Cover-Bild Dort, wo das Meer glitzert
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tinte & Feder
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 476
  • Ersterscheinung: 26.07.2022
  • ISBN: 9782496710588
Mila Olsen

Dort, wo das Meer glitzert

Zwei Seelen im Einklang mit dem Meer: die neue, berührende Liebesgeschichte von Kindle-#1-Bestsellerautorin Mila Olsen.

Können die weiß schäumende Weite des Ozeans und das Sternfunkeln darüber eine Seele heilen?

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann Tyrone versteckt sich die junge Emery im Küstenort Pine Cape. Eine vorübergehende Bleibe findet sie bei dem zurückgezogen lebenden Sawyer. Doch auch wenn ihr der stille Fremde gefällt: Sie will sich auf gar keinen Fall verlieben und bleibt auf Distanz. Bis zu der Nacht, als er sie nach einem Albtraum mit aufs Meer hinausnimmt und sie die Magie des Ozeans nach langer Zeit wieder lächeln lässt. Emery beginnt, Sawyer zu vertrauen. Allerdings kämpft auch er mit den Schatten der Vergangenheit.

Wird Tyrone die Suche nach Emery jemals aufgeben? Können das glitzernde Meer und ihre Liebe zueinander Emery und Sawyer heilen und ihnen neue Hoffnung schenken?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.08.2022

Die Schatten der Vergangenheit..

0

Dort wo das Meer glitzert von Mila Olsen
In unserer Geschichte werden wir mit Gewalt, Verlustängsten, traumatischen Erfahrungen und der Hoffnung auf eine neue bessere Zukunft konfrontiert.
Ich lerne die ...

Dort wo das Meer glitzert von Mila Olsen
In unserer Geschichte werden wir mit Gewalt, Verlustängsten, traumatischen Erfahrungen und der Hoffnung auf eine neue bessere Zukunft konfrontiert.
Ich lerne die junge Emery kennen. Sie hat mit ihrem Mann in der einsamen Wildnis gelebt und schlimme Erfahrungen gemacht. Ihr Ehemann Tyrone ist gewalttätig und schlug sie oft. Dabei verlor sie ihr ungeborenes Baby. Seit dem versucht Emery ihre Flucht vorzubereiten. Es gelingt ihr über einen zugefrorenen Fluss zu entkommen, sich in einem Schlitten zu verstecken und mit einem falschen Pass bis an den Küstenort Pine Cape zu gelangen. Hier fühlt sie sich ihren toten Eltern näher, hat ihr Vater doch viele Fotos von dieser Gegend gemacht. Ihre Eltern waren als Fotografen viel auf Reisen und starben bei einem Flugzeugabsturz.
Bei Sawyer findet sie eine Bleibe und im Ort einen Job als Kindermädchen. Des Nachts wird sie von Träumen heimgesucht und sie hat Angst, das Tyrone sie findet. Ihre Angst ist leider nicht unbegründet...
Mit Sawyer freundet sie sich langsam an und lernt, ihm zu vertrauen. Er nimmt sie mit aufs Meer und die Magie des Ozeans lässt ihre Albträume verblassen.
Aber Tyron ist ihr auf der Spur und schreibt ihr in einer Mail, dass ihr Vater noch lebt und sie gesucht hat. Kann es für Emery wieder Hoffnung geben? Sie begibt sich erst auf die Flucht, dreht dann aber um, um sich ihrem Peiniger zu stellen...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2022

Gefühlvoll und spannend

0

Das Cover ist  richtig schön und romantisch mit dem Titel ist es genau ein Hingucker und macht neugierig aufs lesen.

Es gibt nichts schöneres wenn man ein Buch aufschlägt und sich von der ersten Seite ...

Das Cover ist  richtig schön und romantisch mit dem Titel ist es genau ein Hingucker und macht neugierig aufs lesen.

Es gibt nichts schöneres wenn man ein Buch aufschlägt und sich von der ersten Seite an wohl fühlt
Das Buch ist mein erstes der Autorin und nicht das letzte
So ein toller schreibstil flüssig,locker und authentisch
Ich hatte das Gefühl direkt vor Ort zu sein
Ich hab mit Gefühlt
Es war spannend,eine Portion Drama/Action und Liebe absolut Perfekt
Die charaktere sind alle sehr gut beschreiben sowie die Handlungen
Auch die Settings sind toll,ich konnte es mir sehr gut vorstellen🥰
Eine Geschichte die beim lesen dich immer wieder überrascht und dann doch anders kommt bzw das Blatt sich wendet

Ein Buch was ich aufjedenfall weiter empfehlen kann und ja ich würde es noch mal lesen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2022

Herzzerreißend, spannend und wunderschön

0

Nach dem viel zu frühen Tod ihrer Eltern und einer Kindheit im Heim, landet Emery durch eine überstürzte Ehe in der Wildnis Kanadas. Was sie dort erwartet, zerstört all ihre Träume von einer glücklichen ...

Nach dem viel zu frühen Tod ihrer Eltern und einer Kindheit im Heim, landet Emery durch eine überstürzte Ehe in der Wildnis Kanadas. Was sie dort erwartet, zerstört all ihre Träume von einer glücklichen Familie. Ihr bleibt keine andere Wahl, sie muss fort. Nur knapp entkommt Emery ihrem gewalttätigen Ehemann Tyrone über den zugefrorenen Yukon River. Ihre einzige Chance, um von diesem Ort und ihrem monströsen Mann loszukommen. Zum Glück hat sie Hilfe und findet in der Kälte schnell Möglichkeiten zur Weiterreise, bis sie schließlich im kleinen Küstenort Pine Cape landet. Nur vorrübergehend. Denn mit einem falschen Namen und der Angst im Nacken, von ihrem Ehemann verfolgt zu werden, möchte sie sich nirgendwo lange aufhalten. Dann aber trifft sie auf Sawyer. Der düstere, schweigsame Surfer rettet ihr nicht nur das Leben, sondern bietet ihr sogar Unterschlupf. Emery spürt sofort eine gewisse Nähe zu ihm, doch erst einmal bleibt sie auf Distanz. Von Männern hat sie vorerst genug und außerdem will sie nicht lange bleiben. Auch Sawyer schleppt einige dunkle Erinnerungen mit sich herum und so finden sie von Tag zu Tag mehr zueinander. Endlich hat Emery einen Menschen gefunden, der ihre Gefühle versteht. Denn Sawyer weiß nur zu gut mit Emerys Verlusten umzugehen.
Ihr neuer Job als Kindermädchen bringt Emery Spaß und auch das nötige Geld ein. Eigentlich könnte es in Pine Cape so schön sein. Aber wie lange dauert es, bis sie auffliegt? Bis rauskommt, dass sie sich nicht nur unter falschem Namen dort auffällt, sondern auch von ihrem Ehemann gesucht wird? Eines ist sicher, nie wieder will Emery zu ihm zurück. Er hat ihr mehr als nur ein unbeschwertes Leben genommen.

An Mila Olsens Bücher gehe ich mit großen Erwartungen heran und immer werden diese auch vollends erfüllt. Bereits von der ersten Seite an wurde ich von der Dramatik der Geschichte mitgerissen. Ich habe mit Emery gezittert und genau wie sie die Angst, vom Ehemann geschnappt zu werden, im Nacken gespürt. Schnell erkannte ich, dass in Emerys Leben mehr als nur eine Wunde geheilt werden muss. Das gleiche trifft auch auf Sawyer und weitere Menschen ihres Umfelds zu. Auch wenn der ein oder andere vorerst verschlossen wirkt, kam ich ihren Ängsten und dramatischen Erinnerungen bald näher. Es gab keine Seite, in der nichts Aufregendes passierte. Immer wieder wurden neue Themen aufgegriffen, die zu Spekulationen anregten und die spätestens am Ende einen gelungenen Abschluss fanden.
Eine Sache, die mir besonders gefällt ist, wie die Autorin die männlichen Protagonisten darstellt. Sie stecken voller Geheimnisse, sind einfühlsam und verständnisvoll. Ein Traumtyp, wie man ihn sich nur wünschen kann. In dieser Geschichte war es Sawyer, der mein Herz berührte. Doch auch alle anderen Figuren, bis auf Tyrone, konnte ich schnell in mein Herz schließen und mit ihnen mitfühlen. Jeder einzelne von ihnen hat sein Päckchen zu tragen und es war interessant, mehr über ihr Leben zu erfahren. Über Tyrone war ich geschockt, wieviel Monster in einem Menschen stecken kann. Das Traurige daran ist, dass solche oder ähnliche Fälle wie Mila sie darstellt, auch in Wirklichkeit passieren. Manche Szenen kommen so realistisch rüber, dass man sich fühlt, als würde man danebenstehen. Natürlich ist das auch der unglaublich guten Beschreibung der Umgebung zu verdanken. Nicht zum ersten Mal war ich überrascht, wenn ich mir nach dem Lesen des Buches die beschriebenen Orte im Internet anschaute, sie ähnelten ziemlich genau den Bildern in meinem Kopf.
Der Endspurt lockte noch einmal unzählige Emotionen aus mir hervor. Ich war von Hoffnung erfüllt, den Tränen nah und hielt es vor Spannung kaum aus. Eine turbulente Reise, die mich erst einmal überwältigt zurückließ, aber dennoch einen perfekten Abschluss fand. Wieder einmal eine ausgezeichnete Leistung meiner Lieblingsautorin.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2022

traurig und schön zugleich, düster, schmerzhaft und trotzdem voller Liebe und Hoffnung

0

Die Autorin Mila Olsen schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichten zu überraschen. So wie auch hier, diese Geschichte, die von Emery und Sawyer handelt. Zwei Menschen die Schreckliches mit sich ...

Die Autorin Mila Olsen schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichten zu überraschen. So wie auch hier, diese Geschichte, die von Emery und Sawyer handelt. Zwei Menschen die Schreckliches mit sich tragen, Erlebnisse die nicht sein dürften. So emotional und tief berührend, bis tief in die Seele, bis tief ins Herz.

Die 23jährige Emery ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann Tyrone und landet im Küstenort Pine Cape. Dort trifft sie auf Sawyer, der ihr hilft und in dem sie einen Freund findet. Emery beginnt sich wohl zu fühlen, findet eine Arbeit als Kindermädchen bei der 8jährigen Sky und deren Vater Alex. Trotzdem lauert der Schatten ihres Mannes Tyrone in allen Ecken, die Angst entdeckt zu werden sitzt in jeder Zelle ihres Körpers. Selbst Sawyer verbirgt ein Geheimnis, denn auch er ist ein Getriebener, eine verlorene Seele, gequält vom Leben und den Umständen.

Ein unglaubliches Buch, so packend und mitreißend geschrieben, man kann es kaum weglegen. Es zeigt Themen auf die wahr und erschreckend sind, düster und traurig, aber zugleich gibt es auch Hoffnung, Vertrauen, innere Stärke und den Mut sich den Dingen zu stellen, nicht aufzugeben ❤

Mila Olsens Geschichten haben ungeahnte Wendungen, schlagen Haken, verblüffen mit ihrer Spontanität, mit ihrem Einfallsreichtum und ihrer Kreativität. Sie haben so viel Herz und Seele - was soll ich sagen? Ich bin immer wieder begeistert von ihrer Art des Schreibens

Sehr lesenswert und von mir eine klare Empfehlung !



Das Buch beinhaltet körperliche und seelische Gewalt, daher sollte man darauf achten, bei diesen Themen nicht Trigger anfällig zu sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2022

Voller Emotionen, voller Spannung und so so gut

0

MEINE MEINUNG:

Ich wusste, dass Mila Olsen sehr gefühlvolle Bücher schreibt und war nun sehr gespannt auf ihr erstes Buch für mich.

Schon nach ein paar Seiten hatte es mich dann auch gepackt, gefesselt ...

MEINE MEINUNG:

Ich wusste, dass Mila Olsen sehr gefühlvolle Bücher schreibt und war nun sehr gespannt auf ihr erstes Buch für mich.

Schon nach ein paar Seiten hatte es mich dann auch gepackt, gefesselt und nicht mehr losgelassen. Es waren wirklich Emotionen pur, gepaart mit schrecklicken Schicksalsschlägen. Der Schreibstil lässt sich unheimlich gut lesen. Er ist sehr bildhaft, man ist sehr nah an den Gefühlen und Gedanken der Charaktere und steckt voller Emotikben und spannung.

Schon nach den ersten Seiten war mir klar, dass ich Emery einfach sehr mag und ihr Schicksal mich sehr mitgenomnen hat. Es war da die ganze Zeit diese unterschwellige Spannung und der Nervenkitzel, ob sie nun gefunden wird. Ich habe so mitgegiebert und mitgehofft. Die Geschichte zwischen ihr und Sawyer baut sich langsam auf, was mir gut gefallen hat. Auch er wird von seiner Vergangengeit immer wieder eingeholt. Ich fand es sehr schön, wie sich beide dann geöffnet haben und das Vertrauen langsam gewachsen ist. Und als Leser ist man immer dabei und kann dsich in dieser Geschichte verlieren, weil sie einfach so wunderschön und gefühlvoll ist.

Ich muss sagen, mich hat die Storie regelrecht umgehauen. Ich habe mitgelitten, mitgeweint und mich mitgefreut. Die Geschichte wird perfekt aufgebaut bis dann im letzten Drittel alle offenen Fragen geklärt werden, alle losen Fäden werden verbunden unvom Leser wurd noch einmal alles gefordert. Nein, man kann das Buch nicht aus den Händen legen.

Ich habe diese Geschichte mit Begeisterung gelesen, habe die Schicksale mit Spannung verfolgt und war von der ersten bis zur letzten Seite geflasht.

FAZIT:

Voller Emotionen, spannend und schicksalsträchtig und so so gut.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere