Profilbild von Jule_booklover

Jule_booklover

Lesejury Star
offline

Jule_booklover ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jule_booklover über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2021

Eine Geschichte die über sich hinaus wächst

Crave
0

Ich habe mich total auf dieses Buch gefreut, da seit Jahren kein Vampirroman mehr erschien, der mich begeistern konnte. Aber dieses Buch hat es geschafft.

Als erstes zu dem SchreibSchreibstil. Man kann ...

Ich habe mich total auf dieses Buch gefreut, da seit Jahren kein Vampirroman mehr erschien, der mich begeistern konnte. Aber dieses Buch hat es geschafft.

Als erstes zu dem SchreibSchreibstil. Man kann dieses Buch sehr angenehm und schnell lesen. Trotz der vielen Seiten war ich nach 2 Tagen fertig, weil der Schreibtisch zum einen fesselt, aber auch so flüssig ist, dass man schnell lesen kann.

Grace ist die Protagonistin. Sie mochte ich gerne. In vielen Momenten war sie sehr mutig und vorallem selbstlos, eigenschaft die sehr bewundernswert waren. Auf der anderen Seite war sie in manchen Momenten sehr naiv und man wollte sie nur schütteln, weil sie manche Dinge einfach nicht hinterfragt hat.

Jaxon war ein recht klischeehafter, aber trotzdem herausstechender und sympathischer Loveinteress. Auf der einen Seite benimmt er sich am Anfang sehr wie ein typischer Klischeehafter Fantasy Loveinteress. Trotzdem schafft er es sich selbst besonders zu machen und aus dem anfänglichen Klischee herauszubrechen.

Auch die Welt ist die Autorin wirklich total cool. Es kommen verschiedenen Wesen vor die total gut in die Welt passen. Auch die Schule und vorallem die besonderen Fächer waren auch sehr interessant.

Auch die Handlung wächst im Laufe des Buches über sich hinaus. Es beginnt eher interessant als spannend, aber die Spannung steigt schnell an. Auch wie die Autorin am Ende alles auflöst ist genial.

Ich kann dieses Buch allen empfehlen die Jugendfantasy mit mystischen Wesen lieben und sich an Klischees nicht stören.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2021

sehr spannend

Berlin Monster - Nachts sind alle Mörder grau
0

Das Cover hat mich direkt gecatcht. Es ist die perfekte Mischung aus einen "typischen" Krimi Cover und einem aufregenden, neuen Cover. Das Cover verstricht eine düstere, gefährliche Geschichte.

Den Schreibstil ...

Das Cover hat mich direkt gecatcht. Es ist die perfekte Mischung aus einen "typischen" Krimi Cover und einem aufregenden, neuen Cover. Das Cover verstricht eine düstere, gefährliche Geschichte.

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr interessant. Ich habe ein paar Seiten gebraucht, um mich daran zu gewöhnen, dass die Geschichte im Präsens geschrieben ist. Aber ansonsten ist der Schreibstil die perfekte Mitte aus schnellen, spannenden Actionszenen und flüssigem Schreibstil. Ich konnte nach ein paar Kapiteln gar nicht mehr aufhören zu lesen, da der Schreibstil total flüssig war und die Geschichte immer größer und umfangreicher wird.

Auch Lucy war eine sehr sympathische Protagonistin. Sie denkt sehr rational und es hat Spaß gemacht, sie beim Lösen des Falles zu begleiten. Vor allem aber ist sie eine authentische Protagonistin. Sie ist nicht perfekt, raucht, trinkt und und vernachlässigt ihre Freunde während dem Fall. Aber genau diese Eigenarten machen sie realistisch und greifbar.

Auch das Worldbuilding war sehr interessant. Die verschiedenen Wesen waren sehr gut in die Welt eingearbeitet. Außerdem waren die Orte in Berlin so gut und greifbar beschrieben, dass man sich gefühlt hat als wäre man wirklich in Berlin.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der spannende Krimis mit realistischen Protagonisten und fantastischen Welten mag.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 14.08.2021

Anders als Neon Birds, aber trotzdem genial und episch

Der dunkle Schwarm
0

Das Buch hat mich von vorne bis hinten begeistert. Obwohl es anders war als die andere Reihe der Autorin, war es so genial und episch. Durch diese zwei Reihen hat dir Autorin einen Platz in meinen Top ...

Das Buch hat mich von vorne bis hinten begeistert. Obwohl es anders war als die andere Reihe der Autorin, war es so genial und episch. Durch diese zwei Reihen hat dir Autorin einen Platz in meinen Top Autorin und Autorinnen geholt.

Zu erst zum Schreibstil. Schon in der Neon Birds Reihe fand ich Marie Grasshoffs Schreibstil total angenehm. Zum einen lesen sich ihre Bücher total flüssig und fesseln total. Auf der anderen Seite führt sie den Leser sehr angenehm in ihre Welt ein. Sie erklärt die Welt nicht einfach nur sondern zeigt die Welt, so dass der Leser sie nach und nach selbst entdecken kann.

Das Worldbuilding fand ich genial. Ich habe noch nie ein Buch in Genre Cyber Punk gelesen, trotzdem habe ich alles verstanden. Marie Grasshoff hat das Genre total toll beschrieben und ich habe mich total verliebt. Sehr toll fand ich, dass sie in ihrer Welt auch aktuelle Modelle der Wissenschaft aufgenommen was die Zukunft der Welt angeht. Dadurch blieb es sehr interessant und man hat sogar etwas gelernt.

Auch ihre Charaktere sind wie immer vielschichtig und sympathisch. Die Protagonistin Atlas war mir direkt sympathisch. Man erkennt, dass sie von ihrer Umgebung gezeichnet wurde. Sie ist total tough, zögert nicht Gewalt zu nutzen und vertritt trotzdem die richtigen Werte. Auch Noah war sehr sympathisch. Er bildet den perfekten Gegenpol zu Atlas. Allerdings blieb er mir ein wenig zu einseitig.

Der plot der Geschichte ist genial. Man rätselt die ganze Zeit mit, aber das Ende schockt einen trotzdem. Auch wie die Geschichte sich entwickelt und welche Dimension sie annimmt sind spannend und episch.
Ich bin gespannt auch die zweite Staffel/den zweiten Bands dieses Buches. Es gibt zwar keinen Cliffhanger, aber meiner Meinung nach bleiben noch ein paar Fragen offen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 28.06.2021

Ein realistisches, wunderschönes Buch

In all seinen Farben
2

Kurzgesagt geht es in dem Buch im Robin, der unbedingt Teil der Drag Queen Welt sein möchte. Auf diesem Weg lernt er viel neues, positives und leider auch negatives über diese Welt. Aber seine Freunde ...

Kurzgesagt geht es in dem Buch im Robin, der unbedingt Teil der Drag Queen Welt sein möchte. Auf diesem Weg lernt er viel neues, positives und leider auch negatives über diese Welt. Aber seine Freunde stehen ihm immer zur Seite.

Durch den leichten Schreibstil kam man total schnell durch das Buch. Obwohl nicht besonders viel passiert (zueinander in der ersten Hände) fesselt das Buch einfach mit seiner Atmosphäre und man kann es nicht mehr aus der Hand legen.

Vorallem die Charaktere waren so sympathisch. Robin war ein interessanter Protagonistin und vorallem seine Entwicklung war genial. An manchen Stellen ist er eine kleine Drama Queen, aber das gehört einfach zu seinem Charakter dazu und Nacht ihn nicht unsympathisch.
Auch Robins Freunde waren alle toll und wirklich sympathisch. Es gab keinen den ich nicht mochte und sie unterstützen Robin alle so schön .

Die Atmosphäre des Buches hat mir am besten gefallen. Vorallem die Welt der Drags wurde so realistisch und authentisch beschrieben, dass man das Gefühl hatte, man wäre auch dort. Es wurden die vielen schönen Seiten gezeigt und auch die Schattenseiten, die es leider immer noch gibt.

Das Buch war ein wirklich tolles und realistisches Jugendbuch über den Mut, man selbst zu sein und sich nicht zu verstecken.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.06.2021

Einfach zuckersüß

Sleepless in Manhattan
0

Dir Geschichte Beginn mit einem Brief von Birdie. Ihr Vater hat seine Frau verloren und sie wünscht sich nichts mehr als eine neue Frau für ihren Vater, damit dieser wieder glücklich wird.

Als erstes ...

Dir Geschichte Beginn mit einem Brief von Birdie. Ihr Vater hat seine Frau verloren und sie wünscht sich nichts mehr als eine neue Frau für ihren Vater, damit dieser wieder glücklich wird.

Als erstes der Schreibstil: Das Buch war wirklich angenehm zu lesen. Der Schreibstil ist sehr locker und man kommt schnell durch das Buch, aber es fesselt auch total.

Auch die Charaktere waren sympathisch. Vorallem Birdie ist wirklich süß und so ein starkes Mädchen. Auch Sadie ist total tough und wirklich sympathisch. Sie gibt nicht so schnell auf und geht auf mit Birdie super toll um.

Die Geschichte an sich fand ich total toll. Dir Thematik und vorallem die Ausgangssituation habe ich noch nie in einem New adult Buch gelesen.

An sich ein wirklich tolles New adult Buch, mit sympathisch Charakter und auch tiefgründigen Thematiken.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl