Profilbild von Lauras-books

Lauras-books

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lauras-books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lauras-books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.04.2021

Für alle, die mal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen möchten❤️

Novembernachtskuss
0

~Nur einen Wimpernschlag später liegen unsere Lippen endlich aufeinander. Der Kuss schmeckt nach Sternenhimmel und kalter Novembernacht. ~ Lisa F. Olsen in Novembernachtskuss


Inhalt: In dem Buch geht ...

~Nur einen Wimpernschlag später liegen unsere Lippen endlich aufeinander. Der Kuss schmeckt nach Sternenhimmel und kalter Novembernacht. ~ Lisa F. Olsen in Novembernachtskuss


Inhalt: In dem Buch geht es um Arian, der nach dem Tod seines Vaters bei seiner Stiefmutter wohnt. In der neuen Stadt und der neuen Schule fühlt er sich nicht wohl, bis er auf Elias trifft. Elias lebt im Schatten seiner kranken Schwester, obwohl es ihm selbst nicht gut geht. Als Elias auf einer Party völlig betrunken auf Arian trifft, bringt dieser ihn nach Hause und als Elias ihn bittet zu bleiben, kann Arian nicht nein sagen. Das Gefühl, dass er bei Elias entwickelt kommt ihm seltsam aber zugleich so richtig vor. Blöd nur, dass sich Elias am nächsten Tag nicht mehr daran erinnern kann. Es bleibt ihm einzig und allein ein Ring, den Arian vergessen hat und ein unglaublich tolles Gefühl.

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich es total toll finde, dass es Autoren gibt, die auch im Gay -Romance Bereich Bücher schreiben. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht der Geschichte der Beiden zu folgen. Die Autorin hat es geschafft mir einen Gänsehaut - Moment nach dem anderen zu zaubern und zudem die Geschichte spannend zu halten.

Was mir wirklich besonders gut gefallen hat, ist das die Protagonisten beide so unterschiedlich sind. Elias war meine persönliche Lieblingsperson im Buch. Er ist zwar in der Schule beliebt und ein Fußballstar, aber andererseits hört er auf sein Gefühl und freundet sich schnell mit dem Gedanken an, schwul zu sein. Arian hingegen ist von seinen Gefühlen überrascht und möchte am liebsten erstmal alles geheimhalten. Er ist auch gar nicht so der Fußballfan, sondern ein totaler Musikliebhaber. Dadurch spielt eben nicht nur der Fußball sondern auch die Musik eine wichtige Rolle im Buch. So individuell und unterschiedlich wie die Beiden sind, harmonieren sie aber trotzdem einfach total gut zusammen.

Auch mit den Nebencharakteren hat sich die Autorin unglaublich viel Mühe gegeben. Arians beste Freundin zum Beispiel ist durch eine Mittelohrentzündung taub geworden und hat ihr eigenes Päckchen zu tragen. Trotzdem ist sie immer für Arian da und unterstützt ihn.

Auch Elias bester Freund ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Die Beiden haben ein gutes Verhältnis und er reagiert auch passend auf das Outing seines besten Freundes.

Nichts desto trotz wurde das Thema realistisch behandelt. Es gab natürlich nicht nur Menschen, die verständnisvoll reagiert haben, sondern es wurde auch verdeutlicht, dass Schwule heutzutage trotzdem noch mit Problemen konfrontiert werden und es unter anderem auch im Fußball immer noch ein großes Thema darstellt. Es trägt auch meiner Meinung dazu bei, dass man einen besseren Einblick in das Thema erhält und aufgeklärter wird.

Man muss jedoch auch anmerken, dass da Thema Schwul – Sein im Buch nicht überrepräsentiert ist. Es werden zum Beispiel auch Themen wie Schuldgefühle und Depressionen angesprochen und behandelt, was ich sehr schön fand.

Die Autorin hat auch ein großes Talent darin intime Szene sehr explizit und dennoch schön und zum Teil auch romantisch darzustellen. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, was total gut zum Buch gepasst hat.

Insgesamt hat mich das Buch einfach vollkommen überzeugt. Ich hatte viele Lieblingsszenen und Gänsehaut- Momente wie auch bei dem Zitat am Anfang und ich würde es auch definitiv an Leute weiterempfehlen, die im Genre Gay – Romance noch keine Bücher gelesen haben. Für mich ist es ein 5 Sterne Buch geworden und könnte definitiv zu einem Highlight dieses Jahr werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2021

Dieses Buch hat mich im positiven Sinne sehr überrascht.

Only One Letter
2

Inhalt:
In dem Buch geht es um Liz, die nach einem tragischen Ereignis unter Panikattacken leidet und für die dadurch alltägliche Dinge zur Qual geworden sind. Als sie Nate kennenlernt, versucht sie erst ...

Inhalt:
In dem Buch geht es um Liz, die nach einem tragischen Ereignis unter Panikattacken leidet und für die dadurch alltägliche Dinge zur Qual geworden sind. Als sie Nate kennenlernt, versucht sie erst diese Tatsache zu verbergen, aber Nate macht ihr schnell klar, dass er sie dafür nicht verurteilt und ihr helfen möchte. Nate ist unglaublich geduldig mit Liz und sie merken Beide, dass sie Gefühle füreinander entwickeln. Alles scheint perfekt zu sein, bis die Beiden einen Ausflug in Nates Heimat machen und dieser plötzlich ein ganz anderer Mensch zu sein scheint. Er verhält sich komisch und macht komplett dicht.
Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich unglaublich überrascht und ich habe es in zwei Tagen durchgelesen. Ich hatte den ersten Band nicht gelesen, was mich aber überhaupt nicht gestört hat, da die beiden Bücher unabhängig voneinander lesbar sind.
Zuerst einmal, der Schreibstil war einfach sooo gut! Das Buch wird abwechselnd aus der Gegenwart und Logbucheinträgen erzählt. In den Logbucheinträgen schreibt Liz sozusagen einen langen Brief an Nate und erzählt die Liebesgeschichte der Beiden nach. Dadurch bekommt man sowohl eine Liebesgeschichte erzählt, zum anderen bekommt man quasi gleichzeitig einen Einblick in das Leben der Beiden in der Gegenwart. Ich fand das einfach so unglaublich toll und hätte am liebsten immer weitergelesen. Dieser Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit hat das Buch meiner Meinung nach sehr spannend gemacht und ich fand es auch sehr schön, dass sich die zwei Zeitebenen irgendwann vermischt haben.
Die Charaktere fand ich auch klasse! Vor allem Nate war so ein richtig toller Bookboyfriend den ich am Liebsten gleich mitgenommen hätte. Auch Liz ist eine starke Protagonistin. Sie möchte nicht mit ihren Ängsten leben und versucht sich dagegen zu wehren. Ich fand es auch so schön, dass die Beiden immer füreinander da sind und versuchen sich gegenseitig zu unterstützen. Sowohl Liz als auch Nate machen eine schwere Zeit durch. Doch man spürt einfach, dass die Beiden sich gegenseitig guttun und Verständnis für die Probleme des Anderen haben.
Was mir zudem noch gut gefallen hat ist, dass in dem Buch auch wichtige Themen aufgegriffen werden, wie zum Beispiel Liz Panikattacken, aber auch noch weitere Themen, die ich hier aber nicht spoilern möchte. Es wurde dem Leser dadurch auch gezeigt, dass es manchmal wichtig ist mit jemandem über seine Ängste und Probleme zu sprechen. Liz zum Beispiel möchte nicht, dass andere von ihren Panikattacken wissen. Doch manchmal ist es vielleicht auch einfach besser das Problem gemeinsam anzugehen, was durch das Buch toll verdeutlicht wurde. Es wurde auch aufgezeigt, dass Familie auch dort sein kann, wo deine Freunde und Vertraute sind und nicht bei den Menschen, die durch das Blut mit einem verbunden sind.
Fazit: Ich habe zwar Band eins noch nicht gelesen, werde dies aber auf jeden Fall nachholen, weil mir das Buch so gut gefallen hat und ich nichts zu kritisieren habe. Ich gebe dem Buch 5/5 und freue mich schon so auf die weiteren Bände

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Chaaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.02.2021

Sehr emotionales Buch mit toller Lovestory

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Zum Inhalt: In dem Buch geht es um Shay und Landon, die sich eigentlich nicht ausstehen können. Als Shay dann mitbekommt, dass Landon eine Wette über sie abschließt, entschließt sie sich kurzerhand dazu, ...

Zum Inhalt: In dem Buch geht es um Shay und Landon, die sich eigentlich nicht ausstehen können. Als Shay dann mitbekommt, dass Landon eine Wette über sie abschließt, entschließt sie sich kurzerhand dazu, dass sie selbst bei der Wette mitmacht und der wo sich zuerst in die andere Person verliebt, hat verloren. Landon, der fest davon überzeugt ist die Wette zu gewinnen, da er sich grundsätzlich nie verliebt, erkennt schnell, dass Shay anders ist, als alle anderen Mädchen, die er bisher kennt und auch für Shay ist es schwer ihr Herz zu beschützen. Zudem bemerkt nicht nur Landon, dass Shay keine „Miss Perfect“ zu sein scheint, sondern auch Shay selbst, kann hinter Landons Fassade blicken. Ob die Beiden sich trotz ihrer Probleme einen Chance geben, dürft ihr dann gerne in „Wie die Stille vor dem Fall“ nachlesen.

Wie schon andere Bücher von Brittainy C. Cherry handelt es sich hier erneut um ein Buch mit einer großen Portion Tiefgang, weshalb ich die Triggerwahrnung hier auch definitiv angebracht finde. Ich finde es wahnsinnig schwer in Worte zu fassen, was dieses Buch in mir ausgelöst hat. Zum einen ist es natürlich eine tolle Lovestory. Die Idee mit der Wette, fand ich irgendwie total cool. Es hat mich im ersten Moment ein bisschen an After erinnert, aber eigentlich kommt es ja dann komplett anders.Ich mochte auch vor allem Shay als Charakter sehr gerne. Er zeigt für mich auf, dass von außen gesehen zwar alles perfekt sein kann, jedoch laufen im Hintergrund oft so viele Dinge ab, die man als Betrachter gar nicht erkennt. Zudem fand ich es auch toll, dass sie ein sehr bodenständiger Charakter war. Andererseits handelt das Buch auch über ein meiner Meinung nach sehr sehr wichtiges Thema. Ich möchte hier auch irgendwie nicht zu viel sagen, aber ich habe das Gefühl, dass das Buch dazu beigetragen hat, dass ich nun besser verstehe wie Menschen sich fühlen, die mit solchen Problemen zu kämpfen haben. Dies ist meiner Meinung nach extrem wichtig, denn manche Themen sind einfach in der Gesellschaft noch nicht genug repräsentiert.
Brittainy C. Cherry ist für mich eine Autorin die wahnsinnig wichtige Themen sehr gut verpacken kann und wenn dabei noch eine so großartige Liebesgeschichte herauskommt, fehlt es eigentlich an nichtWs mehr.
Was ich außerdem noch gut fand, ist dass der erste Band eigentlich relativ abgeschlossen ist. Ihr werdet zwar den zweiten Teil so oder so lesen wollen, aber das Ende fand ich einfach sehr gut gewählt. Für mich war es definitiv ein 5 Sterne Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2021

Wie auch Teil 1, sehr emotional

Wie die Stille vor dem Fall. Zweites Buch
0

„Was macht dein Herz?“ –„Es schlägt noch“
Der zweite Teil von „Wie die Stille vor dem Fall“, knüpft eigentlich direkt an den ersten an. Landon lebt nun in Kalifornien und lebt das Leben eines berühmten ...

„Was macht dein Herz?“ –„Es schlägt noch“
Der zweite Teil von „Wie die Stille vor dem Fall“, knüpft eigentlich direkt an den ersten an. Landon lebt nun in Kalifornien und lebt das Leben eines berühmten Schauspielers. Zudem scheint es ihm endlich besser zu gehen. Doch ein Schicksalsschlag wirft Landon zurück und plötzlich geht es ihm schlechter als zuvor. Er versteckt seine Gefühle hinter einer Fassade, da er Angst hat sie zuzulassen und zurückzufallen, dabei merkt er jedoch nicht, dass ihn dies nur noch weiter zurückwirft. Shay versucht ihm zwar zu helfen, sieht jedoch irgendwann ein, dass der Landon, den sie einst geliebt hat, schon längst nicht mehr da ist. Deshalb verfolgt sie seine Karriere aus der Ferne, aber merkt auch, dass sie nie wieder so lieben wird, wie mit Landon.
Nach einiger Zeit treffen sich Shay und Landon durch ihre gemeinsamen Freunde jedoch wieder und das Feuer zwischen ihnen ist sofort wieder da. Shay ist sich jedoch sicher, dass nichts mehr zwischen ihnen entstehen wird, da sie nicht erneut so verletzt werden möchte wie damals. Wird Shay Landon wohl noch eine Chance geben?
„Ich bin fest davon überzeugt, dass man seine erste große Liebe nie vergessen wird. Man gestattet ihr, in einer kleinen Ecke seines Herzens weiterzuleben. Und deshalb weiß ich, dass ich nach Landon nie wieder in der Lage sein werde, einen anderen Menschen von ganzem Herzen zu lieben“
Hach schon allein dieser kurze Auszug aus dem Klappentext sagt doch schon alles. Ich weiß, dass viele den ersten Teil etwas besser fanden, jedoch muss ich sagen, dass ich den Zweiten wohl sogar einen kleinen Tick bevorzuge. Ich hatte am Anfang auch etwas bedenken muss ich ehrlich sagen. Ich finde, dass es oft bei zweiteiligen Büchern vorkommt, dass der zweite Teil oder das Buch generell einfach nur in die Länge gezogen wird. Bei dem Buch gab es jedoch so viel zu erzählen, dass ich überhaupt nicht das Gefühl hatte, dass es irgendwie zu lang war. Das Ende hat die Geschichte für mich auch toll abgerundet, und ich kann es definitiv weiterempfehlen. Zudem war es natürlich, wie auch schon in der Rezi zu Teil eins erwähnt, sehr emotional und gefühlvoll.
Auch dieses Buch wird mit 5 Sternen bewertet, es konnte zwar „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ nicht übertrumpfen, aber ich fand es trotzdem sehr schön und zudem emotional.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Einer der besten Jugendthriller, die ich bisher gelesen habe

ONE OF US IS LYING
0

Zum Inhalt: In dem Buch geht es um Simon, Browyn, Addy, Nate und Cooper, die alle auf Grund von einem Handy, das während des Unterrichts gefunden wurde, zum Nachsitzen müssen. Alle behaupten, das Handy ...

Zum Inhalt: In dem Buch geht es um Simon, Browyn, Addy, Nate und Cooper, die alle auf Grund von einem Handy, das während des Unterrichts gefunden wurde, zum Nachsitzen müssen. Alle behaupten, das Handy wurde ihnen untergeschmuggelt, der Lehrer glaubt dies jedoch nicht. Simon möchte während der Stunde etwas trinken, erleidet danach jedoch einen allergischen Schock und stirbt. Später stellt sich heraus, dass Simon vergiftet wurde, da in dem Wasser, das er während der Stunde getrunken hatte, Erdnussöl enthalten war, gegen dass er allergisch war. Es stellt sich auch heraus, dass Simon auf seiner Website, auf der er immer den neuesten Gossip postete, am Tag nach seinem Tod einen Post posten wollte, in dem er die Geheimnisse der vier anderen Nachsitzer preisgeben wollte. Für die Polizei ist klar, einer von den Vieren hat Simon umgebracht, die Frage ist nur wer?
Vorweg, ich habe das Buch auf Englisch gelesen. Erstmal ich war super überrascht von diesem Buch. Ich hatte mega Respekt davor wieder etwas auf Englisch zu lesen, da ich zwar gut Englisch spreche, ich aber grundsätzlich lieber auf Deutsch lese, da ich im englischen eben doch nicht jedes Wort verstehe. Aber oh mein Gott, der Schreibstil war einfach so flüssig und das Buch war so spannend, dass ich es fast in einem Zug durchgelesen habe. Ich habe das Buch einfach nur geliebt.
Die Geschichte wurde immer abwechselnd von Nate, Addy Browyn und Cooper erzählt und es hat einfach so Spaß gemacht ihnen zu folgen. Die Charaktere waren irgendwie total unterschiedlich und man hat durch den Schreibstil dann quasi einen Einblick in das Leben von vier völlig unterschiedlichen Personen bekommen, die eigentlich vor dem Mord nicht mal wirklich etwas miteinander zu tun hatten. Alle vier haben mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen und ich kann jetzt am Ende nicht mal wirklich sagen, welche Perspektive ich am meisten mochte, weil sie einfach alle so unterschiedlich waren und man irgendwie bei allen Vieren mit fiebern musste. Am Anfang war es vor allem sehr spannend zu erfahren welches Geheimnis Simon über die vier posten wollte. Alle scheinen am Anfang irgendwie schuldig zu sein und man will unbedingt wissen warum die Person das Eine, oder Andere getan hat oder was sie noch für Geheimnisse verbergen. Dadurch wird man quasi zum weitelesen gezwungen.
Ich muss auch sagen, dass das Ende mich wirklich überrascht hat. Ich finde oft weiß man bei solchen Krimis dann doch was am Ende passieren wird und obwohl ich einige Spekulationen hatte, hat es sich am Ende doch irgendwie anders herausgestellt als ich dachte.
Ach ich könnte noch stundenlang über dieses Buch schwärmen. Ich würde am liebsten gleich weiterlesen, aber leider ist es ja schon zu Ende. Aber auch die anderen Bücher der Autorin hören sich für mich super spannend an, weshalb ich froh bin, diese auch gleich gekauft zu haben.
Dieses Buch kommt definitiv auf den Stapel meiner Lieblingsbücher, weshalb ich ihm nur 5/5 Sternen geben kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere