Profilbild von DocAndrew

DocAndrew

Lesejury Profi
offline

DocAndrew ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DocAndrew über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2021

Eskapaden für Camper? Da ist Luft nach oben!

52 kleine & große Eskapaden in Deutschland für Camper
0

Ich habe wieder einen Ratgeber in der Hand, der sich speziell mit dem Thema "Eskapaden für Camper" auseinandersetzt. Es handelt sich um ein Buch aus unserer Lieblingsreihe "52 kleine und große Eskapaden" ...

Ich habe wieder einen Ratgeber in der Hand, der sich speziell mit dem Thema "Eskapaden für Camper" auseinandersetzt. Es handelt sich um ein Buch aus unserer Lieblingsreihe "52 kleine und große Eskapaden" aus dem Dumont-Verlag.

Wie immer sind zur besseren Orientierung die 52 kleinen und großen Eskapaden auf drei Kapitel verteilt:
o im Norden (Nord- und Ostsee, Schlei und Heide)
o im Herzen (Vom Spreewald bis zum Mittelrhein)
o im Süden (Saarland, Pfalz, Schwarzwald und Allgäu)

So wie auch in den anderen Bänden geht es wieder "Ab nach draußen". Anders als in den anderen Bänden der Reihe, hat man seinen "Zweitwohnsitz" dabei und damit immer ein Dach über den Kopf. Hier geht der Dumont Verlag einmal einen anderen Weg und versucht die Gruppe der Camper mitzunehmen.

Der Aufbau der einzelnen Eskapaden weicht ein wenig vom bekannten Muster ab:
o ein prägnanter Titel mit Ortsnennung und ein kurzer Einstiegstext
o ein informativer Text mit Hinweisen
o ein knappes farblich hervorgehobenes Fazit
o "On the Road" mit der Beschreibung wo es mit dem Camper hingeht
o "Dauer und Strecke" gibt an, wie lange man vor Ort sein sollte, um z.B. zu Wandern oder Rad zu fahren
o wann die „Beste Zeit“ für die Tour ist
o Tipps zur „Ausrüstung“ für Unterwegs
o und unter „Wenn es Nacht wird“ wird eine Empfehlung für einen Stellplatz gegeben.

Neben diesen Informationen finden sich viele großartige Fotos als Appetithappen und diverse Karten zur Orientierung vor Ort. Hier finden sich auch einige Fotos mit Darstellungen von Campern, die Lust auf mehr machen. Die Texte sind kurz und knapp gehalten und geben die wichtigsten Fakten wieder. In diesem Band werden wir schon erwähnt gezielt Camper angesprochen. Es gibt immer ein Ziel, wo es mit dem Camper hingeht und dann eine Empfehlung für geeignete Stellplätze. Vor Ort werden dann Wanderungen oder eine Radtour empfohlen. Wird ein Rad benötigt, findet man den Hinweis unter "Ausrüstung". Natürlich findet man auch ausreichend Empfehlungen für Aktivitäten vor Ort. Einiges ist auch abhängig von der Reisezeit, wie z.B. einen Weihnachtsmarktbesuch.

Zum Ende hin finden sich noch ein paar Seiten mit der Überschrift "Gut zu wissen", "Kleiner Camping Guide", "5 besondere Campingplätze" und "Einfache Camping-Gerichte" . Hier werden Hinweise gegeben, wie man einen Stellplatz findet, welche die besten Apps für eine Stellplatzsuche sind noch ein paar weitere Tipps für unterwegs. Die fünf Plätze finden sich auch in den Eskapaden wieder.

Wer die Touren vertiefen möchte, kann dies mit seinem Smartphone tun. Am Ende des Buches findet sich ein QR-Code und eine Internetadresse. Hier kann man sich hier die Touren als GPX-Datei herunterladen und zum Beispiel in die App von Komoot importieren.

Ich finde die Eskapaden Reihe klasse und kann auch einen Blick auf die anderen Bücher empfehlen. Ein paar Bücher aus der Reihe habe ich auf meinem Blog vorgestellt. Hier findet sich schnell und informativ eine Idee für einen Tagesausflug, ein Wochenende oder auch für einen Kurzurlaub. Allerdings kann ich mich mit der "Deutschland für Camper" Ausführung nicht so recht anfreunden. Hier würde es auch jede andere Eskapaden Reihe tun. Ein Alleinstellungsmerkmal, welches einen eingefleischten Camper anspricht, sucht man vergebens. Hier sind die altbekannten Ziele aus anderen Eskapaden Reihen mit einem möglichen Campingplatz verknüpft. Weitere ansprechende Informationen für Camper zu Stellplätzen, wie z.B. Platzgröße, Kinder- oder Familienfreundlichkeit, Anschlussmöglichkeiten, Sanitäre Einrichtungen findet man hier leider nicht.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache. Immer wieder lese ich in anderen Bewertungen von Infos die fehlen oder einer fehlenden ausführlichen Beschreibung der Orte, Attraktionen, Touren, Karten und so weiter. Der Käufer sollte sich beim Kauf von Reiseführern immer bewusstmachen, dass die Autoren der Bücher IHREN Eindruck und Tipps weitergeben. Ich verlasse mich auch nicht nur auf einen Reiseführer. Es gibt diverse Informationsquellen und diese sollte man nutzen, um ein persönliches „Day by Day“ zu erstellen. So nehmen wir für unsere Urlaubsplanung diverse Reiseführer zur Hand und arbeiten diese durch, um einen erholsamen Urlaub zu erleben. Wir schauen auch immer nach Angeboten für Familien mit Kindern, die leider nicht alle Reiseführer mitbringen…In unseren anderen Rezensionen werden sie immer wieder mal den ein oder anderen Reiseführer finden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2021

auf an die Ostsee… mit einem kompakten Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste, Schleswig-Holstein
0

Der Mairdumont-Verlag hat den Marco Polo Reiseführern im Juni einen "frischen Anstrich" gegeben und Ende Juni in den Verkauf gebracht. Das Format ist gleichgeblieben. Verändert hat ich hingegen ein wenig ...

Der Mairdumont-Verlag hat den Marco Polo Reiseführern im Juni einen "frischen Anstrich" gegeben und Ende Juni in den Verkauf gebracht. Das Format ist gleichgeblieben. Verändert hat ich hingegen ein wenig die Aufmachung und der Inhalt.

Vom Format her ist der Reiseführer klein und handlich geblieben. So kann er auch mal mit auf Tour genommen werden und ist immer schnell zur Hand. Der Umschlag ist auch mal abwaschbar. Die Umschlaginnenseiten sind ausklappbar. So kann er auch mal als Lesezeichen genutzt werden. Auf der Rückseite ist eine kompakte Übersichtskarte der Ostseeküste in Schleswig-Holstein zu finden. Hier findet sich eine ausklappbare Faltkarte im Maßstab 1: 300.000. Damit haben Sie eine gute Übersicht über die komplette Region.

Der Reiseführer startet wie gewohnt mit der Möglichkeit eines Schnelleinstiegs und bietet auf den ersten Seiten "die Marco Polo Top Highlights" an. Dies sind zehn Orte mit einem kurzen Text und einen Verweis auf die Seitenzahl im Buch. Diese Highlights sind auch auf der ausklappbaren Faltkarte vermerkt. Ein kleines "Fotoapparat-Ikon" gibt einen Tipp zu einem interessanten Foto-Motiv. Weiter geht es dann mit "Das Beste zuerst". Auf vier Seite finden sich Infos zu „Das Beste- bei Regen", für "Low-Budget", mit "Kindern" und der Rubrik "Typisch". Hier findet der interessierte Leser kompakte Infos zu den einzelnen Themen mit dazugehöriger Seitenzahl und den Namen des beschriebenen Ortes. Die beschriebenen Seiten sind ausschließlich kurze "appetitanregende" Hinweise für den schnellen Einstieg.

Ein wenig tiefer gehen die folgenden Seiten des Reiseführers. Das Kapitel "So tickt die Ostseeküste" bringt neben einen kurzen geschichtlichen Abriss in Form eines Zeitstrahls Hintergrundinformationen zu den Stränden im Überfluss und die Nähe zu Dänemark. Um die Ostseeküste noch besser zu verstehen, wird insbesondere ein Blick auf das benachbarte Dänemark und "Wickie Vermächtnis" geworfen. Ebenso wird in die "Klischee-Kiste" gegriffen, um damit "aufzuräumen". Die folgenden Seiten mit den Titeln "Essen" und "Shoppen" sprechen für sich. Hier geht es ganz klar um die regionale Küche sowie Einkaufshinweise zu charakteristischen Souvenirs. Beim Thema "Sport" finden sich die unterschiedlichen Sportarten wieder. Hier werden auch schon Adressen, Telefonnummern und Internetseiten genannt.

Die einzelnen Gebiete von Schleswig-Holstein werden in fünf Regionen unterteilt. Von Nord nach Süd finden sich hier "Flensburg und die Förde", "Schleswig und die Schlei", "Kiel und die Kieler Förde", "die Holsteinische Schweiz" und "Lübeck und die Lübecker Bucht". Dieser Hauptteil des Reiseführers umfasst gut 75 Seiten. Die einzelnen Regionen sind farblich kodiert, was eine Orientierung im Buch leichter macht. Zu jeder Region findet sich eine kleine Übersichtskarte. Darauf finden sich ein paar Marco Polo Highlights, im weiteren Verlauf angesprochene Locations sowie empfohlene Verbindungen für Rad- oder Autofahrer mit entsprechenden Kilometern und der zeitlichen Dauer.

So wie die Karten gleich aufgebaut sind, sind auch die folgenden Inhalte aufgebaut. Hier finden sich die angesprochenen Locations mit Informationen wie Adressen, Telefonnummern, Öffnungszeiten, Homepage oder Eintrittspreise zu den Überschriften "Sightseeing", "Essen & Trinken", "Shoppen", "Strand", "Ausgehen & Feiern", "Sport & Spaß" oder "Wellness". Die Texte sind kurz und informativ gehalten. Hier stehen geschichtliche Hintergrundinformationen neben aktuellen Fakten und ergeben so ein komplettes Bild wieder.

Hier finden sich dann auch die "Marco Polo Insider Tipps" wieder, die man auch schon aus den vorherigen Versionen der Reisebuchreihe kennt. Dort waren sie noch gebündelt am Anfang der Bücher gesetzt. Ich finde diese Informationen sehr gut in die Texte integriert. Zusätzlich sind sie wie mit einem Textmarker gelb markiert und fallen so besser auf. Ein weiterer Vorteil ist, dass es nun mehr Tipps gibt und jeder etwas Interessantes für sich finden kann.

Eine weitere Besonderheit des Reiseführers sind die "Erlebnistouren". In diesem Buch finden sich vier dieser Touren. Die Touren legt man entweder mit dem Auto, dem Fahrrad, dem Schiff oder zu Fuß zurück. Es handelt sich jeweils um eine Tagestour, auf der man viel erleben kann. Auch dazu finden sich viele Informationen. Eine praktische Option ist es, sich diese Touren mit Hilfe eines QR-Codes auf sein mobiles Endgerät zu laden. Von der verlinkten Marco Polo Seite wird man in den jeweiligen App Store geführt. Die entsprechenden Karten lassen sich dann auf sein Gerät laden und Off- oder Online nutzen.
Was in keinem Reiseführer fehlen sollte, sind wichtige Reiseinformationen. Dies sind auf den letzten Seiten des Buches unter "Gut zu Wissen" aufgeführt. Hier findet sich unter anderem eine Auflistung von "Festen und Events" oder auch eine "Wettertabelle".

Um noch besser in Urlaubsstimmung zu kommen, hat sich der Verlag zum Schluss des Reiseführers noch eine Besonderheit einfallen lassen. Neben zwei Buch- und Filmempfehlungen, findet sich noch die ein oder andere Adresse aus dem Worlwide-Web mit Informationen zu einem Ostsee Schleswig-Holstein Guide oder wo es Fischfutter gibt. Und als das noch nicht reicht, kann man sich noch eine Playlist über Spotify herunterladen. Schade ist hier nur, dass es keine weiteren Anbieter gibt.

Wer meine Rezensionen zu anderen Reiseführern gelesen hat, weiß das ich immer noch mal einen Blick aus Familiensicht. Auch hier finden sich „nur“ eine Seite mit Adressen und Tipps für Familien. Diese sind aber schon recht interessant und für alle Altersgruppen geeignet. Außerdem kann man sich im Reiseführer, die in oder andere Inspiration für Aktionen mit Kindern und der Familie heraussuchen.

❗️ Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache. Immer wieder lese ich in anderen Bewertungen von Infos die fehlen oder einer fehlenden ausführlichen Beschreibung der Orte, Attraktionen, Touren, Karten und so weiter. Der Käufer sollte sich beim Kauf von Reiseführern immer bewusstmachen, dass die Autoren der Bücher IHREN Eindruck und Tipps weitergeben. Ich verlasse mich auch nicht nur auf einen Reiseführer. Es gibt diverse Informationsquellen und diese sollte man nutzen, um ein persönliches „Day by Day“ zu erstellen. So nehmen wir für unsere Urlaubsplanung diverse Reiseführer zur Hand und arbeiten diese durch, um einen erholsamen Urlaub zu erleben. Wir schauen auch immer nach Angeboten für Familien mit Kindern, die leider nicht alle Reiseführer mitbringen...❗️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

…. ein weiteres tolles Buch aus der Eskapaden-Reihe

52 kleine & große Eskapaden in Schleswig-Holstein an der Ostsee
0

Das Buch ist klein und kompakt aufgebaut. Die obere Buchecke ist abgerundet. Das Cover lässt sich bei Bedarf auch mal abwischen. Auf der Rückseite findet sich der Klappentext. Die Buchrücken lassen sich ...

Das Buch ist klein und kompakt aufgebaut. Die obere Buchecke ist abgerundet. Das Cover lässt sich bei Bedarf auch mal abwischen. Auf der Rückseite findet sich der Klappentext. Die Buchrücken lassen sich leider nicht ausklappen und als Lesezeichen verwenden. Ein Leseband sucht man vergebens. Aber so ist die komplette Reihe aus dem Dumont Verlag aufgebaut.

Zur besseren Orientierung sind die 52 kleinen und großen Eskapaden in drei Kapitel unterteilt:
• Abstecher (Nur ein paar Stündchen / 4H)
• Ausflüge (Raus für einen Tag / 12H)
• Miniurlaub (Ferien für ein Wochenende -36H)

So wie auch in den anderen Bänden geht es wieder "Ab nach draußen". Ich denke, solange das Wetter noch mitspielt, ist der Aufenthalt im Freien eine gute Möglichkeit Freizeitaktivitäten nachzukommen. Natürlich sollten immer noch die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen berücksichtigt werden.

Die einzelnen Eskapaden sind durchnummeriert und mit einer prägnanten Überschrift und einem kurzen Einführungstext versehen. Danach geht es dann mit einem informativen Text weiter. Umrahmt von diversen Fotos und einer kleinen Umgebungskarte
o "Hin & Weg"
o "Beste Zeit"
o „Dauer & Strecke“ zur besseren Planung
o Tipps zur „Ausrüstung“ für Unterwegs
o und unter „Wenn es Nacht wird“ gibt es Empfehlungen für eine Übernachtung.

Neben diesen Informationen finden sich viele großartige Fotos als Appetithappen und diverse Karten zur Orientierung vor Ort. Die Texte sind kurz und knapp gehalten und geben die wichtigsten Fakten wieder. Hier findet jeder etwas. Vieles findet am Wasser statt. Aber das Buch lädt auch zu einem Stadtbummel oder einen Waldspaziergang ab. Genießen sie ein leckeres Essen in einem der empfohlenen Lokalitäten, legen sich an einem der großartigen Strände oder lassen sie beim Sonnenuntergang einfach mal die Seele baumeln. Familien mit Kindern werden hier ebenso bedient, wie Einzelreisende, Paare oder Gruppen.
Die Eskapaden lassen ich gut in einen bestehenden Urlaub einbauen. Je nachdem wo man wohnt, kann man natürlich auch mal einen Kurztrip machen oder ein Wochenende vor Ort verbringen. Oder man bleibt einfach etwas länger und verbindet mehrere der Eskapaden. Es finden sich immer wieder Adressen zur Unterbringung vor Ort.

Zum Ende findet sich noch ein Kapitel mit der Überschrift "Sonst noch wichtig". Hier werden die beiden Autoren vorgestellt. Beide kennen den Norden Deutschlands und wissen, wovon sie schreiben. Dies tun sie auch auf Ihren eigenen Websites, dessen Adresse in der kurzen Vorstellung genannt werden und die ich unten noch einmal aufgeführt habe. Darauf finden noch weitere Informationen und auch tolle Fotos. Wer die Touren vertiefen möchte, kann dies mit seinem Smartphone tun. Am Ende des Buches findet sich ein QR-Code und eine Internetadresse. Hier kann man sich hier die Touren als GPX-Datei herunterladen und zum Beispiel in die App von Komoot importieren.

Ich finde die Eskapaden Reihe klasse und kann auch einen Blick auf die anderen Bücher empfehlen. Hier findet sich schnell und informativ eine Idee für einen Tagesausflug, ein Wochenende oder auch für einen Kurzurlaub.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache. Immer wieder lese ich in anderen Bewertungen von Infos die fehlen oder einer fehlenden ausführlichen Beschreibung der Orte, Attraktionen, Touren, Karten und so weiter. Der Käufer sollte sich beim Kauf von Reiseführern immer bewusstmachen, dass die Autoren der Bücher IHREN Eindruck und Tipps weitergeben. Ich verlasse mich auch nicht nur auf einen Reiseführer. Es gibt diverse Informationsquellen und diese sollte man nutzen, um ein persönliches „Day by Day“ zu erstellen. So nehmen wir für unsere Urlaubsplanung diverse Reiseführer zur Hand und arbeiten diese durch, um einen erholsamen Urlaub zu erleben. Wir schauen auch immer nach Angeboten für Familien mit Kindern, die leider nicht alle Reiseführer mitbringen…In unseren anderen Rezensionen werden sie immer wieder mal den ein oder anderen Reiseführer finden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2021

Gelungener Reiseführer mit vielen praktischen Tipps und Informationen

Reise Know-How Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
0

Der Reiseführer ist handlich und leicht im Handgepäck zu verstauen. Der Buchumschlag ist beschichtet und damit auch einfach mal abzuwischen. Die ausklappbaren Umschlagseiten können als Lesezeichen verwendet ...

Der Reiseführer ist handlich und leicht im Handgepäck zu verstauen. Der Buchumschlag ist beschichtet und damit auch einfach mal abzuwischen. Die ausklappbaren Umschlagseiten können als Lesezeichen verwendet werden und beinhalten vorne eine Karte der Stadt Lübeck und hinten eine Übersichtskarte der Ostseeküste mit einem praktischen Hinweis zu den entsprechenden Seiten.

Inhaltlich ist der Reiseführer gut aufgebaut. In einzelnen Kapiteln wird auf die komplette Schleswig-Holsteinische Ostseeküste und das Hinterland eingegangen. Dabei geht es im Einzelnen um die Lübecker Bucht, Fehmarn, der Hohwachter Bucht, der Kieler Förde, der Eckernförder Bucht, der Schlei und der Flensburger Förde. Der Aufbau der Kapitel ist fast immer gleich, so dass man immer schnell wichtigen Informationen finden kann.

- Einleitung
- Geschichte
- Sehenswertes
- praktische Tipps:
- Info
- An- und Weiterreise
- Unterkunft
- Gastronomie
- Museen
- Wassersport
- weitere Aktivitäten
- Ausflüge

Blättert man sich durch den Reiseführer, so fällt sofort die übersichtliche Aufteilung auf. Wichtige Textpassagen sind fett hervorgehoben und so schnell wieder zu finden. Es finden sich immer wieder Adressen, Telefonnummern, Internetadressen, Öffnungszeiten zu fast allen beschriebenen Orten oder Lokalitäten. Die Informationen sind präzise und knappgehalten. Es kommt trotzdem nichts zu kurz und so finden sich immer wieder geschichtliche Hintergründe oder großartige Landschaftsbeschreibungen. Immer wieder findet man auch Exkurse, die auf Seite 8 übersichtlich zusammengefasst sind. Diese sind farblich hervorgehoben und bilden eine abgeschlossene Einheit. Neben vielen kleinen Karten finden sich auch tolle Fotos von Land und Leuten, die einfach Lust auf den bevorstehenden Urlaub machen.

Zum Ende finden sich dann noch zwei Kapitel "Mensch und Natur" und der "Anhang". Hier haben die Autoren Informationen zur Geschichte, Mentalität und Bräuche, Architektur, dem Lebensraum Ostsee und den klimatischen Verhältnissen zusammengetragen. Zu erwähnen wären auch die Literaturtipps, wenn man sich mit dem ein oder anderen Thema weiter auseinandersetzen möchte.

Wer meine Rezensionen zu Reiseführer kennt weiß auch, dass ich immer ein Augenmerk auf Familien- bzw. Kinderfreundlichkeit lege. Man findet im Register das Wort "Kinder" und einen Verweis auf eine Seite mit "Tipps für Kinder". Hier finden Eltern ein paar Hinweise zu Freizeitaktivitäten mit Kindern, wie zum Beispiel die Karl Mey Festspiele in Bad Segeberg oder den Hansa Park in Sierksdorf. Wem das nicht reicht, muss schon selbst in die Tiefe gehen und sich geeignete Orte, Events oder Freizeitmöglichkeiten heraussuchen.

Worauf jedoch nicht eingegangen wird und das habe ich bisher auch noch in keinem anderen Reiseführer gefunden, ist die Regelung beim Einsatz von Drohnen. Diese gehören bei vielen Fotografen, aufgrund der nun auch erschwinglichen Preise, zur Standardausstattung und werden auch im Urlaub mitgeführt. Hiermit lassen sich tolle Aufnahmen aus besonderen Perspektiven machen und sind ein toller Zugewinn zu den üblichen Kameraaufnahmen. Die gesetzlichen Regelungen in Deutschland sind sehr restriktiv. Auch an der Ostsee finden sich nur wenige Plätze für erlaubte Flüge.

Der Reiseführer ist gelungen und liefert über die üblichen touristischen Informationen hinaus jede Menge Hintergrundinformationen zu Land und Leuten. Dies ist wohl auch den beiden Autoren zu verdanken. Der Autor Hans-Jürgen Fründt hat es seit seiner frühsten Jungend an die Ostseeküste gezogen. Die Fotografin Susanne Muxfeldt hat großartige Fotos beigesteuert, welche definitiv Lust auf mehr machen.

❗️ Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache. Immer wieder lese ich in anderen Bewertungen von Infos die fehlen oder einer fehlenden ausführlichen Beschreibung der Orte, Attraktionen, Touren, Karten und so weiter. Der Käufer sollte sich beim Kauf von Reiseführern immer bewusstmachen, dass die Autoren der Bücher IHREN Eindruck und Tipps weitergeben. Ich verlasse mich auch nicht nur auf einen Reiseführer. Es gibt diverse Informationsquellen und diese sollte man nutzen, um ein persönliches „Day by Day“ zu erstellen. So nehmen wir für unsere Urlaubsplanung diverse Reiseführer zur Hand und arbeiten diese durch, um einen erholsamen Urlaub zu erleben. Wir schauen auch immer nach Angeboten für Familien mit Kindern, die leider nicht alle Reiseführer mitbringen...❗️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2021

Fiction oder Realität? Spannender Thriller!!

WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst
0

Lust auf einen neuen Thriller von Michael Meisheit? Seit Mitte Juni ist sein neues Werk "WATCH" auf dem Markt zu bekommen. Nach dem ersten Buch mit dem Titel "Wir sehen Dich sterben" war ich wirklich begeistert, ...

Lust auf einen neuen Thriller von Michael Meisheit? Seit Mitte Juni ist sein neues Werk "WATCH" auf dem Markt zu bekommen. Nach dem ersten Buch mit dem Titel "Wir sehen Dich sterben" war ich wirklich begeistert, wieder was vom Autor zu lesen. Worum geht es diesmal geht, verrät uns der Klappentext.

Das Buch kommt auf 416 Seiten mit einem ansprechenden dunklen Cover auf den Markt. Der Titel wird auf ein Hintergrundbild vom nächtlichen Londoner Bankenviertel dargestellt. Zu sehen ist angedeutet auch eine anscheinend fliehende junge Frau, die noch mal einen Blick zurück über ihre Schulter wirft. Die einzelnen Kapitel sind durchnummeriert und mit einer Orts- und Zeitangabe versehen. Im Prolog wird man in die Geschichte eingeführt. Hier geht es schon sofort zur Sache und der Leser landet in einer Polizei-Razzia bei einem arabischen Clan.

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und hat mich als Leser sofort angesprochen und mitgerissen. Der Autor versteht es zwischen den einzelnen Kapiteln den Leser mitzunehmen, was ihm durch "Cliffhanger" und Wechsel der Erzähler-Perspektiven klasse gelingt. Sein Faible für die Arbeit der Polizei bringt er durch eine vertiefende Erzählweise ebenfalls gut herüber. Besonders haben mir die Recherchen des Autors zur Geschichte gefallen. Die im Buch beschriebenen Orte und Institutionen wurden vom Autor vorher besucht. Ich habe mir das Gebäude von Europol in Den Haag im Netz mal angesehen. Es passt zur Beschreibung und auch das Umfeld lässt sich wiederfinden. Erst zum Ende des Buches habe ich in Erfahrung bringen können, dass der Autor auch einen Besuch und eine Führung bei Europol selber mitgemacht hat. Aber auch andere im Buch vorkommende Orte und Objekte wurden von ihm in Augenschein genommen.

Die Geschichte wird in erster Linie aus Sicht der zwei Protagonisten erzählt. Da wäre zum einen die junge Frau Tina und dem Europol Mitarbeiter Nael. Ich möchte nicht zu viel vom Inhalt des Buches verraten, daher werde ich jetzt auch nicht näher auf weitere Charaktere eingehen. Nur so viel, es passt alles prima zusammen. Gerade die im Buch umschriebene Entwicklung von Tina hat mir gefallen. Als Leser erfährt man während der Geschichte einiges aus Tina‘s Vergangenheit, wodurch der Charakter wirklich gut in Szene setzt. Auch die Hintergründe der anderen Charaktere werden dem Leser vom Autor ausgeleuchtet. So werden auch die Motive und Handlungen der Personen nachvollziehbar.

Thematisch geht es in erster Linie um die Möglichkeiten der digitalen Überwachung. Europol nutzt dazu ein Überwachungssystem mit dem Namen "WATCH". Das steht für "Widescale Automated Tele Cogniton Hub". Das System hat Zugriff auf Millionen Überwachungskameras der teilnehmenden Staaten. Mit Hilfe einer intelligenten Software, können Personen identifiziert und verfolgt werden. Benutzt werden hierbei nicht nur Straßenverkehr Kameras, sondern auch Kameras von Bankautomaten und Geschäften. Natürlich ist es erst einmal Fiction. Aber ist dies wirklich so? Passend dazu findet sich im Buch ein zutreffendes Zitat: "Hier in Den Haag sezierten sie das Verbrechen aus der Ferne".

Michael Meisheit bringt dieses Thema gut rüber und setzt es im Rahmen einer spannenden Clan-Story gut in Szene. Ein spannendes Katz- und Maus-Spiel mit einem großartigen Ende. Aber lassen sie sich selber überraschen. Es ist ein gelungener Thriller und ein tolles zweites Buch aus der Feder des Autors.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere