Profilbild von KittyCat

KittyCat

Lesejury Profi
online

KittyCat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KittyCat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2019

Hoffentlich wird aus nur einem einzigem Song ganz viele Songs

Nur ein einziger Song – Nicole & Zack
2

Einleitung:
>Klappentext

Einleitung:


>Klappentext<
Nicoles Leben war perfekt. Bis das Schicksal zuschlug und ihr alles nahm, was sie liebte. Dies ist nun ein Jahr, drei Monate, eine Woche und sechs Tage her, und Nicole ist endlich wieder bereit, ihr Leben zu leben.

Genau an dem Abend trifft sie auf Zack Walters - einen erfolgreichen und berühmten Rockstar. Und obwohl Nicole zunächst gar nicht weiß, wer da vor ihr steht, beginnt diese Begegnung ihr sicheres und ruhiges Leben zu verändern. Zack bringt sie zum Lachen und weckt auch noch ganz andere Gefühle in ihr. Doch dann ist Nicole gezwungen, sich dem Schmerz zu stellen, den sie so lange und so tief in sich verborgen hat. Wird sie es schaffen, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und ein neues Leben anzufangen?



"Nur ein einziger Song – Nicole & Zack" wurde von Stacey Lynn, einer für ihre schönen Liebesromane bekannte Autorin, geschrieben.
Der zweite Band der "Nur ein einziger Song"-Reihe wird vorraussichtlich am 01.01.2020 unter dem Titel "Nur ein einziger Song – Mia & Chase" erscheinen.

Weitere Bände von Stacey Lynn sind:

- "Remembering Us",
- "Dirty Player",
- "Filthy Player",
- "Wicked Player" (erscheint am 24.01.2020)


Meine Meinung:


Durch das Cover von "Nur ein einziger Song – Nicole & Zack" bin ich überhaupt erst auf diesen wundervollen Roman aufmerksam geworden. Es ist total hübsch und ansprechend, vor allem aber mag ich die pinke, geschwungene Schrift, welche auch als Kapitelüberschrift verwendet wird.

An Spannung hat es der Geschichte auch nicht gefehlt, sie war so fesselnd, dass ich auch dann, wenn ich gerade mal nicht gelesen habe, immer daran denken musste.

Dies könnte allerdings auch am Schreibstil liegen. Dieser ist nämlich wirklich angenehm und flüssig, weshalb es mir ein Leichtes war, mich in die Story rund um Nicole, Zack und den restlichen Bandmitgliedern hineinzufühlen. Auch hat dieser es geschafft, das schnelle Tempo, in dem die Beziehung von Nicole und Zack vorrangeschritten ist, nicht unglaubwürdig wirken zu lassen.

Ebenso sind mir die Protagonisten bereits nach kurzer Zeit ans Herz gewachsen. Ich habe mit Nicole gelitten, gelacht und geliebt. Ich konnte so gut nachempfinden, was sie fühlt und wie sehr sie sich davor fürchtet, Zack zu verlieren, so wie es ihr schon einmal mit zwei der wichtigsten Menschen ihres Lebens passiert ist.
Und zu Zack kann ich nur sagen, dass er einer der liebevollsten Typen ist, von denen ich je gelesen habe. Zwar ein bisschen weich für einen Rock-Gott, aber sonst...
Ich hätte mich gefreut, wenn noch mehr Kapitel aus seiner Sicht geschrieben gewesen wären!

Genau so sympathisch waren mir die Nebencharaktere. Besonders Mia hätte ich am liebsten in den Arm genommen und ihr dafür gedankt, dass sie immer zu Nicole steht. Sie ist wohl die beste, treueste Freundin, die man sich wünschen kann!

Das Thema das in diesem Roman behandelt wird, wird wohl jeden berühren. Es geht um Verluste, Liebe, Hoffnung und die Chance, noch einmal von vorne anfangen zu dürfen.


Fazit:


Letzendlich kann ich "Nur ein einziger Song – Nicole & Zack" nur weiterempfehlen!
Eine sehr süße Liebesgeschichte für Teenager und (junge) Erwachsene geeignet, Lesespaß und eine große Portion Romantik garantiert!

  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 29.01.2020

Be with me forever

Be with Me
1

Ich liebe J. Lynns Art zu schreiben einfach und ihre Gabe, den Leser sofort in die Handlung zu ziehen! Außerdem sind ihre Charaktere immer so liebevoll erschaffen, ich finde Tessa und Jase als Pärchen ...

Ich liebe J. Lynns Art zu schreiben einfach und ihre Gabe, den Leser sofort in die Handlung zu ziehen! Außerdem sind ihre Charaktere immer so liebevoll erschaffen, ich finde Tessa und Jase als Pärchen fast genauso süß wie Cam und Avery. (Aber nur fast. )
Zudem finde ich es cool, dass all ihre Geschichten auf irgendeine Art und Weise immer miteinander verstrickt sind.

Das Buch behandelt dazu noch ein sehr heikles Thema, über das ich aber nicht mehr schreiben werde, da ich ja nicht spoilern möchte.

Ich finde, diesen Band der "Wait for you"-Reihe MUSS man gelesen haben!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.12.2019

Lovers at last!

Friends forever! Lovers at last?
1

Achtung, Spoilergefahr!

Einleitung:

>Klappentext

Achtung, Spoilergefahr!

Einleitung:

>Klappentext<
Drei sind einer zu viel...

Die warmherzige Maddie ist schon seit ihrer Kindheit mit den Zwillingen Sam und Ben befreundet. Zusammen sind die drei durch dick und dünn gegangen und haben jede freie Minute miteinander verbracht. Während der ungestüme Sam früher ihre Abenteuerlust angesprochen hat, teilt der introvertierte Ben auch heute noch ihre Leidenschaft für Bücher. Doch im vorletzten Highschooljahr könnte das emotionale Chaos nicht größer sein. Denn Sam ist mittlerweile nicht nur Volleyballcaptain, sondern auch der Frauenschwarm der Schule, während Ben in seinen Augen der totale Nerd ist. Und dann ist da auch noch Amber, die größte Zicke der Klamath High, die Maddie das Leben schwermacht. Die Sechzehnjährige scheint durch die Streitigkeiten der Brüder immer öfter zwischen die Fronten zu geraten. Wird ihre Freundschaft die Highschool überleben? Und was, wenn da plötzlich andere Gefühle ins Spiel kommen?


Geschrieben wurde der Roman "Friends forever! Lovers at last?" von Melanie Reichert, welche zeitgleich als Schriftstellerin und Lektorin arbeitet. Da Melanie Reichert sich vor allem auf das Genre erotische Romane spezialisiert hat, ist dies ihr erstes Buch aus der Kategorie Young Adult.
Voraussichtlich wird es auch noch einen zweiten Band geben, der dann Bens Bruder Sam gewidmet ist.

Weitere Reihen der Autorin:
- Die "McKenna-Clan"-Trilogie (wobei der letzte Band am 26.06.2020 erscheinen wird),
- Die "Die Elemente von Soil"-Dilogie


Meine Meinung:

Das Cover von "Friends forever! Lovers at last?" hat mich, als ich es zum ersten Mal gesehen habe, sofort angesprochen. Es passt außerdem perfekt zum Inhalt des Romans, wo es ja auch um zwei Brüder und deren Freundin Maddie geht, genau wie sie auf der Vorderseite des Buches abgebildet sind.

Melanie Reicherts Schreibstil war außerdem sehr angenehm und leicht zu lesen, ich habe das ganze Buch in nur zwei Tagen verschlungen! Dies könnte allerdings auch der Spannung geschuldet sein, die die Autorin die ganze Geschichte über aufrecht erhalten hat. Ich war wirklich vollkommen ahnungslos mit welchem der beiden Zwillinge Maddie schlussendlich zusammen kommt. Erst als wir uns dem letzen Viertel genähert haben, konnte ich mir denken, wer es sein wird. Das war wirklich klasse, da es ja oft so ist, dass man sich schon von Anfang an sicher ist, mit wem die Protagonistin zusammen kommt!

Auch die Charaktere an sich habe ich sofort in mein Herz geschlossen! In Maddie konnte ich viele Eigenschaften von mir selbst wiederfinden, natürlich hauptsächlich ihre große Liebe zu Büchern. ^^
Ich konnte mich super mit ihr identifizieren, bei Sam dagegen fiel es mir sehr schwer seine Beweggründe nachzuvollziehen. Wie wahrscheinlich allen die dieses Buch bereits gelesen haben, wurde er mir im Verlauf der Geschichte immer unsympathischer, bis ich ihn schließlich nur noch packen und durchschütteln wollte. Allerdings offenbarte sich ja im Epilog durch einen wirklich fiesen Cliffhanger, dass Sam noch eine Kehrtwende hinlegen wird, weshalb mein Hass auf ihn letztendlich durch Neugierde auf seine Story ersetzt wurde.

Bei Ben war es dagegen genau anders herum. Anfänglich hielt ich ihn noch für zu perfekt und auch für ein wenig zu verweichtlicht, doch er wurde mir, je weiter ich gelesen habe, immer sympathischer. Zuerst dachte ich ja, er würde Maddie zurückhalten und sie kleiner machen, als sie eigentlich ist, doch dann hat sich herausgestellt, dass er sie unterstützt und bestärkt, wann immer Maddie es braucht. Jetzt, nachdem ich die Geschichte zu Ende gelesen habe, finde ich, dass es deutlich mehr Männer wie Ben geben sollte.

Mein Lieblingscharakter ist und bleibt jedoch Dodo, Maddies beste Freundin. Bei jeder ihrer verrückten Aktionen musste ich lachen, ich hoffe bald noch mehr über sie zu lesen.


Fazit:

Schlussendlich würde ich sagen, dass sich der Roman "Friends forever! Lovers at las?" sich hauptsächlich an Jugendliche richtet. Allen, die gerne über High School-Liebe lesen und ein paar entspannende Lesestunden verbringen möchten, würde ich diesen Roman empfehlen. Und natürlich auch allen anderen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2019

Die Schönheit dieses einen Augenblicks

Dieser eine Augenblick
1

"UND SO STANDEN WIR DA, ZWEI ENGE FREUNDINNEN UND EIN FREMDER, DIE EINEN SONDERBAR INNIGEN MOMENT TEILTEN."


>Klappentext

"UND SO STANDEN WIR DA, ZWEI ENGE FREUNDINNEN UND EIN FREMDER, DIE EINEN SONDERBAR INNIGEN MOMENT TEILTEN."


>Klappentext<
Als Charlotte auf Adam trifft, ist es, als würden sie sich schon ewig kennen.
Sie verbringen eine wunderbare Nacht zusammen, am nächsten Morgen jedoch ist er wie verwandelt und zeigt ihr die kalte Schulter.
Aber Charlotte kann den mysteriösen Fremden nicht vergessen, der ihr in nur einer Nacht das Herz gebrochen hat.
Sie macht sich auf die Suche nach ihm, um endlich Klarheit zu bekommen.
Doch sie ahnt nicht, dass Adam ein Geheimnis hat, das ihr Leben für immer verändern wird.



"Dieser eine Augenblick", ist der zweite ins Deutsche übersetze Roman der kalifornischen Autorin Renee Carlino.
Ursprünglich erschien er im Jahre 2017 unter dem Titel "Wish you were here".
Weitere Bände der Schriftstellerin:
"Sweet Little Thing",
"Swear on This Life",
"Denkst du manchmal noch an mich?",
"Blind Kiss"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So, jetzt am letzten Tag der Rezensionsfrist komme auch ich endlich mal dazu meine Bewertung zu verfassen.

Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich durchaus eine positive Meinung:
Als erstes finde ich das Cover wunder-, wunderschön, es passt außerdem perfekt zum Titel. Wie jemand die Wunderkerzen in ein Glas stellt und so versucht, darin die Schönheit dieses einen Augenblicks einzufangen… Das hat mich sehr berührt.

Ebenso konnte ich mich, nach einigen Anfangsschwierigkeiten, mit dem Schreibstil von Renee Carlino anfreunden. In meiner Bewerbung hatte ich ja geschrieben, dass ich diesen leicht gehässig fände, doch inzwischen hat sich meine Meinung geändert.
Er ist nicht gehässig, sondern distanziert. Es war als ob die Autorin versucht hätte, sich nicht zu sehr von der Geschichte einnehmen zu lassen. Dadurch kamen auch bei uns, den Lesern, weniger Emotionen an. Es war eher so, als hätten wir die Handlungen durch eine Glasscheibe mitverfolgt, die uns vom direkten Geschehen ausschloss. Erst im letzten Drittel konnte ich mich richtig in Charlotte reinversetzen.

Gegen diesen Kritikpunkt spricht wiederum, dass "Dieser eine Augenblick" wirklich spannend war, ich konnte von Anfang an nicht hervorsehen, wie es enden würde.
Allerdings werde ich dazu nichts weiter sagen, schließlich möchte ich nichts vorwegnehmen.

Auch die Thematik von "Dieser eine Augenblick" ist sehr wichtig. Eine Liebe, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist... Darüber wird nicht oft geschrieben.
Ja; auch andere Protagonosten müssen Hürden überwinden, doch man kann sich sicher sein, dass sie ihr Happy End finden werden. In diesem Roman schwebt man bis zum Ende im Ungewissen... aber lest's selbst.

So, und jetzt zu dem Punkt, den ich die ganze Zeit gründlich umfahren habe: die Protagonisten. Ich konnte sowohl Charly, als auch Adam oftmals nicht verstehen. Und ebenso suspekt waren mir manche Handlungen von den Nebencharakteren Seth (er taucht erst in der Mitte des Buches auf) und Charlottes bester Freundin Helen.
Charlotte war die meiste Zeit über so unentschlossen und unsicher, das konnte ich gar nicht ab. Erst am Ende wird sie dann richtig cool und tough, da konnte ich sie dann viel besser leiden
Adam schien mir manchmal etwas zu egoistisch, aber sonst habe ich eigentlich nichts an ihm zu bemengeln. Schließlich hat er Charlotte zu Beginn immer wieder die Chance gegeben, weiterzuziehen.
Helen war mir SO WAS VON unsympathisch. Von wegen beste Freundin seit Kindertagen! Erst verlässt sie Charly Hals über Kopf, dann nimmt sie es sich auch noch heraus, an der Liebe zwischen Charlotte und Adam zu zweifel, und das obwohl sie doch diejenige war, die alles für einen Typen liegen gelassen hat! Einen Typen, den sie gerade mal zwei Tage kennt, wohlgemerkt!
Seth ist ja meine liebste Figur. Er liebt Charlotte, trotz der Tatsache, dass ihr Herz nicht frei ist. Er wartet auf sie und glaubt daran, dass alles gut werden wird.
So sweet!

Okay, ich denke das war genug Gelaber meinerseits.
Abschließend möchte ich also nur noch sagen, dass das Buch sehr viele positive, wie auch negative Punkte birgt, es gibt wirklich viel zum Diskutieren!
Ich selbst tendiere eher dazu, mich auf die weiter-empfehlen-Seite zu stellen.
Deshalb: 4 Sterne!

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.10.2019

Langweilig

Amy on the Summer Road
1

"AMY ON THE SUMMER ROAD", GESCHRIEBEN VON MORGAN MATSON.

>Klappentext

"AMY ON THE SUMMER ROAD", GESCHRIEBEN VON MORGAN MATSON.

>Klappentext<
Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wilde Reise quer durch Amerika

Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen.
Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen!
Amy ist verzweifelt.
Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch.
Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht!
Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten.
Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ...



Achtung, ich falle jetzt einfach mal mit der Tür in's Haus:

Die Geschichte besitz leider überhaupt keine Spannung, und auch der Schreibstil ist (das hört sich jetzt fies an, sry) lahm.
Ich habe ewig und drei Tage gebraucht, um mich durch das Buch zu arbeiten. Es zog und zog sich, ohne große Handlung.
Wiederum witzig fand ich die Kapitelüberschriften, die waren wirklich süß.
Allerdings wird das durch die einfachen Charaktere wieder zunichte gemacht. Wirklich Schade!
Auch ist meiner Meinung nach das Ende unvollständig, ja beinahe wie ein offenes Ende. Dies gefiel mir überhaupt nicht, da wie schon gesagt auch davor kaum was passiert ist.

Das war's dann auch schon.
Also, ich würde das Buch nicht weiter empfehlen, aber jeder wie er will.