Platzhalter für Profilbild

Lena1985

Lesejury Star
offline

Lena1985 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lena1985 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2020

Eine Welt voller Fantasie und Spannung !!

Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch
0

Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. ...

Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs …

Meine Meinung:
"Chroniken der Dämmerung: Moonlight Touch" ist der erste Band einer Dilogie, dessen Auftakt ich mit Spannung erwartet habe. Auch die Gestaltung des Covers hat dazu beigetragen, dass ich sehr neugierig auf den Inhalt und die Umsetzung der Idee des Werks gewesen bin. Wir begleiten die junge Sheera durch ihr Leben, das alles andere als einfach ist. Mir hat es sehr gut gefallen, dass wir sie in der Ich-Perspektive begleiten, denn so fiel es mir viel leichter, mich in sie hineinzuversetzen. Immer wieder gibt es jedoch auch Kapitel, die aus Sicht des Kronprinzen des Menschenreichs Lysander geschildert werden. Durch den Wechsel der Perspektive bekommt man einen sehr umfassenden Einblick in die Geschehnisse, was ich mochte. Leider hatte ich ein paar Probleme mit den Protagonisten der Geschichte. Es passiert mir äußerst selten und gerade, weil mich das Werk ansonsten sehr überzeugt hat, finde ich sehr schade. Ich bin aber mit Sheeras Art und Weise zu handeln, ihrer Überlegenheit und dem Stolz, der sie dazu leitet, vollkommen unvorsichtig zu sein, nicht so gut klar gekommen. Es brauchte einige Zeit, bis ich mit ihr warm geworden bin. Der Schreibstil hingegen ist wahnsinnig fesselnd, so dass ich trotzdem durch das Buch geflogen bin. Ich konnte mir die Situationen gut vor Augen halten und die Welt, in der die Geschichte spielt wunderbar auf mich wirken lassen. Es gibt die ein oder andere Sache, die mir ein wenig zu oberflächlich angesprochen wurde. Da erhoffe ich mir mehr Informationen im Abschluss der Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2020

Wunderschönes Buch für die Kleinsten !!

Mein Puste-Licht-Buch: Wenn im Dunkeln Sterne funkeln
0

Ich war ja schon verliebt in die Gestaltung des Werks, als ich es noch nicht in den Händen gehalten hatte. Das gebe ich ganz ehrlich zu. Das Cover sieht schon zuckersüß aus und ist absolut ansprechend ...

Ich war ja schon verliebt in die Gestaltung des Werks, als ich es noch nicht in den Händen gehalten hatte. Das gebe ich ganz ehrlich zu. Das Cover sieht schon zuckersüß aus und ist absolut ansprechend für Kinder gezeichnet und illustriert worden. Aber auch die Bilder im Buch sind wunderschön und sehr kindgerecht. Dasselbe gilt für die kurzen Reime, die uns durch das Buch begleiten. Die Länge ist gut auf das Alter angepasst und die Verszeilen sind sehr eingängig, sodass man sie bereits nach kurzer Zeit auswendig mitlesen kann. Das absolute Highlight ist natürlich das Funkeln der Sterne, was man selbst mit einem leichten Pusten auslösen kann. Ich empfinde es auch aus pädagogischer Sicht sehr interessant und werde es sicherlich bei jüngeren Kindern als Anreiz das ein oder andere Mal anwenden können. Ein sehr schönes Buch, ich freue mich es im Regal zu haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Ein unterhaltsamer Reihenauftakt!

Forever Free - San Teresa University
0

Ich kannte vorab kein anderes Werk der Autorin und da ich schon einige über Forever Free gehört hatte, war ich sehr neugierig und gespannt darauf, wie mir das Werk wohl gefallen würde. Schon nach wenigen ...

Ich kannte vorab kein anderes Werk der Autorin und da ich schon einige über Forever Free gehört hatte, war ich sehr neugierig und gespannt darauf, wie mir das Werk wohl gefallen würde. Schon nach wenigen Seiten war ich mitten im Geschehen und ich muss wirklich sagen, dass mich die Handlung fesseln konnte. Mich persönlich hat es gar nicht gestört, dass die Geschichte Zeit braucht, um ein wenig ins Rollen zu kommen, denn so gibt die Autorin den Charakteren mehr Zeit sich zu entfalten und dem Leser mehr Zeit sie kennenzulernen. Mich hat das sehr angesprochen und es kam mir zu keiner Zeit langweilig oder gar zähflüssig vor. Der Schreibstil ist angenehm und ich konnte den Geschehnissen gut folgen. Gut gefallen hat mir auch, dass vieles sehr bildlich beschrieben wurde, so fiel es mir unglaublich leicht mir die Szenen vor Augen zu halten. Raelyn ist ein sehr ruhiger Mensch, ich habe sie fast schon als verschüchtert empfunden. Ihre Art ist manchmal etwas anstrengend, andererseits hat es mir gefallen, wie sich ihre Empfindungen darstellen. Hunter ist ein wirklich spannender Charakter, für ihn hätte ich mir jedoch mehr Details gewünscht. Ich hätte gerne mehr über ihn erfahren als wir geboten bekommen. Kate und Tyler habe ich sofort gemocht und in mein Herz geschlossen.

Ich wurde hier aber gut unterhalten und habe das Buch schnell durchgelesen, sodass ich gerne vier von fünf Sternen gebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Ein emotionsreiches Werk, welches mich zu Tränen gerührt hat !!

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Als ich meine neue Stelle als Nanny einer reichen Familie antrat, konnte ich nicht ahnen, dass es Greyson Wests Kinder waren, die ich betreuen würde. Und auch nicht, dass der Junge, den ich einmal geliebt ...

Als ich meine neue Stelle als Nanny einer reichen Familie antrat, konnte ich nicht ahnen, dass es Greyson Wests Kinder waren, die ich betreuen würde. Und auch nicht, dass der Junge, den ich einmal geliebt hatte, zum Mann geworden war - ein eiskalter, einsamer, unnahbarer Mann. Alles an Grey war in Schmerz versunken. Doch ab und zu sah ich den Jungen von damals in seinen sturmgrauen Augen - und ich wusste, dass es sich um ihn zu kämpfen lohnte.

Meine Meinung:
Schon als ich von der neuen Reihe der Autorin Brittainy C. Cherry gehört habe, war ich so wahnsinnig neugierig, was sie sich dieses Mal hat einfallen lassen. Ich bin ein absoluter Fan ihrer Bücher, weil sie eine Meisterin darin ist, mich "nur" mithilfe echter Emotionen zu fesseln. Dementsprechend hoch waren hier meine Erwartungen an das Buch. Ich kann schon vorab sagen, dass sie erfüllt wurden, auch wenn es, so jedenfalls ist meine persönliche Meinung, Werke gibt, die mich noch tiefer berühren konnten. Aber eins nach dem anderen.. Schon nach wenigen Seiten war ich absolut gefesselt und habe Tränen geweint. Gerade der Anfang der Geschichte hat mich sehr bewegt, was auch mit einigen frischen Erfahrungen zusammen hängt. Ich bin also sehr intensiv gestartet und konnte mich im Laufe der Handlung erstmal ein wenig erholen. Die Protagonistin Eleanor ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist ein klein wenig nerdig und braucht nie soviel Trouble um sich herum, andererseits wirkt sie ab und an auch ein wenig einsam. Sie ist mir gewissermaßen doch ähnlich, jedenfalls habe ich das so empfunden und es fiel mir leicht, mich in sie hineinzuversetzen. Noch schneller ist mir das bei dem ein oder anderen Nebencharakter gelungen, aber zuviel mag ich hier nicht verraten. Auch Eleanors männlicher Gegenpart wurde interessant, aber gebrochen gestaltet. Er hat einige traumatische Ereignisse nicht verkraften können und kämpft jeden Tag gegen diese Probleme an. Mal gelingt es mehr, mal weniger. Spannend, wenn gleich sie auch ein wenig klischeebehaftet ist, war die Entwicklung der Charaktere. Ich habe es geliebt, beide Protagonisten aus der Ich-Perspektive begleiten zu dürfen, dadurch geht mir alles soviel näher. Und zu guter Letzt ist der Schreibstil von Brittainy C.Cherry einfach so wunderschön berührend und es ist immer wieder eine tolle Erfahrung ihre Werke lesen zu können !!

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 03.07.2020

Spannung pur !!

Der Fahrer
0

Du hattest einen höllischen Tag und einen Gin Tonic zu viel. Das Auto kannst du nicht mehr nehmen. Zum Glück gibt es MyDriver, die App, mit der man jederzeit ein Auto samt Fahrer bestellen kann. Aber du ...

Du hattest einen höllischen Tag und einen Gin Tonic zu viel. Das Auto kannst du nicht mehr nehmen. Zum Glück gibt es MyDriver, die App, mit der man jederzeit ein Auto samt Fahrer bestellen kann. Aber du kommst nie zu Hause an… Überall in der Stadt verschwinden junge Frauen. Kommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann verschwindet eine Fahrerin von MyDriver - auf dem Wagen steht in Leuchtschrift: #findemich ...

Meine Meinung:
Einfach wahnsinnig faszinierend, wie Andreas Winkelmann das immer hinbekommt. Ich war wirklich bereits nach wenigen Seiten total gefesselt und voll in die Geschichte eingestiegen, denn man befindet sich, ohne Zeit zum Durchschnaufen, direkt mitten im Geschehen. Und das Tempo, mit dem der Leser durch die Handlung geleitet wird, bleibt die ganze Zeit über sehr hoch. Das hat mir sehr gut gefallen, denn es leitet einen dazu an, mitzurätseln, gibt aber gleichzeitig nicht allzu Ruhe zum Nachdenken. Der Autor hat es durch Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hatte, auch immer wieder gekonnt geschafft, mich zu überraschen, was ich in einem Thriller sehr schätze.
Ich habe dieses Werk tatsächlich durchgesucht und in einem Rutsch durchgelesen !! Absolut klasse und ein sehr spannendes, fesselnder Titel !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere