Cover-Bild Hier und Jetzt
(32)
  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 31.01.2020
  • ISBN: 9783431050042
Peter Maffay

Hier und Jetzt

Mein Bild von einer besseren Zukunft
Immer mehr Menschen klagen über soziale Kälte, Stress am Arbeitsplatz und die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. Peter Maffay hat einen Ort geschaffen, der frei ist von Hektik und Leistungsdruck: seinen Biohof Dietlhofen. Verbunden mit sehr persönlichen Einblicken in sein Leben erzählt er, wie er auf dem Gut Gemüse und Kräuter anbaut. Wie erfüllend es ist, den Hof zu einer Begegnungsstätte zu machen. Und wie ein neues Verständnis von Natur und Schöpfung uns Sinn und Orientierung geben kann.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.01.2020

Klare Kaufempfehlung für ein sehr persönliches Buch mit vielen Infos – kurzweilig, aktuell, mitreißend, authentisch

6

Zunächst einmal: ich durfte das Buch im Rahmen einer Schnell-Leserunde lesen und bedanke mich bei dem Verlag für die Bereitstellung. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keinesfalls.

Das Buch selbst ...

Zunächst einmal: ich durfte das Buch im Rahmen einer Schnell-Leserunde lesen und bedanke mich bei dem Verlag für die Bereitstellung. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keinesfalls.

Das Buch selbst ist ein Hardcover mit einem Schutzumschlag. Was die Verarbeitung, den Druck und die Photos angeht, so sind diese stimmig und wertig. Gerade die Photos ergänzen das Gelesene, so dass man sich ein Bild davon machen kann, ob die Vorstellung des Lesers auch mit der Realität übereinstimmt… Über diese Photos habe ich mich sehr gefreut, sind sie für mich doch das Tüpfelchen auf dem i, die das ganze erst so richtig abrunden.

Ich selbst habe zunächst das Buch komplett gelesen und erst dann die Fotos betrachtet. Aber das handhabt ja jeder anders. Für mich war es so aber sinnvoller, da ich nicht schon vorgreifen wollte. Im Nachhinein die (zumindest für mich) richtige Lösung, weil bestimmte Zitate die unter den Fotos sind, auch schon im Text vorkamen.

Nun aber zum Buch. Ich stelle mal die These auf, dass fast jeder Peter Maffay kennt und ihm in irgendeiner Art und Weise auch schon „begegnet“ ist, sei es durch seine Musik oder seine Engagements. Auch ich habe schon CDs von ihm in meiner Musiksammlung, unter anderem auch sämtliche Tabalugas, die mich und später auch unsere Kinder durch ihre lustigen aber auch tiefsinnigen Lieder und Texte beeinflussten. Bin ich deshalb ein großer Fan? Hmmm… ich würde mal nicht sagen, denn ich finde (und fand) den Menschen Maffay sehr viel interessanter als nur seine Musik.

Insofern interessierte es mich durchaus brennend, „Hier und jetzt - Mein Bild von einer besseren Zukunft“ zu lesen.

Peter Maffay, der in Zusammenarbeit mit Gaby Allendorf dieses Buch geschrieben hat schreibt leicht verständlich und in klaren Worten. Er lässt uns an seinem Leben teilhaben.

Und ich muss gestehen: meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht, sondern sogar noch übertroffen. Wir lesen hier sehr persönliche Erlebnisse, Erfahrungen aber auch Ansichten vom Menschen Peter Maffay. Er stellt uns hier den Biohof Hofgut Dietlhofen vor. Er berichtet von seinen Stiftungen und der Arbeit, die damit einhergeht. Er zeigt auf, dass das, was geschafft wurde nur deshalb geschafft werden konnte, weil es sehr viel Unterstützung gab. Es gibt keinesfalls den Eindruck der Überheblichkeit (zugegeben, das traue ich ihm auch gar nicht zu), sondern er macht deutlich, dass es wichtig ist, die richtigen Mitstreiter zu haben. Es gab viele Momente, die ich besonders fand. Und auch diese Szene mit dem roten Feuerwehrauto hat mich sehr berührt (Neugierig? Dann einfach mal lesen)….

Das Buch ist sehr kurzweilig und informativ. Es liefert auch so manche geschichtliche oder auch wissenschaftliche Information und Hintergrundwissen und bleibt – unter anderem auch deshalb – nicht eindimensional, sondern reißt einen durchaus mit. Vielleicht auch gerade WEIL es nicht an der Oberfläche verbleibt, sondern auch durchaus in die Tiefe geht.

Man stellt schon recht schnell fest, dass Peter Maffay ein sehr breites Wissensspektrum hat und auch vielseitig interessiert ist. Dass er diese Erfahrungen mit dem Leser teilt, finde ich toll. Er zeigt Wege auf, jedoch gibt es keinen erhobenen Zeigefinger. Er stellt Dinge klar – und zeigt zugleich, dass in den Niederlagen die Chance liegt, über sich selbst hinauszuwachsen und damit langfristige wichtige Entwicklungsschritte zu gehen.

Gerade in der jetzigen Zeit ist es sehr wichtig, den richtigen Weg einzuschlagen. Wie man diesen gehen mag, bleibt jedem selbst überlassen. Dennoch – oder gerade deshalb - bringt das Buch einen zum Nachdenken, und ich bin der festen Überzeugung, wenn dieses Buch den anderen Lesern ebenso viel Freude bereitet wie mir und wir in unserem Umfeld etwas ändern, dann ist genau das eingetreten, was Peter Maffay mit dem Schreiben des Buches bezwecken wollte.

Insofern eine ganz klare Leseempfehlung an alle – nicht nur Fans.

… Und vielleicht liest ja auch der ein oder andere Entscheidungsträger dieses Buch – und ändert dann Sachen im größeren Stil. Wünschenswert wäre es….. für uns alle, für unsere Kinder und unsere Zukunft.

  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 27.01.2020

meine hohen Erwartung wurden weit übertroffen

3

Das Cover hätte besser nicht sein können, denn die Farbgebung und die Abbildungen machen neugierig und sind äußerst stimmig mit dem Inhalt. Hier passen alle Details zusammen.
Ich bin eine Leserin, die, ...

Das Cover hätte besser nicht sein können, denn die Farbgebung und die Abbildungen machen neugierig und sind äußerst stimmig mit dem Inhalt. Hier passen alle Details zusammen.
Ich bin eine Leserin, die, wenn Fotos bei Büchern enthalten sind, diese zuallererst anguckt, weil ich da so neugierig bin und der Eindruck beim Anschauen mich durch´s komplette Buch begleitet. Genauso habe ich es auch hier gemacht und wurde nur umso neugieriger auf den weiteren Inhalt. Die Bilder habe ich mir immer und immer wieder während des Lesens angeguckt.
Der Schreibstil ist super eingängig und lässt sich flüssig lesen. Ich konnte das Buch nicht mehr beiseitelegen und war von Beginn bis Ende total geflasht.
Ich hatte ja schon hohe Erwartungen, weil ich bereits vor vielen vielen Jahren ein Tabaluga-Konzert besucht habe und dadurch von Peter Maffay ohnehin ein gutes Bild vor Augen hatte. Diese Erwartungen wurden noch weit übertroffen, denn hier "menschelt" es einfach. Die angesprochenen Themen sind brisant und werden eindringlich und nachvollziehbar dargestellt und erläutert. Ich dachte mir immer mal wieder: "man lernt nie aus"....und das so gut verpackt. Klasse gemeistert.

Der Humor, den Peter Maffay an den Tag legt, ist genau meiner. Da war schmunzeln immer mal wieder angesagt.

Mein Fazit: meine hohen Erwartung wurden weit übertroffen

  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 31.01.2020

Peter Maffay, der rockende, philosophische Landwirt mit großem Herz

2

„Hier und Jetzt“ ist mehr als Peter Maffays Biographie – es ist vielmehr seine Auseinandersetzung mit unserer heutigen Zeit und ihren Herausforderungen: „Es geht um Themen wie umwelt- und Naturschutz, ...

„Hier und Jetzt“ ist mehr als Peter Maffays Biographie – es ist vielmehr seine Auseinandersetzung mit unserer heutigen Zeit und ihren Herausforderungen: „Es geht um Themen wie umwelt- und Naturschutz, gesunde Ernährung, Glaube und Spiritualität, Familie, Erziehung und Bildung, Formen des friedlichen Zusammenlebens, verbindliche Werte im Umgang miteinander, um Respekt und gleiche Augenhöhe und vieles mehr…“ (S.42). Peter Maffay lebt seine Version dieses Lebenskonzepts auf dem Biobauernhof Gut Dietlhofen aus. Dies ist ein Begegnungs-, Erholungs- und Erlebnisort für Menschen jeglicher Herkunft und sozialer Schicht, auf dem naturnahe Landwirtschaft und gesunde Ernährung genauso gelebt wird wie zwischenmenschliches Miteinander, Tierschutz und Kinderhilfe.

Durch bildhafte Beschreibungen bringt er dem Leser diesen Hof als wunderbaren Ruhepol näher, das Gut war teilweise so anschaulich beschrieben, dass ich Einzelheiten des Hofes direkt vor mir gesehen und in einigen, detailliert beschriebenen Passagen die Ruhe und Friedlichkeit gespürt habe, von der Maffay schwärmt. Der Schreibstil des Buches ist somit absolut nachvollziehbar und gelungen.

Unterstützt wird dies durch die Aufmachung des Buches: Nicht nur das Cover wirkt hochwertig, auch über zahlreiche Fotographien im Mittelteil habe ich mich sehr gefreut, unterstützen sie das Gelesene und tragen auch visuell dazu bei, Maffays Gefühl von der Harmonie des Hofes in Dietlhofen genauso nachzuvollziehen wie einen Einblick in seine karitativen Werke in Rumänien und Mallorca zu bekommen. Anfangs empfand ich das Coverbild als befremdlich, wie viele andere auch ist mir Peter Maffay eher als Rocker in Lederjacke auf dem Motorrad bekannt gewesen. Nach dem Lesen des Buches habe ich meine Meinung aber grundlegend geändert: Kein anderes Motiv hätte Maffays Wertvorstellungen und Lebenseinstellung treffender darstellen können. Schön, dass das Buch dies bewirken konnte.

Für mich war Peter Maffay bisher nur ein Musiker und Idol einer älteren Generation, durch „Hier und Jetzt“ habe ich nun auch das Gefühl, ihn als Menschen kennengelernt zu haben – und zwar als einen sehr reflektierten, visionären und außerordentlich sympathischen Menschen. Er ist ein Freigeist und stellt begeistert seine kreativen Ideen einer nachhaltigen Zukunft für kommende Generationen vor, er legt bei allem was er tut großen Wert auf die Sinnhaftigkeit, präsentiert sich als toleranter Menschen- und vor allem Kinderfreund und überrascht mit tiefgründigen, fast schon philosophischen Gedanken.

Auch teilt er mit dem Leser seine eigene, persönliche Geschichte: Seinen kulturellen und familiären Hintergrund und bewegend-traurige Kindheitserlebnisse, die ihn zu dem gemacht haben, der er heute ist. Das hat mir sehr geholfen zu verstehen, warum er so denkt und handelt, wie er es im Buch darstellt. Deutlich wird, mit wie viel Herzblut und Engagement Maffay seine karitative Arbeit vorantreibt. Vor allem im Kinderschutz, aber auch im landwirtschaftlichen Bereich ist er mit seiner Stiftung wahnsinnig aktiv. Das Buch zeugt von sehr großem, ehrlich gemeintem Engagement, was ich sehr bewundere und mit großem Respekt betrachte. Des Weiteren legt er nicht nur seine persönliche Sichtweise dar, sondern belegt diese an vielen Stellen auch mit Fakten, beispielsweise Studien und Zahlen zum Wasserverbrauch und Verschmutzungsgrad unseres Trinkwassers. Auch scheut er sich nicht vor polarisierenden Themen und nimmt kein Blatt vor den Mund, auch seine politischen Ansichten – beispielsweise zur Flüchtlingskrise – begründend darzulegen.

Positiv aufgefallen ist mir auch, dass er sich selbst nicht zu wichtig nimmt: So lässt er an einigen Stellen einen selbstironischen Humor spüren (z.B. hinsichtlich seiner Körpergröße) und schreibt auf sehr wertschätzende Art und Weise über die Menschen, die ihm geholfen haben seine Visionen zu verwirklichen. Ich finde sehr schön, dass diesen wichtigen Personen im Hintergrund viel Raum und Würdigung im Buch zuteilwird – sie haben diese mehr als verdient.

Mein Fazit:
„Hier und Jetzt“ zeigt das optimistische Zukunftsbild eines sehr engagierten, reflektierten Denkers, der kein Blatt vor den Mund nimmt und offen seine Meinung, Vision und Wünsche äußert. Mir hat das Buch den Peter Maffay hinter dem Musiker näher gebracht und einen wunderbaren Menschen mit interessanten Ansichten, Visionen und vor allem einem großen Herz aufgezeigt. Ein tolles Buch für alle Fans von Peter Maffay und solche wie mich, die es durch das Buch werden.

  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 27.01.2020

Meisterhaftes Lebenswerk

2

Nachdem ich das Ende des Buches erreicht hatte, musste ich erst einmal tief durchatmen, denn ich bin zutiefst beeindruckt und berührt über die Offenheit und die Ansichten von Peter Maffay.

Nie hätte ich ...

Nachdem ich das Ende des Buches erreicht hatte, musste ich erst einmal tief durchatmen, denn ich bin zutiefst beeindruckt und berührt über die Offenheit und die Ansichten von Peter Maffay.

Nie hätte ich erwartet, dass dieser Künstler seinen Lebensweg und sein Lebenswerk so lückenlos seiner Leserschaft präsentiert. Daher möchte ich an dieser Stelle meinen allerherzlichsten Dank "Peter Maffay" zollen, dessen Ansichten ich zu Hundertprozent teile.
Da ich vor dem Lesen dieser Biografie von dem Musiker " Peter " nur wenige Lieder kannte, hatte mich der Mensch hinter der Musik nicht weiter interessiert. Dies war ein Versäumnis, denn dieses Buch hat gezeigt, welch ein großartiger Mensch "Peter Maffay" ist.

In dem Buch lernt man die vielen karitativen Tätigkeiten von ihm kennen. Wir werden mitgenommen zu den unterschiedlichsten Stationen seines Lebens, wir lernen Gut Dietlhofen in allen Einzelheiten kennen, und er äußert sich offen und ehrlich zu vielen Themen des Lebens.

Was ich sehr schätze ist die Tatsache, dass er nicht nur Mängel in unserer Gesellschaft aufzeigt, sondern auch gleichzeitig Vorschläge zur Verbesserung benennt. Unter anderem greift er Themen auf wie: " Kirche, Glaube, Ökologische Landwirtschaft, und Politik. " Bei seinen Ansichten und Verbesserungsvorschlägen bin ich voll und ganz bei ihm. Ich lege auch dem ein oder anderen Politiker das Buch ans Herz, vielleicht würde es manchem " Besserwisser " auf die Sprünge helfen. Dennoch glaube ich, das " Peter " mit diesem Buch die wirklich interessierten Menschen erreicht.

Zu seinem Gut Dietlhofen , und sämtlichen anderen karitativen Projekten kann ich einfach nur sagen: " Großartig und Nachahmenswert !" Wenn ich die Möglichkeit hätte so viel Gutes auf die Beine zu stellen, wäre ich sofort dabei, aber leider habe ich diese Möglichkeiten nicht. Ich versuche aber im " Kleinen " meinen Part für das Gemeinwohl zu leisten.

Umso mehr freue ich mich, dass " Peter " seine Popularität einsetzt, und diese großartigen Projekte an sich zieht. Es erfordert auch von ihm viel Empathie und Durchhaltevermögen, viel Zeit und vor allen Dingen viel Herzblut.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich den sehr guten Schreibstil, der mit dazu beigetragen hat, dass ich den virtuellen Rundgang auf Gut Dietlhofen in allen Einzelheiten bildlich vor Augen hatte. Nun steht ein möglicher Besuch dieses Juwels ganz oben auf meiner Wunsch-Reiseliste.

Diese Biografie ist die Beste, die ich seit langem gelesen habe. Sie ist lesenswert für Jedermann, egal ob Jung oder Alt, und wie gesagt möchte ich es den Politikern sehr ans Herz legen.

Ich bin nun ein großer Fan von " Peter Maffay " geworden, weniger ein Fan seiner Musik ( aber darum geht es hier auch nicht ), aber ein Fan von dem Menschen " Peter Maffay ".

Ich wünsche " Peter " alles Gute für seinen weiteren Lebensweg, und danke ihm für diesen tiefen Einblick, den er mit uns Lesern geteilt hat. Für mich war es ein Hochgenuss dieses Buch zu lesen, und ganz nebenbei habe ich auch viel gelernt.

Das Buch habe ich mit einem Gänsehaut Gefühl beendet, als ich folgendes Zitat las: " Das Spiel unseres Lebens pfeift ein anderer ab. Wir alle unterliegen ein und demselben Schicksal. Nämlich zu gehen, wenn es so weit ist. "
Hoffentlich lässt dieser Abpfiff noch ganz lange auf sich warten.

In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viele schöne Momente.

Meine Bewertung: Ganz klar 5 Sterne mit Krone !!!

  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Nun schreibt er nicht nur Lieder - sondern auch noch ein tolles Buch

1

Danke Peter - für dieses wundervolle Buch.
Über Dinge die uns eigentlich allen selbstverständlich sein sollten und die Einblicke in Deine Welt.
Auch sollte das Buch viele Menschen ansprechen und vielleicht ...

Danke Peter - für dieses wundervolle Buch.
Über Dinge die uns eigentlich allen selbstverständlich sein sollten und die Einblicke in Deine Welt.
Auch sollte das Buch viele Menschen ansprechen und vielleicht auch einige zum Nachdenken anregen. Wir können nicht alle ein“ Dietlhofen“ betreiben, aber doch sollten wir versuchen so viel davon mit in unserem Alltag zu nehmen und verantwortungsvoll zu leben.
Wir selber essen Fleisch und sind uns auch bewusst, dass die Tiere dafür nicht tot gestreichelt werden. Sondern für unseren Konsum sterben müssen. Aber es muss kein haltbargemachtes Hack mit Gasen aus dem Discounter sein damit es sich länger hält – sondern dann lieber weniger und dafür aus „vermeintlich“ besserer Haltung. Nicht jeder kennt sein Stück Fleisch beim Namen (manche Menschen wollen das auch gar nicht, denn dann würden sie es nicht mehr essen wollen).
Aber es gibt nichts Krankeres, wie Peter es auch beschreibt oder wie es ja auch schon Reinhard Mey in seinem Lied "Erbarme Dich" https://www.youtube.com/watch?v=a7MP7vzePy0&list=OLAK5uyl-PudlARrKhVEiCbbDoXHjyZXrvT2myM&index=11 besungen hat, als Schlachttiere durch die halbe Welt zu fahren für Subventionen…. aber solange keiner dafür aufsteht, oder kaum Leute dazu was sagen und damit gutes Geld verdient werden kann, wird sich das nicht ändern. Wie in vielen Lebensbereichen ist der eigene Profit oft das einzige was zählt.
Ich bin wirklich positiv von dem Buch überrascht und dankbar, dass ich das Glück hatte es bei einer Leseprobe erlesen zu dürfen.
Auch wenn ich eigentlich dachte ich hätte Muße in der Zeit, war ich zur Lesezeit voll im Stress, aber das Buch hat mich entführt aus dem Stress und mich mitgenommen durch Dietlhofen und Peters Welt und Weltanschauung.
Danke auch für die tollen Bilder die Peter und der Luebbe Verlag für die Leser bereithält.
Und ich bin mir sicher, es wäre ein Buch, was ich sonst wohl eher nicht in der ersten Beuterunde in einem Buchladen ergriffen hätte, auch wenn ich gerne mal eine Biographie oder so lese.
Ich hätte es eher unter dem FFF Hype abgetan (der mich eher nervt) und es nicht weiter beachtet und hätte diesem tollen Buch damit Unrecht getan und mich um viel Lesefreude gebracht.

Als jemand der Ü50 ist kann man getrost sagen, das man mit Ihm groß geworden ist, von seinen ersten Schritten in der Hitparade über 7 Brücken und Tabaluga und auch wenn man kein Peter Fan ist, ist er einem ein Begriff.
Was ich zum Abschluss noch loswerden will, ich hatte ja das Glück das Buch als Hardcover lesen zu dürfen und ganz oft hatte ich beim Lesen trotzdem die bekannte Peterstimme im Ohr, als ob ich es als Hörbuch gehört hätte.

Danke nochmals Peter und ich hoffe das viele Menschen es lesen werden und jeder im kleinen anfängt umzudenken wenn er es noch nicht getan hat wie und wo er vielleicht nachhaltiger Leben kann.

  • Cover
  • Thema
  • Erzählstil