Platzhalter für Profilbild

AyLa23

Lesejury-Mitglied
offline

AyLa23 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AyLa23 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2018

Wer ist wer...

Der Kuss der Lüge
0

Lia soll an den Prinzen von Dalbreck verheiratet werden. Einen Mann, den sie nicht kennt und nicht liebt. Lia möchte das unter allen Umständen verhindern, also flieht sie mit ihrer Freundin Pauline nach ...

Lia soll an den Prinzen von Dalbreck verheiratet werden. Einen Mann, den sie nicht kennt und nicht liebt. Lia möchte das unter allen Umständen verhindern, also flieht sie mit ihrer Freundin Pauline nach Terravin. Dort trifft sie auf die mysteriösen Männer Rafe und Kaden zu denen sie sich gleich hingezogen fühlt. Einer von ihnen ist ein Attentäter, der nach ihrem Leben trachtet und der andere der Prinz, der auf der Suche nach seiner entflohenen Braut ist.

Aufgrund des wunderschönen Covers stand dieses Buch schon eine Weile auf meiner Wunschliste und durfte Anfang des Jahres endlich bei mir einziehen. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Lias Sicht erzählt, aber hin und wieder bekommt man auch kurze Einblicke in Rafes und Kadens Gedankenwelt. Das macht es jedoch nicht einfacher heraus zu finden, wer nun Prinz und wer Attentäter ist. Mir hat das rätseln wirklich Spaß gemacht und ich habe mich auf eine Seite geschlagen ohne zu wissen, welche es ist. Lia ist sehr selbstbewusst, dickköpfig, mutig und dennoch eine Träumerin. Ich fand es schön ihr zu folgen und ihre Entwicklung mitzuerleben. Ihre starke Persönlichkeit zieht sich durch die ganze Story und macht sie unheimlich liebenswert. Kaden und Rafe sind beide sehr geheimnisvoll, dennoch war ich von Beginn an eher Team Rafe. Mit seiner etwas unnahbaren und mürrischen Art war er mir sofort sympathisch. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und man lernt Stück für Stück mehr über die erschaffene Welt. Der Leser wird nicht nur von dem Schreibstil oder der fantasievollen Welt gefesselt, sondern auch durch die Charaktere und die Frage „Wer ist hier wer?“. Trotzdem muss ich sagen, dass ich die letzten Seiten ewig nicht beendet hatte. Irgendwie war ich mittendrin in eine Leseflaute gerutscht, was ich mir nicht so richtig erklären konnte. Daher musste ich mich zwingen die 100 Seiten bis zum Ende zu lesen, obwohl die Spannung kaum auszuhalten war. Vielleicht war meine Angst, dass mir das Ende nicht gefallen könnte oder die Angst vor einer Dreiecksbeziehung zu groß und hat mich deshalb unwillig zurückgelassen. Jetzt möchte ich unbedingt Band 2 lesen, aber der muss noch ein bisschen warten.

Fazit: Für Fans von Fantasy, Spannung und Romantik sicherlich ein toller Auftakt!

Veröffentlicht am 23.04.2018

Geld und Intrigen

Bourbon Kings
0

Lane Bradford kommt aufgrund eines Notfalls zurück nach Easterly, den Ort seiner Kindheit, den er eigentlich hinter sich lassen wollte. Lizzie ist über seine Rückkehr nur wenig erfreut, denn Lane hatte ...

Lane Bradford kommt aufgrund eines Notfalls zurück nach Easterly, den Ort seiner Kindheit, den er eigentlich hinter sich lassen wollte. Lizzie ist über seine Rückkehr nur wenig erfreut, denn Lane hatte ihr vor Jahren das Herz gebrochen. Doch als der jüngste Sohn der Bradfords vor ihr steht, kochen die Gefühle wieder hoch.

Anfangs hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte rein zu kommen, da im Buch viele Charaktere und jede Menge Perspektivwechsel sind, wo auch mitten im Kapitel die Sicht der Person geändert wird. Das war etwas gewöhnungsbedürftig, doch mit der Zeit hatte sich das schnell geändert. Es war super spannend hinter die Fassade der Charaktere zu schauen. Außerdem war an den prekären Stellen meistens ein Perspektivwechsel, sodass man schnell weiterlesen wollte. Es ist eine Geschichte mit reichlich Intrigen, Affären und Machtspielchen. Nicht alle Charaktere konnte ich immer verstehen, gerade Gin Bradfords Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen. Ich hoffe einfach, dass sie im zweiten Teil etwas vernünftiger wird, bemerkt das Geld nicht alles im Leben ist und endlich mit der Wahrheit rausrückt. Trotzdem konnte ich sie gut leiden. Gin ist einfach einzigartig. Auch Lane, männlicher Hauptprotagonist, konnte ich sehr gut leiden. Sein Verantwortungsbewusstsein und seine Bodenständigkeit ist bewundernswert. Die Rückblicke in seine Vergangenheit waren sehr interessant, somit konnte ich ihn besser verstehen. Auch Lizzie ist eine tolle Persönlichkeit und zwischen den verlogenen Bradfords eine erfrischende Abwechslung. Ihre Ehrlichkeit, sowie ihre Liebe zu ihrer Arbeit sind glaubhaft dargestellt. Alles in allem sind die Charaktere sehr tiefgründig und von liebenswert bis abscheulich ist alles dabei. In diesem Buch gibt es tausend Verstrickungen und eine Million Geheimnisse, auf die ich nicht gekommen wäre. Einiges bleibt immer noch offen, daher freue ich mich schon darauf bald weiter zu lesen. Das Buch hat mich mit den Personen mitfiebern lassen. Manchmal war ich total erschüttert. Ich jedenfalls möchte nicht in einer Familie wie bei den Bradfords aufwachsen.

Fazit: Für alle Fans von Serien wie Denver Clan eine absolute Empfehlung!

Veröffentlicht am 23.04.2018

Leider vorbei...

Feel Again
0

Sawyer Dixon ist eine Einzelgängerin. Sie lässt niemanden an sich heran, um nicht verletzt zu werden. Doch dann trifft sie auf Isaac, einen Nerd, der ganz anders ist als sie erwartet hätte. Isaac schafft ...

Sawyer Dixon ist eine Einzelgängerin. Sie lässt niemanden an sich heran, um nicht verletzt zu werden. Doch dann trifft sie auf Isaac, einen Nerd, der ganz anders ist als sie erwartet hätte. Isaac schafft es ihre Mauern Stück für Stück ein zu reißen.

Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen. Ich hatte mich riesig auf Sawyers Story gefreut, denn schon in Trust Again wurde ich sehr neugierig auf ihre Geschichte. Sawyer ist wirklich eine tolle Persönlichkeit. Sie ist ein typisches Beispiel für harte Schale und weicher Kern. Ich habe es genossen die Welt mit ihren Augen zu sehen. Isaac war mit seiner einfühlsamen und nerdigen Art wirklich süß und ich konnte ihn eigentlich gut leiden, weil er Sawyer einfach anders gesehen hat und hinter ihre Fassade geschaut hat. Dennoch gab es einen Moment, an dem ich ihn einfach windelweich prügeln wollte. Ich war einfach stinksauer auf ihn. Ich musste erst einmal die Treppe hoch und runter rennen, um mich wieder etwas zu beruhigen. Daher bleiben Spencer und Kaden meine Lieblinge. Zum Glück gab es Dawn, die Sawyer weiterhin unterstütz hat. Sie ist einfach eine tolle Freundin! Dieses Buch hat mich fertig gemacht. Ich habe gelacht und geweint. Mona Kastens Schreibstil ist einfach mitreißend und man bekommt die Bandbreite der Gefühle mit. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich wissen musste wie es ausgeht. Auf der einen Seite wollte ich es unbedingt beenden und andererseits wollte ich es hinauszögern, denn nun ist diese wundervolle Reihe vorbei! Ich bin richtig traurig darüber, denn ich habe Woodshill und ihre Bewohner, die wir begleiten durften, geliebt.

Fazit: Ein emotionales Buch in einer unglaublich schönen und gefühlvollen Reihe!

Veröffentlicht am 23.04.2018

Ich liebe es!

Trust Again
0

Dawn Edwards möchte sich auf keinen Fall wieder verlieben. Spencer Cosgrove ist an Dawn interessiert und lässt nichts unversucht, sie von ihm zu überzeugen. Wird Dawn sich auf ihn einlassen oder ist alles ...

Dawn Edwards möchte sich auf keinen Fall wieder verlieben. Spencer Cosgrove ist an Dawn interessiert und lässt nichts unversucht, sie von ihm zu überzeugen. Wird Dawn sich auf ihn einlassen oder ist alles zum Scheitern verurteilt?

Nach Begin again war klar, dass ich unbedingt Trust Again lesen muss, denn die Geschichte von Dawn und Spencer wollte ich einfach lesen. Wieder sind die Figuren mit viel Liebe gestaltet. Dawn ist einfach toll. Sie ist nett, witzig und würde alles für ihre Freunde tun, doch auch sie hat ihr Päckchen zu tragen. Hier lernt man ihre unsichere und verletzliche Seite kennen, was ich sehr schön fand. Man kann sich richtig gut in sie hineinversetzen und leidet mit ihr mit. Aber auch Spencer ist sehr facettenreich. Er ist nicht nur charmant, witzig und hartnäckig, sondern hat auch viele Probleme, die ihn belasten und die er zu überspielen versucht. Das hätte ich nie vermutet, denn er wurde ja immer als Mr. Sunshine dargestellt. Ich wollte unbedingt wissen, was die Beiden bedrückt und war an einigen Stellen überrascht, was ihre Vergangenheit betrifft. Die Entwicklung ihrer Beziehung war einfach süß. Es war so schön ihre Annäherungen mit zu verfolgen. Auch die anderen Charaktere sind wieder mit von der Partie, was mich sehr gefreut hat. Gerade Allie und Kaden, die man in Begin Again kennen- und lieben gelernt hat, muss man somit nicht vermissen. Allerdings liegt das besondere Augenmerk auf Sawyer. Überraschenderweise konnte ich sie wirklich gut leiden, was ich nicht vermutet hätte. Sie ist nicht die oberflächliche Zicke, für die man sie anfangs eingeschätzt hätte, sondern eine ehrlich, loyale uns sehr direkte Freundin, die Dawn auf ihre Weise unterstützt. Mona Kastens Schreibstil ist flüssig und einfach unglaublich gut. Die Dialoge sind witzig und man hat das Gefühl mittendrin zu sein. Ich habe gelacht, geweint und war teilweise einfach nur fertig. Ich habe die Bandbreite der Gefühle miterlebt. Konnte das Buch gar nicht zur Seite legen und hatte es innerhalb von einem Tag durchgelesen. Ich war richtig traurig, als es vorbei war. Hätte mir am liebsten noch mehr Kapitel gewünscht!

Fazit: Ein tolles Buch, bei dem ich laut gelacht habe, bei dem mir aber auch die Tränen kamen. Eine ehrliche, humorvolle und mitreißende Geschichte. Für mich ist es genauso gut wie Begin Again! Kann es nur empfehlen!

Veröffentlicht am 23.04.2018

Einfach schön!

Begin Again
0

Allie Harper möchte nichts mehr als einen Neuanfang. Dass sie jedoch in Woodshill bei einer Wohnungssuche an Kaden White gerät, gefällt ihr so gar nicht. Seine Regeln für ein „geordnetes“ Zusammenleben ...

Allie Harper möchte nichts mehr als einen Neuanfang. Dass sie jedoch in Woodshill bei einer Wohnungssuche an Kaden White gerät, gefällt ihr so gar nicht. Seine Regeln für ein „geordnetes“ Zusammenleben findet sie einfach übertrieben, dennoch versucht sie diese zu akzeptieren. Doch sie merkt schnell, dass es schwieriger sein könnte als geplant.

Gleich zu Beginn gibt es eine Playlist, die mich sofort begeistert hat, besonders wegen 30 Seconds to Mars und Fall Out Boy. So hatte das Buch schon einmal Pluspunkte bevor ich überhaupt angefangen hatte zu lesen. Der Hype um dieses Buch ist ja sehr groß, somit hatte ich auch hohe Erwartungen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere sind alle liebevoll gestaltet. Allie ist nicht das typische Mauerblümchen, was ich sehr erfrischend finde. Sie hat ihre Geheimnisse und man fragt sich die ganze Zeit, was ihr in der Vergangenheit passiert ist und was ihre Familie damit zu tun hat. Natürlich hatte ich meine Vermutungen und wollte unbedingt wissen, ob ich richtig liege, sodass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Kaden als Bad Boy passt wirklich gut in die Geschichte. Hier hat mir gefallen, dass er nicht jeden Tag eine Andere mit in die WG schleppt. Außerdem fand ich die Entwicklung von Abneigung zu Freundschaft ganz angenehm. Natürlich ist es immer ein auf und ab. Mal sind sie Freunde mal Feinde, aber das hat alles unterhaltsam gemacht. Ich hatte meistens ein Dauergrinsen im Gesicht. Dann wären da noch Dawn, Spencer und Scott, die ich echt geliebt habe. Sie sind einfach so tolle Freunde und total sympathisch. Mona Kasten hat einfach einen unglaublich fesselnden Schreibstil, der mich einfach mitgerissen hat. Ich war an den richtigen Stellen wütend und wollte Kaden manchmal einfach schütteln. Häufig musste ich laut lachen, weil manche Situationen einfach nur witzig waren. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, habe einfach mit Allie mitgefiebert und war von der Geschichte bezaubert. Natürlich ist es an manchen Stellen ein wenig kitschig und es werden ein paar Klischees aufgegriffen, aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Es hat einfach alles gut zusammen gepasst.
Fazit: Ein wirklich tolles Buch!