Profilbild von Jeyread

Jeyread

Lesejury-Mitglied
offline

Jeyread ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jeyread über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2021

“Das Schicksal kann uns nicht auseinander reißen, sondern nur enger zusammenschweißen.”

Wenn die Faust des Universums zuschlägt
0

Inhalt:
In diesem Buch geht es um die wohl schwerste Zeit für Eltern, das eigene Kind erhält die Diagnose einer schweren Krankheit.
Dr Johannes Wimmer und seine Frau Clara begleiten den Kampf ihrer neugeborenen ...

Inhalt:
In diesem Buch geht es um die wohl schwerste Zeit für Eltern, das eigene Kind erhält die Diagnose einer schweren Krankheit.
Dr Johannes Wimmer und seine Frau Clara begleiten den Kampf ihrer neugeborenen Tochter, die ihn leider nach wenigen nervenaufreibenden Monaten verliert.

Meinung:

Dr. Johannes Wimmer, den ich schon zuvor aus TV Sendungen kannte, empfand ich immer als sehr sympathischen Menschen. Deshalb wollte ich unbedingt ein Buch von ihm lesen, welches ich in keinster Weise bereue.
Dr Wimmer, weiß als Mediziner wie die Chancen auf Heilung stehen und gibt die Hoffnung dennoch nicht auf.
Er und seine Frau versuchen die wenige Zeit die sie haben, mit guten Erinnerungen zu füllen und stark Ihrer Tochter Maximilia beiseite zu stehen.
Dieses Buch hat mich zum weinen gebracht, aber auch hat es mein Herz erwärmt. Im Laufe der Kapitel wurden einige What's App Nachrichten abgedruckt, die an Familie und Freunde geschickt wurden. Diese informierten über den Gesundheitszustand von Maximilia. Dabei kommt es einem so vor als hätte man selbst diese Nachrichten bekommen und fühlt jedes mal mit. Neben dem unglaublich angenehmen Schreibstil hat mir die Umschreibung gefallen die der Autor für seine geliebte Tochter und seine Frau verwendet. Er benutzt so liebevolle Worte, und beschreibt Situationen unglaublich authentisch und nahbar. .
Dieses Buch hat fast 200 Seiten und ich dachte am Anfang ich werde es zeitnah beenden können. Aber schnell wurde mir bewusst, dass dies nicht der Fall sein wird. Manche Bücher brauchen Zeit einfach weil sie emotional sehr nahe gehen, deshalb brauchte ich zwischendurch Pausen. Dass macht das Buch aber nicht schlecht, im Gegenteil.
Auch wenn man es am Ende zuklappt, und es seinen Platz im Regal gefunden hat, wird man darüber nachdenken.
Ich habe schon viele Bücher gelesen und ich bin jemand der viel und schnell vergisst, aber dieses Buch bleibt zu 100% in meinem Gedächtnis.

Fazit :
Ich möchte dieses Buch eigentlich nicht bewerten, schließlich ist es keine ausgedachte Geschichte, sondern Realität.
Es bekommt trotzdem 5/5 Sternen, damit andere Leute durch die positive Bewertung darauf Aufmerksam werden.
Ich denke, dass das Buch Betroffenen die in einer ähnlichen Situation sind oder waren, eine gute Stütze sein kann.
Von mir also eine absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Ein guter King zum Einstieg

Carrie
0

Kings Debütroman hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere, wie typisch, detailliert und einzigartig beschrieben, plus extrem starke, nachvollziehbare Charakterentwicklungen. Was King bei mir immer schafft ...

Kings Debütroman hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere, wie typisch, detailliert und einzigartig beschrieben, plus extrem starke, nachvollziehbare Charakterentwicklungen. Was King bei mir immer schafft ist, dass ich für Personen, in diesem Fall Carrie's Mitmenschen, richtigen Hass empfinde. Wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine.
Ich kann es für King Fans empfehlen, aber auch für die, die noch nie ein Buch von King gelesen haben. Mit knapp 300 Seiten ist es eins seiner dünneren Bücher und man bekommt ein Gefühl für seinen besonderen Schreibstil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Humorvoll und Realistisch

Love to share – Liebe ist die halbe Miete
0

Love to share - Liebe ist halbe Miete
Beth O'leary
9,99 Taschenbuch
Diana Verlag

Inhalt :

Tiffy und Leon teilen sich eine Wohnung.

Das besondere:Sie haben sich noch nie gesehen.

Tiffy arbeitet ...

Love to share - Liebe ist halbe Miete
Beth O'leary
9,99 Taschenbuch
Diana Verlag

Inhalt :

Tiffy und Leon teilen sich eine Wohnung.

Das besondere:Sie haben sich noch nie gesehen.

Tiffy arbeitet am Tag und Leon nachts.

Sie kommunizieren nur über Post its, nur das nötigste. Doch mit der Zeit kommt das Leben dazwischen, und ändert alles.

Meinung:

Dieses Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Tiffy und Leon erzählt.

Tiffy war mir direkt sympatisch, mit ihrem offenen aufgeweckten Charakter. Ihre Gedankengänge haben mich oft zum schmunzeln gebracht und generell hat man gemerkt das sie ein sehr herzlicher Mensch ist.

Leon ist das komplette Gegenteil. Er ist schüchtern, zurückhaltend aber mit großer leidenschaft in seinem Beruf tätig.

Die Idee mit den Post its hat mir sehr gefallen. Als Leser ist man aktiv dabei, wie aus den beiden fremden sich eine Beziehung entwickelt.

Das Buch hat nicht nur die Beziehung im Fokus, sondern beide haben noch einen eigenen interessanten Handlungsstrang den ich nicht weiter erläutern möchte. ( Könnte eventuell spoilern)



Fazit :

Dieses Buch konnte mich total begeistern. Ich mochte den Schreibstil, den Humor und die realistische Darstellung zweier Menschen die sich langsam näher kommen. Eine tolle Sommerlektüre!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere