Platzhalter für Profilbild

Lena1985

Lesejury Profi
offline

Lena1985 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lena1985 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.08.2019

Spannend, regt definitiv zum Nachdenken an !!

The Black Coats - ... denn wir vergeben keine Schuld
0

Die Frauen des mysteriösen Geheimbundes »Black Coats« haben sich geschworen, gewalttätigen Männern eine Lektion zu erteilen. Als Thea eine Einladung erhält, sieht sie endlich ihre Chance gekommen, sich ...

Die Frauen des mysteriösen Geheimbundes »Black Coats« haben sich geschworen, gewalttätigen Männern eine Lektion zu erteilen. Als Thea eine Einladung erhält, sieht sie endlich ihre Chance gekommen, sich am Mörder ihrer Cousine zu rächen. Doch die Vergeltungsaktionen eskalieren und Thea zweifelt am Sinn ihrer Mission: Sorgt Rache wirklich für Gerechtigkeit? Kann sie noch aussteigen – oder ist es längst zu spät?

Meine Meinung:
Zunächst einmal möchte ich auf die Gestaltung des Covers eingehen. Ich finde, dass es die Stimmung des Werks wirklich gut widerspiegelt, da es sehr düster wirkt. Die Gesichter der Frauen sind kaum erkennbar und der dunkle Hintergrund tut sein Übriges.

Das Werk "The Black Coats" spricht wirklich wichtige Themen an. Es geht zum Einen ja um Gewalt an Frauen, welche vielen Menschen ja leider auch im Alltag begegnet. Ich habe zum Glück keinerlei Erfahrungen damit, muss aber ernsthaft sagen, dass ich mir vorstellen kann, das Menschen, die regelmäßig Gewalt ausgesetzt sind, durchaus Rachegefühle entwickeln. Ob diese dann ausgelebt werden oder nicht, sei dahin gestellt. Aber alleine das Szenario, welches beschrieben wird, finde ich persönlich, durchaus authentisch. Es gibt auch kleinere Kritikpunkte an der Handlung, die mir nicht so glaubwürdig erschienen, aber die Idee an sich, gefällt mir unglaublich gut. Gut gefallen hat mir, dass die Geschichte zwischen den Zeiten wechselt und ich dennoch keinerlei Schwierigkeiten hatte, den Geschehnissen zu folgen.
Der Autorin ist sehr gut gelungen Spannung aufzubauen, die sich konstant steigert. Ab einem gewissen Zeitpunkt wollte ich das Buch gar nicht weglegen.
Es ist vor allem ein Buch, welches thematisch bei mir absolut nachhalt und in Erinnerung bleibt.

Ich kann es Euch nur empfehlen !!

Veröffentlicht am 12.08.2019

Facettenreich, jedoch mit kleinen Einstiegsschwierigkeiten !!

Die Stille des Todes
0

Ich muss sagen, dass ich ein wenig Probleme mit dem Einstieg in die Geschichte hatte, was aber sicherlich zu Beginn an den Handlungssträngen lag. Nach kurzer Zeit konnte ich mich absolut in den wahnsinnig ...

Ich muss sagen, dass ich ein wenig Probleme mit dem Einstieg in die Geschichte hatte, was aber sicherlich zu Beginn an den Handlungssträngen lag. Nach kurzer Zeit konnte ich mich absolut in den wahnsinnig gelungenem Spannungsaufbau einlassen. Die Spannung wird konstant gesteigert, wobei sie bereits zu Beginn recht hoch gehalten wurde.
Interessant wurden hier auch die Ermittler gestaltet, es wirkt absolut authentisch dass sie Menschen mit Ecken und Kanten sind und selbst, auch wenn sie fürs Gesetz arbeiten, keineswegs fehlerlos sind. Die beiden Ermittler sind nicht nur bei der Arbeit, sondern auch privat eng miteinander verbunden und halten beide nicht so viel von Vorschriften.
Gut gefallen hat mir auch, dass ich lange Zeit mitfiebern konnte. Ich konnte mich durch die tollen Beschreibungen sehr gut in die Geschehnisse hinein versetzen.

Veröffentlicht am 12.08.2019

Spannung pur !!

Die letzte Witwe
0

Zwei gewaltige Explosionen reißen Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihren Partner, Special Agent Will Trent, aus der sommerlichen Idylle. Sie sind geübt darin, in Notsituationen zu helfen. Doch als sie ...

Zwei gewaltige Explosionen reißen Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihren Partner, Special Agent Will Trent, aus der sommerlichen Idylle. Sie sind geübt darin, in Notsituationen zu helfen. Doch als sie an diesem Tag den Sirenen folgen, führt ihr Instinkt sie mitten hinein in das dunkle Herz einer mächtigen Neonazi-Gruppierung. Zu spät erkennt Sara, dass sie direkt in eine Falle läuft.
Will kann nur noch hilflos zusehen, wie Sara zur Gefangenen wird. Jetzt muss er alles riskieren und verdeckt ermitteln. Denn die Spuren des FBIs lassen keine Zweifel: Der Anführer des Netzwerks geht für seine Zwecke über ein Meer aus Leichen. Kann Will Sara finden, bevor es zu spät ist?

Meine Meinung:
Ich habe bereits alle vorherigen Bände der Reihe gelesen und habe hier total mitgefiebert. Das fing schon beim Erscheinen dieser Buchvorstellung an. Nachdem es endlich da war, ganz ganz herzlichen Dank an den Verlag für die tolle Aufmachung, habe ich gleich begonnen zu lesen. Ich liebe es, wenn ein Buch dich genau da abholt, wo man sich gerade befindet. So erging es mir in "Die letzte Witwe". Als Leser hat man wenig Zeit um Durchzuschnaufen, ganz im Gegenteil. Die Handlung geht direkt los, Knall auf Fall. Das Tempo ist größtenteils sehr rasant und wird immer wieder noch gesteigert. Insbesondere muss ich aber die Spannung hervorheben, denn der Thriller verspricht wirklich genau das, was ich von ihm erwartet habe. Karin Slaughter baut immer wieder Wendungen ein, die den Leser auf falsche Fährten führen, man kann unglaublich gut und intensiv miträtseln. Das liegt natürlich auch an der Beziehung, die ich mittlerweile zu den Charakteren aufgebaut habe. Man kennt ihre Schwächen und Stärken, weiß, wie und warum sie sich so verhalten, so reagieren.
Ich kann Euch das Buch, wie alle Werke von Karin Slaughter, nur absolut ans Herz legen, wenn ihr Spannung mögt, aber auch die leisen zwischenmenschlichen Töne habt.

Veröffentlicht am 07.06.2019

Spannende, gelungene Umsetzung !!

Clans of London, Band 1: Hexentochter
0

Das Cover ist mir direkt ins Auge gefallen. Auch wenn ich es normal nicht so arg mag, wenn ein Gesicht so im Mittelpunkt des Covers steht, ist mir dieses positiv aufgefallen. Alleine die Darstellung der ...

Das Cover ist mir direkt ins Auge gefallen. Auch wenn ich es normal nicht so arg mag, wenn ein Gesicht so im Mittelpunkt des Covers steht, ist mir dieses positiv aufgefallen. Alleine die Darstellung der Stadt, die durch die vielen Lichter so geheimnisvoll erscheint, ist wunderbar gelungen. Ebenso die farbliche Gestaltung.

Der Einstieg ist ebenfalls außergewöhnlich, was mich direkt neugierig gemacht hat. Die Prophezeiung hat mir viele Rätsel aufgegeben und ich war so total gespannt, was mich nun weiter erwarten würde. Man befindet sich danach auch gleich mitten im Geschehen. Das hat mir sehr gefallen.
Sehr angesprochen hat mich auch die Gestaltung der Charaktere. Ganz besonders Caroline mochte ich auf Anhieb. Sie ist ein mutiges, wenn auch verschlossenes junges Mädchen. Das rührt aber aus ihren vielen Erfahrungen, die sie in jungen Jahren bereits sammeln musste. Ich konnte mich, trotz des Altersunterschieds, ganz gut in sie hineinversetzen. Die Geschichte wird auch größtenteils aus ihrer Sicht geschildert.
Der Aufbau der Spannung ist ganz gut gelungen, wenn gleich er nicht ganz konstant ist. Jedoch steigert sich die Spannung am Ende bis zum Zerbersten..Nun bin ich wahnsinnig gespannt darauf, wie die Geschichte wohl weitergehen und enden wird.

Veröffentlicht am 08.04.2019

Spannend von Beginn an !!

Ich bin die Rache
0

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer ...

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer das Agenten-Team der Shepherd Organization sogar irgendwie ans Herz gewachsen. Als die Shepherd-Agentin Maggie in die Hände des berüchtigten Serientäters "The Taker" fällt, verfolgen Ackerman und Williams den Entführer in ein Indianerreservat in New Mexico. Um ihn aus seinem Versteck zu locken, zettelt Ackerman einen blutigen Krieg an - einen Krieg, der viele Opfer fordern wird. Auf beiden Seiten.

Meine Meinung:
Ich habe die vorherigen Bände allesamt verschlungen, aus diesem Grund musste und wollte ich unbedingt auch "Ich bin die Rache" kennenlernen bzw. miterleben. Ich war von Beginn an absolut gefesselt und fühlte mich durchgehend wunderbar unterhalten. Der Autor schafft es wieder einmal absolut grandios uns durch die Handlung zu führen. Immer wieder gelang es ihm durch Überraschungsmomente noch die Spannung zu steigern, was mir total gut gefallen hat. Allerdings gebe ich zu, dass ich mich anfangs erst einmal an den Sprecher des Hörbuchs gewöhnen musste. Nach einer Weile ist es ihm aber gut gelungen mir die Ereignisse zu vermitteln.