Profilbild von Carlosia_reads_books

Carlosia_reads_books

Lesejury Profi
offline

Carlosia_reads_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Carlosia_reads_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.06.2020

Voodoo oder Geister vergessen nie

Denn Geister vergessen nie
0

Cover:
Das Cover ist sehr auffällig gestaltet. Im unteren Teil des Cover sitzt ein Liebespärchen, das sich den Sonnenuntergang über dem Meer ansieht. Darüber breitet sich der Nachthimmel mit tausenden ...

Cover:
Das Cover ist sehr auffällig gestaltet. Im unteren Teil des Cover sitzt ein Liebespärchen, das sich den Sonnenuntergang über dem Meer ansieht. Darüber breitet sich der Nachthimmel mit tausenden von Sternen aus. Dort ist auch der Titel des Buches „Denn Geister vergessen nie“ platziert und kommt sehr gut zur Geltung. Der Name der Autorin „Jessica Koch“ ist direkt unter dem Pärchen platziert. Ein sehr gelungenes Cover, bei dem man wirklich das Gefühl von Abenteuer und Freiheit empfindet, wie es im Buch beschrieben ist. Es ist ein echter Eyecatcher, an dem man nicht vorbeisehen kann, weil es so romantisch wirkt.

Inhalt:
Wir treffen Marie wieder, die mit Jayden verheiratet ist und nun Familienzuwachs erwartet. Sie ist immer noch für ihren kleinen Bruder Collin da, genauso wie Jayden, der ihm seit Jahren ein guter Freund ist und jetzt sogar sein Schwager. (Teil 1 „Wenn das Meer leuchtet“ erschien im August 2018) Bei einer Party, die Jaydens Freund Ben gibt, lernen wir Mian kennen. Er ist ein Freund von Ben, wirkt irgendwie mysteriös, was von Ben mit dem Satz abgetan wird: „Er kommt aus Deutschland.“ Da Jayden, Ben und Collin noch einen Segelausflug unternehmen wollen bevor der Nachwuchs da ist, findet Jayden es eine gute Idee Collins neue Freundin Amy mit dabei zu haben, um dem Glück seines Schwagers etwas auf die Sprünge zu helfen. Ganz unverhofft schließ sich auch Mian diesem Zehn-tägigen-Ausflug an. Da er per Zufall Amys negativen Schwingungen empfangen hat, spricht er mit seinem Bruder Jona darüber. Jona, der eine ganz besondere Gabe hat, findet schnell den Grund für Amys eigenartiges Verhalten heraus. Er macht sich große Sorgen um Amy und bittet Mian Amy nicht aus den Augen zu lassen und ihr zu helfen. Auf dem Trip kommen sich Mian und Amy näher, was natürlich zu Spannungen mit Collin führt, und verlieben sich ineinander. Marie und Jona halten an Land die Stellung. Das Boot gerät auf dem Meer in einen gefährlichen Sturm, ist manövrierunfähig und treibt aufs offene Meer. Sie können weder per Funk noch Handy Hilfe rufen, da beides nicht funktioniert. Gibt es für die Crew noch Hoffnung, werden sie gerettet und wird Jayden je sein Kind sehen …

Schreibstil:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Text ist sehr spannend, fesselnd, romantisch und vor allem sehr emotional geschrieben. Es wird für Mian die große Liebe, die er selbst nie für möglich gehalten hat. Als Leser wird man irgendwie mit in die Situation eingebunden, erlebt alles hautnah und sehr emotional mit. Die Charaktere im Buch sind so lebhaft und gut beschrieben, dass ich ein Bild von Ben, Collin, Marie und Jayden genau wie von Amy, Mian und Jona vor Augen hatte. Die Geschichte hat mich sehr ergriffen, berührt und aufgewühlt.

Leider fand ich die vielen Wechsel zwischen den Personen und vor allem den „Damals-Kapiteln“ etwas störend. Es wäre vielleicht besser gewesen den Prolog ausgiebiger zu gestalten beziehungsweise die „Damals-Kapitel“ mit mehr Inhalt zu füllen und die Anzahl zu verringern. Mir persönlich haben die „Damals-Kapitel“ sehr gut gefallen, damit konnte ich mir die Eigenarten und die enge Verbundenheit der Brüder erklären. Mian wurde mittels Voodoo geheilt, das Blut der Brüder wurde vermischt, wodurch beide wussten, wenn der andere in Schwierigkeiten war. Fazit:
Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ich in dieser Form noch nicht gelesen habe, doch mit einem Happy End, auf das ich nicht gefasst war. Mian hat Amy, die depressiv ist und ihrem Leben ein Ende setzen wollte, geholfen ihren schweren Verlust zu ertragen, damit zu leben und ein ganz neues Leben zu beginnen. Genau in diesem Augenblick bricht eine Katastrophe über sie und Mian hinein. Jetzt muss sie die Starke sein und Mian ihre Liebe zeigen und ihn über seinen unendlich großen Verlust hinweg helfen. Es ist schön zu wissen, dass es so sensible Menschen gibt, die anderen nur helfen wollen, und dann auch einen Menschen finden, der ihnen hilft und zur Seite steht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Ein toller Einstieg in eine neue Welt...

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth
0

Cover
Dieses Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist durch seine Farben eher schlicht, jedoch unglaublich bverspielt und dadurch auffällig. Etwas ganz besonderes hier ist vor allem der Buchschnitt ...

Cover
Dieses Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Es ist durch seine Farben eher schlicht, jedoch unglaublich bverspielt und dadurch auffällig. Etwas ganz besonderes hier ist vor allem der Buchschnitt der großartig geworden ist.

Thematik
In dem Buch geht es um ein Kind das sein Leben lang darauf trainiert worden ist, die Prüfung die vor ihm liegt nicht zu bestehen, doch es kommt anders als gedacht.

Charaktere
Callum steht in dieser Geschichte im Mittelpunkt und macht einen guten Job bei der Prüfung. Er ist der erste der Minuspunkte sammelt, jedoch wird er trotz allem angenommen. Dies stellt sein Leben auf den Kopf und er muss eine Wahl treffen…

Handlungsort
Das Magisterium in dem diese Geschichte vor allem spielt ist ein geheimnisvoller Ort der so viele Rätsel mit sich bringt. Mit der Zeil lernt man einige Orte dort kennen, jedoch merkt man schnell das dies nur ein kleiner Teil des ganzen ist. Die Ort die vorkommen sind sehr gut beschrieben und ich hatte beim hören ein gutes Bild vor Augen.
Umsetzung Diese Geschichte hat eine tolle Einleitung und man fiebert mit Callum mit. Man merkt sehr gut wie der Charakter eigentlich keine lust auf die sogenannte Schule hat, jedoch lernt man sie mit der Zeit schätze.

Fazit
Insgesamt hat mir der erste Teil wirklich gut gefallen. Der Einstieg in die Welt ist gelunge und man bekommt für diese ein gutes Gefühl. Die Charaktere gefallen mir auch gut da sie sich mit der Zeit entwickel und an sich selber wachsen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Ozzie oder „Unsere Liebe für immer“

Unsere Liebe für immer
0

Das Cover ist sehr auffällig. Es ist finsterste Nacht und ein Liebespärchen steht eng umschlungen im Vordergrund. Im Hintergrund sprühen die Funken. Selbst um das Pärchen herum sprühen die Funken und umgeben ...

Das Cover ist sehr auffällig. Es ist finsterste Nacht und ein Liebespärchen steht eng umschlungen im Vordergrund. Im Hintergrund sprühen die Funken. Selbst um das Pärchen herum sprühen die Funken und umgeben es mit Helligkeit. Der Titel des Buches „Unsere Liebe für immer“ sowie der Name des Autors „J. P. Monninger“ kommen gut zur Geltung. Ein Cover an dem man nicht vorbeisehen kann. Es fällt einem sofort ins Auge, es ist so romantisch, einfacher Hingucker.

Inhalt
Für ihre Forschungen und Dissertation reist Kate Moreton allein nach Irland. Auf der Fahrt nach Dingle lernt sie viele ältere Menschen kennen, die auch auf dem Weg nach Irland sind um ins Land ihrer Väter sprich Vorfahren zu reisen. So lernt sie Gran, die eigentlich Nora heißt und die einen Teil des Jahres in Limerick lebt, kennen. Da Kate ein Jahr in Limerick verbringen wird, lädt Gran sie zum Tee ein. Nachdem sich Kate gerade in ihrer Wohnung auf dem Universitätsgelände eingerichtet hat, wird sie von Gran zu einer Bootstour eingeladen. Das Boot wird von Ozzie, Grans Enkel, gesteuert. Für die beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Aber bei Kate stehen ihre Forschungen an erster Stelle, sie kann jetzt keine Liebesaffäre haben. Doch Ozzie sieht das ganz anders. Kate ist die Liebe seines Lebens und tut alles dafür, ihr Herz zu gewinnen. Er besucht sie, lädt sie in sein Haus ein, macht mit ihr Bootstouren für ihre Dissertation und verschafft ihr wichtige Kontakte für ihre Forschungen. Dann macht er Kate einen außergewöhnlichen Heiratsantrag, den sie nicht ablehnen kann, und sie heiraten auf der Stelle. Natürlich wird die Eheschließung auch offiziell nachgeholt. Für die Hochzeitsreise hat Ozzie eine ganz besondere Idee, sie wollen mit seinem Schiff ganz Irland umkreisen, einige Tage bleiben, wo es ihnen gefällt und dann weiter. Doch dann geraten sie in einen fürchterlichen Sturm, der auch ihre Ehe auf die Probe stellt. Kate reist sofort ohne ein weiteres Wort zurück in ihre Heimat Amerika und beendet dort ihre Dissertation. Es vergehen ungefähr zwei Jahre bis sie von Gran eine Nachricht erhält. Ihr Enkel Ozzie ist verschollen, da Kate immer noch mit ihm verheiratet ist, reist sie überstürzt nach Irland zurück. Sie ist fest entschlossen ihn zu finden, da sie jetzt erst merkt, wie sehr sie ihn doch liebt. Mit ihrer Freundin sucht sie Ozzie, kann ihn aber nirgends finden. Da sie immer noch mit Ozzie verheiratet ist, erbt sie sein ganzes Vermögen. Ein Haus in Kanada und das Haus in Irland, das Ozzie mit eigener Hand erbaut hat. In der Eingangstür findet sie einen Spruch, der sie nicht mehr loslässt. „Kommst du noch heute Nacht, oder wird es morgen?“ Sie ist davon überzeugt Ozzie lebt, aber alles deutet auf ein Leben ohne ihre große Liebe hin. Bis wieder eine Nachricht von Gran Kates Leben auf den Kopf stellt.

Fazit
Es ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die ich in dieser Form noch nicht gelesen haben. Hier wird ein Bogen gezogen, was alles im Leben passieren kann, eine Linie, die vorherbestimmt ist und auch nicht verändert werden soll oder kann. Laut der Geschichte gibt es die wahre Liebe, die man oft vielleicht zu spät erkennt, aber dann alles dafür tut um sie retten und zu behalten, denn nur sie macht einen sehr glücklich. Sie besteht aus wahren Gefühlen und man tut alles für diese Liebe, um sie für immer zu behalten.

Schreibstil
Das Buch, das leider etwas langatmig beginnt, hat mir sehr gut gefallen. Der Text ist sehr spannend, fesselnd, und vor allem sehr romantisch geschrieben. Es ist die große Liebe, die auf die reinen Werte wie Glück aufbaut. Als Leser wird man irgendwie mit in die Situation eingebunden, erlebt alles hautnah und sehr emotional mit. Die Charaktere im Buch sind so lebhaft und gut beschrieben, dass ich ein Bild von Ozzie, seiner Großmutter und Kate vor Augen hatte. Die Handlung spielt in Irland, die sehr gut beschrieben ist, so konnte ich mir die Gegend bildlich vorstellen. Die Ausflüge in die nähere Umgebung, die Sehenswürdigkeiten, die nicht unbedingt für Touristen bestimmt sind, und alles bei dem typischen Wetter auf der grünen Insel. Ich freue mich auf weitere so tolle Liebesgeschichten des Autors.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Tolle Idee, aber nicht so gut...

Ich glaube, ich bin jetzt mit Nils zusammen
0

Cover
Dieses Cover gefällt mir Persönlich nicht so gut. Es passt in meinen Augen nicht so ganz dem Thema und ist daher etwas langweilig

Thematik
In dem Buch geht es um Tagebuch Einträge die gesammelt ...

Cover
Dieses Cover gefällt mir Persönlich nicht so gut. Es passt in meinen Augen nicht so ganz dem Thema und ist daher etwas langweilig

Thematik
In dem Buch geht es um Tagebuch Einträge die gesammelt worden sind und sortiert wurden.

Charaktere
Es ist eine Sammlung von vielen Einträgen und diese wurden sehr gut durch Stimmen wieder gegeben.

Umsetzung
Leider fehlt mir eine gewisse Ordnung. Es gab zwar Überbegriffe, aber ähnlichen Beiträge bei dem nächsten. Es ist schwierig solche Einträge zu Sortieren, aber mir hat dieses hin und her nicht wirklich gefallen. Vielleicht liegt es hier dabei daran das ich mir das ganze angehört habe, wer weiß?

Fazit
Insgesamt hat mir dieses Buch daher leider nicht ganz so gefallen, was sehr schade ist da die Idee genial ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Welt der Wölfe nah an der Realität, sehr gerne mehr

Wolfkisses
0

Cover
Auch das Cover des zweiten Teils ist wieder wunderschön geworden und passt perfekt zum ersten Teil. Es ist ein sehr harmonisches Cover und es gefällt mir sehr gut.

Thematik
Die Jäger haben beschlossen ...

Cover
Auch das Cover des zweiten Teils ist wieder wunderschön geworden und passt perfekt zum ersten Teil. Es ist ein sehr harmonisches Cover und es gefällt mir sehr gut.

Thematik
Die Jäger haben beschlossen in LA zu bleiben was für die Rudel alles andere als leicht ist. Zudem ist der Alfa eines Rudels noch immer verschwunden.

Charaktere
Cassidy ist die Stellvertretterin und auf der Suche nach ihrem Alfa, was sich aber als sehr schwierig erweist.
King ist als Geisel in einem anderen Rudel und fühlt sich dort zum ersten mal in seinem Leben wohl. Es ist in dem Rudel ganz anderes als mit seinem Vater.

Handlungsort
Die ganze Handlung spielt in Los Angels und ich finde die Stadt wird sehr gut wiedergespiegelt, obwohl es vor allem in diesem Teil irgendwie eher um den Ausenbereich der Stadt geht. Alle Ort die mit der Zeit auftauchen sind ausführlich beschrieben und doch hat man noch Freiraum um sich das ganze selber vorzustellen.

Umsetzung
Es ist eine Geschichte die an den ersten Teil anknüpft jedoch andere Charaktere einfließen lässt und wiederrum ander verabschiedet. Diesen wechsel der Charaktere finde ich wirklich sehr gelungen und gibt der ganzen Handlung andere Blickwinkel die für diesen Teil der Geschichte wichtiger sind. Der Teil der Fiktion in deer Geschichte ist so fließend mit der realität das man sich das ganze versteckte Leben sehr gut vorstellen kann.

Fazit
Insgesamt gefällt mir die Fortsetzung wirklich sehr gut. Es hat mich bewegt und mich in meiner Sichtweise beiden Seiten immer kennen zu lernen bestärkt. Ein wirklich schöne Geschichte auf deren Fortsetzung ich mich sehr freue!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere