Profilbild von Frechdaechsin1978

Frechdaechsin1978

Lesejury Star
offline

Frechdaechsin1978 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Frechdaechsin1978 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2021

Mut machendes Buch

Wind
0

Was für ein Mut machendes Buch, was für ein unglaublich willenstarker Mann, ein Extremsportler der sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt, nicht einmal von einer Krebserkrankung und der damit ...

Was für ein Mut machendes Buch, was für ein unglaublich willenstarker Mann, ein Extremsportler der sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt, nicht einmal von einer Krebserkrankung und der damit verbundenen Operation. Ich kannte Santiago Lange nicht, aber da ich Biografien liebe, habe ich mich an das Buch gewagt und wurde nicht enttäuscht. Auch das Segeln und alles was damit verbunden ist wurden mir näher gebracht. Alles in einer sehr verständlichen Erzählweise und keinesfalls langweilig oder zu fachbezogen. Ein Buch das zeigt das es im Leben immer weiter geht und man aufstehen muss und sich nicht unterkriegen lassen darf. Ich hoffe Herr Lange kann noch viele weitere Jahre seinen großen Traum weiter leben, ich drücke die Daumen und sage Danke für dieses tolle Buch und den Blick hinter die Kulissen dieser Sportart.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2021

Absolute Leseempfehlung

Abseits der Zeit
0

Der Einstieg in das Buch war für mich ein wenig gewöhnungsbedürftig,da die Schreibweise anspruchsvoller als bei manch anderen Geschichten ist. Ich bin im Nachhinein aber heilfroh das ich dran geblieben ...

Der Einstieg in das Buch war für mich ein wenig gewöhnungsbedürftig,da die Schreibweise anspruchsvoller als bei manch anderen Geschichten ist. Ich bin im Nachhinein aber heilfroh das ich dran geblieben bin, da es sich um eine absolute Leseempfehlung meinerseits handelt.Ich war auf keiner Seite gelangweilt, ganz im Gegenteil, es fiel mir jedesmal schwer das Buch aus der Hand zu legen.Die Kapitel haben eine angenehme Länge und alles wird bildlich beschrieben. Das Ende war schlüssig und alle offenen Fäden wurden zu einem Ganzen.Ich werde auf alle Fälle ein Mal nach Schloss Neuschwanstein fahren, da das Buch mich wahnsinnig neugierig gemacht hat. Ich hoffe auf noch viele weitere so schöne Bücher der Autorin und kann jedem nur wärmstens empfehlen "Abseits der Zeit" zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2021

Spannend mit überraschendem Ende

Eine perfekte Ehe
0

Die Anwältin Lizzie, wird von ihrem Studienfreund Zach,aus den Gefängnis angerufen. Sie soll ihm helfen wieder frei zu kommen, da er im Verdacht steht, seine Ehefrau Amanda umgebracht zu haben. ...

Die Anwältin Lizzie, wird von ihrem Studienfreund Zach,aus den Gefängnis angerufen. Sie soll ihm helfen wieder frei zu kommen, da er im Verdacht steht, seine Ehefrau Amanda umgebracht zu haben. Lizzie hat zwar grade selbst Probleme in ihrer Ehe mit Sam,der ein Alkoholproblem hat, doch trotzdwm sagt sie zu. Was sie dann alles erlebt hätte sie sich wahrscheinlich nie zu träumen gewagt.Auch die elitären Freunde der Toten stiften mehr Verwirrung, als das sie helfen.

Im grossen und ganzen muss ich sagen hat mir das Buch sehr gut gefallen, an manchen Stellen zog es sich ein wenig und es gab Dinge die man auch ruhig hätte weglassen können, da sie nicht wirklich zur Handlung beigetragen haben. Aber die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite greifbar und die Charaktere und Orte sind wahnsinnig gut beschrieben.Der Schreibstil war flüssig und die Kapitel, abwechselnd aus der Sicht von Lizzie und Amanda, gut aufgebaut. Das unerwartete Ende hat mich begeistert und ich war die ganze Zeit auf der falschen Fährte, was sicherlich vielen so gegangen ist.
Lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Bin begeistert

Fertig ist die Laube
0

Das Buch handelt von Renate Bergmann, auch genannt die Online Omi, weil sie aktiv auf Twitter unterwegs ist. Diese kümmert sich, mit ihrer Freundin zusammen,um den verwilderten Garten, von dessen ...

Das Buch handelt von Renate Bergmann, auch genannt die Online Omi, weil sie aktiv auf Twitter unterwegs ist. Diese kümmert sich, mit ihrer Freundin zusammen,um den verwilderten Garten, von dessen Lebensgefährten, der sich nach einer Bandscheiben Operation in Rhea befindet.

Selbst wenn man denkt die Omi schreibt hier selbst, so ist es doch der Autor Torsten Rohde, der dahintersteckt.

Die Geschichte hat mich sowas von begeistert und in ihren Bann gezogen, das ich es Ostern nicht mehr aus der Hand legen konnte und mehrfach laut lachen musste. So witzig geschrieben, auch wenn das eine oder andere ernstere Thema vorkommt. Nebenbei kann man sogar noch was lernen, da Frau Bergmann, den einen oder anderen Tipp, einer Hausfrau und hochbetagten Dame bereit hält. Selbst wenn man die vorherigen Bände nicht kennt, macht das wenig, da immer auf alles genau eingegangen wird und auch die Personen und Eigenarten genau beschrieben werden. So war ich relativ schnell im Bilde und bin jetzt um so neugieriger auf das vorher Geschehene.
Ich würde sagen, das ideale Geschenk für jeden, dem man mal wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern will. Bei mir selbst hat es der Osterhase, in Form meines Vaters, gebracht und ich kann es zu 100 Prozent weiterempfehlen.




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Wunderschöne Geschichte

Fritz und Emma
0

In dem Buch geht es, wie der Titel schon verrät, um Fritz und Emma,die beide am selben Tag, im Jahr 1927, zur Welt kommen,sich später verlieben und dann doch auseinander gehen, trotz geplanter ...

In dem Buch geht es, wie der Titel schon verrät, um Fritz und Emma,die beide am selben Tag, im Jahr 1927, zur Welt kommen,sich später verlieben und dann doch auseinander gehen, trotz geplanter Hochzeit. Danach reden sie nie wieder ein Wort miteinander, obwohl sie im selben Dorf wohnen.
2019 kommt ein neuer Pfarrer in das Dorf, seine Frau Marie erfährt von den Beiden und beginnt die Geschichte aufzuarbeiten.

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und fasziniert. Ich liebe Geschichten die auf 2 Zeitebenen spielen und das war hier der Fall. Die Schreibweise ist flüssig und überhaupt nicht langweilig, ganz im Gegenteil. Ich habe die Charaktere geliebt, alles war so schön bildlich beschrieben und man wäre selbst gerne in dem Dorf, manchmal auch einfach um Fritz oder auch Emma zu schütteln, sich entlich aufzurappeln, um zum jeweils anderen zu gehen. An manchen Stellen musste ich mir eine Träne verdrücken, so Herz zerreißend war es. Ich kann dieses Buch, mit dem besten Gewissen, nur jedem empfehlen und bin traurig das es schon vorbei ist und ich das Dorf, seine Bewohner und vor allem Fritz und Emma ziehen lassen muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere