Profilbild von AnnKathrin04

AnnKathrin04

Lesejury Profi
offline

AnnKathrin04 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AnnKathrin04 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2021

Ich würde am liebsten noch mehr Sterne vergeben!

Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)
0

Harry Potter und der Feuerkelch - JK Rowling
⭐️Rezension⭐️
____
📌Den Inhalt bitte bei Bedarf selbst recherchieren.
___
Meine Meinung

Ich ärgere mich gerade, dass ich nur fünf Sterne vergeben kann, ...

Harry Potter und der Feuerkelch - JK Rowling
⭐️Rezension⭐️
____
📌Den Inhalt bitte bei Bedarf selbst recherchieren.
___
Meine Meinung

Ich ärgere mich gerade, dass ich nur fünf Sterne vergeben kann, weil ich sehr gerne noch viel mehr vergeben würde! Ich dachte, die Vorgänger seien schon perfekt gewesen, doch dieses Buch übertrifft diese um Längen!
Direkt zu Anfang wurde mir bei diesem vierten Band vermittelt, dass es nun noch viel spannender und „brutaler“ wird. Es beginnt schon direkt mit aufregenden Ereignissen, die sich im Laufe der Geschichte häufen. Das hat mir sehr gut gefallen, weil es somit eine Steigerung zu den ersten Bänden gibt. Die Bände eins bis drei waren für mich auf recht gleichem Niveau, sehr kindgerecht und märchenhaft erzählt. Band vier hingegen ist weniger märchenhaft, sondern eher spannend, nervenaufreibend und wirklich detailliert im Gegensatz zu den Vorgängern. Die aufregenden Situationen häufen sich hier reihenweise an, sodass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Ständig passiert etwas Neues und auch die neuen Charaktere, die hier auf den Leser zukommen, sind mal wieder grandios gewählt und beschrieben!
Was mich am meisten überrascht hat, ist die Tatsache, dass mir Hermine hier wirklich sympathisch geworden ist. Wie sie sich für die Hauselfen einsetzt und wie schlecht es ihr geht, als Ron und Harry zerstritten sind, hat mir gezeigt, wie sensibel, empathisch und gerechtigkeits-fanatisch sie ist und darin habe ich mich selbst oft wiedererkannt. In diesem Band ist sie tatsächlich zu einem meiner liebsten Charaktere geworden.
Wen ich ebenso beeindruckend und herausragend fand, war Professor Moody, der für mich in seiner gesamten Art total erfrischend war.
Am besten in diesem Band hat mir das trimagische Turnier gefallen. Ich fand es gut, dass sich dieses über das gesamte Buch erstreckt und nicht nur in einem kurzen Abschnitt erwähnt wird.
____
Allgemein kann ich nur sagen, dass alle, die von den Vorgängern angetan waren, hier definitiv noch eines draufgesetzt bekommen! Hier herrscht Spannung der anderen Art und ich freue mich nun umso mehr auf den fünften Band!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Wenn Dein „Smart Home“ Dein Leben ruiniert...

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

⭐️Rezension⭐️
Titel : Die App
Autor : Arno Strobel
_____
📌 Den Inhalt bitte bei Bedarf selbst recherchieren.
_____
Meine Meinung

~Cover~
Das Cover hätte man nicht besser treffen können! Es sieht ...

⭐️Rezension⭐️
Titel : Die App
Autor : Arno Strobel
_____
📌 Den Inhalt bitte bei Bedarf selbst recherchieren.
_____
Meine Meinung

~Cover~
Das Cover hätte man nicht besser treffen können! Es sieht aus wie ein Smartphone, was in Bezug zur Handlung einen tollen Zusammenhang bildet, und die Farben passen super zusammen.
Ein wahrer Blickfang für‘s Bücherregal!

~Schreibstil~
Der Schreibstil ist sehr leicht und verständlich. Die kurzen Kapitel ermöglichen ein schnelles Weiterlesen und enden so spannend, dass das Weglegen des Buches sehr schwer ist. Vom Prolog an konnte mich Herr Strobel an diese Geschichte binden.

~Handlung~
Ich bin angenehm überrascht, dass die Geschichte wirklich extrem spannend ist!
Direkt der Prolog hat mir Gänsehaut beschert. So beginnt der perfekte Start eines Psychothrillers!
Zu Beginn werden die Charaktere gut beschrieben, besonders was die Beziehung zwischen dem Protagonisten Hendrik und seiner Verlobten Linda angeht. Auch die anderen Personen, von denen noch einige dazu kommen, werden ausreichend beschrieben, sodass ich sie alle gut auseinanderhalten und mir bildlich vorstellen konnte.
Was ich sehr positiv finde ist, dass die Geschichte aus verschiedenen Situationen beschrieben wird. Einmal geht es um Hendrik und um die Suche nach seiner vermissten Verlobten. Dann geht es noch um verschiedene Personen, die allesamt in einem Raum aufwachen, von dem sie nicht wissen, wo sich dieser befindet und wie sie dort hineingelangt sind.
Beide Perspektiven sind super spannend beschrieben und es fiel mir total schwer, das Buch aus der Hand zu legen! Das hat letztlich dazu geführt, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden beendet habe.
Es gibt zahlreiche unerwartete Ereignisse, die das Lesen für mich wirklich spannend gestaltet haben. Es hat Spaß gemacht, mitzurätseln was es mit der gesamten Geschichte auf sich hat, wer letztlich der Täter sein könnte und was die Charaktere damit zu tun haben.
Mit meiner Vorahnung, was das Ende betrifft, lag ich sogar zur Hälfte richtig.
Auch, was den geheimnisvollen Marvin betrifft, war ich von Anfang an auf der richtigen Spur.
Dass das Ende somit für mich nicht unerwartet war, stört mich überhaupt nicht.
Das Buch hat mich super unterhalten!

~Was habe ich für mich aus dem Buch mitgenommen?~
📌Ich habe noch nie ein gutes Gefühl bei Smart Home Systemen gehabt und diese Meinung wird sich nach dieser Geschichte wahrscheinlich auch nicht mehr ändern!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Der Beginn von Sirius Black...

Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Harry Potter 3)
0

Harry Potter und der Gefangene von Askaban - JK Rowling ( Band 3 )
_________
⭐️Meine Rezension ohne Spoiler!⭐️
________
Den Inhalt der Geschichte bitte bei Bedarf selbst recherchieren.
_________
Meine ...

Harry Potter und der Gefangene von Askaban - JK Rowling ( Band 3 )
_________
⭐️Meine Rezension ohne Spoiler!⭐️
________
Den Inhalt der Geschichte bitte bei Bedarf selbst recherchieren.
_________
Meine Meinung :
~ Cover ~
Das neue Cover gefällt mir viel besser als das ältere, weil es einfach mehr ins Auge sticht. Es sieht durch die hellen Farben sehr modern aus, die Schriftart ist schön und die Bilder darauf passen gut zur Handlung.

~ Schreibstil ~
JK Rowling hat einen so angenehmen, kindgerechten und verständlichen Schreibstil, dass ich gar nicht anders konnte, als direkt darin zu versinken. Dadurch, dass sie anfangs und auch in der weiteren Handlung ältere Szenarien aus den vorherigen Bänden aufgreift, ist es leicht, in die gesamte Geschichte hineinzukommen, auch wenn man vielleicht schon länger nichts mehr darüber gelesen hat. Sie schreibt wirklich märchenhaft und durch ihre Wortwahl fühle ich mich oftmals in alte Zeiten zurückversetzt.
Der Schreibstil der Autorin ist perfekt für Leser ab dem Jugendalter.

~ Charaktere ~
Natürlich geht es wieder hauptsächlich um unseren Protagonisten Harry Potter, der von seinen Schulkameraden und Freunden Ron und Hermine begleitet wird. Mit Hermine werde ich einfach nicht warm, was vielleicht an ihrer Art liegen mag, die ich absolut nicht mag. Ron und seine Brüder hingegen sind mir allesamt total sympathisch und bringen viel Humor in die Geschichte.
Besonders Hagrid, der Wildhüter, hat es mir von Band 1 an angetan. Ich mag seine liebevolle und auch leicht verpeilte Art sehr gern!
Aber auch zahlreiche neue Charaktere kommen hier auf den Leser zu, dazu zählen beispielsweise die Dementoren, die mir im Gedächtnis geblieben sind und sicher noch eine weitere Rolle in den nächsten Bänden spielen.
Auch Sirius Black hat mir wirklich gut gefallen und ich wünsche mir, von ihm noch mehr zu erfahren.

~ Sonstiges ~
Ich bin mal wieder absolut begeistert von dieser Geschichte. Auch Band 3 konnte mich komplett von sich überzeugen. Es herrscht viel Spannung, besonders was Sirius‘ Ausbruch aus dem Gefängnis angeht.
Hagrid hat sich noch viel mehr in mein Herz geschlichen, als er es sowieso schon zuvor getan hat und auch die Idee mit dem Patronus hat mir gut gefallen.
Es kommt hier einiges neues auf die Leser zu und meiner Meinung nach gibt es keinerlei Stellen, die sich in die Länge ziehen.
Eine wirklich spannende, fantasiereiche Fortsetzung der Reihe! Ich freue mich auf Band 4! 😊😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2020

Grandiose Fortsetzung!

Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter 2)
0

⭐️Harry Potter und die Kammer des Schreckens - JK Rowling⭐️
_________
🛑Rezension ohne Spoiler
________
Den Inhalt bitte bei Bedarf selbst recherchieren
________
Es war das erste Mal, dass ich Harry Potter ...

⭐️Harry Potter und die Kammer des Schreckens - JK Rowling⭐️
_________
🛑Rezension ohne Spoiler
________
Den Inhalt bitte bei Bedarf selbst recherchieren
________
Es war das erste Mal, dass ich Harry Potter gelesen habe, davor habe ich nur die Filme gesehen. Ich bin wirklich begeistert vom Schreibstil der Autorin, sie schreibt sehr kindgerecht, verständlich und liebevoll.
Man merkt, wieviel Herzblut sie in die Charaktere und die Atmosphäre von Hogwarts gesteckt hat.
Besonders Dobby hat es mir angetan, seine gesamte Art ist einfach besonders und mal etwas ganz neues.
Es herrscht viel Spannung, die Hintergründe über die Kammer des Schreckens wurden super herausgearbeitet, sodass ich mir alles wirklich kleinlich vorstellen konnte.
Anders als im Film habe ich hier die gesamte Handlung von Anfang bis Ende verstanden.
Alle Charaktere, die bereits im ersten Band vorgekommen sind, habe ich hier noch viel besser kennengelernt und auch diese, die neu dazugekommen sind, haben mir allesamt sehr gut gefallen! Besonders die maulende Myrte hat für mich positiv herausgestochen. Im Film war sie mir immer unsympathisch, doch im Buch kam sie ganz anders rüber.
Allgemein hat mir das Buch viel besser als der Film gefallen und ich bin einfach komplett begeistert von der Atmosphäre, die JK Rowling hier geschaffen hat.
_________
5 / 5 Sterne
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.12.2020

Grandioser Fitzek!

Abgeschnitten
1

Abgeschnitten - Sebastian Fitzek und Michael Tsokos
🛑Rezension OHNE Spoiler!🛑
________
Den Inhalt bei Bedarf bitte selbst recherchieren.
______
Schreibstil :
Ich wiederhole mich bei jedem Buch von Sebastian ...

Abgeschnitten - Sebastian Fitzek und Michael Tsokos
🛑Rezension OHNE Spoiler!🛑
________
Den Inhalt bei Bedarf bitte selbst recherchieren.
______
Schreibstil :
Ich wiederhole mich bei jedem Buch von Sebastian Fitzek :
Ich liebe diesen spannenden, nervenaufreibenden Schreibstil! Die Kapitel sind kurz und enden allesamt so, dass das Aufhören so gut wie unmöglich ist.
Herr Fitzek weiß einfach, wie er seine Leser an seine Geschichten binden kann!
Auch die sehr krassen Szenen beschreibt er wirklich authentisch, sodass mir teilweise richtig übel wurde, weil ich es hautnah empfunden habe!
Zu Michael Tsokos kann ich noch nicht viel sagen, dieses war mein erstes Buch, bei dem er mitgewirkt hat, aber um mir ein Bild von seinem persönlichen Schreibstil machen zu können, muss ich ein Buch lesen, das allein von ihm stammt.
______
Charaktere :
Die Charaktere in dieser Geschichte haben mir super gefallen. Natürlich entwickelt jeder Leser unterschiedlich starke Sympathien, am tollsten fand ich persönlich Linda, die in ihrer Rolle sehr präsent und authentisch war. Auch Professor Herzfeld hat mir gut gefallen! Als eher störend empfand ich den Praktikanten und auch den Stellenwert von Danny habe ich in Bezug zur Handlung nicht ganz verstanden.
Aber dennoch wurden alle Personen super dargestellt, sodass ich mir jede einwandfrei vorstellen konnte!
______
Meine Meinung :
„Abgeschnitten“ ist eines der Bücher, die ich in kürzester Zeit verschlungen habe! Um genauer zu sein, innerhalb zweier Tage.
Die Geschichte ist extrem spannend und einige Stellen sind definitiv nichts für schwache Nerven! Dieses Buch wächst eindeutig durch die zahlreichen Stellen, die mir persönlich Gänsehaut beschert haben, weil sie einfach so detailreich beschrieben werden, dass ich sie hautnah empfunden habe. „Abgeschnitten“ gehört somit zu den heftigsten Büchern, die Sebastian Fitzek geschrieben hat!
Das Ende lässt mich zur Abwechslung einmal nicht total überrascht zurück, dafür gab es während des Lesens aber einige Stellen, mit denen ich nicht gerechnet hätte! Ich hatte immer 2 Personen im Kopf, die ich als Täter vermutet hätte und dennoch lag ich falsch. War ja klar!
Aber genau dieses Rätseln macht mir beim Lesen von Fitzeks Büchern immer wieder großen Spaß!
Wer also spannende Thriller mag, in denen es auch mal etwas härter zur Sache gehen kann, und nebenher auch noch gerne miträt, wer der Täter sein könnte, der ist hier super bedient!
Als erstes Buch von Sebastian Fitzek würde ich es allerdings nicht empfehlen, denn hier stehen wirklich sadistische Handlungen im Vordergrund.
Fitzek kann noch viel mehr als das, denn er schafft es auch, Spannung auf seine Leser zu übertragen, ohne wirklich extreme Szenen zu beschreiben.
Lesen sollte man dieses Buch auf alle Fälle, aber bitte nicht als Fitzek-Einsteiger.
________
Mein Fazit :
Ein wirklich spannender Fitzek, in dem es wirklich hart zu geht, also definitiv nichts für schwache Nerven!
Für Thrillerfans, die bereits etwas von Fitzek kennen, ein Muss! Neulinge in diesem Genre sollten sich aber erst mit „leichterer Kost“ des Autors herantasten. Zu empfehlen wäre da meiner Meinung nach „Das Kind“ oder „Flugangst 7A“.

Sterne : 🌟🌟🌟🌟🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere