Profilbild von Buchnascherin

Buchnascherin

Lesejury-Mitglied
offline

Buchnascherin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchnascherin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.06.2020

Wohlfühlbuch!

New Dreams
0

Inhalt:
Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. ...

Inhalt:
Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?

Meine Meinung:
Bei diesem Buch bin ich nur so durch die Seiten geflogen und kaum als ich mich versehen habe, hatte ich das Buch auch schon beendet!

Das lag vor allem daran, dass mir die Charaktere hier so gut gefallen haben. Vor allem Elara heb ich mit ihrer Art sehr in mein Herz geschlossen.

Schon von der ersten Seite an konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und habe mit ihr mitgefiebert, wie sich die Beziehung zwischen ihr und Noah entwickeln wird.

Noah hat mir zudem auch sehr gut gefallen und ist definitv ein Bookboyfriend-Material Er ist so ein lieber und interessanter Typ, dass ich sehr gut nachvollziehen konnte, warum sich Elara in ihn verliebt hat! Aber auch die anderen Figuren in der Geschichte waren sehr gut ausgearbeitet.

Der Sprachstil war zudem locker leicht und wirklich gut zu lesen.

Es gab auch meiner Meinung nach keine größere Längen in dem Buch und es ist eigentlich immer etwas passiert! Zum Ende hin ging es mir sogar etwas zu schnell. Da hätte man meiner Meinung nach auch etwas mehr Raum für die geschichte lassen können.

Allerdings war die geschichte schon etwas vorhersehbarer, was ich aber bei einem New-Adult-Roman aber gar nicht schlimm finde.

Ich habe die Zeit während des Lesens absolut genossen und eine schöne Zeit gehabt und das ist meiner Meinung nach die Hauptsache!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2020

Eine ganz besondere Welt!

Izara 1: Das ewige Feuer
0

Inhalt:

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ...

Inhalt:

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Meine Meinung:

Ich wurde positiv von diesem Buch überrascht: Erwartet habe ich einen netten Fanatsyroman zum Nebenher lesen, aber beim Lesen konnte ich mich gar nicht mehr von der magischen Geschichte loslösen.

Grund hierfür waren für mich vor allem die Welt, die Julia Dippel hier erschaffen hat. Die ganze Welt ist so komplex und detailreich ausgearbeitet, dass es wirklich Spaß macht, in diese Welt einzutauchen, Zudem war diese Welt für mich sehr einzigartig und anders als in anderen Fantasybüchern. Der Anhang in dem Roman mit einzelnen Erklärungen zu den Figuren etc. war auch sehr hilfreich.

Die Schattennseiten der detailreichen und ausgegklügelten Welt in dem Roman, war allerdings, dass in dem ersten drittel des Buches sehr viel erklärt wird und weniger passiert. Danach ging es aber mit der Spannung hoch her und ein Ereignis folgte auf das nächste!

Die Charaktere haben mir hier sehr gut gefallen.Man merkt, dass die Autorin sich intensiv mit ihrem Buch beschäftigt hat und die Charaktere, die sie erschaffen hat, lassen sich keinen Stereotypen zuordnen, sondern sind einzigartig und liebevoll ausgearbeitet worden.

Besonders Ari hat mir sehr gefallen: Sie ist eigensinnig und mutig ohne zu leichtsinnig zu sein!

Lediglich die Liebesgeschichte hat mich irgendwie nicht so mitgerissen. Ich kann mir auch nicht recht erklären warum. Denn eigentlich gefiel mir auch Lucian sehr gut,da er anders als die meisten "Bad-Boys" in Jugendbüchern Ari klar zu verstehen gibt, dass er es ernst mit ihr meint.

Aber vielleicht springt der Funke da noch beim nächsten Band über...

Fazit:

Ein spannender Fantasyroman mit viel Liebe zum Detail! Leseempfehlung von mir

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.03.2017

Interessant!

Der Kuss der Lüge
0

Infos zum Buch:
• Erscheinungsdatum Erstausgabe : 16.02.2017
• Aktuelle Ausgabe : 16.02.2017
• Verlag : Bastei Lübbe
• ISBN: 9783846600368
• Fester Einband 560 Seiten
• Sprache: Deutsch

Klappentext:
Lia ...

Infos zum Buch:
• Erscheinungsdatum Erstausgabe : 16.02.2017
• Aktuelle Ausgabe : 16.02.2017
• Verlag : Bastei Lübbe
• ISBN: 9783846600368
• Fester Einband 560 Seiten
• Sprache: Deutsch

Klappentext:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Meine Meinung:
Gerade in den USA wurde dieses Buch bzw. diese Reihe sehr oft gelobt, umso mehr habe ich mich gefreut, dass es nun endlich ins Deutsche übersetzt worden ist!
Was mir besonders an dem Buch gefallen hat war der Spannungsaufbau. Es sind stetig so viele verschiedene Dinge passiert, dass ich nur schlecht mit dem Lesen aufhören konnte. Die Handlung hat sich auch immer weiterentwickelt und es sind viele unerwartete Dinge passiert.
Man weiß nie wirklich, welche Personen „gute“ oder „böse“ Absichten, was mich zum ständigen Mitraten angeregt hat. Das hat die Spannung des Romans nochmals erhöht.
Allerdings hatte ich das Gefühl, dass mir vieles auch fast zu „schnell“ voran ging. Gerade zu Beginn hatte ich größere Probleme mich in die Handlung und Lia hineinzuversetzen, da es die „Geschichte“ gleich zum Anfang beginnt.
Zudem haben mich viele Dinge etwas verwirrt, z.B. die Chroniken, die eine Legende/Sage erzählen, haben bei mir gerade zu Beginn mehr Verwirrung ausgelöst als Spannung, was diese für die Geschichte für eine Bedeutung haben könnten.
Ich finde es zwar gut, dass nicht gleich in dem ersten Band alles aufgelöst wird, allerdings hätte ich mir mehr Informationen über die Hintergrundgeschichte gewünscht.
Die dargestellte Welt fand ich jedoch sehr gut dargestellt: sehr altmodisch, düster und irgendwie magisch, was für mich sehr gut zu der Geschichte gepasst hat
Die Charaktere haben mir insgesamt auch ganz gut gefallen und waren ganz gut ausgearbeitet. Jedoch waren viele Charaktere /gerade Lia) für mich oftmals sehr unnahbar und undurchschaubar. Ich konnte mich deshalb nicht immer ganz in ihre Situation versetzten.

Fazit:
Insgesamt finde ich den Roman sehr spannend und freue mich schon auf den zweiten Teil. Allerdings war für mich vieles zu undurchschaubar und mir wurden zum Teil zu wenige Fragen beantwortet, sodass ich mich eher schwer in diese Welt hineinversetzten konnte.

  • Spannung
  • Cover
  • Fantasie
  • Abenteuer
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2017

Umwerfend!

Trust Again
0

Infos zum Buch:
• Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.01.2017
• Aktuelle Ausgabe : 13.01.2017
• Verlag : LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
• ISBN: 9783736302495
• Flexibler Einband 480 Seiten
• Sprache: ...

Infos zum Buch:
• Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.01.2017
• Aktuelle Ausgabe : 13.01.2017
• Verlag : LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
• ISBN: 9783736302495
• Flexibler Einband 480 Seiten
• Sprache: Deutsch

Klappentext:
Happy End? Das gibt es doch nur im Film! Da ist sich Dawn Edwards ganz sicher. Seit sie ihren Exfreund in flagranti mit einer anderen erwischt hat, hat sie Männern abgeschworen und sich stattdessen ganz aufs College und das Verwirklichen ihrer Träume konzentriert. Vor allem für einen Weiberhelden wie Spencer Cosgrove ist in ihrem Leben kein Platz. Da können seine Annäherungsversuche noch so kreativ sein. Doch eines Tages entdeckt Dawn durch Zufall eine völlig neue Seite an Spencer und stellt fest, dass hinter seiner humorvollen Fassade ein dunkles Geheimnis steckt und er viel mehr als der Aufreißer ist, der er vorgibt zu sein ...
Meine Meinung:
Als „Begin again“(der erste Teil) von Mona Kasten gelesen habe war ich schon sehr begeistert und konnte es kaum erwarten, den nächsten Band lesen zu können! Aber das Warten hat sich für mich definitiv gelohnt!
Zu aller erst zum Schreibstil: Ich liebe den Schreibstil der Autorin, weil er sehr locker ist und sich somit sehr einfach lesen lässt. Nichtsdestotrotz ist er niemals oberflächlich gewesen und es gab auch mehrere schöne Sätze, die ich mir unterstrichen habe. Die Wortwahl war meiner Meinung nach immer sehr treffend, sodass man sich alles gut vorstellen konnte.
Was mir sowohl bei „Begin again“ als auch bei „Trust again“ am meisten gefallen hat, waren die Charaktere. Irgendwie schafft es Mona Kasten ganz einzigartige und realistische Personen zu „erschaffen“. Alle Personen wurden mit so vielen Details, Hintergrundgeschichten und Eigenarten gestaltet, dass man sich diese wirklich sehr gut vorstellen konnte und sie deshalb auch nicht klischeehaft waren. Klar ist das Buch nicht ganz frei von Klischees, so ist Spencer z.B. ein scheinbar typischer Bad Boy auf dem ersten Blick. Aber da die Charaktere meiner Meinung nach alle so vielschichtig gestaltet worden sind, habe ich so gut wie alle lieb gewonnen und habe mir während des Lesens mehr als einmal gewünscht, es gäbe sie wirklich.
Gerade mit Dawn konnte ich mich sehr gut identifizieren und habe stetig mit ihr mit gefiebert und war ganz stolz, wenn immer sie sich weiterentwickelt hat. Die Entwicklung von den Figuren insgesamt hat mir auch sehr gut gefallen und die Entwicklung der Charaktere wirkte auf mich auch sehr realistisch und nicht zu plötzlich.
Zudem fand ich den Plot auch sehr gut gestaltet. Es wurde definitiv Spannung aufgebaut, die durch mehrere Nebenhandlung immer wieder aufrechterhalten worden ist. Eine Steigerung zum ersten Band sehe ich außerdem darin, dass „Trust again“ für mich sehr unvorhersehbar geblieben ist, weshalb ich das Buch auch am liebsten in einem Rutsch gelesen hätte :D
Ich finde außerdem , dass man merkt, dass die Autorin ihren eigenen Stil gefunden hat, trotzdem aber viele neue Ideen für den zweiten Band gehabt hat und sich nichts wiederholt hat!
Fazit:
Insgesamt fand ich „Trust again“ einfach perfekt und hat genau meinen Erwartungen entsprochen, wenn nicht sogar übertroffen. Das Buch zu lesen hat einfach sehr viel Spaß gemacht und ich kann kaum den nächsten Band „Feel again“ erwarten. Definitiv lesen!

  • Cover
  • Charaktere
  • Gefühle
  • Handlung
  • Schreibstil
Veröffentlicht am 04.12.2016

Spannender geht es nicht!

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
0

Infos zum Buch:

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.11.2016
Aktuelle Ausgabe : 11.11.2016
Verlag : Bastei Lübbe
ISBN: 9783846600382
Fester Einband 512 Seiten
Sprache: Deutsch ...

Infos zum Buch:

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.11.2016
Aktuelle Ausgabe : 11.11.2016
Verlag : Bastei Lübbe
ISBN: 9783846600382
Fester Einband 512 Seiten
Sprache: Deutsch



Klappentext:

Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat -

Meine Meinung:

Diese Reihe nicht zu Unrecht so gehypt!

Schon der ersten Band konnte mich von seinem enormen Spannungsaufbau beeindrucken, aber der zweite Band legt noch mal einen drauf. Man kann kaum stoppen und hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich das Buch in einem Rutsch durch lesen können. Es passieren durchweg so viele unerwartete Dinge, dass ich während des Lesens wahrscheinlich durchweg den Mund offen hatte und hätte ich mir nicht das an den Nägel-kauen abgewöhnt, hätte ich sie sicher alle abgeknabbert :D. Wenn ihr also ein spannendes Buch sucht, seid ihr bei diesem Buch absolut richtig! Ich bewundere die Autorin wirklich dafür, dass sie sich so einen komplexen Handlungsstrang ausdenken konnte.

Allerdings muss ich gestehen, dass mir die Spannung schon beinahe etwas zu viel war, Durch die vielen Plottwists hatte ich das Gefühl durch das Buch „durchzuhetzen“ und nicht mehr richtig mitzukommen. Meiner Meinung nach hätte man manche neuen Ereignisse erstmal etwas ruhen lassen können, sodass man mehr Raum gehabt hätte für die Gedanken und Gefühle der charaktere, die zum Teil etwas zu kurz gekommen sind.

Ansonsten haben mir die Charaktere insgesamt sehr gut gefallen. Besonders die Perspektiven aus der Sicht von Elias und Helena mochte ich sehr, da ihre Charaktere sehr vielschichtig und gut ausgearbeitet waren. Nur von Laias Charakter war ich sehr enttäuscht. Sie schien naiver als sonst und irgendwie flacher, als ich sie in dem ersten Band erlebt habe. Ich hoffe, dass sich das in dem nächsten Band ändern wird!

Den Schreibstil fand ich auch sehr gut. Zielsicher und mit galanter Sprsche wird man durch das Geschehen geführt und die verschiedenen Perspektiven eröffnen einen eine vielseitige Sicht auf das Geschehen.

Bloß zu Beginn hatte ich sehr große Schwierigkeiten in das Buch einzusteigen, weil es zu Beginn gleich weiter mit der Geschichte geht- also lieber nochmal kurz vorher das Ende des ersten Bandes lesen!

Fazit:

Ein sehr gelungenes und sehr spannendes Buch! Ich freue mich schon auf den nächsten Teil (und ärgere mich über die lange Wartezeit, bis er erscheinen wird. So weit ich weiß, steht noch nicht einmal ein Erscheinungstermin fest! Och, menno!)

  • Cover
  • Abenteuer
  • Fantasie
  • Spannung
  • Charaktere