Profilbild von Carlosia_reads_books

Carlosia_reads_books

Lesejury Profi
offline

Carlosia_reads_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Carlosia_reads_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2021

gute Fortsetzung, aber zu wenig Gefühl

Selection – Die Elite
0

Cover
Das Cover passt einfach perfekt zum ersten Teil und ist genauso schlicht in einer Farbe gehalten und trotzdem hat es eine gewisse Aussagekraft.

Thematik
In dem Buch geht es, um America die es geschafft ...

Cover
Das Cover passt einfach perfekt zum ersten Teil und ist genauso schlicht in einer Farbe gehalten und trotzdem hat es eine gewisse Aussagekraft.

Thematik
In dem Buch geht es, um America die es geschafft hat unter die letzten sechs zu kommen. Doch noch immer ist sie sich nicht sicher was sie möchte und das muss sie rausfinden.
Charaktere America ist zwiegespalten zwischen dem was sich zwischen Maxen und ihr entwickelt hat und das was sie für Aspen fühlt.
Aspen ist nun eine Wache im Palast und kann nur an America denken.
Prinz Maxon ist eine sehr ehrliche Person, die trotzdem Geheimnisse bewahren muss.

Handlungsort
Die Geschichte spielt im fiktiven Königreich Illeá und dieses Königreich ist noch recht jung, daher müssen noch verbündete gefunden werden, um das Land zu stabilisieren. Alle Ort werden gut beschrieben und man kommt ein Gefühl für das Reich.

Umsetzung
Die ist der zweite Teil der Reihe und schließt direkt an den ersten Teil an. Mir hat die Veränderung zum ersten Teil wirklich sehr gut gefallen. Das Ganze ist nun etwas ernster und man merkt das viele der anwesenden wirklich alles versuchen, um Maxen auf ihre Seite zu ziehen. Alle Geschehen sind sehr gut und logisch beschrieben worden.

Fazit
In meinen Augen ist dieser Teil besser gewesen als der erste Teil, jedoch fehlte mir trotzdem noch ein wenig die Gefühle. Darauf hoffe ich mehr im dritten Teil zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

lockerer Schreibstil, ernstes Thema

Someone New
0

Cover
Die Gestaltung des Covers mag ich wirklich sehr gerne! Diese lockere Art finde ich besonders und sie zeigt schon das man hier eine etwas andere offnenere Geschichte erwarten kann.

Thematik
In dem ...

Cover
Die Gestaltung des Covers mag ich wirklich sehr gerne! Diese lockere Art finde ich besonders und sie zeigt schon das man hier eine etwas andere offnenere Geschichte erwarten kann.

Thematik
In dem Buch geht es um Micah sie hat ein schwieriges Verhältnis zu ihren Eltern und lernt bei ein Party ihrer Eltern den Kellner Julian kennen. Doch durch sie verliert er seinen Job und später stellt sich raus das ausgerechnet er ihr neuer Nachtbar ist.

Charaktere
Micah ist in einer reichen Familie groß geworden, doch seit dem Streit zwischen ihren Eltern und ihrem Bruder ist in der Familie alles anders.
Julian ist jemand der wirklich sehr viel arbeitet und auch sehr verschlossen ist und somit eher der Einzelgänger ist.

Handlungsort
Die Geschichte spielt in Mayfield einen fikriven Ort in den USA und es wird traumhaft beschrieben. Man hat das Gefühl direkt vor Ort zu sein und das ist wirklich sehr schön.

Umsetzung
Das Buch startet logisch und zugleich, passend zu den Charakteren und deren erstes treffen, etwas chaotisch. Doch genau das macht denke ich die Geschichte aus, die beiden Charaktere scheinen im ersten Augenblick komplett verschieden und doch ist eine gewisse harmonie zweischen den beiden was mir sehr gut gefallen hat. Es gibt viele Geheimnisse die nach und nach aufgedeckt werden und beider Charaktere wachsen über sich hinaus und man lernt die beiden einfach zu lieben.

Fazit
In meinen Augen war die Geschichte genau richtig mit einem sehr ernsten Theman das ich mir einfach öfter mal in Büchern wünschen würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Guter Start in die Reihe

Selection
0

Cover
Dies ist in meinen Augen ein Covertraum in Blau. Es wunderschön und das obwol es vielleicht soch schon zu viel blau sein könnte.

Thematik
In dem Buch geht es um America die die Chance bekommt die ...

Cover
Dies ist in meinen Augen ein Covertraum in Blau. Es wunderschön und das obwol es vielleicht soch schon zu viel blau sein könnte.

Thematik
In dem Buch geht es um America die die Chance bekommt die nächste Prinzessin und damit auch Königin zu werden. Doch um diesen Schritt machen zu können muss sie zuvor jemanden hinter sich lassen und das ist nicht grade einfach.

Charaktere
America ist eine Künstlerin und verdient ihr Geld mit dem Musizieren. Doch das reicht in ihrer Welt gerade so für das nötigste. Sie gehört einer geringen Kaste an und liebt jemanden der noch niedriger als sie steht und dann kommt ihre Chance.
Aspen ist in America verliebt jedoch könnt er ihr nie das bieten das sie verdienen würde und das ist etwas was sich wirklich sehr stark in seinen Kopf gesetzt hat.
Prinz Maxon sucht die Frau die an seiner Seite ist und das ist nicht so leicht bei der Auswahl, wer ist mehr als nur diejenige die die Krone möchte.

Handlungsort
Die Geschichte spielt in Illeá einem Land das noch nicht lange von eim Königreich regiert wird. Dieses Land ist sehr instabil und das merkt man in der Geschichte auch, wenn von Angriffen gesprochen wird. Alle Orte an dem die Charakter sind werden gut beschrieben und man hat direkt ein Gefühl für diese.

Umsetzung
Das Buch hat einen sehr guten Einstieg in die Geschichte und man versteht sehr gut das Kastensystem. Alle Verläufe der Geschichte sind wirklich sehr verständlich und ich konnte somit dem geschehen exelent folgen. Es ist sehr locker geschrieben und doch ist es an den richtigen Stellen auch etwas ernster.

Fazit
Es ist ein toller Start in die Reihe und ich bin sehr gespannt war noch folgen wird, doch leider ist es für mich nicht einer der Geschichten gewesen, weil ich leider America nicht immer so ganz verstanden habe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

Schöne Fortsetzung, gute Umsetzung von Trauer in vielen Varianten

Ein ganz neues Leben
0

Cover
Bei diesem Cover handelt es sich um ein typisches Jojo Moyes Cover, ich mag den Stil sehr gerne da er einfach ein Wiedererkennungswert hat.

Thematik
In dem Buch geht es um Lou, die nach dem Ableben ...

Cover
Bei diesem Cover handelt es sich um ein typisches Jojo Moyes Cover, ich mag den Stil sehr gerne da er einfach ein Wiedererkennungswert hat.

Thematik
In dem Buch geht es um Lou, die nach dem Ableben von Will mehr oder weniger in ein Loch gefallen ist. Sie lebt nicht das Leben das Will sich gewünscht hätte, aber wie kann man das auch, wenn man einen Mann den man liebt verloren hat.

Charaktere
Lou war im ersten Teil eine lebensfrohe, junge Frau und davon ist im zweiten Teil nichts mehr von da. Sie ist in Trauer und exestiert einfach nur. Doch dann steht jemand vor ihrer Tür der alles für Sie verändert.

Handlungsort
Die Geschichte spielt vor allem in London und man kann sich die Orte gut vorstellen an denen Lou ist. Es ist aber nicht direkt das London das man sich vorstellt, den ist einfach nicht die Lou aus dem ersten Teil.

Umsetzung
Die Geschichte startet so wie man sie erwartet nach dem was im ersten Teil passiert ist: Traurig. Doch gerade das macht es authentisch, wie soll man weiterleben, wenn doch alles anderes ist und der Mensch dem am liebt nicht mehr da ist? Daher ist der Verlauf der Geschichte sehr verständlich und man versteht gut warum der Charakter so handelt. Dann passiert etwas womit ich nie gerechnet habe und es gibt Lou einen schubs in die richtige Richtung und der Verlauf hat mir wirklich gefallen.

Fazit
Es ist in meinen Augen eine gelungede Fortsetzung und ich freue mich auf Teil 3. Hier in dem Buch wird wirklich deutlich wie Trauer in vielen hinsichten sein kann, leider waren in meinen Augen einige Szenen sehr langwierig daher habe ich ein Punkt abgezogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Voodoo oder Geister vergessen nie

Denn Geister vergessen nie
0

Cover:
Das Cover ist sehr auffällig gestaltet. Im unteren Teil des Cover sitzt ein Liebespärchen, das sich den Sonnenuntergang über dem Meer ansieht. Darüber breitet sich der Nachthimmel mit tausenden ...

Cover:
Das Cover ist sehr auffällig gestaltet. Im unteren Teil des Cover sitzt ein Liebespärchen, das sich den Sonnenuntergang über dem Meer ansieht. Darüber breitet sich der Nachthimmel mit tausenden von Sternen aus. Dort ist auch der Titel des Buches „Denn Geister vergessen nie“ platziert und kommt sehr gut zur Geltung. Der Name der Autorin „Jessica Koch“ ist direkt unter dem Pärchen platziert. Ein sehr gelungenes Cover, bei dem man wirklich das Gefühl von Abenteuer und Freiheit empfindet, wie es im Buch beschrieben ist. Es ist ein echter Eyecatcher, an dem man nicht vorbeisehen kann, weil es so romantisch wirkt.

Inhalt:
Wir treffen Marie wieder, die mit Jayden verheiratet ist und nun Familienzuwachs erwartet. Sie ist immer noch für ihren kleinen Bruder Collin da, genauso wie Jayden, der ihm seit Jahren ein guter Freund ist und jetzt sogar sein Schwager. (Teil 1 „Wenn das Meer leuchtet“ erschien im August 2018) Bei einer Party, die Jaydens Freund Ben gibt, lernen wir Mian kennen. Er ist ein Freund von Ben, wirkt irgendwie mysteriös, was von Ben mit dem Satz abgetan wird: „Er kommt aus Deutschland.“ Da Jayden, Ben und Collin noch einen Segelausflug unternehmen wollen bevor der Nachwuchs da ist, findet Jayden es eine gute Idee Collins neue Freundin Amy mit dabei zu haben, um dem Glück seines Schwagers etwas auf die Sprünge zu helfen. Ganz unverhofft schließ sich auch Mian diesem Zehn-tägigen-Ausflug an. Da er per Zufall Amys negativen Schwingungen empfangen hat, spricht er mit seinem Bruder Jona darüber. Jona, der eine ganz besondere Gabe hat, findet schnell den Grund für Amys eigenartiges Verhalten heraus. Er macht sich große Sorgen um Amy und bittet Mian Amy nicht aus den Augen zu lassen und ihr zu helfen. Auf dem Trip kommen sich Mian und Amy näher, was natürlich zu Spannungen mit Collin führt, und verlieben sich ineinander. Marie und Jona halten an Land die Stellung. Das Boot gerät auf dem Meer in einen gefährlichen Sturm, ist manövrierunfähig und treibt aufs offene Meer. Sie können weder per Funk noch Handy Hilfe rufen, da beides nicht funktioniert. Gibt es für die Crew noch Hoffnung, werden sie gerettet und wird Jayden je sein Kind sehen …

Schreibstil:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Text ist sehr spannend, fesselnd, romantisch und vor allem sehr emotional geschrieben. Es wird für Mian die große Liebe, die er selbst nie für möglich gehalten hat. Als Leser wird man irgendwie mit in die Situation eingebunden, erlebt alles hautnah und sehr emotional mit. Die Charaktere im Buch sind so lebhaft und gut beschrieben, dass ich ein Bild von Ben, Collin, Marie und Jayden genau wie von Amy, Mian und Jona vor Augen hatte. Die Geschichte hat mich sehr ergriffen, berührt und aufgewühlt.

Leider fand ich die vielen Wechsel zwischen den Personen und vor allem den „Damals-Kapiteln“ etwas störend. Es wäre vielleicht besser gewesen den Prolog ausgiebiger zu gestalten beziehungsweise die „Damals-Kapitel“ mit mehr Inhalt zu füllen und die Anzahl zu verringern. Mir persönlich haben die „Damals-Kapitel“ sehr gut gefallen, damit konnte ich mir die Eigenarten und die enge Verbundenheit der Brüder erklären. Mian wurde mittels Voodoo geheilt, das Blut der Brüder wurde vermischt, wodurch beide wussten, wenn der andere in Schwierigkeiten war. Fazit:
Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ich in dieser Form noch nicht gelesen habe, doch mit einem Happy End, auf das ich nicht gefasst war. Mian hat Amy, die depressiv ist und ihrem Leben ein Ende setzen wollte, geholfen ihren schweren Verlust zu ertragen, damit zu leben und ein ganz neues Leben zu beginnen. Genau in diesem Augenblick bricht eine Katastrophe über sie und Mian hinein. Jetzt muss sie die Starke sein und Mian ihre Liebe zeigen und ihn über seinen unendlich großen Verlust hinweg helfen. Es ist schön zu wissen, dass es so sensible Menschen gibt, die anderen nur helfen wollen, und dann auch einen Menschen finden, der ihnen hilft und zur Seite steht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere