Profilbild von Emy404

Emy404

Lesejury Profi
offline

Emy404 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emy404 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.09.2020

Außergewöhnliche Fantasy-Geschichte mit starker Protagonistin

Celestial City - Akademie der Engel
0

Inhalt:
s. Klapptext (aufgrund von Spoiler-Gefahr möchte ich nicht mehr über den Inhalt preisgeben als vom Verlag veröffentlicht)

Charaktere:
Ich bin hin und weg! Brielle ist durch und durch Kämpferin, ...

Inhalt:
s. Klapptext (aufgrund von Spoiler-Gefahr möchte ich nicht mehr über den Inhalt preisgeben als vom Verlag veröffentlicht)

Charaktere:
Ich bin hin und weg! Brielle ist durch und durch Kämpferin, mutig und unglaublich cool. Sie nimmt ihr schreckliches Schicksal nicht einfach hin, sondern sucht Auswege- nicht nur für sich, sondern auch für diejenigen, die ihr etwas bedeuten. Lincoln ist geheimnisvoll und verwegen. Doch zeigt er seine gesamte Persönlichkeit? Auch die Nebencharaktere (z.B. Brielles Clique und die Lehrer der Schule sind spannende, detailliert ausgearbeitete Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind.

Schreibstil:
Der Schreibstil in diesem Buch hat mir super gefallen. Es gibt keine unnötigen inhaltlichen oder wörtliche Wiederholungen, der Text ließ sich flüssig lesen und Stück für Stück konnte der Leser sich Hintergründe erschließen. Leider fehlte mir in manchen Dialogen die emotionale Tiefe oder bestimmte Szenen endeten abrupt oder entwickelten sich zu schnell.

Cover:
Ich lieeeebe dieses Cover! Es harmoniert auch perfekt mit dem des zweiten Teils und passt inhaltlich super.

Meine Meinung:
Ich habe die letzte Seite umgeblättert und gedacht: „Wie? Das war´s schon? Das kann doch jetzt nicht wahr sein!“. Schmollend habe ich nach dem Erscheinungstermin des zweiten Bands geschaut und hatte fast den nächsten Herzinfarkt. Ich kann doch nicht 4 Monate warten, bis ich weiß, wie Brielles und Lincolns Geschichte (und natürlich die von allen anderen) weitergeht!
Diese Empfindungen sollten den Kern meines Leseeindrucks widerspiegeln. Ich bin unglaublich begeistert von diesem Fantasy-Roman, auch wenn ich normalerweise wenig für Dämonen oder Engel (oder beides zusammen) übrig habe. Ich finde, Leia hatte eine tiefgründige Geschichte erschaffen, die den Leser in ihren Bann gezogen hat. Sie hatte spannende, aber auch emotionale Ideen, die sie miteinander verknüpft hat. Die Fülle der erschaffenen Welt mit all ihren Wesen und deren Fähigkeiten hat mich fasziniert. Die Charaktere und der Schreibstil waren super, da kann ich keinerlei Kritik üben. Lediglich die tiefgründigen Gespräche zwischen Brielle und Lincoln sowie einige angedeutete Informationen (Spoilergefahr, deshalb keine weiteren Infos an dieser Stelle) sind an manchen Stellen etwas zu kurz gekommen oder wurden nicht weiter ausgeführt.
Insgesamt kann ich dieses Buch nur empfehlen. Es passt normalerweise von der Thematik nicht in mein reguläres Buch-Beuteschema, hat mir jedoch insgesamt super gefallen. Obwohl ich minimale Kritik geäußert habe, möchte ich diesem Buch die 5 Sterne geben, die es verdient! Lasst euch von Brielle und Lincoln, Luke, Chloe und allen anderen mitreißen und faszinieren!
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt: 4,5/5
Cover: 5/5
Schreibstil: 5/5
Charaktere: 5/5
Emotion: 3/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Fantastische Welt mit besonderen Charakteren

Midnight Chronicles - Schattenblick
0

Inhalt:
Roxy ist eine freie Huntress, die übernatürlichen Kreaturen jagt. Eines Tages befreit sie einen Geist aus dem Körper von Shaw, der alle Erinnerungen an sein früheres Leben verloren hat. Gemeinsam ...

Inhalt:
Roxy ist eine freie Huntress, die übernatürlichen Kreaturen jagt. Eines Tages befreit sie einen Geist aus dem Körper von Shaw, der alle Erinnerungen an sein früheres Leben verloren hat. Gemeinsam mit Roxy und Finn stellt er sich den Aufgaben der Hunter und versucht Roxy bei ihrer Verpflichtung, Geister, die sie versehentlich aus der Unterwelt befreit hat, zurückzuschicken, zu unterstützen.

Charaktere:
Die Autorinnen haben nicht nur eine außergewöhnliche, fantastische Welt voller Geheimnisse, sondern auch eine Vielzahl besonderer Charaktere geschaffen, die ich alle (sowohl Protagonisten als auch Nebencharaktere) in mein Herz geschlossen habe. Dazu tragen insbesondere die liebevoll gestalteten Hintergrundinfos bei. Roxy und Shaw berichten aus ihren Perspektiven und kommen dabei ehrlich, sympathisch und durch und durch menschlich (überhaupt nicht übertrieben oder aufgesetzt) rüber.

Cover:
Das Cover ist der Hammer! Am liebsten würde ich direkt alle sechs Bände in mein Bücherregal stellen. Es ist bewundernswert, wie die einzelnen Cover aufeinander abgestimmt sind und einander ergänzen. Aktuell halte ich natürlich nur Teil eins in den Händen- für mich ein wunderschön gestaltetes Buch (nicht nur außen, sondern auch innen, insbesondere die Auflistungen der einzelnen Hunter).

Schreibstil:
Detaillierte Beschreibungen und fantasievolle Geschehnisse sorgen für eine mitreißende, packende Atmosphäre. Bianca schafft durch ihre Worte etwas ganz Besonderes. Gelegentliche Wiederholungen lassen sich auf jeden Fall ignorieren und ändern nichts an meinem Gesamteindruck.

Meine Meinung:
Ich bin von der Idee, dass zwei erfolgreiche deutsche Autorinnen gemeinsam an einer Buchreihe schreiben und sich dabei auf verschiedene Blickwinkel und Protagonisten fokussieren, begeistert. Normalerweise kann ich mit Geistern und Vampiren eher weniger anfangen, habe mich aber trotzdem für dieses Buch entschieden, weil mich das Gesamtpaket sehr angesprochen hat. Jetzt fällt es mir nicht leicht, meine finale Meinung in Worte zu fassen. Die Story an sich, hatte meiner Meinung nach, ganz kleine Schwachstellen. In manchen Momenten zog sich die Handlung und am Ende war das Buch viel zu schnell vorbei. Auch gelegentliche inhaltliche Wiederholungen sind mir aufgefallen. Die Charaktere habe ich jedoch sofort in mein Herz geschlossen. Roxy ist für mich eine starke, selbstbewusste Protagonistin, die für ihre Ziele kämpft und die Hoffnung nicht aufgibt. Shaw ist ein durch und durch toller, junger Mann, den man sich, trotz der wenigen Hintergrundinformationen, nur in sein eigenes, echtes Leben wünschen kann (SPOILER: Die „Liebesgeschichte“ zwischen Roxy und Shaw kam für mich leider auch etwas zu kurz. Aber wer weiß, was Bianca in ihren weiteren Bänden noch aus dem Hut zaubert?). Der Plot ist vielfältig und detailliert gestaltet, insgesamt flüssig und leicht zu lesen. Ich konnte viele spannende Lesestunden genießen und mich komplett mitreißen lassen. Unerwartete Wendungen und portionierte Informationen haben mich dauerhaft gefesselt. Die entstandene Welt birgt noch so viele Geheimnisse, die ich unbedingt lüften möchte. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Wieso dauert es bloß so lange bis Februar?

Inhalt: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 4,5/5
Cover: 5/5
Emotion: 4/5
Gesamt: 4,5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2020

Wunderschöne, spannende High-School-Story mit unendlich viel Gefühl

Very First Time
0

Inhalt:
Keely und Andrew kennen sich seit Ewigkeiten und sind beste Freunde. Während des Abschlussjahres der High-School entscheidet Keely, dass sie keine Jungfrau mehr sein möchte, da sie auf keinen Fall ...

Inhalt:
Keely und Andrew kennen sich seit Ewigkeiten und sind beste Freunde. Während des Abschlussjahres der High-School entscheidet Keely, dass sie keine Jungfrau mehr sein möchte, da sie auf keinen Fall unerfahren das College beginnen kann. Es kann für das erste Mal keine geeignetere Person geben als den besten Freund, dem man vertraut und mit dem der Druck von tieferen Gefühlen wegfällt… oder?

Charaktere:
Keely ist eine normale, eher unscheinbare High-School-Schülerin, die aus ihrem Leben berichtet. Sie wirkt natürlich und sympathisch, junge Mädchen können sich super mit ihr identifizieren. Andrew ist ein besorgter, liebevoller, bester Freund. (So jemanden wünsche ich mir auch im echten Leben!) Die beiden verstehen sich auf einer besonderen Ebene. Auch wenn die Handlung lediglich aus Keelys Perspektive wiedergegeben wird, ist Andrews Person für den Leser außergewöhnlich gut zugänglich. Auch die Nebencharaktere wie Keelys beste Freundin Hannah oder die Cliquenmitglieder Danielle und Ava wurden facettenreich und mit eigenen Charakterzügen und Hintergrundgeschichten beschrieben. Ich habe alle, insbesondere natürlich die beiden Protagonisten, in mein Herz geschlossen!!!

Cover:
Ein süßes Cover, dass meiner Empfindung nach super zu der Story passt. Es wirkt nicht zu dick aufgetragen, sondern beinahe zurückhaltend, schüchtern und unscheinbar: aber im Detail liebevoll! (Ihr müsst das Buch wohl selber lesen, um diese Andeutungen zu verstehen :) )

Schreibstil:
Cameron hat einen außergewöhnlichen Schreibstil. Ohne Wiederholungen und gestelzte Wortwahl gibt sie Gefühle und Emotionen treffend und alltagsnah wieder. Durch ihre detaillierten Beschreibungen der Charaktere und die Ich-Perspektive baut der Leser sofort eine Bindung zu den Protagonisten auf. Das gesamte Buch liest sich flüssig und hat Suchtpotenzial!

Meine Meinung:
Wenn ich ehrlich bin, habe ich dieses Buch mit gemischten Gefühlen begonnen. Ich habe eine Geschichte voller Klischee und bekannter Handlungsmotive erwartet. Und jetzt tut es mir leid! Ich habe „Very first time- Mein Masterplan in Sachen Liebe“ unrecht getan… Unrecht x100! In wenigen Minuten habe ich in die Geschichte gefunden und in wenigen Stunden war sie vorbei und lässt mich nun mit meinen eigenen Gedanken und Schlüssen zurück. Ich habe mich in den Charakteren wiedererkannt und konnte ihre Gefühle spüren. Die Handlung dieses Buchs stammt mitten aus dem Leben: verwirrte Teenager, die zwischen wahrer und falscher Freundschaft, ehrlicher Liebe und dem eigenen Weg entscheiden müssen; junge Menschen, die ihren Platz auf der Erde noch nicht gefunden haben, eigene Schlüsse ziehen und kurz davor stehen, falsche Entscheidungen zu treffen. Cameron bringt die Fülle an Emotionen so natürlich rüber, überhaupt nicht übertrieben oder oberflächlich. Ich bin im gleichen Alter wie Keely und Andrew und ich muss zugeben, dass ich sie besser verstehe, als ich mir eingestehen möchte. Ich sehe meine eigenen Gedanken und Hoffnungen und werde mir das Gelesene für meine Zukunft zu Herzen nehmen. Das Buch hat mich gefesselt und auf eine wunderschöne, viel zu kurze Reise mitgenommen. Liebe Young-Adult-Fans da draußen: Lasst euch dieses Buch nicht entgehen! Es bereitet nicht nur spannende Lesestunden, sondern gibt auch Tipps für die Zukunft!

Inhalt: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 5/5
Cover: 5/5
Emotion: 4,5/5
Gesamt: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Ich bin begeistert!!!

Kein falscher Schritt
0

Kurzrezension:

Tommy Jump ist als Schauspieler nicht mehr erfolgreich und das Geld wird knapp. Um sich und seiner schwangeren Freundin Amanda ein besseres Leben zu ermöglichen, kommt ihm das Angebot des ...

Kurzrezension:

Tommy Jump ist als Schauspieler nicht mehr erfolgreich und das Geld wird knapp. Um sich und seiner schwangeren Freundin Amanda ein besseres Leben zu ermöglichen, kommt ihm das Angebot des FBIs gerade recht. Tommy soll mit einer falschen Identität ins Gefängnis eingeschleust werden und dort einen Häftling ausspionieren, von dem das FBI glaubt, dass er wichtige Dokumente gegen ein Drogenkartell versteckt hat.
Tommy erhält noch die Warnung niemanden zu trauen und muss schnell erkennen, dass genau das das Problem in Gefängnis ist.

Ich habe bisher noch kein Buch von Brad Parks gelesen. Der Klappentext und das Buchcover haben mich aber sofort angesprochen.

Der Schreibstil ist flüssig, die Handlung baut sich schnell auf und zu keinem Zeitpunkt wurde die Geschichte langweilig.

Tommy und Amanda sind durchweg sympathische Charaktere, von denen man hofft, dass sie ihr Glück finden.

Mehr möchte ich nicht verraten, da sonst Spoilergefahr besteht.

Kein falscher Schritt ist mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von Brad Parks und erhält auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2020

Spannende Fortsetzung

Wer auf dich wartet
0

Kurzrezension:

Aidan möchte mit seiner Freundin Zoe skypen. Es dauert etwas bis auch sie online ist. Allerdings sieht Aidan nur ein leeres Zimmer und hört Geräusche, die darauf hindeuten, dass Zoe ein ...

Kurzrezension:

Aidan möchte mit seiner Freundin Zoe skypen. Es dauert etwas bis auch sie online ist. Allerdings sieht Aidan nur ein leeres Zimmer und hört Geräusche, die darauf hindeuten, dass Zoe ein Bad nehmen will. Dann plötzlich ändert sich die Stimmung, alles deutet auf einen Kampf hin...
DCI Jonah Sheens treffen einige Zeit später in der Wohnung ein und die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf.
Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Nichts ist so wie es zu sein scheint.

Nachdem ich bereits Bis ihr sie findet von Gytha Lodge gelesen hatte, habe ich mich sehr auf den zweiten Teil über die Ermittlergruppe um DCI Jonah Sheen gefreut.
Das Buchcover ist ähnlich geheimnisvoll wie beim ersten Teil und auch der Klappentext hörte sich vielversprechend an.

Der Schreibstil ist flüssig, die Handlung baut sich schnell auf und zu keinem Zeitpunkt wurde die Geschichte langweilig.

Nicht alle Personen waren mir sympathisch, trotzdem wollte ich immer wissen wie es weitergeht und wie die Charaktere sich entwickeln.

Ich freue mich auf weiter Bücher von Gytha Lodge und kann Wer auf dich wartet nur empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere