Platzhalter für Profilbild

Lenas_Traum

Lesejury Profi
offline

Lenas_Traum ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lenas_Traum über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.12.2020

Kissing Chloe Brown

Kissing Chloe Brown
0

Viel zu lange hat sich Chloe Brown von ihrer chronischen Krankheit einschränken lassen. Damit ist jetzt Schluss! Sie will das Leben in vollen Zügen genießen. Doch es fällt ihr nicht leicht, aus ihrer Komfortzone ...

Viel zu lange hat sich Chloe Brown von ihrer chronischen Krankheit einschränken lassen. Damit ist jetzt Schluss! Sie will das Leben in vollen Zügen genießen. Doch es fällt ihr nicht leicht, aus ihrer Komfortzone auszubrechen. Was sie braucht, ist ein Lehrer.

Red Morgan hat Tattoos, ein Motorrad und mehr Sexappeal als so mancher Hollywoodstar. Er ist außerdem Chloes neuer Nachbar und wäre die perfekte Unterstützung auf ihrer Mission. Doch Red hat unerklärlicher Weise eine Abneigung gegen sie. Erst als Chloe ihn näher kennenlernt, erfährt sie, was wirklich hinter seinem rauen Äußeren steckt …

Meinung:
Mir fällt es komischerweise sehr schwer eine Rezension zu dem Buch zu verfassen, da mir die Geschichte an sich wirklich gut gefallen hat und auch die Charaktere mochte ich. Allerdings war mir einfach zu wenig los. Es gab kein großes Drama oder große Überraschungen.
Wir wussten bereits durch den Klappentext, dass es Chloe nicht gut geht und sie eine chronische Krankheit hat. Allerdings erfährt man das Ausmaß der Krankheit erst nach und nach. Jedoch erfahren wir direkt im ersten Kapitel des Buches, dass Chloe deutlich in ihrem Leben eingeschränkt ist dadurch. Chloe an sich ist ein merkwürdiger Charakter, bei dem ich am Anfang deutlich Probleme hatte, den Charakter zu mögen. Doch nach und nach klärt sich auf, warum Chloe sich manchmal so verhält, wie sie sich verhält. Sie ist mir am Ende sehr sympathisch gewesen.
Red dagegen gefiel mir von Anfang an, er hat ein kleines Helfersyndrom und kann eindeutig nicht nein sagen. Nach und nach erfahren wir immer mehr über ihn, das ihn ein klein wenig mehr sympathisch macht.

Die Geschichte an sich ist nichts neues, aber das weiß man direkt, wenn man den Klappentext gelesen hat. Trotzdem hat sie mir grundsätzlich gefallen. Jedoch hat mir wirklich das gewisse Extra gefehlt und es hat mich extrem gestört, dass Red andauernd daran gedacht hat, dass er unbedingt mit Chloe schlafen möchte. Das war teilweise einfach ein wenig zu viel des Ganzen.
Die Idee mit der Liste hat mir gut gefallen, vor allem, weil dadurch die Geschichte zwischen Chloe und Red ins Laufen kommt. Auch die Punkte auf ihrer Listewaren sehr realistisch und nachvollziehbar.

Der Schreibstil war flüssig und man konnte das Buch dadurch gut weg lesen.

Ich empfehle das Buch jedem, der ein Buch für Zwischendurch und angenehme Lesestunden sucht, aber keine großen Überraschungen erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2021

Gefühle fehlten

Rixton Falls - Secrets
0

Ich habe mich aufgrund des Klappentext und der vielen positiven Rezensionen sehr auf das Buch gefreut. Leider wurde es meinen Erwartungen nicht ganz gerecht.

Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir ...

Ich habe mich aufgrund des Klappentext und der vielen positiven Rezensionen sehr auf das Buch gefreut. Leider wurde es meinen Erwartungen nicht ganz gerecht.

Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir zunächst wirklich gut und auch der Perspektivenwechsel zwischen Demi und Royal gefiel mir. Dadurch bekommen wir Einblick in die Gefühlswelt beider. Zunächst erfahren wir einiges über die gemeinsame Kindheit der beiden, was es uns erlaubt, die Geschichte der beiden zu verstehen.

Wir springen hier nach in das Jetzt, in dem Demi am Krankenbett ihres kranken Verlobten sitzt. Dieser ist verunglückt und liegt im Koma. Doch anstatt glücklich zu sein, dass sie einen Mann hat, denkt Demi nur an Royal. Nach und nach erfährt sie immer mehr über ihren Verlobten, das sie an der Beziehung zu ihm zweifeln lässt.

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen - zumindest die Idee. Aber mir fehlten einfach die Gefühle. Royal kommt mir meistens nur wie ein verrückter Stalker vor und nicht wie jemand, der Demi liebt. Auch nervt es mich tierisch, dass er das Geheimnis unnötig lange für sich behalten hat.

Leider kann ich hier keine klare Leseempfehlung aussprechen.

Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2021

Walk through hope

Walk through HOPE
0

Nachdem ich bei Lovelybooks das Buch in einer Leserunde entdeckt hatte, habe ich mich schon sehr auf das Buch gefreut. Der Klappentext gefällt mir wirklich gut und auch das Cover ist sehr ansprechend.

Die ...

Nachdem ich bei Lovelybooks das Buch in einer Leserunde entdeckt hatte, habe ich mich schon sehr auf das Buch gefreut. Der Klappentext gefällt mir wirklich gut und auch das Cover ist sehr ansprechend.

Die Protagonisten Lia und Milan haben mir sehr gut gefallen. Während Lia sehr gerne kocht und backt und für ihre Freunde da ist (meistens!), hat sich Milan eher zurück gezogen. Nach und nach erfahren wir den Grund, warum dies bei ihm der Fall ist. Ich habe allerdings durch ein paar Andeutungen schon früh den richtigen Riecher gehabt, in welche Richtung das Ganze aufgelöst wird.

Dies hat mir allerdings nicht die Freude am Lesen genommen.

Lia ist einfach ein extrem starke Persönlichkeit. Sie reist extra zu ihrer Freundin Izzy, als diese sich längere Zeit nicht wirklich gemeldet hat und sich immer mehr von ihr zurückzieht. Sie versucht alles um Izzy aus ihrem Loch herauszuholen und findet nach und nach heraus, warum Izzy sich so sehr verändert hat. Lia nutzt die Auszeit bei Izzy aber auch dafür, sich Gedanken zu ihrer Zukunft und ihren Wünschen zu machen.

Izzys und Lias Freundschaft ist einfach so so toll. Es wir dsich gestritten, aber sie sind trotzdem füreinander da.

Milan ist ein wirklich faszinierender Charakter. Er hat einiges durchgemacht und versteckt sich auf dem Hof seiner Großeltern, auf dem er sich um die Tiere kümmert und auf dem auch Lia als Freiwillige aushilft. Milan ist vollkommen überrascht, dass Lia ihn so nimmt, wie er ist, da er etwas anderes gewöhnt ist.

Sein Freundeskreis ist aufgrund der Geschehenisse auseinander gebrochen und finden derzeit nicht richtig zusammen, aber zum Glück ist Lia da.

Durch die verschiedenen Erzählungsstränge - einmal alles um die Clique, zum anderen taucht auch ein Tierquäler auf - gab es viele unerwartete Wendungen.

Apropos Tiere: Diese sind sehr gut in die Geschichte eingebaut und auch ihre Gefühle bzw. ihre Empathie werden beschrieben. So ist Milans Hund bei Panikattacken für ihn da.

Ein Problem für mich war, dass das Thema Glaube und Religion so präsent war. Irgendwie war das aus dem Klappentext für mich nicht so ersichtlich. Grundsätzlich habe ich kein Problem damit, wenn das Thema in Büchern auftaucht. Allerdings hat es in diesem Fall einfach überhand genommen. Sobald was passiert ist, hieß es, dass Gott einen Plan hat und alles aus einem bestimmten Grund passiert.

Die meisten Kapitel sind aus der Sicht von Lia geschrieben, die Kapitel aus Milans Sicht sind in der Er-Perspektive geschrieben. Das fand ich, ehrlich gesagt, eine gute Idee.

Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2021

Humorvolle Geschichte

Darf ich dich jetzt behalten?
0

Ich habe das Cover des Buches gesehen und wusste, ich muss dieses Buch in meinem Regal stehen haben. Auch der Klappentext hat mir gut gefallen.

Es geht um Lil und Max, die einen One-Night-Stand nach einem ...

Ich habe das Cover des Buches gesehen und wusste, ich muss dieses Buch in meinem Regal stehen haben. Auch der Klappentext hat mir gut gefallen.

Es geht um Lil und Max, die einen One-Night-Stand nach einem Date haben. Lil wird dadurch schwanger von ihm - ungewollt. Doch was genau macht man, wenn man schwanger ist und den Vater vom Kind nicht erreicht?

Die Geschichte war super lustig und ich habe einige Male geschmunzelt. Lil ist eine faszinierede Persönlichkeit. Sie weiß einfach ganz genau, was sie will und nimmt kein Blatt vor den Mund, wodurch einige lustige Situationen entstehen. Lil ist sehr entschlossen, das Kind zu behalten, weil sie Kinder mag. Sie ist Lehrerin und geht super mit ihren Schülern um. Die Geschichte erleben wir aus ihrer Sichtweise.

Max dagegen ist eher abenteuerlich, aber gleichzeitig ist er sehr verantwortungsbewusst. Nach und nach schleicht er sich in mein Herz. Er ist sehr bemüht alles richtig zu machen und wird mit jedem Kapitel sympathischer.

Auch die Nebencharaktere sind sehr liebevoll gestaltet und haben mir gut gefallen. Alle sind für Lil da und unterstützen sie.

Die Schreibweise ist sehr bildlich und anschaulich, dabei wird nichts verschönert und gerade die Details während der Schwangerschaft waren extrem ehrlich. Dadurch wirken die Charaktere sehr authentisch.
Es gab neben den witzigen Momenten auch sehr gefühlvolle, wie z.B. den ersten Herzschlag des Babys.

Es gab kein Richtiges Hin & Her zwischen den Protagonisten. Nach dem Schock kam das langsame Kennenlernen, was ich wirklich erfrischend fand.

Insgesamt ein tolles Buch für Zwischendurch!

Vielen Dank an den Penguin Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2021

Leider nicht ganz so überzeugend wie die Vorgänger

When We Hope
0

"Ich sehe dich, Ella. Immer."

When we hope ist der dritte und damit auch der letzte Teil der LOVE NXT-Reihe von Anne Pätzold. Da ich die vorherigen Bände förmlich verschlungen hatte, habe ich dementsprechend ...

"Ich sehe dich, Ella. Immer."

When we hope ist der dritte und damit auch der letzte Teil der LOVE NXT-Reihe von Anne Pätzold. Da ich die vorherigen Bände förmlich verschlungen hatte, habe ich dementsprechend auf den letzten Teil gefreut, jedoch wurde dieser Band in meinen Augen den anderen Teilen der Reihe nicht gerecht und bleibt hinter den anderen zurück.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht sonderlich schwer, da wir direkt nach Band 2 wieder einsteigen. Und es fühlte sich an wie nach Hause kommen. Ich wusste noch alles über die Charaktere, ihre Probleme und ihre Gefühle, aber irgendwie hatte ich in diesem Band Probleme mit Ella. Versteht mich nicht falsch, ich verstehe total, dass sie in dem Alter ist, wo sich am besten alles nur um sie dreht, jedoch gibt es Menschen in diesem Buch, die ihre Unterstützung gebraucht haben. Und Ella hat nichts besseres zu tun, als sich Sorgen zu machen, welche Probleme ihr dadurch entstehen. Das fand ich egoistisch und nervig.
Sie macht aber gleichzeitig Fortschritte in ihrer Entwicklung und steht jetzt für sich ein - das war echt super.

Gut gefallen hat mir auf jeden Fall, dass Anne Pätzold Emotionen darstellen kann wie kein anderer. Man fühlt praktisch die Zerrissenheit der Protagonisten und möchte Ihnen weiterhelfen bei ihren Entscheidungen.
Ich liebe es, wie spielerisch andere Bücher mit in die Geschichte eingebunden werden - und es waren ein paar meiner Lieblinge dabei: Harry Potter und Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

Das Ende war mir irgendwie zu einfach - auf einmal hatten sich alle Probleme wie von selbst gelöst. Das fand ich wirklich unrealistisch. Das hätte man in meinen Augen anders lösen müssen - oder vielleicht ein wenig weniger plötzlich, alles sah kurz davor noch komplett anders aus, Und vielleicht wäre es auch anders gewesen, wenn Jae-yong zu Wort gekommen wäre - diese Mal hat es mir wirklich gefehlt, dass wir nichts aus seiner Sichtweise gehört haben.

Insgesamt kann ich das Buch allen empfehlen, die gerne Liebesgeschichten mit Drama und Problemen mögen und die vielleicht K-Pop ein wenig näher kennenlernen möchten!

Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere