Profilbild von Becalein

Becalein

Lesejury-Mitglied
offline

Becalein ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Becalein über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2018

Eine WAHRHAFTIGE Liebesgeschichte

My Image of You - Weil ich dich liebe
0

"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today

Ja, ja und nochmals JAAAA! Selten habe ich ein Statement so unterstützt wie dieses.

Die Geschichte fängt unspektakulär an: Adam hat einen ...

"Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!" USA Today

Ja, ja und nochmals JAAAA! Selten habe ich ein Statement so unterstützt wie dieses.

Die Geschichte fängt unspektakulär an: Adam hat einen Unfall und verliebt sich auf den ersten Blick in Ally (die eigentlich Alexandra heißt).
Nun, wer auf den ersten Seiten aufgibt und denkt: 0-8-15 Liebesstory verpasst eine sehr emotionale und mitreißende Story mit wirklichen (erwachsenen) Problemen rund um die Leben der beiden die einfach nur süchtig macht.
Leider ist "My Image of You" ein Einzelband, gerne hätte ich die beiden weiter begleitet.

Der Schreibstil ist sehr angenehm aus der Sicht von Adam geschrieben, kein unnötiges "gesülze" und auch kein unnötiges"ich will nur mit dir schlafen gehabe". Das macht das Lesevergnügen sehr angenehm.

Das Buch habe ich förmlich verschlungen, da die Spannung einfach nicht wegzukriegen war. Wie geht es weiter? Was ist passiert? Warum ist was passiert? Wie geht es mit den Nebencharakteren weiter?
Eine wirklich tiefgehende Geschichte die mich in ihren Bann gezogen hat!

Ich werde definitiv mehr von Melanie Moreland lesen.

Mädels (und Männer), My Image of You ist ganz großes Kino und eine absolute Leseempfehlung. Hoffenlich wird es wirklich irgendwann verfilmt, ich würde sofort ins Kino gehen!

Danke an die Lesejury für das Rezensionsexemplar!




Veröffentlicht am 10.08.2018

This ist war sollte ehr ein This is sex sein ;)

This is War - Travis & Viola
0

This is war- Travis & Viola von Kennedy Fox ist echt nicht grade einfach zu Rezensieren, daher möchte ich kurz betonen, dass es sich ausschließlich um meine eigenen Eindrücke handelt und sich jeder trotzdem ...

This is war- Travis & Viola von Kennedy Fox ist echt nicht grade einfach zu Rezensieren, daher möchte ich kurz betonen, dass es sich ausschließlich um meine eigenen Eindrücke handelt und sich jeder trotzdem gerne einen anderen Eindruck vom Buch verschaffen darf. Den Inhalt des Buches werde ich bewusst nicht aufschreiben, das machen anderen viel besser und ausführlicher.

Die Leseabschnitte von This is war hatte ich immer recht zügig durch und man wollte auch weiterlesen, einfach um zu wissen wie es weiter geht. Was dem Buch aber auf jeden Fall gut getan hätte wäre mehr Story (und Tiefgang) und dafür weniger Sex. Als eine klassische Enemies-to-Lovers-Liebesstory würde ich das Buch unter keinen Umständen beschreiben, und bei Liebesstory mach ich für mich selber ein fettes Fragezeichen dahinter.
Generell kommt man aber in die ganze Story, die ja auch wenig Tiefgang hat, sehr schnell rein. Die Charaktere bleiben aber leider auf der Strecke, dafür sind die Streitereien unter den Protagonisten doch sehr amüsant. Auch wenn die Streitereien und Beleidigungen irgendwann zu viel wurden. Aber leider versaut der Sex (nicht nur zwischen den Protagonisten selbst) das Buch, da es überhandnimmt. Die Szenen sind enorm gutgeschrieben und lassen so machen Erotik Roman blass aussehen, jedoch in einem Jugendroman/New-Adult Roman komplett fehl am Platz da es hier nicht um einfachen Sex handelt, sondern um teilweise absolut gefährlichen Fetisch (Breath-Control).
Der Kritikpunkt kommt daher, da der Covertext ein ganz anderes Buch verspricht als es doch letztendlich ist. Hätte bspw. Enemies-to-Lover-Erotik dagestanden und hätte man das Buch so hingestellt bzw. verkauft was es wirklich ist würde die Bewertung der Sterne auch bedeutend besser ausfallen. Als reines Erotikbuch wäre es nämlich Bombe gewesen ? Da wird ja meistens ein etwas anderer Tiefgang gefordert, den Travis hier wirklich an den Tag legt.
Mein persönliches Fazit: This is war lässt sich ganz gut lesen, es fällt für mich unter „leichte Lektüre“ da hier der Tiefgang fehlt und die Charaktere zu Oberflächlich sind. Die Story ist überschaubar und auch teilweise sehr vorhersehbar. Highlight war jedoch das Ende. Zwar kam ein sehr fieser Cliffhanger aber es wurde zumindest sehr spannend.
Band 2 „This ist Love- Viola und Travis“ erscheint am 06.09.2018

  • Cover
  • Figuren
  • Gefühl
  • Handlung
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 22.06.2018

Anders als erwartet aber dennoch gut

Never Loved Before
0

Puuuh, wie soll an eine Rezension zu einem so neuen Buch schreiben ohne zu spoilern...

Ich habe das Buch nun seit einigen Tagen durch und lange Überlegt wie ich es am besten "verpacken" soll, daher versuche ...

Puuuh, wie soll an eine Rezension zu einem so neuen Buch schreiben ohne zu spoilern...

Ich habe das Buch nun seit einigen Tagen durch und lange Überlegt wie ich es am besten "verpacken" soll, daher versuche ich es einfach Mal:

Gekauft habe ich das Buch da mich das Cover angesprochen hat. Der Covertext (der online auf mehreren Plattformen verfügbar ist) hat mich ebenfalls neugierig gemacht.
Erwartet habe ich eine Liebesgeschichte, aber nicht das was mich in dem Buch erwartet hat.

Kurz gesagt geht es um Katie, Katherine, Will und Ethan. Sie haben sich insgesamt 8 Jahre, nach einen schlimmen Ereignis erneut "gefunden", jedoch weiß nur Eathen wer Katherine wirklich ist.

Katherine ist Katie, nur 8 Jahre älter. Ethan ist die 8 Jahre ältere Version von Will.

Beide haben sich verändert und versuchen das, was damals vor 8 Jahren passiert ist zu vergessen und eine neue Person zu werden. Jedoch werden sie immer wieder mit diesem Ereignis konfrontiert, sei es im Alltag oder aber durch die Medien.

Leider muss ich die Buchthematik erwähnen, so leid es mir tut, aber es geht nicht anders:

Katie wurde im alter von 12 Jahren mehrfach Vergewaltigt, von Wills Vater.

Das Buch selber macht in relativ kurzen Kapiteln immer wieder einen Sprung von Damals und der Gegenwart, so das man immer mehr erfährt was wirklich passiert ist und wie die Charakteren sich entwickelt haben.

Die Story zeigt aber nicht nur den leidensweg der beiden auf, insbesondere den von Katherine, sondern spiegelt auch die Problematik mit den Medien wieder.
Auch wird der Selbstkampf von Katherine wiedergespiegelt und behandelt die Problematik: "Darf und kann ein Vergewaltigungsopfer - oder in ihrem Fall eine Überlebende- eine "normale" Beziehung führen mit einem normalen Sexuellen empfinden, der Begierde und der Lust die man empfinden kann?"

Teilweise habe ich mich wirklich sehr schwer getan mit der Thematik, dies lag aber nicht an der Art und weise wie sie verpackt wurde, sondern an den Voruteilen die man über die Jahre irgendwie gesammelt hat. (Bsp.: Ich kann es mir sehr schlecht vorstellen -weil ich so etwas zum Glück nie erleiden musste- dass das Thema "normale"Sexualität so eine große Rolle für Vergewaltigungsopfer spielen kann)

Insgesamt eine interessante Story, wie ein Ereignis 2 Menschen miteinander verbinden kann.

Auch wenn die Thematik wirklich nicht für jeden geeignet ist, kann ich nur empfehlen es zu lesen.
Ich freue mich schon auf den 2. Band der Reihe und möchte wissen wie es weiter geht.

Anmerkungen zum Schreibstil und aufbau des Buches:

Mir selber haben die relativ kurzen Kaptitel (Lesedauer im schritt 10-15 Minuten, Anzeige beim Kindle Paperwhite) sehr gefallen. Der Schreibstil lässt sich sehr gut und flüssif lesen, also sehr angenehm. Das einzige verwirrende war, das nicht direkt am anfang aufgeklärt wurde wer wer ist und ich erst dachte Will und Ethan wären unterschiedliche Personen.

Veröffentlicht am 18.06.2018

i love it!

Berühre mich. Nicht.
0

Hach ja, was soll man nach so einer grandiosen Rezension von LOVEATBOOKS noch groß sagen?

Nur eins: Bitte Bitte Bitte Laura Kneidl, gibt uns mehr von diesem Sucht-Stoff.

Aufmerksam geworden bin ich ...

Hach ja, was soll man nach so einer grandiosen Rezension von LOVEATBOOKS noch groß sagen?

Nur eins: Bitte Bitte Bitte Laura Kneidl, gibt uns mehr von diesem Sucht-Stoff.

Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch das wirklich wundervolle Cover. Ohne den Klappentext zu lesen lag es auch schon in meinem Einkaufskörbchen und sofort später war es runtergeladen. Ich lag an diesem Tag wirklich totkrank auf dem Sofa, hatte hohes Fieber und konnte kaum aus dem Augen schauen so mies ging es mir.
Aber "Berühre mich. Nicht." konnte ich schon nach den ersten Sätzen nicht mehr aus der Hand legen. Beide Bücher habe ich in 1,5 Tagen VERSCHLUNGEN. Mein größtes Problem war wirklich das ich zwischenzeitlich mal etwas Essen musste und auch mal schlafen sollte bzw. musste.

Grandioses Werk, tolles Cover, tolle und mitreißende Story!

Veröffentlicht am 18.06.2018

Verdammt lustig

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
0

Dies war mein erstes ebook für meinen Kindle, es gab es sozusagen gratis dazu.

Es ist wirklich sehr ämusant und lässt sich sehr flüssig - bis auf die Lchkrämpfe die man zwischendurch bekommt- lesen. ...

Dies war mein erstes ebook für meinen Kindle, es gab es sozusagen gratis dazu.

Es ist wirklich sehr ämusant und lässt sich sehr flüssig - bis auf die Lchkrämpfe die man zwischendurch bekommt- lesen.

Ohne den Inhalt zu spoilern kann ich nur sagen: Es dreht sich eigentlich alles darum gelassener zu werden in unserem alltäglichen verrückten Leben.

Ein grandioser - nicht ganz ernstzunehmender- Ratgeber