Profilbild von Ever

Ever

Lesejury-Mitglied
offline

Ever ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ever über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2017

Clare, Cassandra - Chroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes

City of Ashes
0 0

Vorab: Meine Erwartungen
Das Ende war so nicht ganz zufriedenstellend... Und ich sitze hier noch immer auf glühenden Kohlen und bin wirklich wirklich gespannt wie es weiter geht!
Das kann ja alles nicht ...

Vorab: Meine Erwartungen
Das Ende war so nicht ganz zufriedenstellend... Und ich sitze hier noch immer auf glühenden Kohlen und bin wirklich wirklich gespannt wie es weiter geht!
Das kann ja alles nicht so enden... Da muss ja eigentlich noch eine weitere Wendung auftauchen :D
Allerdings ist es mittlerweile über ein Jahr her, dass ich den 1. Band gelesen habe.. den 2. Band habe ich irgendwie immer vor mir her geschoben.
Aber irgendwann geht das einfach nicht mehr :D

Cover und Titel
Ein schönes Cover, bei dem der Leser schon im Voraus eine dämonenhafte Story erwarten darf. Gleichzeitig fügt sich das Rot wunderbar in den Rest der Reihe ein.
Wie ich bei dem 1. Band bereits festgestellt habe, scheint auf Idris mehrere Bedeutungen zuzutreffen, daher ist meiner Meinung nach auch der Titel passend.
Wunderbar passend zum Rest der Reihe :D

Meine Meinung
Obwohl es doch schon so lange her ist, dass ich den 1. Band gelesen habe, fiel es mir nun erstaunlich leicht, in die Welt der Schattenjäger wieder hineinzufinden. Und ich liebe sie wirklich! :)
Nachdem Jace am Ende des 1. Bandes sich, meiner Meinung nach, ja ein wenig seltsam verhalten hat, war ich wirklich froh, hier den "alten" Jace wieder begegnet zu sein... Auch wenn das Verhältnis zwischen ihm und Clary.. nun, sagen wir ein bisschen "schwierig" ist. Und für uns Leser ganz besonders frustrierend. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es der Autorin gelungen ist, diese Beziehung äußerst realistisch darzustellen.
Einige Male aufgeregt aber auch verwirrt, hat mich dieses Mal Simon. Sein Handeln und seine Reaktionen fand ich manchmal ein wenig.. ich weiß nicht.. ich konnte ihn nicht immer richtig einschätzen. Da er hier jedoch auch die Rolle des naiven Unwissenden übernommen hat, konnte er für die Leser noch einige genaueren und intensiveren Antworten zu bestimmten den Themen, für den Leser herausschlagen.
Schon im 1. Band gingen die Geschehnisse rasend schnell voran. Auch im 2. Band ist das nicht anders. Der Leser springt quasi von einem Ereignis zum nächsten. Die Spannung befindet sich da eigentlich überall. Mithilfe von verschiedenen Blickwinkeln der verschiedenen Personen, wird der Leser natürlich nochmal zusätzlich auf die Folter gespannt. Die Autorin schafft es einfach mit ihrem besonderen Schreibstil den Leser zu fesseln und an das Buch zu ketten. Ich habe mich mehr als einmal im Unterricht aufgeregt, dass ich nicht einfach mein Buch aus der Tasche ziehen und weiterlesen konnte... :D
Während Clary und Jace in diesem Band neue Fähigkeiten an sich entdecken und lernen was es bedeutet, Valentin zum Vater zu haben, zieht sich gleichzeitig das Motiv der Angst auf verschiedenste Art und Weise wie ein roter Faden durch diesen Band. Es ist wirklich erstaunlich, wie verschieden die Ängste doch sind, und wie unterschiedlich die Menschen mit ihnen umgehen.

Fazit
Ein toller 2. Band, der meiner Meinung nach auch gut mit dem 1. mithalten kann. Die Story entwickelt sich rasch weiter und reißt den Leser wieder mit in seine Welt.
Auch dieser Band hat es wieder geschafft mich total für sich einzunehmen! :)

Empfehlung
Eine tolle Reihe, die sich wohl für jeden FantasyFan eignet. Solltet ihr den 1. Band bereits gelesen haben, dann lest auch den 2. Band unbedingt und tut euch den Gefallen uns lasst nicht erst 13 Monate verstreichen.. :D Viel Spaß damit! :)

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2014/02/rezension-clare-cassandra-chroniken-der.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Clare, Cassandra - Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones

City of Bones
0 0

Vorab: Meine Erwartungen
Mir kommt eigentlich nur Gutes über diese Reihe zu Ohren beziehungsweise vor die Augen :D
Ich erwarte also eine fesselnde Story mit viel Spannung, dass ich das Buch kaum aus der ...

Vorab: Meine Erwartungen
Mir kommt eigentlich nur Gutes über diese Reihe zu Ohren beziehungsweise vor die Augen :D
Ich erwarte also eine fesselnde Story mit viel Spannung, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen kann ;)
Meine Erwartungen sind also relativ hoch. Was ja leider auch mal nach hinten losgehen kann. Nur das will ich wirklich nicht hoffen.. :D

Cover und Titel
Bei dem Cover erwarte ich auf jeden Fall etwas dämonenhaftes. Da jedes Cover der Reihe eine andere Farbe hat, finde ich das grün auch ganz gut, auch wenn ich es gerade keinem bestimmten Grund zuordenen könnte.
Der Titel hat mich zwischenzeitlich ein wenig verwirrt. Erst von der Gläsernen Stadt gesprochen, was ja zu "City of Glass" passt und dann wieder von der Stadt der Gebeine.
Alles in allem, treffen auf Idris wohl mehrere Beschreibungen zu, so wie ich das verstanden habe :D

Meine Meinung
Ja, ich habe sehr lange bei diesem Buch gebraucht. Doch das liegt eher daran, dass ich zwischenzeitlich eine sehr große Pause eingelegt habe. Jedesmal wenn ich das Buch in der Hand hatte, konnte ich es nicht aus der Hand legen. Die letzte Hälfte des Buches habe ich also innerhalb weniger Tage verschlungen.
Als ich mit dem Lesen begonnen hatte, hatte ich keine Ahnung auf was ich mich da eigentlich einließ und ich muss zugeben, dass es ein klein wenig befremdlich war, in die Welt hineinzufinden. Doch sobald ich einmal drin war, kam ich auch schon nicht mehr hinaus..
Die Story ist mitreißend und immer passiert etwas. Der Leser bekommt so gut wie nie eine Pause. Ich war immer wieder froh, wenn ich einen Absatz sah und dachte, ich könnte mal kurz durchatmen. Und dann waren diese Absätze überhaupt keine richtigen Absätze! -.-
Die Verschnaufspausen konnte man also vergessen :D
Die Geschehnisse waren von Anfang an verstrickt. Gegen Ende hin wurde es allerdings noch schlimmer.
Auf einmal kamen von Luke so viele Informationen von "vor Clary´s Zeit", die beinahe ihr eigenes Buch verdient hätten. Dies bewies, dass Clary mehr oder weniger in ein "gemachtes Nest" gelegt wurde und nun alles ausbaden durfte, was von anderen eingebrockt wurde.
Es gab ein unheimlich großes Netz an Lügen und Halbwahrheiten. Mit Clarys Worten "Lügen, vermischt mit einem Körnchen Wahrheit".
Das machte es selbst für den Leser fast unmöglich den Überblick über Richtig und Falsch zu behalten, was wirklich sehr verwirrend ist. Jedoch auch zum Suchtfaktor führt...
Das Buch hielt so viele unerwartete Veränderungen und Ereignisse bereit, dass ich jetzt so im Nachhinein wirklich nicht mehr weiß, wo mir der Kopf steht. Also so, wie die Dinge im Moment stehen, kann ich wirklich nicht ganz zufrieden sein. Auch wenn der Epilog, das Tempo wieder ein wenig beruhigt hat..
Der hauptbesprochene Charakter dieser Reihe ist ja Jace. Ich mag Jace :D
Über die 500 Seiten hinweg konnte er den Leser oft zum Lachen bringen, mit seinem extremen Hang zum Risiko überraschen und eine deutliche Veränderung vorweisen.
Zum Ende hin war ich ab und zu wirklich verwirrt über sein Handeln.. Doch ich denke, er ist eben ein undurchschaubarer Typ, der nicht sofort alles von sich preisgibt und viele Überraschung parat hat.
Ebenfalls interessant fand ich die Frage, die Clary in den Raum geworfen hat: Wenn es eine Hölle mit Dämonen gibt, muss es dann nicht auch einen Himmel mit Engeln geben?
Ich glaube diese Frage taucht öfters mal auf.. aber es lässt sich nicht leugnen; es ist einfacher an das Böse zu glauben, als an das Gute.

Fazit
Ein tolles Fantasy-Buch, das meiner Meinung nach, alles hält was es verspricht. Ich habe viele gute Rezensionen gelesen und eigentlich schon Angst gehabt, enttäuscht zu werden. Doch ich bin absolut begeistert :D
Für mich ist der 2. Band schon bestellt auf den Weg in die Buchhandlung, wo ich ihn dann hoffentlich bald abholen kann. Bis dahin muss ich auf glühenden Kohlen sitzen.
Außerdem freue ich mich nun schon wie verrückt auf die Verfilmung, denn ich würde die Charakter so gerne mal "in Aktion" sehen :D

Empfehlung
Dieses Buch ist wohl für jeden etwas, der Fantasy mag. Von Dämonen über Gestaltwandler bis hin zu Vampiren ist alles vertreten und auch in keinster Weise überzogen.
Genauso, wie alles von Freundschaft über Liebe bis hin zu Familie zu finden ist.
Der Leser wird in eine unglaubliche Welt hineingezogen, in der man einfach gefangen wird und selbst alles Fragen und Probleme lösen möchte.
Dazu kann ich allerdings auch sagen, dass meine Schwester mit ihren 12 Jahren wohl noch ein bisschen zu jung ist, um die ganze dramatik der Geschichte wohl zu verstehen... Aber ab 13, 14 Jahren kann man wohl durchaus seinen Lesespaß mit diesem Buch wecken.
Von mir also eine absolute Leseempfehlung! :)

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2013/02/rezension-clare-cassandra-chroniken-der.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Belitz, Bettina - Dornenkuss (Band 3)

Splitterherz – Dornenkuss
0 0

Vorab: Meine Erwartungen
Bevor ich die Reihe begonnen hatte, war ich ja mehr als skeptisch... Auch nach dem 1. Band war ich noch nicht sonderlich begeistert, doch der 2. Band hat mich restlich überzeugt.
Der ...

Vorab: Meine Erwartungen
Bevor ich die Reihe begonnen hatte, war ich ja mehr als skeptisch... Auch nach dem 1. Band war ich noch nicht sonderlich begeistert, doch der 2. Band hat mich restlich überzeugt.
Der 3. Band stand nun soo lange noch ungelesen in meinem Regal.. Das Schlimme ist nämlich, dass nach diesem Band die Reihe vorbei ist.. Einfach so. Alle, puff, weg. :(
Meine Anforderungen an dieses Buch sind also relativ hoch. Da diese aber auch durchaus begründet sind, glaube ich nicht wirklich an eine Enttäuschung. Ich hoffe nur, dass der Band dem Ende gerecht werden kann!

Cover und Titel
Vom Stil her passt das Cover des 3. Bandes sehr schön zu seinen beiden Vorgängern. Ganz besonders die Abstufung der Farbe des Covers gefällt mir. Weiß - Grau - Schwarz. Gleichzeitig passt es nämlich auch sehr gut zum Geschehen hinter dem Buchdeckel.
Auch der Titel ist dementsprechend passend gewählt worden. Ich habe sogar die bezugnehmende Stelle im Buch gefunden... :D

Meine Meinung
Ich habe lange für dieses Buch gebraucht. Das lässt sich gar nicht leugnen. Die 813 Seiten zogen sich über die Monate. Im Endeffekt waren jedoch einfach die Pausen so lang. Nicht das eigentliche Lesen.
Immer wenn ich das Buch zur Hand nahm, griff der Suchtfaktor nach mir und zog mich in die Story hinein. Einzig die langen Kapitel (jaaaa, die waren manchmal wirklich übertrieben lang..) haben verhindert, dass ich mir die Nächte um die Ohren schlug. Wenn ich denn mal gelesen habe.
Wer die ersten beiden Bücher bereits gelesen hat, wird wohl eine ungefähre Vorstellung von dem haben, was ihn in diesem dritten Band zu erwarten hat. Inhaltlich gesehen.
Zumindest erging es mir so. Ich ging an dieses Buch heran und wusste.. das und das muss noch aufgeklärt und gelöst werden. Doch im Endeffekt geschah noch so viel mehr. Immer wieder war ich überrascht, dass bereits so viel passiert war und ich trotzdem noch hunderte Seiten vor mir hatte.
Bettina Belitz besitzt eine unglaubliche Gabe des Ausschmückens von den "wirklich wichtigen Dingen". Gerade indem sie immer wieder das Hauptaugenmerk auf die wichtigen Fragen und die Dinge, die unser Leben reicher und schöner machen, legt, legt sie dem Leser eine Welt mit unglaublicher Tiefe vor.
Dieses Talent und ihr wundervoller Schreibstil, lässt sie ihre Leser in den Bann ziehen.
Doch natürlich haben wir hier nicht nur ein unglaubliches Buch vor uns liegen, sondern auch den Abschluss einer phantastischen Reihe.
Das Ende einer Reihe ist wohl das Schwierigste. Denn wenn es den Leser nicht zufriedenstellt, kann es dessen Gesamteindruck trüben.
Auch ich hatte große Angst vor diesem Ende...
Letztendlich kann ich sagen, dass es mich nicht hundertprozentig zufrieden stimm. Ich habe es mir etwas anders vorgestellt beziehungsweise wäre mir ein etwas anderes Ende passender vorgekommen.
Aber im Endeffekt ist es immer noch Geschmackssache. Und trotzdem handelt es sich im Großen und Ganzen um einen grandiosen Abschluss! :)

Fazit
Wenn ich so auf die ersten beiden Bände zurück schaue, hat mir der zweite Band immer noch am besten gefallen.
Auch wenn mich das Ende nicht komplett überzeugen konnte, bietet dieser 3. Band dennoch einen tollen Abschluss der Trilogie, den ich auch gerne gelesen habe! :)

Empfehlung
Wer bisher schon mal Bücher von Bettina Belitz gelesen hat (und dem diese gefallen haben), darf sich auch gerne an diese Trilogie heranwagen.
Und solltet ihr bereits die ersten beiden Bände gelesen haben... dann lest unbedingt weiter! :)

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2014/10/rezension-belitz-bettina-dornenkuss.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Belitz, Bettina - Scherbenmond (Band 2)

Splitterherz – Scherbenmond
0 0

Meine Meinung
Nun bereue ich es fast, so lange gewartet zu haben den zweiten Band endlich zu lesen...
Ein wundervolles Buch und voller Gefühle. Diesesmal erkenne ich auch, dass als das nicht nur oberflächlich ...

Meine Meinung
Nun bereue ich es fast, so lange gewartet zu haben den zweiten Band endlich zu lesen...
Ein wundervolles Buch und voller Gefühle. Diesesmal erkenne ich auch, dass als das nicht nur oberflächlich spielt. Wenn man genau hinschaut und in der Geschichte drin ist, steckt so viel mehr hinter dieser groben Fassade....
Ein wunderbarer Fortsetzungsband und der Schreibstil ist fantastisch. Ellie ist eine so wunderbare Person, und genau wie sie, habe auch ich versucht, alles zu hinterfragen und den Sinn herauszufiltern.
Wieder ist es der zweite Band, der mich davon überzeugt, dass die Story mit jedem Wort (mit jedem Buchstaben) eine 5 Sterne Story ist.
Und nun mag ich Tillmann auch ein bisschen mehr, er ist mir sympatischer geworden. Colin liebe ich immer noch -
Doch auch Lars mochte ich, und Paul sowieso :D
Gianna ist ebenfalls eine sehr sympatische Person und sie und Paul, das passt einfach. Francois mochte ich ja von Anfang an nicht...
Ob wir wohl nochmal was von Rossini hören werden..?
Wenn man aber mal so darüber nachdenkt, dann wird einem hier klar, wie wichtig für uns Menschen Träume und auch Gefühle sind. Sie können so bedeutsam sein und uns... naja... helfen..?
Das ist irgendwie schwer in Worte zu schaffen...

Fazit
Ein wundervolles Buch! Und ich bin so froh, den dritten Band hier zu haben.. Auch wenn ich ein bisschen Angst davor habe, ihn zu beginnen... Denn ich weiß, danach ist Ende..
Aber jetzt muss er eh noch ein bisschen warten.. Ich habe ein paar Leserunden, die sich gerade dazwischen drängeln..
Aber an alle, die den ersten Band gelesen haben, und nun unschlüssig sind, ob sie den zweiten Band lesen sollen: Bitte, tut euch den Gefallen und lest ihn!

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/06/rezension-belitz-bettina-scherbenmond.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Belitz, Bettina - Splitterherz (Band 1)

Splitterherz
0 0

Meine Meinung
Ich ging mit keinen großen Erwartungen an dieses Buch. Was vermutlich daran lag, dass ich wirklich keine Ahnung hatte was genau mich eigentlich erwartete.
Der Prolog war schon mal spannend ...

Meine Meinung
Ich ging mit keinen großen Erwartungen an dieses Buch. Was vermutlich daran lag, dass ich wirklich keine Ahnung hatte was genau mich eigentlich erwartete.
Der Prolog war schon mal spannend und ich wollte weiterlesen. Auch Ellie wurde mir sehr schnell sympatisch und eigentlich kann ich sie auch recht gut in ihrem Gefühlswirrwarr verstehen..
Colin fand ich auch sehr schnell sympatisch, obwohl ich ihn am Anfang überhaupt nicht einschätzen konnte. Ich wusste nicht was seine Absichten waren und hing immer wieder in der Luft.
Genau wie bei Ellies Vater. Ich wusste einfach nicht, was ich von ihm halten sollte.
Nur Tillmann mag ich nicht..
Fragt mich nicht warum, es ist einfach so :D
Der Schreibstil ist flüssig und locker. Außerdem sehr leicht zu lesen, obwohl ich zwischendurch immer mal wieder das Gefühl hatte, dass es sich ein bisschen zog.
Das Ende wurde dann aber noch einmal aufbrausend spannend und machte Verzögerungen wett.
Und dazwischen immer mal wieder ein gesunder Humor :)

Fazit
Ich glaube nicht, dass hinter dieser Geschichte ein tieferer Sinn steckt, über den man genauer und konzentriert nachdenken müsste.
Zumindest fand ich keinen, weshalb ich die Seiten gut runterlesen konnte.
Ich glaube, ich werde wohl den zweiten Band holen müssen, obwohl dieses Buch auch abgeschlossen sein könnte. Allerdings möchte ich gerne wissen was aus Colin geworden ist.. Und wie Ellie nun ohne ihre Angst so klar kommt.
Kann mir jemand von euch sagen: Lohnt es sich, den zweiten Band zu lesen?

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/01/rezension-belitz-bettina-splitterherz.html