Profilbild von Jo-Henni

Jo-Henni

Lesejury Star
offline

Jo-Henni ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jo-Henni über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2021

Der Junge zwischen zwei Welten

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
0

Klappentext
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen ...

Klappentext
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Cover und Schreibstil
Was für ein schönes, farblich so perfekt gestaltet Cover hab ich selten gesehen. Ein wirklich großes Highlight in meinem Regal! Ich hatte auch das Glück mit dem farbigen Buchschnitt zu bekommen. Der Schreibstil ist wie bei allen Büchern von Kerstin Gier einfach nur super. Er ist leicht zu lesen und voller Spannung so das man es kaum aus der Hand legen kann.

Inhalt und Fazit
Ein ganz klares Jahreshighlight! Und das nicht nur wegen dem wahnsinnig gutem Cover sondern wegen der Geschichte um Matilda und Quinn! Man taucht in eine so lebendig und voller Liebe gestaltet Geschichte ein. Ich liebe solche fast realen Fantasieromane, die einen perfekten Anteil an Liebe enthalten.
Ich habe mein Herz an den kleinen Wasserspeier verloren..... Sorry an alle die danach kommen, es ist noch Platz aber der kleine Kerl hat es mir angetan.
Aber die gesamte Geschichte ist einfach nur toll. Ich muss ja gestehen, dass Kerstin Gier mich immer mit ihren Welten überzeugt. Aber auch hier verschwimmt sie Grenze zwischen Gut und Schlecht, man weiß selber kaum wer gehört wozu. Das Ende kam auch hier leider zu früh und zu schnell. Aber Gott sei Dank, es geht weiter mit Quinn und Matilda! Ich kann die Spannung kaum ertragen und dann auch noch die letzten Seiten..... Ach Quinn wie kannst du das meinem Herz antun und dann auch noch so eine Wendung damit habe ich nicht gerechnet... Null komma nix. Ich bin schockiert zurück gelassen wurde.
Ach bevor ich das vergesse, mit welcher Liebe zum Detail hier die Figuren unsere vergangenen Zeit gespielt wird, hat mich echt beeindruckt und begeistert zurück gelassen. Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2021

Miss La und Isa auf Reise

Die Sternenleserin und das Geheimnis der Insel
0

Klappentext
Isabella träumt sich mit den Landkarten ihres Vaters in ferne Länder, denn sie darf nicht einmal ihr Dorf auf der abgelegenen Insel Joya verlassen. Außerhalb des Dorfes lauern finstere ...

Klappentext
Isabella träumt sich mit den Landkarten ihres Vaters in ferne Länder, denn sie darf nicht einmal ihr Dorf auf der abgelegenen Insel Joya verlassen. Außerhalb des Dorfes lauern finstere Mächte, alte Legenden sprechen sogar von einem Dämon. Doch als ihre beste Freundin Lupe in den Vergessenen Gebieten verschwindet, zögert Isabella keine Sekunde. Nur sie kann ihre Freundin retten, denn ihre Familie hütet einen wertvollen Besitz: die einzige vollständige Karte der Insel, die ein magisches Geheimnis birgt. Mit ihren Kenntnissen der Sternenkunde und des Kartenlesens macht sich Isabella auf die Suche. Und erkennt, dass nicht nur Lupes Leben, sondern das Schicksal der ganzen Insel auf dem Spiel steht.

Geleitet vom Polarstern und mit der Hilfe von Tinte und Papier, navigiert Isabella durch alle Gefahren und kommt dabei einem uralten Bösen auf die Spur, das ein Jahrtausend lang verborgen war. Nur wenn sie das Rätsel der magischen Karte rechtzeitig entschlüsselt, wird sie ihre Freundin retten und den Untergang ihrer Insel abwenden können.

Cover und Schreibstil
Ein wunderschönes Buch mit starken Charakteren und einer zarten und liebevolle Geschichte über Mut und Freundschaft. Das Cover ist so schön, es glitzert auch leicht durch die Folie und dann die Farben, passen meiner Meinung nach perfekt zur Geschichte.
Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und auch gut für Kinder geeignet. Ich habe es mit meiner 8 Jährigen Nichte gelesen.

Fazit und Inhalt
Jedes Kapitel und jede Seite sind mit Liebe zum Detail gemacht und die Karte im Einband macht das Buch in aller Gänze für mich perfekt.
Es ist sehr wortgewaltig und auch an manchen Stellen spannend bis gruselig, ich würde es Kinder also eher nicht alleine lesen lassen.
Es geht um Isabella und Lupe aber auch um Freundschaft, Mut, eine Insel, Verlust und eine uralte Sage die mehr Wahrheit enthält als es Schein.
Es geht düster, magisch und manchmal auch witzig zu, die beiden Freundinnen haben Hilfe von Pablo und einem Huhn Namens Miss La! Das Ende war gut gemacht und richtig Nervenaufreibend.
Ich danke dem Vorablesen für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2021

Honigbienchen

Sweet Enemy
0

Klappentext
Feindschaft auf den ersten Blick

Emma Maron erlebt den schlimmsten Tag ihres Lebens. Nicht nur wurde ihre Rolle aus der Serie Dark Castle geschrieben, nein, sie findet auch heraus, dass ihr ...

Klappentext
Feindschaft auf den ersten Blick

Emma Maron erlebt den schlimmsten Tag ihres Lebens. Nicht nur wurde ihre Rolle aus der Serie Dark Castle geschrieben, nein, sie findet auch heraus, dass ihr Freund sie betrügt. Für einen Neuanfang zieht sich die Schauspielerin nach Santa Barbara zurück und trifft dort auf Luc. Er ist verschlossen, abweisend und scheint nichts an ihr zu mögen. Doch dann findet sie heraus, dass er es ist, der sie unerkannt mit den köstlichsten Kuchen und Süßigkeiten verwöhnt. Und das ist nicht das einzige Geheimnis, das Luc hütet …

Cover und Schreibstil
Ach, ich liebe die pastellfarbenen Cover und dann auch noch mit meinen Lieblingsfarben in Beerentönen, ein absoluter Traum. Nachdem ich das Buch gelesen habe weiß ich auch wie gut es dazu passt.
Es ist nicht mein erstes Buch von der Autorin und ich liebe ihren Stil Geschichten zu erzählen.

Fazit und Inhalt
Es geht um Emma und Lucian, die beiden sind sich fast am Anfang nicht ganz so Feind wie der Titel glauben lässt aber süß sind sie allemal. Ich muss sagen, ich habe mich in ihre beiden Persönlichkeiten verliebt und auch in die Nebenfiguren. Sal und auch Mamie sind für mich zu echten Freunden geworden. Ich mag es das nicht allzu aufgebauscht Dramatisch ist. Es ist einfach so realistisch gehalten, was mich angenehm überrascht hat. Nicht das ich die anderen nicht auch gerne lesen würde.
Das Buch ist für allerdings eher Posie als eine Geschichte. Es ist so wunderschön einfühlsame geschrieben, dass es mir oft den Atem geraubt hat.
Ich komme aus dem Schwärmen kaum raus aber eins kann und muss ich euch noch sagen, lest das Buch! Es ist so voller Liebe, voller Hoffnung, voller Süßigkeit und voller Leben.
Ich danke Netgallery und dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2021

Wir sind alle gleich und doch so unterschiedlich

Was wir lieben
0

Klappentext
Was denken Frauen über Sex? Was erfüllt sie? Was hätten sie lieber nicht erlebt? 51 Frauen stehen Rede und Antwort, Frauen jeden Alters, aus allen Teilen der Welt und allen gesellschaftlichen ...

Klappentext
Was denken Frauen über Sex? Was erfüllt sie? Was hätten sie lieber nicht erlebt? 51 Frauen stehen Rede und Antwort, Frauen jeden Alters, aus allen Teilen der Welt und allen gesellschaftlichen Schichten.
Neben heterosexuellen, bisexuellen und lesbischen Frauen kommen pansexuelle und trans Frauen zu Wort ebenso wie nicht-binäre Menschen.
Sie erzählen von Selbstachtung, Scham und Schmerz, Body Positivity, Lust und Tabus.
Entstanden ist ein einzigartiges Dokument von sexueller Selbstentdeckung und dem sich wandelnden Verständnis von Sexualität. Innovative Künstler
innen runden die Texte mit ihren Illustrationen auf ganz besondere Weise ab.

Fazit, Cover, Schreibstil und Inhalt
Es geht um 51 starke, mutige und sich selbstfindene Frauen die mich begeistern haben und berühren konnten. Jede einzelne auf ihre Art und Weise, die Illustrationen sind so stimmig und passen für mich meist sehr gut zur jeweiligen Frauen.
Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen, das Cover ist wunderschön und farblich so schön gestaltet.
Ich danke jeder Frau das sie ihre Herz, ihre Gedanken und ihre Gefühle geöffnet haben und uns rein gelassen haben.
Es ist tolles Buch welches ich wirklich weiterempfehlen kann, es zeigt das wir häufig nicht allein mit unseren Gedanken sind. Alles ist normal und wir sollten aufhören uns zu schämen!!! Das ist für mich fast die wichtigste Massage, sei frei und macht was euch gefällt!
Das Buch zeigt mir aber auch das es uns allem doch irgendwie gleich geht, wir machen uns um das gleiche Sorgen!
Ich danke Lovelybooks für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2021

Wunderschön

Regenglanz
0

Regenglanz
Klappentext
Verletzlich, aber stark
Kunststudentin Alissa arbeitet neben der Uni als Tätowiererin. Sie ist gut in ihrem Job, ausgesprochen gut. Nur scheint das ihren neuesten Kunden nicht zu ...

Regenglanz
Klappentext
Verletzlich, aber stark
Kunststudentin Alissa arbeitet neben der Uni als Tätowiererin. Sie ist gut in ihrem Job, ausgesprochen gut. Nur scheint das ihren neuesten Kunden nicht zu interessieren, der sich offenbar kein Tattoo von einer Frau stechen lassen will. Sexistischer Mistkerl.
Entschlossen, aber sanft
Als Sportstudent Simon Alissa das erste Mal sieht, rauben ihm ihre tiefblauen Augen fast den Atem. Er fühlt sich sofort von ihr angezogen – und will ihr auf keinen Fall das extrem peinliche Tattoo zeigen, das eigentlich überstochen werden soll. Aber nun hält sie ihn für ein Arschloch. Und das ist noch schlimmer.
Zusammen, aber verloren
Alissa und Simon. Während der Sitzungen lernen sich die beiden kennen – und mit jedem Treffen knistert es mehr. Doch keiner von ihnen ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass sie mit ihrer beginnenden Beziehung gerade ein Tabu brechen …

Cover und Schreibstil
Zuerst einmal möchte ich sagen, dass das Cover einfach nur wunderschön ist. Die farbliche Gestaltung ist perfekt und passt auch meiner Meinung nach super zu Alissa und Simon. Aber es spiegelt auch ihre Geschichte wieder.
Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.

Fazit und Inhalt
Ich habe jede Seite geliebt! Jede einzelne verdammte Seite weil die Geschichte einfach nur perfekt ist! Simon hat sich von der ersten Seite an in mein Herz geschlichen und lässt es auch immer noch nicht los!
Ich bin auch so froh, dass ich die Mädels wiedersehen werde weil sie gefühlt Freundinnen geworden sind.
Es geht in Story um Liebe, Verlust, um Geschwisterliebe, um Freundschaft, um das Leben. Es ist einfach eine tolle Mischung und genauso bunt wie das Leben.
Ich werde wohl nie mit Alissas Familie warm aber jeder geht anders mit Verlust um. Ihre Schwester ist allerdings ein anderes Kaliber, ich verrate nicht zu viel aber ihre Gründe kann ich nicht nachvollziehen. Aber auch das gehört zum Leben und auch das muss ich als Leser aushalten.
Alissa ist eine so zarte Seele und doch so stark!
Ich freu mich aber auch die Geschichten von Leo und Calla zu lesen und natürlich mitzufiebern.
Ich danke auf jeden Fall der Autorin für die schönen Lesestunden.
Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere