Profilbild von AlinaAlerion

AlinaAlerion

Lesejury-Mitglied
offline

AlinaAlerion ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AlinaAlerion über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2020

Jenny Blackhurst meets Desperate Housewives

Das Gift deiner Lügen
0

Ich habe mir das Buch gekauft, weil mich sowohl das Cover als auch der Klappentext wahnsinnig angesprochen haben.

Als ich die ersten Seiten gelesen hatte, wollte ich das Buch an sich nicht mehr weglegen. ...

Ich habe mir das Buch gekauft, weil mich sowohl das Cover als auch der Klappentext wahnsinnig angesprochen haben.

Als ich die ersten Seiten gelesen hatte, wollte ich das Buch an sich nicht mehr weglegen. Der Schreibstil von Jenny Blackhurst ist angenehm und leicht zu lesen.

Die Charaktere des Buches finde ich größtenteils gut gelungen. Der junge Polizist überzeugt mich wirklich und ich finde, dass die Rückblicke seines Vorgesetzten super verdeutlichen, wie die beiden Fälle doch miteinander verknüpft sind.
Von den Sechs aus Severn Oaks war ich allerdings immer wieder ziemlich verwirrt. Anfangs gab es Sticheleien unter ihnen und ich dachte zuerst, dass sie sich nicht mögen, was sich im Laufe des Buchs aber schnell verändert hat. Manchmal hat mir ein wenig der Überblick gefehlt, wer mit wem verheiratet war und mit wem eine Affäre haben könnte. Vielleicht wäre hier eine kleine Illustration der Straße hilfreich gewesen!

An manchen Stellen war es ein wenig zu vorhersehbar, was passiert war, aber das Ende des Buchs und vor allem Mary-Beths Erklärungen haben mich dann wiederum doch ziemlich schockiert.

Alles in allem habe ich stark das Gefühl gehabt, dass das Buch das Potenzial hätte, eine eigene Staffel von Desperate Housewives zu werden. Gerade deswegen habe ich das Buch wahrscheinlich auch so geliebt und verschlungen.
Ein super Buch, wenn man Intrigen und giftige Nachbarn liebt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Escape if you can!

Raum der Angst
0

Ich konnte dem Buch nicht entfliehen!
Es hatte unterschiedliche Handlungsstränge, die sich am Ende alle getroffen haben und beinahe alle Fragen geklärt haben, die sich während des Lesens gestellt haben.

Der ...

Ich konnte dem Buch nicht entfliehen!
Es hatte unterschiedliche Handlungsstränge, die sich am Ende alle getroffen haben und beinahe alle Fragen geklärt haben, die sich während des Lesens gestellt haben.

Der Escape Room Charakter bietet wahnsinnig viele Chancen, Thriller in eine neue Richtung zu lenken und ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Teil!

Hannahs Charakter hat sich durch das Buch durch super entwickelt. Auch wenn sie am Anfang nicht wusste, wieso sie in dem Experiment war, hat sie sich schnell eingefügt und langsam aber sicher alle auf ihre Seite gezogen. Ich hoffe, dass sie im nächsten Teil auch noch so charakterstark ist!

Der halbe Punkt Abzug ergibt sich, weil ich finde, dass die Auflösung viel zu früh kommt. Ab da war das Buch total vorhersehbar, aber immer noch gut. Wir haben es offiziell innerhalb von 5 Tagen gelesen, aber ich habe insgesamt nur 3 gebraucht, weil ich es nicht weglegen konnte und wollte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2020

Auftakt einer Gemüter-freundlichen Thriller-Reihe

Jigsaw Man - Im Zeichen des Killers
0

Meiner Meinung nach ist es ein tolles Buch, um in das Genre einzusteigen!

Ich finde das Cover wirklich schön gemacht, auch das leichte 3D-Relief ist einfach super!
Nadine Matheson schreibt auch sehr ...

Meiner Meinung nach ist es ein tolles Buch, um in das Genre einzusteigen!

Ich finde das Cover wirklich schön gemacht, auch das leichte 3D-Relief ist einfach super!
Nadine Matheson schreibt auch sehr flüssig und angenehm, also man kommt super in das Buch rein.

An manchen Stellen war es ein bisschen vorhersehbar, was passieren wird und eigentlich war auch schnell klar, wer im Hintergrund mit die Fäden zieht. Trotzdem wollte ich das Buch absolut nicht aus der Hand legen! Nadine hat damit einen wirklich tollen ersten Roman geschrieben und die Charaktere haben mich die ganze Woche über gefesselt. In jeder (nicht ganz so) freien Minute, habe ich Kapitel für Kapitel gelesen und mit Detective Inspector Anjelica Henley mitgefiebert.

Ihr Charakter hat mich in manchen Punkten nur nicht sonderlich überzeugt, weil sie anfangs sehr voreingenommen gewirkt hat und ziemlich kompromisslos ihr Leben lebt. Diese Charakterstärke bringt sie immer wieder in schlechte Lagen, aber zum Glück hat sie ihren Azubi dabei.

Alles in allem ist es wirklich toll, wie die Geschichte sich aufbaut. Wenn jemand also mal einen Thriller sucht, mit dem er in das Genre einsteigen kann, dann nur zu!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Kann es wirklich Liebe sein? Scheinbar ja!

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
1

Mein Gesamteindruck vom Buch ist wirklich gut! 4/5 gebe ich da gerne her.

Ich finde das Cover zwar zu vollgestopft, aber man soll ja nie nach dem Äußeren urteilen.

Die Geschichte handelt von Liv, die ...

Mein Gesamteindruck vom Buch ist wirklich gut! 4/5 gebe ich da gerne her.

Ich finde das Cover zwar zu vollgestopft, aber man soll ja nie nach dem Äußeren urteilen.

Die Geschichte handelt von Liv, die ihren Vater in den USA suchen möchte und dabei Aaron kennenlernt und sich in ihn verliebt. Jede Liebesgeschichte braucht ihre Aufs und Abs und davon hat die Geschichte genug! Es ist wahnsinnig spannend geschrieben und umschrieben, was Liv für gute und schlechte Begegnungen hat und welche Rolle Aaron dabei spielt.

Für den Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe ist es wirklich toll und ich war auch auf die rivalisierenden Rassen nicht vorbereitet.

Der Punkt Abzug ergibt sich daraus, dass ich mit Liv nicht sonderlich warm geworden bin. In manchen Momenten ist sie die toughe junge Frau, die alleine in die USA reist und im nächsten Moment ist sie ein naives Mädchen, das zu schnell vertraut.
Aaron und Rachel sind sehr authentisch und die Charakterentwicklung der beiden finde ich wunderbar gelungen.
Das Ende kommt allerdings ein wenig zu abrupt und plötzlich ist es vorbei.

Alles in allem ein gelungenes Buch und ich freue mich schon auf Band 2 über Ethan!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie