Profilbild von Calipa

Calipa

Lesejury Profi
offline

Calipa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Calipa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2022

Mein Fazit zu "Cassardim - Jenseits der tanzenden Nebel"

Cassardim 3: Jenseits der Tanzenden Nebel
0

Niemals hätte ich geglaubt das Julia Dippel mich mit ihrer Fantasy Reihe “Cassardim” so fesseln kann. Ich habe mit den Charakteren mit gefiebert, habe geschluchzt, gelacht, war sauer und habe gequickt ...

Niemals hätte ich geglaubt das Julia Dippel mich mit ihrer Fantasy Reihe “Cassardim” so fesseln kann. Ich habe mit den Charakteren mit gefiebert, habe geschluchzt, gelacht, war sauer und habe gequickt bei schönen Momenten oder noch schöneren (süßeren) Beschreibungen der Umgebung. Jedes Wesen was von der Autorin erschaffen wurde ist auf einem “Süß”- Level kaum zu überbieten und wenn es nicht Süß ist, ist es episch und wahrscheinlich sau gefährlich beschrieben. Zugegeben: manchmal auch beides.

Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Teilen genau richtig. Die Schnelligkeit hat hier eindeutig zugenommen, was diesen Spannungsbogen aber konstant auf einer Stufe hält und sich somit zu einem regelrechten Pageturner entwickelt.

Ich hatte eine große Angst vor dem Ende, weil ich einige Gerüchte gehört habe von denen ich so inständig gehofft habe, das sie nicht stimmen. Welche das waren, verrate ich natürlich nicht, aber ich kann jedem Cassardim Fan es nur wärmstens empfehlen, sich der Angst zu stellen und den Finalen Band zu lesen.

Der Abschluss dieser Reihe tat mir enorm weh und auf der anderen Seite bin ich Julia Dippel enorm dankbar dafür, wie sie die Geschichte zu Ende gebracht hat. Ich hätte es mir fast nicht schöner vorstellen können und freue mich schon auf die nächsten Bücher der Autorin!

Wenn du dich für meine komplette Rezension interessiert, kannst du dem Link zu meinem Blog und diesen Beitrag folgen :)

https://calipa.de/2022/05/16/cassardim-jenseits-der-tanzenden-nebel-bd-3-von-julia-dippel-buchrezension/

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2022

Mein Fazit zu "Throne of Glass - Kriegerin im Schatten"

Throne of Glass 2 - Kriegerin im Schatten
0

Lange hat es gedauert, bis ich mich an die Fortsetzung von “Throne of Glass” setzte. Ich weiß das der erste Teil von mir fast volle Punktzahl bekommen hat. Das kann ich nun beim zweiten Teil nicht sagen. ...

Lange hat es gedauert, bis ich mich an die Fortsetzung von “Throne of Glass” setzte. Ich weiß das der erste Teil von mir fast volle Punktzahl bekommen hat. Das kann ich nun beim zweiten Teil nicht sagen. Vielleicht hat sich mein Geschmack aber auch einfach verändert. Ich muss sagen das ich die Geschichte rund um Celaena Sardothien sehr interessant finde und genauso wie die Nebencharaktere, haben sie eine nahezu perfekt ausgearbeitete Hintergrund Geschichte die dem Leser hier auch näher gebracht wird. Stück für Stück.

Ich habe erfahren das es ratsam wäre nach spätestens dem dritten Teil, den Zusatz Band “Throne of Glass – Celaenas Geschichte” einzuschieben, da es in den Folgebänden wohl einige Charaktere gibt, die Celaena kennt, der Leser allerdings nicht und auf diese Charaktere, wird auch nicht näher eingegangen? Das habe ich bisher nur gehört und kann es nicht bestätigen, weil ich gar nicht so weit bin.

Protagonistin Celaena kann ich wirklich gut leiden allerdings gibt es Momente, in denen ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen kann und sie in meinen Augen auch nicht so authentisch wirkt.

Die Geschichte geht mit sauberen, schnellen Schritten voran und gerade noch am Anfang finde ich, gibt es ein paar Geschichtsstränge die zeitgleich bearbeitet werden sich aber dennoch gut zusammen führen. Auch wenn man durch die vereinzelten Stränge das Gefühl bekommt, das es mit der Hauptgeschichte nicht wirklich voran geht oder sie besser gesagt ein wenig auf der Strecke bleibt.

Über den Link kommst du zu meinem kompletten Bloggbeitrag :)

https://calipa.de/2022/05/12/throne-of-glass-kriegerin-im-schatten-bd-2-von-sarah-j-maas-buchrezension/

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2022

Mein Fazit zu "Die Hexen von Woodville - Rabenzauber"

Die Hexen von Woodville - Rabenzauber
0

Der neue Reihen- Auftakt von Mark Stay beginnend mit “Die Hexen von Woodville – Rabenzauber” sind letzten Monat für mein Empfinden etwas untergegangen. Dabei ist die Geschichte so, so verdammt nett gestaltet. ...

Der neue Reihen- Auftakt von Mark Stay beginnend mit “Die Hexen von Woodville – Rabenzauber” sind letzten Monat für mein Empfinden etwas untergegangen. Dabei ist die Geschichte so, so verdammt nett gestaltet. Protagonistin Faye ist Vorlaut, mutig, Abenteuerlustig und möchte für jeden eigentlich das beste. Hilfsbereitschaft ist ihr so vertraut wie das tägliche Zähneputzen und dennoch merkt sie, das sie anders ist als die anderen in Woodville. Die Antwort auf die Frage: “Warum?” bleibt ihr verwehrt. Und auch ihr Vater hüllt sich in Schweigen wenn es um ihre Mutter geht.

Ein Dorf was mit seinen Einwohnern mir so schnell ans Herz gewachsen ist, hatte ich lange nicht mehr. Ich musste so oft auflachen, und mir auch mal eins zwei Tränen verdrücken. Eine absolut gekonnte, magische Geschichte auf dessen Fortsetzung ich mich jetzt schon freue.

Der flüssiger Schreibstil der mich mit humoristischen Dialogen durch das Buch geführt hat, war absolut das was ich gebraucht habe und was mich ein wenig von dem “typischen New Adult oder Thriller”- Genre, hat ablenken können. Und das auch noch mit solch einer Leichtigkeit!

Wenn dich die komplette Rezension interessiert kommst du über den Link zu meinen Bloggbeitrag :)

https://calipa.de/2022/05/03/die-hexen-von-woodville-rabenzauber-bd-1-von-mark-stay/

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2022

Mein Fazit zu "Der Plan"

Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
0

Ein Thriller mit zwei starken Frauen. Sehr gut umgesetzt, geplant bis ins kleinste Detail. Ich war schwer begeistert von der Idee der Geschichte. Trickbetrug ist das eine, aber etwas so extremes zu Planen ...

Ein Thriller mit zwei starken Frauen. Sehr gut umgesetzt, geplant bis ins kleinste Detail. Ich war schwer begeistert von der Idee der Geschichte. Trickbetrug ist das eine, aber etwas so extremes zu Planen und die ganzen Eventualitäten die einträten könnten mit einzuberechnen und dem Leser dazu auch noch so gut zu verpacken ist genial. Toll fand ich noch einmal die komplette Aufschlüsselung und das dem Leser wirklich noch mal alles erklärt wurde ohne das es sich nach einer Wiederholung oder einer gekünstelten Länge angefühlt hat. Die beiden Protagonisten Meg und Kat sind dabei super getroffen und es hat eine menge Spaß gemacht, abwechselnd aus der Sicht der jeweiligen zu lesen. “Der Plan” von Julie Clark hat eine interessante, spannende und angenehm Schnelligkeit so das mir als Leser nicht langweilig wurde. Tatsächlich hat sie mich mit diesem Buch von sich überzeugen können!

Natürlich könnt ihr die komplette Rezension auf meinem Blog lesen <3

https://calipa.de/2022/04/29/der-plan-von-julie-clark-buchrezension/

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.04.2022

Mein Fazit zu "Atme!"

ATME!
0

Judith Merchants Bücher entpuppen sich für mich als wirklich gute Wahl. Ich mag die Twists mit denen sie arbeitet, die Charaktere die sie erschafft und das Setting das sie drum herum aufbaut. Diese Psychische ...

Judith Merchants Bücher entpuppen sich für mich als wirklich gute Wahl. Ich mag die Twists mit denen sie arbeitet, die Charaktere die sie erschafft und das Setting das sie drum herum aufbaut. Diese Psychische Instabilität die von der Protagonistin Nile ausgeht, sorgte bei mir dafür, das ich mir nie sicher sein konnte ob sie die Wahrheit sagt oder fern ab von gut und böse mir gerade einen Bären aufbinden möchte.

Die Schnelligkeit die durch das abdriften in die Gedanken von Nile sehr schnell zunimmt, sorgt für den richtigen Kick an Spannung. Es gibt keinen Dämpfer und kurz vor dem Ende musste ich wirklich aufpassen. Denn dort geschieht so viel hintereinander das ich komplett gefesselt war.

Dennoch habe ich das Gefühl das die Autorin gerne das Ende nimmt das am leichtesten ist. Natürlich nicht auf direkten Weg, aber die wenn ich eine Lösung für ein Szenario im Kopf hatte, wurde dieses gekonnt verändert, nur um Schlussendlich doch an genau diesem Punkt anzukommen. Es war nichts atemberaubendes, wenn nicht trotzdem interessantes Ende was ich im Kopf zwar nicht so ausgearbeitet, aber schon in diese Richtung habe kommen sehen.

Trotzdem mag ich die Tiefgründigkeit ihrer Charaktere. Es ist immer etwas unter der Fassade was nur darauf wartet entdeckt werden.

Wenn dich die komplette Rezension von mir interessiert, folge dem Link gerne zu meinem Blog :)

https://calipa.de/2022/04/27/atme-von-judith-merchant-hoerbuchrezension/

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere