Profilbild von Hortensia13

Hortensia13

Lesejury Star
offline

Hortensia13 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hortensia13 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2024

Bei Anruf Mord

Death Call - Er bringt den Tod (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 8)
0

Tanya freut sich auf einen entspannten Abend, als ihr Handy klingelt. Ein Videoanruf ihrer besten Freundin. Als sie den Anruf annimmt, sieht sie ihre Freundin gefesselt und geknebelt und eine unheimliche ...

Tanya freut sich auf einen entspannten Abend, als ihr Handy klingelt. Ein Videoanruf ihrer besten Freundin. Als sie den Anruf annimmt, sieht sie ihre Freundin gefesselt und geknebelt und eine unheimliche Stimme fordert sie zum Spielen auf. Zwei Fragen muss sie nur richtig beantworten. Was so einfach klingt, wird zu einem tödlichen Spiel vor Tanyas Augen.

Dieses Buch ist der achte Band der «Hunter und Garcia»-Reihe. Wie vom Autor gewohnt, ist es ein brutaler Thriller, der einen in einen Strudel des Bösen zieht. Durch die kurzen Kapitel und regelmässigen Perspektivenwechsel fliegen die Seiten nur so dahin. Die Ermittler Hunter und Garcia sind nach wie vor ein tolles Team, aber scheinen hier nicht so im Vordergrund zu stehen, wie bei anderen Bänden. Auch den Schluss fand ich etwas schnell abgehandelt, aber die Reihe vermag mich immer noch zu fesseln.

Mein Fazit: Mord bei Videoanruf. Beängstigend und brutal. Man drückt den Ermittlern fest die Daumen, dass sie dem Bösen schnell das Handwerk legen können. 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2024

Ich bin gut so

Jana, 39, ungeküsst
0

Jana ist 39 Jahre alt und wurde nie geküsst. Was ist denn da falsch gelaufen, denkt man sich sofort. Die muss aber komisch sein, ist vielleicht ein zweiter Gedanke. Doch Jana ist sympathisch, humorvoll ...

Jana ist 39 Jahre alt und wurde nie geküsst. Was ist denn da falsch gelaufen, denkt man sich sofort. Die muss aber komisch sein, ist vielleicht ein zweiter Gedanke. Doch Jana ist sympathisch, humorvoll und steht mit beiden Beinen im Leben. Wie sie zu dieser glücklichen Form ihres Ichs gekommen ist, erzählt sie in diesem Buch. Sie nimmt den Leser auf eine Reise durch ihre Kindheit, Jugendzeit bis ins Erwachsenenalter, die geprägt waren von Mobbing, Essstörungen, Bodyshaming und vielem Selbsthass. Ich fand es toll, wie einfühlsam Jana mit sich selbst in diesem Buch vorgegangen ist. Wie eine grosse Schwester nimmt sie sich selbst an der Hand und schaut sich die Schlüsselmomente ihres Lebens an. Rückwirkend reflektiert sie die Geschehnisse und wirkt dabei sehr authentisch und ehrlich. Mich hat sie wirklich sehr beeindruckt. Man möchte am liebsten in den eigenen schlimmen Stunden so mit einem selber umgehen können. Ausserdem zeigt Jana sehr gut auf: Man ist perfekt, wie man ist. Auch ungeküsst. 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2024

Wie es weitergeht...

Iron Flame – Flammengeküsst
0

Trotz dem tödlichen Alltag hat Violet das erste Jahr am Basgiath War College überlebt. Als Drachenreiterin muss sie nun entscheiden, was sie nach den letzten Geschehnissen machen will. Doch zurück am Basgiath ...

Trotz dem tödlichen Alltag hat Violet das erste Jahr am Basgiath War College überlebt. Als Drachenreiterin muss sie nun entscheiden, was sie nach den letzten Geschehnissen machen will. Doch zurück am Basgiath War College erwartet sie ein neuer Vizekommandeur, dessen Ziel nur eines ist: Violet zu brechen. Kann sie das nur verhindern, wenn sie den Mann, den sie liebt, verrät?

Dieses Buch ist der zweite Teil der Bestsellerreihe «Flammengeküsst». Wie im vorgängigen Band 1 «Fourth Wing» überschlagen sich die Ereignisse und setzen die Geschichte da weiter fort, wo sie aufgehört hat. Viel brutale Gewalt, viel Action, viel Drama. Das Buch bietet für Fantasyfans so einiges. Mir gefiel besonders die Beziehungen zwischen Violet und ihren Freunden. Und auch die Drachen sind und bleiben cool. Leider drehen sich Violet und Xaden immer wieder im Kreis, wenn es um ihre Beziehung geht.

Mein Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die nur schon von dem ganz fiesen Cliffhanger Lust auf mehr macht. Ein Muss für Fantasyfans, aber leicht schwächer als Band 1. 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2024

Blockade

Zurück ins Leben geliebt
0

Für ihr Studium zieht Tate zu ihrem Bruder nach San Francisco. Schon am ersten Abend stolpert sie über Miles Archer, den besten Freund ihres Bruders. Er scheint nie zu lächeln, schweigen ist sein Hobby ...

Für ihr Studium zieht Tate zu ihrem Bruder nach San Francisco. Schon am ersten Abend stolpert sie über Miles Archer, den besten Freund ihres Bruders. Er scheint nie zu lächeln, schweigen ist sein Hobby und anscheinend liegt ihm etwas auf der Seele. Schade, denn Miles ist zudem sehr attraktiv. Tate kann nicht anders und als sich beide annähern, merkt sie schnell, wie viel sie von ihrem Herzen zu verlieren hat.

Dieses Buch ist mein erstes von der Bestsellerautorin Colleen Hoover. Mir gefiel es sehr gut. Durch den flüssigen Schreibstil konnte ich schnell in das Gefühlsleben der Protagonisten eintauchen. Die Liebesgeschichte fand ich auch gelungen, da sie auf mich sehr erwachsen wirkte. Einzig das seelische Problem von Miles empfand ich zu gravierend, so dass die pure Liebe es nicht heilen könnte. Er sollte eher zu einem Therapeuten.

Mein Fazit: Tate und Miles sind ein tolles Paar und ich freue mich, dass ich sie kennenlernen durfte. Ich werde sicher noch andere Bücher der Autorin lesen. 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2024

Harte Schale

Ein Mann namens Ove
0

Es gibt nicht viel über Ove zu sagen. Er fährt Saab und kontrolliert seine Wohnhaussiedlung auf Falschparker. Denn Regeln sind dem grummeligen Ove das Wichtigste. Zuerst verliert er seine Frau und jetzt ...

Es gibt nicht viel über Ove zu sagen. Er fährt Saab und kontrolliert seine Wohnhaussiedlung auf Falschparker. Denn Regeln sind dem grummeligen Ove das Wichtigste. Zuerst verliert er seine Frau und jetzt noch die Arbeit. Kein Wunder, dass das Leben nun keinen Sinn ergibt. Als er entschliesst, sich endgültig zu verabschieden, zieht gegenüber das Chaos in Form einer jungen Familie ein. Für Ove ist klar, das kann so nicht bleiben.

Ich habe schon andere Bücher von Fredrik Backman gelesen und muss leider sagen, dass diese Geschichte etwas schwächer daherkommt als andere. Ich glaube, dass das hauptsächlich aber an der garstigen Art von Ove ist, mit der man sich nicht recht identifizieren kann. Wiederum sind einzelne Passagen im Buch regelrecht herzzerreissend und berühren tief. Mein liebstes Zitat aus dem Buch werde ich nie vergessen.

Mein Fazit: Man muss sich auf den etwas skurrilen schwedischen Humor und der Persönlichkeit von Ove einlassen. Dann vergisst man diese Geschichte nicht mehr so schnell. 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere