Profilbild von Bookfreak922

Bookfreak922

Lesejury Star
offline

Bookfreak922 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookfreak922 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2020

Absolutes Highlight

Twist of a Love Affair
0



In „Twist of a Love Affair: Roman (Baileys-Serie 3“ geht es nun um, die Geschichte von Harley und Rome. Harley möchte unbedingt, dass ihrer kleinen Tochter geholfen wird und der Einzige der helfen kann, ...



In „Twist of a Love Affair: Roman (Baileys-Serie 3“ geht es nun um, die Geschichte von Harley und Rome. Harley möchte unbedingt, dass ihrer kleinen Tochter geholfen wird und der Einzige der helfen kann, ist der Vater der kleinen.
Sie reist nach Lake Starlight und ahnt nicht, was sie erwarten wird ...

Harley liebt ihre Tochter und würde alles für sie riskieren. Deswegen ist sie nun in Lake Starlight und will endlich den Vater ihrer Tochter finden. Sie ist mit der Art dieser Stadt und den Baileys direkt überfordert und ahnt nicht was das Schicksal bereithält. Wird sie ihr Glück bei Rome finden oder kommt doch alles anders?

Rome hat sich Starlake ein Restaurant aufgebaut und liebt eigentlich sein Single Leben. Bis Harley auftaucht und alles verändert. Er hat mich schon in den vorherigen Büchern neugierig gemacht und als nun diese Geschichte mit ihm und Harley herauskam, war ich direkt Feuer und Flamme.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Rome und Harley erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit, wie zum Beispiel die anderen Baileys, die man einfach ins Herz schließen muss.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Harley und Rome gezogen. Schon die ersten beiden Bände rund um, die Baileys haben mich verzaubert und nun geht die Geschichte um Rome. Dieser hat sich den Traum erfüllt sein eigenes Restaurant aufzubauen und ahnt zuerst nicht, dass er Vater eine kleine Tochter ist. Erst als Harley vor ihm steht, wird alles anders und er muss umdenken...
Wird es eine Chance für ihn und Harely geben? Das Ende war mehr als nur aufregend und ich habe mich kaum davon lösen können. Jedes der Bücher über diese Familie hat mich auf seine Weise berührt und das Autorinnen-Duo zeigt wieder, was sie draufhaben.

Das Cover sieht einfach toll aus und ich habe mich direkt in das Paar darauf verliebt.

Fazit

Twist of a Love Affair: Romanist ein aufregender 3 Band dieser Reihe. Ich liebe die Baileys und kann es kaum abwarten weiter zu lesen.

Piper Rayne ist für mich ein besonderes Autorenduo, das immer wieder aufs Neue beweist, wie sehr sie ihre Leser mitreißen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Ein packender Auftakt der mich mitgenommen hat.

What if we Drown
1

MEINE MEINUNG

In „What if we Drown (University of British Columbia, Band 1)“ geht es um, die Geschichte von Laurie, die sich nach einem Neuanfang sehnt. Sie zieht wegen ihres Medizinstudiums an die Westküste ...

MEINE MEINUNG

In „What if we Drown (University of British Columbia, Band 1)“ geht es um, die Geschichte von Laurie, die sich nach einem Neuanfang sehnt. Sie zieht wegen ihres Medizinstudiums an die Westküste in Kanada und ahnt nicht was das Schicksal dort für sie bereithält.
Die Begegnung mit Sam bringt alles durcheinander und sie ahnt nicht wie tief er mit der Vergangenheit und den Schicksalsschlag mit ihrem Bruder zu tun hatte ....

Laurie will einen Neuanfang wagen nach den Ereignissen und den tragischen Tod ihres Stiefbruders. Sie zieht an die Westküste Kanadas, um dort Medizin zu studieren.

Sam ist im vierten Jahr und studiert ebenfalls Medizin und will ebenfalls Arzt werden. Er hat eine besondere Ausstrahlung und ich wollte ihn direkt mit jeder Seite kennen lernen. Was steckt hinter seiner Fassade.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Laurie erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie Hope und Emmett sind einfach toll und ich habe sie direkt in mein Herz geschlossen.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Laurie gezogen. Nach dem Tod ihres Bruders will sie einen Neuanfang wagen und ein Studium in Medizin an der Westküste Kanadas beginnen.
Gleich am ersten Tag lernt sie Sam kennen, der ebenfalls Medizin studiert etwas in ihr auslöst. Doch als sie erfährt wie sein vollständiger Name ist, kommt alles wieder hoch von damals und der tragische Tod ihres Bruders. Sein Name fiel damals und nun weiß Laurie nicht wie es weitergeht. Zuerst versucht sie normal weiterzumachen, aber wie kann sie Sam als ihren Tutor weiterhin immer wieder begegnen? Auch ihre Gefühle haben vorher schon in seiner Gegenwart verrückt gespielt und auch jetzt spürt sie das da etwas ist. Was wird das Schicksal entscheiden?
Dies ist der Auftakt Band der Reihe und ich hatte bestimmte Erwartungen während des Lesens, weil mich schon der Klappentext und wie Laurie, die Protagonistin mit ihrem Medizinstudium und dem Neustart in Kanada klarkommt. Manchmal ging es mir so, dass ich nicht alle Gefühle von ihr nachvollziehen konnte bzw. ihre Entscheidungen. Ich habe gespürt das Laurie dennoch eine Entwicklung durchgemacht hat, die sich immer mehr gezeigt hat im Buch. Die Frage, ob man jemanden verzeihen kann und ob die Gefühle stark genug sind, spielt hier ebenfalls eine wichtige Rolle. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bände und auf ein Wiedersehen mit Charakteren.

Das Cover hat mir auf den ersten Blick sehr gefallen und ich finde, es ist ein schöner Hingucker mit dem Schriftzug geworden.

Fazit

What if we Drown (University of British Columbia, Band 1) ist der Autorin ein für mich besonderer Auftakt gelungen, der mich auf eine besondere Weise mitgenommen hat.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.11.2020

Ein packender Auftakt

Rixton Falls - Secrets
0

In „Rixton Falls - Secrets“ geht es um, die Geschichte von Royal und Demi. Beide waren ineinander verliebt und doch mussten beide sich voneinander trennen. Sie gehört zu einer der bekannten Familie aus ...

In „Rixton Falls - Secrets“ geht es um, die Geschichte von Royal und Demi. Beide waren ineinander verliebt und doch mussten beide sich voneinander trennen. Sie gehört zu einer der bekannten Familie aus Rixton Falls und er ist aus einfachen Verhältnissen. Gerade als sie gedacht hat sie hätte ihn vergessen ist er wieder in Rixton Falls. Was hat das Schicksal vor und gibt es nun eine Chance?

Royal kommt aus eher armen Verhältnissen und er ist der beste Freund von Demis Bruder und so lernen sich beide auch kennen. Als das Schicksal ihn, aber nicht mehr nach Rixton Falls zurückkommen lässt, wird alles anders.

Demi kommt aus einer angesehenen Familie und jeder kennt sie in Rixton Falls. Ihre Eltern haben schon von klein auf eine vorhergesehene Zukunft für sie vorgesehen und keinen Mann wie Royal aus armen Verhältnissen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Royal und Demi erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus dem Umfeld der beiden sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse von Rixton Falls passt perfekt zu einer dieser typischen Städte, die es in Amerika gibt.

Die Spannung und Handlung haben mich langsam in die Geschichte von Royal und Demi gezogen. Beide kennen sich seit Kindertagen und zuerst war es eher wie eine langsame Freundschaft, die mit den Jahren mehr wurde. Doch eines Tages kam Royal nicht mehr nach Rixton Falls zurück und damit wurde Demis Herz in viele Teile zersplittertet. Sie verlobte sich mit jemand anderen doch scheint diese Beziehung voller Geheimnisse. Obwohl man zuerst denkt es wäre eine klassische Arme, Reich Geschichte wo Demi nur nach dem Stand wählen darf, der irrt sich. Es geht am meisten um, die Vergangenheit, um wie in jeder Stadt aufzuzählen Intrigen, die immer wieder auftauchen. Wird es für Royal und Demi eine 2 Chance geben ? Manche Dinge in der Handlung waren etwas vorhersehbar und ich habe schon fast geahnt was passieren wird. Dennoch war es für mich tolle Lesestunden und ich habe es in einem Rutsch sozusagen inhaliert. Jetzt fiebere ich dem 2 und 3 Band entgegen und bin gespannt was da auf uns Leser zukommen wird.

Das Cover sieht durch den schönen Schriftzug sehr interessant aus und macht direkt neugierig.

Fazit


Rixton Falls – Secrets ist für mich ein packender Auftakt um, die Geschichten aus dieser Stadt. Demi und Royal sind zwei Charaktere, die man nicht so leicht vergisst.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Ein packender NA Auftakt

Don't LOVE me
0

Meine Meinung

In „Don't LOVE me (Die Don't Love Me-Reihe 1)“ geht es um, die Geschichte von Kenzie und Lyall. Kenzie muss für ein Prakitum in die schottischen Highlands und lernt dort Lyall kennen, der ...

Meine Meinung

In „Don't LOVE me (Die Don't Love Me-Reihe 1)“ geht es um, die Geschichte von Kenzie und Lyall. Kenzie muss für ein Prakitum in die schottischen Highlands und lernt dort Lyall kennen, der den Sommer bei seiner Familie ist.
Was hat das Schicksal mit beiden vor und was verbringt Lyall hinter seiner Fassade ??

Kenzie hat den Traum Interior Design an der University of the Arts in London zu studieren dazu besucht sie ein Praktikum, das sie in Vorweisen kann. Das Schicksal führt sie in die Highlands und zu Lyall.

Lyall ist ein reicher Erbe und auf den ersten Blick wirkt er arrogant und nicht direkt sympathisch. Dennoch scheint etwas hinter seiner Fassade zu sein was mich neugierig gemacht hat und ich ihn besser kennen lernen wollte.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Lyall und Kenzie erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus Lyall Familie sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Seine Schwester war mir am sympathischsten während mancher Mitglieder aus seiner Familie sich meistens für etwas besser halten.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Lyall ind Kenzie gezogen. Sie braucht dringend ein Praktikum, um in London University of the Arts studieren zu können, als Referenz. Zuerst wird ihr eigentlicher Platz ihr weggenommen und dann bekommt sie, die Chance in den Highlands, dort wo in der Nähe auch ihre Mutter herkommt ein Praktikum zu machen. Dort begegnet sie zum ersten Mal Lyall, der dessen Familie dort ein Hotel hat und der Auftrag im Zuge ihres Praktikums sie auch in das Hotel führt. Dort soll ein Neubau des Hotels neu ausgestattet werden und Lyall soll das Projekt mit betreuen. Kenzie hört immer wieder von einem Vorfall, der mit einem Mädchen und Lyall zu tun hat. Was steckt hinter diesem Geheimnis und warum will ihr keiner die Wahrheit sagen ? Was passiert, wenn sie ebenfalls Gefühle für Lyall entwickelt und diese verhängnisvoll enden werden? Ich habe mich kaum aus der Geschichte abwenden können und fiebre jetzt schon dem 2 Band entgegen.

Das Cover finde ich interessant gestaltet durch diese gelbe Farbe und den Schriftzug. In Ophelia Sncale kennt man ja zum Beispiel, die Buchcover mit Models.

Fazit

Don't LOVE me (Die Don't Love Me-Reihe 1) ist für mich ein aufregender New Adult Auftakt , den ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich habe mich in Lyall und die schöne Kulisse verliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Ein packender Roman

COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit
0

Ich habe noch nie ein Buch von Holly Black gelesen, daher war ich mir nicht ganz sicher, was mich in diesem Buch erwarten würde. Ich wusste, dass es um Vampire ging und das war es. Ich bin froh, dass ich ...

Ich habe noch nie ein Buch von Holly Black gelesen, daher war ich mir nicht ganz sicher, was mich in diesem Buch erwarten würde. Ich wusste, dass es um Vampire ging und das war es. Ich bin froh, dass ich nicht viel wusste, denn wow, es war so gut. Das Schreiben und die Charaktere sind unglaublich, die Art, wie Holly Black schreibt, ist absolut fantastisch. Sie saugt dich an und deine Linke will jedes Mal mehr wissen, wenn du es liest. Dieses Buch war so gut, dass ich es nicht beenden wollte, ich wollte so viel wie möglich an der Geschichte festhalten.

Die Protagonstin heißt Tana und sie erwacht in einer Badewanne eines alten Bauernhauses und befindet sich mitten in einem Massaker. Alle auf der Party aus der Nacht zuvor sind jetzt tot, außer Aiden (ihrem Ex-Freund) und dem Vampir, der in der Ecke gefesselt ist. Sie ist bald mit der Möglichkeit einer Infektion konfrontiert, während Aiden bereits infiziert ist, und trifft die Entscheidung, nach Coldtown zu gehen.

Coldtowns sind Städte, die Mauern um sich herum errichteten, um die Vampirpopulation zu halten und hoffentlich die Ausbreitung der Infektion zu stoppen. Die meisten Menschen gehen nach Coldtown, weil sie den Vampirismus so sehr verherrlicht haben, dass sie sich in einen verwandeln wollen. Angesichts der Infektion von Aiden und sich selbst fährt Tana mit Aiden und Gabriel (dem verketteten Vampir) in ihrem Auto nach Coldtown.

Ich schwärme immer wieder über dieses Buch, aber es war so gut. Ich vergleiche es ehrlich ein bisschen mit einem wilden Song von V.E. Schwab bis zu den bebauten Städten und Menschen gegen Monster (Vampire). Ich war sehr beeindruckt von diesen Büchern und ist definitiv einer meiner Favoriten in diesem Jahr. Insgesamt war es so ein tolles Buch mit großartigem Schreiben und einer fabelhaften Welt. Die Charakterbildung war erstaunlich, besonders mit dem Wachstum nach Coldtown.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere