Cover-Bild Bourbon Kings
(120)
  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Lesespass
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 03.01.2017
  • ISBN: 9783736303225
J. R. Ward

Bourbon Kings

Marion Herbert (Übersetzer), Katrin Kremmler (Übersetzer)

Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Die Spiegel-Bestsellerautorin - jetzt mit ihrer neuen Serie bei LYX

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2017

Hat mich nicht überzeugt

2

Die Bradford Company produziert Bourbon. Die Familie lebt in großem Luxus und da passt es natürlich nicht, wenn sich der Sohn Lane in die Gärtnerin verliebt. Vor über 2 Jahren war das und Lane hat trotzdem ...

Die Bradford Company produziert Bourbon. Die Familie lebt in großem Luxus und da passt es natürlich nicht, wenn sich der Sohn Lane in die Gärtnerin verliebt. Vor über 2 Jahren war das und Lane hat trotzdem eine andere Frau geheiratet. Doch er liebt weiterhin die Gärtnerin Lizzie. Als er zurückkommt, möchte er die Dinge klären und seine Liebe zurück erobern. Die Planungen für ein großes Fest sind auf dem Anwesen in vollem Gange, doch irgendetwas stimmt nicht. Was verbirgt der Vater? Warum ist der große Bruder Edward nicht mehr im Unternehmen tätig? Und die Schwester Gin muss sich auch entscheiden, ob sie ihrem Vater gehorcht oder eigene Wege geht…

Im Buch überschlagen sich die Ereignisse. Es gibt viele Charaktere und viel Handlung. Schon bald wird dem Leser klar, dass nicht alles in dem 1. Teil aufgeklärt werden kann. Es wird viel angerissen und zu Beginn ist es schwer zu folgen, da es viele Personen gibt. Ich persönlich mag Bücher mehr, wo einen roten Faden haben und nicht zu sehr zwischen den einzelnen Personen hin- und herspringen. Der Fokus liegt zwar auf Lane und Lizzie, aber die Probleme aller anderen Geschwister werden auch thematisiert. Ich wurde nicht richtig warm mit den einzelnen Charakteren, einzig Miss Aurora konnte mein Herz gewinnen.

Das Buch erinnerte mich an Vorabendserien, bei denen auch jede Figur verschiedenste Probleme haben muss um interessant zu sein. Die Geschichte an sich ist schon interessant, mir gefällt eher die Erzählform nicht.

Die Übersetzung lässt leider etwas zu wünschen übrig. Ich glaube nicht, dass auf einem Gestüt der Mist auf den Komposthaufen gefahren wird. Ich habe auch nicht wirklich den Eindruck, dass die Autorin/Übersetzer Recherche zu den Themen Bourbon und Pferdehaltung betrieben hat. Man hat bei der Schilderung der Bourbonproduktion eher das Gefühl einen Wikipedia- Artikel zu lesen als von tatsächlichen Eindrücken.

Fazit: 2 von 5 Sternen, da mir einfach zu viel passiert und zu wenig Zeit für die einzelnen Personen bleibt. Außerdem ist mir die Geschichte zu wenig abgeschlossen, alle Fäden bleiben offen. Leider sind mir die Personen dann aber zu wenig ans Herz gewachsen, als dass ich die weiteren Teile lesen möchte.

  • Cover
  • Gefühl
  • Charaktere
  • Lesespass
  • Handlung
Veröffentlicht am 09.11.2018

Intrigen und Geheimnisse

1

Dieses Buch war ohne einen einzigen Kritikpunkt ein 5 Sterne Buch! Ich kann wirklich nix gegen dieses Buch sagen, es war einfach nur genial. Ich freue mich so sehr auf den zweiten und dritten Band! Ich ...

Dieses Buch war ohne einen einzigen Kritikpunkt ein 5 Sterne Buch! Ich kann wirklich nix gegen dieses Buch sagen, es war einfach nur genial. Ich freue mich so sehr auf den zweiten und dritten Band! Ich will einfach wissen wies weiter geht weil das Buch mit einem echt miesen Cliffhänger endet.

Veröffentlicht am 29.04.2018

Sehr schöner 1. Band

1

In dem Buch Bourbon Kings geht es um eine große, reiche Familie in der natürlich viel schief geht.
Ich fand es sehr überraschend, dass die Geschichte nicht nur aus Lizzies und/oder Lanes Sicht geschrieben ...

In dem Buch Bourbon Kings geht es um eine große, reiche Familie in der natürlich viel schief geht.
Ich fand es sehr überraschend, dass die Geschichte nicht nur aus Lizzies und/oder Lanes Sicht geschrieben worden ist, sondern auch aus der Sicht von anderen Personen die eine Rolle spielen. Am Anfang fand ich das nicht so toll, doch mit der Zeit konnte ich es gar nicht mehr erwarten auch die Erlebnisse von den anderen Personen zu lesen. Trotzdem geht es im Vordergrund um Lizzie und ihren Exfreund Lane, der eine andere Frau geheiratet hat und es vor zwei Jahren deshalb zum Bruch in der Beziehung zwischen den beiden kam. Auch über den Werdegang der Firma, die Bourbon herstellt, wird berichtet. Zum Ende hin hat mir die Geschichte nicht mehr so gut gefallen wie am Anfang, da mir ein bisschen die Gefühle gefehlt haben.
Es war aber trotzdem ein sehr lesenswertes Buch, das mit einem ziemlichen Cliffhanger geendet hat und ich möchte am liebsten sofort weiterlesen.

Veröffentlicht am 20.10.2019

Lieblingsbuchreihe Oktober

0

Ich habe mich schon sehr darauf gefreut endlich diese Reihe zu beginnen und deshalb hatte ich sehr hohe Erwartungen an dieses Buch. An Anfang musste ich mich erst in den Schreibstil einlesen und war ein ...

Ich habe mich schon sehr darauf gefreut endlich diese Reihe zu beginnen und deshalb hatte ich sehr hohe Erwartungen an dieses Buch. An Anfang musste ich mich erst in den Schreibstil einlesen und war ein winzig kleines bisschen enttäuscht, dass es nicht sofort "flutscht". Der Klappentext hat mich vermuten lassen, dass sich die Geschichte ausschließlich um Lane und Lizzie dreht, aber ich wurde positiv überrascht: Es wird aus den Perspektiven von den Bradford-Geschwistern Lane, Edward und Gin, sowie Samuel T. (Anwalt der Familie), Lizzie und Sutton Smythe (Tochter des Firmeninhabers der Konkurrenzfirma) erzählt! Wie sie zueinander in Beziehung stehen, werde ich an dieser Stelle natürlich nicht spiolern, aber durch die Sichtwechel ist eindeutig für sehr viel Spannung gesorgt. Außerdem hat mich gefreut, dass die Ereignisse absolut nicht vorhersehbar waren. Dadurch ist einem beim Lesen nie langweilig geworden und das Buch endet mir einem sehr gemeinen Cliffhanger, was heißt ich muss sofort den zweiten Band lesen!
Tolles Buch, in dem weder die Liebe noch die Intrigen zu kurz kommen.

Veröffentlicht am 19.09.2019

Spannend und eine Nicht ganz normale Bad Boy-Story

0

Titel: Bourbon Kings

Reihe: Ja--> Band 1

Autor: J.R. Ward ...

Titel: Bourbon Kings

Reihe: Ja--> Band 1

Autor: J.R. Ward

Preis: 12.90 (Paperback)

Seitenanzahl: 525






Klappentext:


Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der familie großen Reichtum und hohes Ansehen eingebracht.

Doch als Tulane, der verlorene Sohn und der Erbe des Imperiums, nach zwei Jahren des selbstauferlegten Exils auf das Familienanwesen Easterly zurückkehrt, droht die glänzende Fassade zu zerbrechen. Geplatzte Träume und die unerfüllte Liebe zu der Angestellten Lizzie King hatten ihn damals in die Flucht getrieben. Jetzt ist lane wieder da- und mit ihm die Vergangenheit. Seine Rückkehr wird an niemandem spurlos vorbeigehen: nicht an Lizzie, die ihr Herz um jeden Preis schützen will, nicht an Lanes schöner und eiskalter Ehefrau oder seinem älteren Bruder, dessen Zorn und Verbitterung keine Grenzen kennen. Und schon gar nicht an dem strengen Bradford-Patriarche, einem Mann mit wenig Moral, noch weniger Skrupeln und vielen dunklen Geheimnissen. Während die Spannungen in der Familie wachsen, wird klar, dass sich das Leben auf Easterly für immer verändern wird...


Cover:

Ich persönlich finde das Cover ganz okay. Der Lys Verlag hat immer schöne Cover, aber das hier spricht mich persönlich nicht wirklich an. Der Mann vorne drauf sieht natürlich nicht schlecht aus, aber meiner Meinung nach ist das Cover einfach ein bisschen zu stark pink geworden



Handlung:

Ehrlich zugegeben muss ich dagen, dass ich mir anfangs nicht viele Hoffnungen gamacht habe, dass mir das Buch wirklich gefällt. Aber ich habe die ersten zwei Kapitel gelesen und war drin. Natürlich hat es sich anfangs etwas geschleppt, aber das geht mir bei den meisten Büchern so. Ich brauche immer ein paar Seiten bis ich in die Geschichte finde.

Die Idee mit der reichen, mächtigen Familie gibt es ja schon zu genüge und trotzdem lese ich sie unglaublich gerne. Was ich gut an dem Buch fand war, dass sein Vater sich endlich mal nicht in ihre Beziehung eingemischt hat. Bei sowas bekomme ich immer eine unglaubliche Wut, weil das niemanden außer den handelnden Perosnen etwas angeht. Die Beziehung zwischen Lane und Lizzie fand ich echt richtig süß, aber auch vorhersehbar und sehr schnell. Viellicht lag es daran, dass sich die Handlung im Buch nur ein paar Tageg´gedauert haben, ich aber immer das Gefühl hatte es wären Wochen vergangen und es sich einfach noch viel rasanter angefühlt hat.

Allgemein gab es immer ein paar Stellen, die so ungluablich spannend und interessant waren, dass man unbedingt weiter lesen wollte und dann Stellen darin waren, die einfach unglaublich langgezogen waren.

Ich fand es sehr gut, dass man nicht nur etwas über die Geschichte von Lane und Lizzie erfahren hat, sondern zeitgleich auch etwas über Lanes Geschwister Edward und Gin, deren Geschichte ich schon fast interessanter fand. Gin habe ich irgendwie besonders ins Herz geschlossen und ich verstehe das, wozu sie sich im laufe des Buches entschließt auch wenn ich nicht 100% dahinter stehen kann. Edward tat mir unglaublich leid. Obwohl ich das was er erfahren hat nicht am eigenen Leib erlebt habe, kann ich verstehen warum er es sich in sich selbst und den Alkohol zurück zieht. Ich hoffe, dass er davon in den nächsten Bänden viellicht etwas lossagen kann und glücklich wird (hoffentlcih mit einer ganz bestimmten Person).

Der Schreibstil war flüssig zu Lesen und ich fand es wirklich angenehm nicht die ganze Zeit über irgedwelchen komplizierten Fachwörter zu stoßen, dei einem das unkomplizierte lesen zugrunde machen.



Fazit:

Das Buch fand ich im großen und ganzen gelungen. Die Charaktere konnte ich schnell ins Herz schließen und die 525 Seiten sind im nuh verflogen. Band 2 muss ich ganz schnell lesen.