin zutiefst beeindruckt und berührt über die Offenheit und die Ansichten von Peter Maffay.

Nie hätte ich ...

Nachdem ich das Ende des Buches erreicht hatte, musste ich erst einmal tief durchatmen, denn ich bin zutiefst beeindruckt und berührt über die Offenheit und die Ansichten von Peter Maffay.

Nie hätte ich erwartet, dass dieser Künstler seinen Lebensweg und sein Lebenswerk so lückenlos seiner Leserschaft präsentiert. Daher möchte ich an dieser Stelle meinen allerherzlichsten Dank "Peter Maffay" zollen, dessen Ansichten ich zu Hundertprozent teile.
Da ich vor dem Lesen dieser Biografie von dem Musiker " Peter " nur wenige Lieder kannte, hatte mich der Mensch hinter der Musik nicht weiter interessiert. Dies war ein Versäumnis, denn dieses Buch hat gezeigt, welch ein großartiger Mensch "Peter Maffay" ist.

In dem Buch lernt man die vielen karitativen Tätigkeiten von ihm kennen. Wir werden mitgenommen zu den unterschiedlichsten Stationen seines Lebens, wir lernen Gut Dietlhofen in allen Einzelheiten kennen, und er äußert sich offen und ehrlich zu vielen Themen des Lebens.

Was ich sehr schätze ist die Tatsache, dass er nicht nur Mängel in unserer Gesellschaft aufzeigt, sondern auch gleichzeitig Vorschläge zur Verbesserung benennt. Unter anderem greift er Themen auf wie: " Kirche, Glaube, Ökologische Landwirtschaft, und Politik. " Bei seinen Ansichten und Verbesserungsvorschlägen bin ich voll und ganz bei ihm. Ich lege auch dem ein oder anderen Politiker das Buch ans Herz, vielleicht würde es manchem " Besserwisser " auf die Sprünge helfen. Dennoch glaube ich, das " Peter " mit diesem Buch die wirklich interessierten Menschen erreicht.

Zu seinem Gut Dietlhofen , und sämtlichen anderen karitativen Projekten kann ich einfach nur sagen: " Großartig und Nachahmenswert !" Wenn ich die Möglichkeit hätte so viel Gutes auf die Beine zu stellen, wäre ich sofort dabei, aber leider habe ich diese Möglichkeiten nicht. Ich versuche aber im " Kleinen " meinen Part für das Gemeinwohl zu leisten.

Umso mehr freue ich mich, dass " Peter " seine Popularität einsetzt, und diese großartigen Projekte an sich zieht. Es erfordert auch von ihm viel Empathie und Durchhaltevermögen, viel Zeit und vor allen Dingen viel Herzblut.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den sehr guten Schreibstil, der mit dazu beigetragen hat, dass ich den virtuellen Rundgang auf Gut Dietlhofen in allen Einzelheiten bildlich vor Augen hatte. Nun steht ein möglicher Besuch dieses Juwels ganz oben auf meiner Wunsch-Reiseliste.

Diese Biografie ist die Beste, die ich seit langem gelesen habe. Sie ist lesenswert für Jedermann, egal ob Jung oder Alt, und wie gesagt möchte ich es den Politikern sehr ans Herz legen.

Ich bin nun ein großer Fan von " Peter Maffay " geworden, weniger ein Fan seiner Musik ( aber darum geht es hier auch nicht ), aber ein Fan von dem Menschen " Peter Maffay ".

Ich wünsche " Peter " alles Gute für seinen weiteren Lebensweg, und danke ihm für diesen tiefen Einblick, den er mit uns Lesern geteilt hat. Für mich war es ein Hochgenuss dieses Buch zu lesen, und ganz nebenbei habe ich auch viel gelernt.

Das Buch habe ich mit einem Gänsehaut Gefühl beendet, als ich folgendes Zitat las: " Das Spiel unseres Lebens pfeift ein anderer ab. Wir alle unterliegen ein und demselben Schicksal. Nämlich zu gehen, wenn es so weit ist. "
Hoffentlich lässt dieser Abpfiff noch ganz lange auf sich warten.

In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viele schöne Momente.

Meine Bewertung: Ganz klar 5 Sterne mit Krone !!!

  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2019

Emotionale Geschichte

Dein Herz vergisst nicht
1

Diese Liebesgeschichte ist etwas ganz besonderes. Weder kitschig, noch simpel geschrieben. Allein die 19 Briefe, die Braxton an seine Frau Jemma, die leider nach einem Autounfall ihre Erinnerungen verloren ...

Diese Liebesgeschichte ist etwas ganz besonderes. Weder kitschig, noch simpel geschrieben. Allein die 19 Briefe, die Braxton an seine Frau Jemma, die leider nach einem Autounfall ihre Erinnerungen verloren hat, haben mich emotional sehr berührt. Ich habe Braxton bewundert, mit wie viel Liebe und Einfühlungsvermögen er versucht hat, seiner Frau zu helfen, damit sie sich wieder erinnert. Die Briefe, die von Kindheit bis zur Gegenwart alles Wichtige beinhalteten, und vor allen Dingen das Armband mit den passenden Anhängern, haben Jemma sehr geholfen zu erfahren, wer sie wirklich ist. Auch für Braxton waren diese Briefe wichtig, um mit dem Schmerz des " Vergessens " besser umgehen zu können.
Durch den Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart ist diese Geschichte von Anfang bis Ende sehr lebendig geblieben. Niemals habe ich mich beim Lesen gelangweilt, denn die Spannung blieb bis zu den letzten Seiten erhalten.
Ich mag Liebesromane sehr gerne, die in einem schönen Schreibstil geschrieben sind, und bei denen ich das Ende nicht schon gleich am Anfang erahnen kann. Dieser Liebesroman hat alle Qualitäten, die ich an einem Roman schätze, und ich finde es auch gut, dass auch die Familien und Freunde rund um die beiden " Haupt- Protagonisten " einen großen Part erhalten haben.
Dieses Buch kann ich mit gutem Gewissen Leserinnen, die Liebesromane mögen, empfehlen.. Sie werden bestimmt nicht enttäuscht von dieser Geschichte sein. Ich habe die Lesestunden sehr genossen, und an die Botschaft am Ende der Geschichte werde ich mich noch oft erinnern: " Liebt mit eurem ganzen Herzen, solange ihr die Möglichkeit habt, denn das Leben ist viel zu wertvoll, um es für irgendeine Unsicherheit zu verschwenden."

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 24.12.2018

Die Liebe siegt

Wir zwei auf Wolke sieben
1

Ich habe ein Buch gelesen, welches ein schönes Cover zeigt, einen wunderschönen Titel trägt, und das meine Erwartungen an den Roman erfüllt hat. Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr ...

Ich habe ein Buch gelesen, welches ein schönes Cover zeigt, einen wunderschönen Titel trägt, und das meine Erwartungen an den Roman erfüllt hat. Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten gefühlt.
Ich möchte hier weiter auf den Inhalt nicht eingehen, denn der Klappentext fasst die Handlung treffend zusammen, und den Lese-Interessierten soll ja auch die Spannung bleiben.
Durch die angenehme Schreibweise und die genauen Beschreibungen der einzelnen Protagonisten fühlte ich mich sofort mitgenommen in das turbulente Leben der Lea, deren Handlungen und Ansichten ich anfangs als sehr naiv empfunden habe. Immer dabei war eine wohldosierte Spannung, und der Humor kam auch nicht zu kurz.
In einigen Passagen ist die Handlung etwas in die Länge gezogen, dieses empfand ich aber nicht als störend. Im Gegenteil, es ist manchmal auch schön, wenn die eigenen Gedanken und Vermutungen Raum bekommen, und erst einige Seiten später bestätigt, oder widerlegt werden.
Ich kann diesen Roman Leserinnen empfehlen, die sich durch einen Liebesroman gut unterhalten lassen möchten, auch wenn darin das Thema Sex eine untergeordnete Rolle spielt, bzw. die intimen Momente nicht in allen Einzelheiten beschrieben werden.

Fazit: Freundschaft, Beruf und Liebe ist die Geschichte
von
Wir zwei auf Wolke sieben

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Figuren
Veröffentlicht am 24.03.2020

Tage voller Angst

Das wirkliche Leben
0

Dieser Roman hat mich so stark berührt, dass mir beim Lesen der Atem stockte. Das Thema ist beängstigend grausam, aber der Schreibstil, der rein gar nichts beschönigt ist aufrüttelnd schön. ...

Dieser Roman hat mich so stark berührt, dass mir beim Lesen der Atem stockte. Das Thema ist beängstigend grausam, aber der Schreibstil, der rein gar nichts beschönigt ist aufrüttelnd schön.

Es ist ein Roman, der so, oder so ähnlich grausam, in der Realität stattfinden könnte. Diese Gedanken hatte ich im Kopf, denn schon oft wurde in den Medien von solchen Verhältnissen in Familien berichtet.

Diese Geschichte rüttelt jede Leserin und jeden Leser auf, hinzuschauen wenn etwas Verdächtiges zu beobachten ist. Durch Aufmerksamkeit, die aber keinesfalls als Neugier missverstanden werden sollte, kann man zur Entdeckung von häuslicher Gewalt beitragen, und wichtige Hinweise den Behörden geben.

In dieser Geschichte hatte ich große Angst um Mutter und Tochter, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. War eine Szene überstanden konnte ich sicher sein, dass Weitere folgen werden. Dabei konnten meine Spekulationen die Tragweite der Taten keinesfalls erahnen. Unvorstellbar was immer wieder geschah. Trotzdem ist es wichtig diese Schilderungen nicht zu überblättern. Auch wenn Tränen fließen, und diese Geschichte " nur " ein Roman ist, so ist das vor Augen führen solcher Familiengeschichten sehr wichtig. Ja, es gibt sie auch in der Realität ! Traurig, aber auch glücklich hat mich dieser Roman zurückgelassen, und jeder der diese Geschichte liest wird vermutlich genauso empfinden.

Ich vergebe diesem anspruchsvollen und bewegenden Roman selbstverständlich 5 Sterne !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2020

Tschüss Steinwüste-- Hallo grüne Oase

Der Kies muss weg
0

https://www.lovelybooks.de/autor/Tjards-Wendebourg/Der-Kies-muss-weg-2372018109-w/rezension/2481267804/https://www.lovelybooks.de/autor/Tjards-Wendebourg/Der-Kies-muss-weg-2372018109-w/rezension/2481267804/