Profilbild von JuliaKendall

JuliaKendall

Lesejury-Mitglied
offline

JuliaKendall ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit JuliaKendall über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2019

Richtig toll! Ich bin auf die anderen Bücher gespannt!

The Ivy Years - Solange wir schweigen
0

Inhalt:

Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist ...

Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist - der Einzige, der Michaels ...

Inhalt:

Wenn die Liebe dein größtes Geheimnis ist ...

Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied seines Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist - der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn nun alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Aber sein Plan, John wenigstens abseits des Spielfelds aus dem Weg zu gehen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Denn auch nach all den Jahren kann John mit einem einzigen Lächeln seine Welt aus den Angeln heben ...

____________________________________________________________________________________________________________________________

Meine Meinung:

Hut ab!
Ich bin mit dem dritten Band in diese Reihe gestartet und habe gehofft, dass man, auch ohne die ersten beiden Bände gelesen zu haben, gut in die Story reinfindet. Ich wurde nicht enttäuscht! Die Geschichte um Graham und Rikker ist wunderschön aufgebaut. Man erfährt schnell, was sie in der Vergangenheit verbunden hat und wieso sie sich so lange nicht mehr gesehen haben. Die Geschichte beschreibt auch sehr schön, wie schwer es sein kann, sich als homosexuelle Person zu outen, da es auch heute immer noch Menschen gibgt, die dem Ganzen skeptisch oder sogar feindlich gegenüber stehen. Sarina Bowen hat die Thematik in ihrem Buch super umgesetzt und alle Facetten eines Outings und verschiedene Positionen zum Thema Homosexualität aufzeigen können. So wurde die Geschichte authentisch und nachvollziehbar. Ich habe einige Charaktere schnell ins Herz geschlossen, vor allem aber Rikkers Oma, die mit ihrem Humor und ihrer Offenheit schnell Sympathiepunkte gesammelt hat. Der Schreibstil von Sarina Bowen hat mich mal verzaubert und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen!
Der einzige Negativunkt: Die Story hörte mir zu abrupt auf und ohne einen Epilog, der die Zukunft der beiden Protagonisten aufklärt, blieben für mich am Ende zu viele Fragen offen. Daher muss ich, obwohl die Geschichte wirklich zu einem meiner Jahreshighlights gehört, einen Stern in meiner Bewertung abziehen, weil das Ende einfach zu unbefriedigend für mich war. Vielleicht klärt sich ja einiges im vierten Band, der noch raus kommt. Fazit: 4/5 Sternen für ein tolles Buch, mit wunderbaren Charakteren, aber mit einem nicht sehr zufriedenstellenden Ende.

Veröffentlicht am 11.04.2019

Nicht mein Ding. Hat mich nicht umgehauen...

Sieben Tage und ein Jahr
0

Inhalt:

Lucie Thomsen hat keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, aber eines weiß sie ganz genau: Nie wieder wird sie einen Fuß in ihren kleinen Heimatort Strande setzen. So weit der Plan.

Als ...

Inhalt:

Lucie Thomsen hat keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, aber eines weiß sie ganz genau: Nie wieder wird sie einen Fuß in ihren kleinen Heimatort Strande setzen. So weit der Plan.

Als ihre Mutter einen Unfall hat und ihr kleiner Bruder sie um Hilfe bittet, muss Lucie widerwillig in den Schoß der Familie zurückkehren. Was als Kurztrip an die winterliche Ostseeküste gedacht ist, entpuppt sich schon bald als längerfristiger Ausflug in Lucies schmerzhafte Vergangenheit. Sie ist gezwungen, sich ihren größten Ängsten zu stellen - und dem Mann, der für ihren Schmerz verantwortlich ist.

Unerwartete Hilfe im Kampf mit ihren schlimmsten Dämonen erhält sie vom smarten Dorfarzt Sven, der erst Lucies angeschlagenen Kopf versorgt und dann ihr gebrochenes Herz heilt. Doch auch Sven hütet Geheimnisse, die Lucie völlig aus der Bahn werfen ...

_______________________________________________________________________

Meine Meinung:

Leider hat mir das Buch nicht sehr gut gefallen. Ich konnte mich nicht sehr gut mit den Charakteren auseinandersetzen und konnte mich nur schwer in die Story reinfühlen. Lucie hatte für meinen Geschmack ein paar zu viele Baustellen auf einmal und die Lösungen ihrer Probleme waren zu vorhersehbar und teilweise auch sehr unrealistisch.
Es gab keinen richtigen Spannungsbogen in der Geschichte. Lediglich zwei Situationen, in denen kläglich versucht wurde, die Protagonistin an ihrem Vorgehen zu hindern. Aber Dr. Brand hatte immer sofort eine Lösung für alle Probleme parat und ganz zufällig wurden am Ende ganz viele Zeuginnen ausfindig gemacht, die die Vergewaltigungsvorwürfe an Falk Steiner unterstützen können. Es hat mir leider kaum Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich habe mich richtig gequält.

Vielleicht bin ich mit meiner Meinung alleine, aber ich finde, dass der Roman zwar romantisch angehaucht ist, aber für mich nicht realistisch und/oder nachvollziehbar ist.

Veröffentlicht am 11.04.2019

Hat mir gut gefallen!

Bittersüße Leidenschaft
0

Inhalt:

Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ...

Inhalt:

Summer verlässt ihre Heimat London, um ihr trostloses Leben und vor allem ihren Vater hinter sich zu lassen. Sie zieht ans andere Ende der Welt zu ihrer Tante, die in Australien lebt. Hier, in ihrer neuen Heimat, scheint ihr das Leben zunächst leicht zu fallen. Sie legt ihre Schüchternheit ab und findet entgegen ihrer Befürchtungen schnell Anschluss.
Einzig Mitch, der gutaussehende Sohn von Keith, dem Freund ihrer Tante, vergällt ihr den Neuanfang. Nicht nur scheint Summer ihm ein Dorn im Auge zu sein. Ärgerlicherweise setzt Summers Herz auch noch jedesmal einen Moment aus, sobald sie ihm begegnet. Und ihre Wege kreuzen sich oft, denn sie besuchen dieselbe Schule – und sind zu allem Überfluss auch noch Tanzpartner. Summers Gefühle stehen in dieser schwierigen Zeit Kopf. War die Flucht nach Australien ein Fehler?
_____________________________________________________________________________________________________________

Meine Meinung:

Der Klappentext verspricht eine typische, Bad Boy trifft Jungfrau und sie verlieben sich Geschichte. Fans dieser Geschichten werden nicht enttäuscht! Summer lebte mit ihrem Vater in London, floh jedoch zu ihrer Tante nach Australien, da sie ein sehr schweres und gefährliches Leben in England führte. In ihrem neuen Zuhause lebt auch Bad Boy Mitch, der von seiner neuen Mitbewohnerin alles andere als begeistert ist. Er denkt sich einen hinterhältigen Plan aus, um den störenfried so schnell es geht wieder loszuwerden. Auch Summer ist sich sicher, dass Mitch der letzte Mensch ist, mit dem sie zusammenleben möchte. Allerdings haben beide nicht damit gerechnet, sich ineinander zu verlieben. Die frische Beziehung der beiden Protagonisten wird jedoch hart auf die Probe gestellt und als herauskommt, dass Summer schwanger ist, dreht Mitch komplett durch und kehrt zurück zu seinem ursprünglichen Plan.
Die Charaktere sind liebevoll gestaltet. Ich konnte mich gut in die beiden hineinversetzen. Das Buch spricht Themen an, die auch heute noch aktuell sind: Mobbing in der Schule, Erpressung durch Menschen mit viel Geld, Vergewaltigung, Flucht, Nacktfotos und Jugendschwangerschaft. Die Story ist zwar schon vorhersehbar, ist allerdings nicht langweilig und endet sogar mit einem Cliffhanger. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen und bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, da es mir sehr gut gefallen hat, die Charaktere schön und authentisch gestaltet wurden und die Story einen sehr schönen Verlauf mit spannendem Ende hat.

Veröffentlicht am 11.04.2019

Packend! Da bin ich aus meiner Compfortzone rausgegangen und wurde nicht enttäuscht!

YOU – Du wirst mich lieben
0

Inhalt:

Als Guinevere die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, clever und so sexy. Für Joe besteht kein Zweifel: Sie ist perfekt ...

Inhalt:

Als Guinevere die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, clever und so sexy. Für Joe besteht kein Zweifel: Sie ist perfekt für ihn. Natürlich googelt er sofort ihren Namen und such sie auf Facebook. Doch dabei bleibt es nicht. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus. Und als er ihr schließlich "zufällig" das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den seltsamen, aber irgendwie süßen Typen zu verlieben, der so perfekt zu ihr zu passen scheint ...
_________________________________________________________________________________________________________________________

Meine Meinung:

Ich bin sprachlos!
Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich hätte am liebsten das ganze Buch in einem Rutsch gelesen. Joe Goldbergs Charakter kommt sehr gut zur Geltung und man bekommt als Leser einen direkten Einblick in seine Gedankenwelt. Ich war schockiert, welche Gedanken Joe hat und wie er seine Handlungen rechtfertigt. Sehr oft blieb mir die Luft weg, wenn er ein Opfer tötete und entsorgte und dabei nie ertappt wurde. Auch das Ende hat mich fast schon verstört, da er Beck, von der er ja bis über alle Maßen besessen war, einsperrte und schließlich - als sie versuchte zu flüchten - einfach tötete. Die Begründung: Er hat gestgestellt, dass SIE in Wahrheit die Verrückte ist und nicht gesund für IHN ist.

Die Thematik des Buches hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Für Joe war es so einfach über Social Media und ein paar Diebstähle alle Informationen über Beck zu bekommen, die er haben wollte. Er konnte ihr gesamtes Leben ausspionieren und über sie auch Informationen über ihre Freunde und Bekannte sammeln. Diese Tatsache inspiriert mich dazu, künftig Aufmerksamer auf die Welt zu gehen und mich selbst der Öffentlichkeit weniger zu präsentieren.

Die Story war voller Spannung, Leidenschaft und Wahnsinn. Die Charaktere haben sich im Laufe der Zeit entwickelt und man war von Anfang an in der Story drin. Ein solches Meisterwerk bekommt 5 von 5 Sterne! Ich bin begeistert und werde mich nicht nur auf die Serie freuen, sondern auch auf den zweiten Teil, der angekündigt wurde.

Veröffentlicht am 11.04.2019

Gute Fortsetzung!

Maybe this Kiss – Und mit einem Mal doch
0

Inhalt:

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier ...

Inhalt:

Die Liebe wartet in Glenwood Falls

Neil Healy ist stolz auf seinen Aufstieg in der Air Force, aber dass er für seinen neuen Job zurück in seine Heimat muss, schmeckt ihm gar nicht. Denn hier lebt noch immer seine große Liebe Becky Westmore - die Frau, über die er nie hinweggekommen ist. Und in einer Kleinstadt wie Glenwood Falls ist es nahezu unmöglich, Becky aus dem Weg zu gehen ...
_____________________________________________________________________________________________________________________________

Meine Meinung:

Das Buch ist einer wunderschöne Fortsetzung der Reihe.
Becky und Neil sind von Anfang an Feuer und Flamme und ihre Vorgeschichte ist einfach wunderschön und auch traurig. Ich kann Becky's Entscheidung total nachvollziehen, da auch ich einen Freund habe, der überlegt hat, sich für 12 Jahre bei der Bundeswehr zu verpflichten. Sie hatte Angst davor bei Auslandseinsätzen ständig in Angst um ihren Mann/Freund zu sein. Ihre erste (und zauberhafte) Tochter Taylor hat sie mit einem Polizisten, der ebenfalls auf gefährliche Einsätze geschickt wird und leider bei einer Bergrettung ums Leben kommt. Gemeinsam mit ihren drei Brüdern kümmert sie sich jedoch wunderbar um ihre kleine Tochter, die zu einem wahren Ice-Hockey Fan wird.
Bei ihrer Ersten Begegnung mit Neil flammen sofort die alten Gefühle wieder auf und die Leidenschaft zwischen den beiden ist echt ansteckend! Die Beziehung der beiden erlebt während der Geschichte Höhen und Tiefen und endet schließlich so, wie es sein soll: im Happy End.

Auch wenn mir die Geschichte sehr zugesagt hat, so gibt es leider auch ein paar Schwachstellen:
Zum einen gefiel mir, wie beim Vorgänger, nicht, dass innerhalb der Kapitel (ohne vorherige Angabe) die Perspektive gewechselt wird. Manchmal bringt mich das wirklich aus der Geschichte raus und ich bin gezwungen einige Stellen ein zweites Mal zu lesen. Zum anderen War für mich nicht so ganz nachvollziehbar, wieso sie Neil den Laufpass gibt, weil er zu Air Force geht, aber ein Polizist mit gefährlichen Rettungseinsätzen bei der Bergwacht der perfekte man fürs Leben ist (auch Neil hat in der Geschichte, diese Wahl hinterfragt, was ihn mir sehr sympathisch machte). Daher bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.