Profilbild von Anniliest

Anniliest

Lesejury Profi
offline

Anniliest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Anniliest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2023

Wenn der Titel die perfekte Beschreibung des Lese Erlebnisses ist

One Second to Love (Breaking Waves 1)
0

Das Cover von One Second to Love gefällt mir sehr gut. Ich mag die Abbildung des Ozeans sehr gerne, sowie den Farbverlauf, der in das lilane geht. Zudem finde ich es sehr cool, dass die Cover der weiteren ...

Das Cover von One Second to Love gefällt mir sehr gut. Ich mag die Abbildung des Ozeans sehr gerne, sowie den Farbverlauf, der in das lilane geht. Zudem finde ich es sehr cool, dass die Cover der weiteren Bände so schön zueinander passen. 
Den Schreibstil konnte ich nicht nur als flüssig, sondern als wahre Sogwirkung wahrnehmen. Normalerweise bin ich kein Freund von Zeitspannen, die sich abwechseln, aber hier wurde es extrem gut gemacht. Denn der Wechsel hat den Zweck verfolgt, den einzelnen Figuren Tiefe zu verleihen, sodass man gerne zurück in die Vergangenheit gesprungen ist. Der Schreibstil war zudem sehr bildhaft beschrieben und ich konnte mir das ein oder andere Zitat anmerken, was ich immer positiv bewerte. 
Die Figuren sind definitiv anders gestrickt, sodass man sie nicht unbedingt auf jeder Seite anfeuert, aber gerade das hat mir viel Spaß beim Lesen gebracht. 
New Adult, gemischt mit Spannung, finde ich eine tolle Kombination und bin immer wieder begeistert, mit wie viel Emotionen sich Spannung mischen lässt. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil es mich durch die Figuren so sehr mitgenommen hat, dass ich es gar nicht mehr zur Seite legen konnte. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2023

So macht Lesen Spaß!

Adam und die Jagd nach der zerbrochenen Zeit
0

Das Cover von Adam und die Jagd nach der zerbrochenen Zeit ist absolut wunderschön gestaltet. Das Cover sieht wie eine Schneekugel aus und gibt damit zu eintausend Prozent den Zeitreise-Faktor dieser Geschichte ...

Das Cover von Adam und die Jagd nach der zerbrochenen Zeit ist absolut wunderschön gestaltet. Das Cover sieht wie eine Schneekugel aus und gibt damit zu eintausend Prozent den Zeitreise-Faktor dieser Geschichte wieder.

Anfangen muss ich mit den Figuren dieser Geschichte. Mir ist in einer Geschichte immer wichtig, dass man eine Entwicklung der Figuren sieht. Sie muss nicht groß sein, aber sie muss für mich da sein und hier bin ich sowas von auf meine Kosten gekommen. Die Figuren sind detailreich ausgestellt und haben extrem viel Tiefe, aufgrund von unterschiedlichen Hintergründen dieser und ihrer Herangehensweise mit schwierigeren Situationen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass einige Leser*innen hier kleine Vorbilder finden könnten.

Der Zeitreise-Aspekt war mein Highlight. Ich liebe Zeitreise-Geschichten und habe schon einige gute, aber auch weniger gute gelesen. Diese gehört zu meinen neuen Lieblingsgeschichten, weil der Aspekt einfach so grandios umgesetzt wurde. Man konnte die unterschiedlichen Zeitstränge sehr gut kennenlernen, differenzieren und später verbinden. Hier wurde sehr viel Mühe für das Erklären der Zeitreise investiert, was sich sehr gelohnt hat.

Die Handlung der Geschichte hat einfach sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Die Handlung ist mit sehr viel Magie geschmückt, was klein, aber auch groß in den Bann zieht. Es gibt viele Stellen, an denen die Augen den Wörtern nicht schnell genug folgen können, was zeigt, wie grandios dieses Buch ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2023

Die verzaubernden Pferde Ventusias

Die Seelenpferde von Ventusia, Band 2: Wüstentochter (Abenteuerliche Pferdefantasy ab 10 Jahren von der Dein-SPIEGEL-Bestsellerautorin)
0

Das Cover von Die Seelenpferde von Ventusia finde ich sehr schön gestaltet. Ich mag die Abbildung von Figur und Pferden und finde die Farbgebung sehr geheimnisvoll gestaltet. Die Blautöne lassen auf eine ...

Das Cover von Die Seelenpferde von Ventusia finde ich sehr schön gestaltet. Ich mag die Abbildung von Figur und Pferden und finde die Farbgebung sehr geheimnisvoll gestaltet. Die Blautöne lassen auf eine verträumte Welt schließen, die man definitiv im Buch antreffen kann.
Zu Beginn muss gesagt werden, dass ich mit Band 2 in die Welt eingetaucht bin. Ich persönlich fand das nicht schlimm, da die Geschehnisse von Band 1 immer wieder leicht erklärt werden und man so definitiv auf den Stand gebracht wird. 
Das Einbauen von einem Flüchtlingskind aus Syrien und dementsprechend Thematiken wie Krieg und Verlust der Eltern, fand ich sehr passend für das Alter umgesetzt. Es sind sehr wichtige Thematiken, die die Welt nun einmal betreffen und finde es demnach sehr schön, dass hier ein Verständnis für die jüngeren mit eingeschoben wurde. Vermutlich widerspreche ich mir nun selber, was mir aber nicht gefallen hat: das Einschieben von TikTok, wenn auch nur kurz. Ja, auch das betrifft die Welt und vermutlich auch immer mehr die jüngere Generation, ist mir aber einfach immer ein Dorn im Auge, weil es mich persönlich sehr aus dem Lesen herausreißt. Ich mag es, wenn man etwas lernt, über andere Menschen oder Situationen, in denen man sich nicht befindet und somit ein besseres Feingefühl für den Umgang mit anderen entwickeln kann. Tiktok gehört für mich einfach nicht ganz dazu. 
Positiv anmerken möchte ich den wunderschönen Pferde Bezug. Ich bin überhaupt kein Pferdemensch und auch mein Umfeld ist es nicht und trotzdem sprang mir die Zuneigung zu diesen Tieren wirklich durch die Seiten hindurch. Man merkt, dass die Autorin die Tiere sehr gerne hat. Die Darstellung von der Angst vor diesen Tieren und das Hinarbeiten auf die Überwindung von diesen war mein persönliches Highlight an diesem Buch. Hier hätte ich mir jedoch auch noch mehr Zuneigung und Verständnis für andere Tierarten gewünscht. 
Definitiv eine sehr lohnenswerte Geschichte, die sehr viel Lust macht, die nächsten Bände in die Hand zu nehmen. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2023

Verzaubernde Geschichten für klein und groß!

Sternenschweif, Magische Gute-Nacht Geschichten
0

Das Cover von Sternenschweif - Magische Gute-Nacht-Geschichten ist schon vor dem Lesen der Geschichten der reinste Hingucker. Doch nach Beenden der Geschichten fallen die vielen tollen Details auf, die ...

Das Cover von Sternenschweif - Magische Gute-Nacht-Geschichten ist schon vor dem Lesen der Geschichten der reinste Hingucker. Doch nach Beenden der Geschichten fallen die vielen tollen Details auf, die man in den einzelnen Geschichten wiederfindet. Damit hat das Cover zu einhundert Prozent ins Schwarze getroffen. 

Bleibt man bei dem künstlerischen Aspekt, muss man auf die absolut wunderschönen Zeichnungen eingehen. Für mich waren sie definitiv das Highlight an diesem Buch, weil sie die Stimmung der einzelnen Geschichten bildhaft vor Augen geführt haben. Auch als große Leserin konnte ich mich sehr auf diese einlassen und mich in die Welt Lauras und Sternenschweifs fallen lassen. 

Positiv aus diesen Geschichten mit wegnehmen konnte ich die tolle Beziehung zwischen Laura und Sternenschweif. Diese war toll zu verfolgen, weil sich beide Figuren auf Augenhöhe begegnen und sehr auf die Gefühle des anderen achten und dabei auf die Stärken des anderen verweisen. Ebenfalls begeistert hat mich der Lern-Aspekt, den dieses Buch als roten Faden mit sich zieht. Auch als große Leserin konnte ich noch etwas lernen und das spielerisch schön eingebettet in wunderschöne Geschichten. Es wurde nicht mit dem Finger auf all die Dinge gezeigt, die man aus Geschichten lernen muss, sondern auf die tollen Begegnungen zwischen Mensch, Tier und Zauberwelt. 

Meine persönlichen Lieblingsgeschichten waren die mit dem Eichhörnchen und mit der Kuscheltier-Ente, aber alle hatten etwas sehr Magisches an sich. Für mich eine wirkliche Lese-Empfehlung! 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2023

Toxisch gut!

Magnolia Parks
0

Das Cover von Magnolia Parks gefällt mir extrem gut! Normalerweise bevorzuge ich es, wenn die Originalcover übernommen werden, aber hier ist ein kleiner Rosa-Traum für mich in Erfüllung gegangen. 
Ich ...

Das Cover von Magnolia Parks gefällt mir extrem gut! Normalerweise bevorzuge ich es, wenn die Originalcover übernommen werden, aber hier ist ein kleiner Rosa-Traum für mich in Erfüllung gegangen. 
Ich möchte meine Rezension mit einer kleinen Einordnung anfangen. Ja, das Buch ist extrem toxisch und wären das echte Menschen, wäre ich vermutlich sehr abgeneigt. Aber genau das ist hier der Punkt. Magnolia Parks ist eine fiktive Geschichte, die Leser*innen einfach nur schöne Lesestunden bringen möchte und genau das war das Buch für mich. Ich habe es einfach geliebt!
Ich bin durch den Gossip Girl Vergleich auf das Buch aufmerksam geworden und muss sagen, dass die Beschreibung meiner Meinung nach perfekt zutrifft. Gossip Girl macht meiner Meinung nach süchtig und genau das gleiche Gefühl habe ich hier bekommen. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil es einfach eine extrem starke Sogwirkung auf mich hatte.Das liegt vor allem an dem tollen Schreibstil, der sich extrem flüssig lesen lässt und wunderschöne Sätze in sich verbirgt. 
Ich weiß nicht, ob man es wirklich Liebesgeschichte nennen kann (keine Spoiler hier ;)), aber alles in diesem Buch ist einfach chaotisch, ungesund und deswegen so große Klasse. Die Figuren konnten mich sehr einnehmen, was ich nicht unbedingt erwartet hatte und dementsprechend sehr begeistert darüber bin. Die Handlung war eine Achterbahn der Gefühle und das Buch hat einfach keine Längen oder unnötigen Kapitel, alles hatte seinen richtigen Platz.
Mich konnte das Buch sehr begeistern, wenn man es als fiktive Geschichte liest und nicht versucht, mit echten Menschen zu sympathisieren. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere