Platzhalter für Profilbild

Lenas_Traum

Lesejury-Mitglied
offline

Lenas_Traum ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lenas_Traum über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.11.2019

Tolle Liebesgeschichte zwischen Boss und Angestellter

Bossy Nights
0

Ein sexy Boss, eine durchfeierte Nacht, eine anonyme E-Mail

Peyton ist schon seit Jahren heimlich in ihren Boss verliebt. Der strenge aber verdammt sexy CEO Rome Blackburn hat sie schon zu manchem Tagtraum ...

Ein sexy Boss, eine durchfeierte Nacht, eine anonyme E-Mail

Peyton ist schon seit Jahren heimlich in ihren Boss verliebt. Der strenge aber verdammt sexy CEO Rome Blackburn hat sie schon zu manchem Tagtraum verleitet. Doch nun will Peyton die Firma verlassen, um sich selbstständig zu machen. Als sie diesen Entschluss mit ihren Freundinnen feiert, verrät sie versehentlich, wie sehr sie sich wünscht, Rome offen sagen zu könnte, was sie für ihn fühlt. Ihre Freundinnen drängen sie dazu, noch am gleichen Abend eine anonyme E-Mail an ihren Boss zu schreiben, in der sie all ihre Fantasien offenbart. Peyton glaubt sich sicher, bis Rome ihr antwortet, denn er will unbedingt herausfinden, wer sich hinter dieser Mail verbirgt ...

Meinung:
Das Cover hat mich direkt angesprochen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, das Buch brauche ich.
Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen.

Das Buch ist sehr witzig und erheiternd. Oft gab es lustige Dialoge und Situationen, da wurde man in der Bahn schon merkwürdig angesehen, wenn man laut los gelacht hat.
Es beginnt alles mit einer Mail, die wirklich wirklich gut war. Ich hätte mich niemals getraut, so eine Mail meinem Chef zu schicken, auch wenn sie anonym war.

Aber diese Mail passt zu Peyton, Sie ist eine toughe Frau, die genau weiß, was sie möchte. Peyton ist absolut nicht auf den Mund gefallen und sagt einfach genau das, was sie in dem Moment sagen möchte. Sie ist frech, intelligent, kreativ, mutig und es fallen einem bestimmt noch mehr Adjektive ein, die sie beschreiben. Durch die Mails mit ihrem Chef lebt sie ihre Fantasien aus und genießt das spürbar.
Rome ist ein sehr hart arbeitender Mann, der auf den ersten Blick einfach nur kalt, berechnend und herzlos erscheint. Aber auf den zweiten Blick, nachdem Peyton ihn angeschrieben hat, gefällt er mir wirklich gut. Er ist ein ehrlicher Mann und verlangt von seinen Angestellten und sich selbst immer das Beste zu geben. Nach und nach wird er immer sensibler.

Hunter, der beste Freund von Rome, ist ein toller Nebencharakter, der die Geschichte auch ein wenig aufgelockert hat mit seinen lustigen Sprüchen.
Aber auch Peytons Freundinnen sind wirklich toll ausgearbeitete Charaktere.

Es handelt sich insgesamt um eine tolle, spannende Geschichte mit viel Gefühl.

Veröffentlicht am 13.11.2019

Wundervolle Liebesgeschichte

Boston Campus - Meant for You
0

Ein Abmachung mit Folgen!

Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs ...

Ein Abmachung mit Folgen!

Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema "Creatives Schreiben im Liebesroman" belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clem den fiktiven Freund zu spielen, ist er doch schon lange in die verschlossene Studentin verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauern zum Einstürzen zu bringen?

Meinung:
Der Klappentext hat mich direkt neugierig auf mehr gemacht und auch das Cover gefällt mir gut.

Der Schreibstil ist wirklich flüssig und sehr angenehm zu lesen, dadurch habe ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen.

Clementine ist eine tolle Protagonistin. Sie ist authentisch, schon alleine durch ihre nicht ganz so einfache Vergangenheit. Ihre Entwicklung während des Buches zu beobachten, hat mir wirklich Spaß gemacht. Clementine ist unfassbar korrekt (was auch auf mich oft zutrifft, deshalb habe ich mich in ihr direkt wieder entdeckt). Sie ist für ihre Freunde da, ist aber Fremden sehr misstrauisch gegenüber und braucht einen gewissen Moment, bis sie anderen vertraut. Ich muss sagen, wenn ich Clementine im echten Leben kennen würde, wären wir bestimmt Freundinnen geworden.

Gavin ist unfassbar rücksichtsvoll und lässt Clementine die Zeit, die sie braucht. Er umwirbt Clementine und gibt nicht so schnell auf, um sie für sich zu gewinnen, lässt er sich einiges einfallen. Gavin ist unglaublich heiß und hat einfach Charakter. Ein bisschen habe ich mich auch in ihn verliebt.

Auch die Nebencharaktere sind wunderbar authentisch.

Es handelt sich um eine wundervolle Liebesgeschichte. Gerade das Hin und Her zwischen den beiden hat mir wirklich gut gefallen. Trotzdem werden auch ernste Themen behandelt und das mit der Ernsthaftigkeit, die dafür angemessen ist.

Ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe!

Danke an Netgalley und Lyx für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 23.04.2019

Mensch unter Vampiren

Vom Schicksal bestimmt – Blood Dynasty
0

Durch die Geschichte um die Mutter hatte man einen leichten Einstieg in die Story und schon einen Einblick in das Leben von Tendra.

Mich stört etwas, dass der Kater Brex in einem beutel mitkommt, aber ...

Durch die Geschichte um die Mutter hatte man einen leichten Einstieg in die Story und schon einen Einblick in das Leben von Tendra.

Mich stört etwas, dass der Kater Brex in einem beutel mitkommt, aber ansonsten ist der Kater wirklich süß und gut mit in die Story eingearbeitet.

Mir waren die Dialoge teilweise zu flach, z. B. als Zed, Athan und Tendra über das Menschen "ficken" reden.

Tendra ist eine wirklich starke Persönlichkeit. Trotzdem wundert es mich, dass sie ohne große Diskussionen mit Athan mitgeht. Und es stört mich, dass sie sieht, wie Anja Blut trinkt und das ist das erste Mal, dass sie das sieht und sie reagiert sehr entspannt. Sie ekelt sich nicht und fragt sich nur, warum es entgegen der Erklärungen keine sexuell Komponente gibt. Sie ist kratzbürstig und widerspricht Athan. Tendra zeigt aber auch Gefühle, als sie ihr altes Leben ohne Verabschiedung hinter sich lassen soll. Ich bewundere sie für ihre Entscheidung am Ende, möchte aber nicht spoilern.

Athan scheint ein klasse Typ zu sein, der eine große Authorität besitzt. Er ist sehr beschützend und genau das, was sich jede Frau wünscht.

Wyatt wirkt zunächst sehr taff, als er von seiner ex erzählt, reagiert er echt merkwürdig. Er wirkt sehr unsicher, was nicht so richtig zu seiner Persönlichkeit passt.

Insgesamt sind mir die Personen etwas zu flach gewesen.

Die unterschwellige Anziehungskraft der beiden hat mich immer wieder fluchen lassen, wenn sie sich wieder nicht geküsst haben, man es aber erwartet hat. Dadurch hat man immer wieder mit den beiden mitgefiebert.

Das Ende ist richtig spannend und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe das Ende so nicht erwartet und denke, dass da noch ein zweiter Teil hinterher kommt :)

Das Buch ist flüssig zu lesen, auch wenn die Sexszenen mir zum Teil nicht so gut gefallen haben, da sie etwas plump gewirkt haben. Zudem habe ich ein oder zwei Rechtschreibfehler gesehen.

Wer Vampire und Fantasy liebt, der wird das Buch auch gerne lesen.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Erotik
Veröffentlicht am 20.04.2019

Hat nicht jeder eine verborgene Seite?

Two Faces – Verbotenes Verlangen
0

Inhalt:
Faszination High Society – ein charismatischer Patriarch - ein sexy Bad Boy. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen. Hoffnung und Zweifel, Vertrauen und Enttäuschung. Spannend und hochemotional ...

Inhalt:
Faszination High Society – ein charismatischer Patriarch - ein sexy Bad Boy. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen. Hoffnung und Zweifel, Vertrauen und Enttäuschung. Spannend und hochemotional offenbaren sich die »Two Faces«.

Billy, eine engagierte Polizistin, wird als verdeckte Ermittlerin in Frankfurt eingesetzt. Sie schlüpft in die Rolle von IT-Girl Cecilia Ballier, um die kriminellen Aktivitäten von Ethan Grafenberg, Patriarch und Narzist, aufzudecken. Billy verliert sich zunehmend in der Identität der Cecilia, da Grafenbergs Jetset-Leben sie fasziniert. Brisant wird es, als sie auf Grafenbergs Sohn Samuel trifft und dem vermeintlichen Badboy verfällt. Es beginnt eine gefährliche Gratwanderung zwischen Liebe und illegalen Machenschaften, die Billy mit ihren zwei Gesichtern konfrontiert. Ein romantischer Thriller rund um Billys und Samuels Ringen, die wahre Identität sowie die große Liebe zu finden. Verlieren sie sich auf dem steinigen Weg oder arrangieren sie sich mit den neuen Rollen ihres gemeinsamen Lebens?
Ein romantischer Thriller rund um Billys und Samuels Ringen, die wahre Identität sowie die große Liebe zu finden.

Meine Meinung:
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, obwohl ich anderes zu tun hatte. Das ist immer ein gutes Zeichen!

Der Einstieg über den Prolog, der in der Vergangenheit spielt und zeigt, warum Billy sich für ihren Job bei der Polizei entschieden hat, war sehr emotional und man konnte direkt nachvollziehen, warum sie Polizisten ist.

Mir haben die Charaktere sehr gut gefallen, besonders Billy war sehr gut ausgearbeitet. Vor dem Einsatz war sie eine komplett andere Person, die kein Interesse an Mode und schminken hatte. Kaum war sie eine gewisse Zeit in der Szene unterwegs, konnte sie sich ihr altes Leben nicht mehr vorstellen. Auch ihre Zerrissenheit zwischen ihrem alten und ihrem neuen Leben sowie den Männern war gut zu spüren und nachzuvollziehen.
Man fragt sich während des lesens öfter, ob Billy eigentlich selber noch weiß, wer sie wirklich ist oder ob sie das vergessen hat.

Dadurch dass die Geschichte aus 3 verschiedenen Perspektiven geschrieben ist, haben wir verschiedene Einblicke auf die Geschehnisse. So erleben wir eine Szene aus der Sicht von der einen Personen und im nächsten Kapitel blicken wir auf die Szene mit einer anderen zurück, dadurch wird das Ganze für den Leser durchsichtiger und auch die Gefühle der einzelnen Personen für einander werden sehr deutlich.

Zuletzt möchte ich noch auf das Cover eingehen, das mir direkt sehr gut gefallen hat und das auch zur Story passt.

Danke für die tolle Geschichte, die mich wirklich gefesselt hat.

Veröffentlicht am 17.04.2019

Spannend, düster und viel Erotik

Dark Duty
0

Bei diesem Teil der Reihe steigen wir in die Geschichte über Evan und den Vater von Alec ein. Die beiden treffen sich... Warum nur?

Nach der Szene sind wir wieder mitten im Geschehen. Das Buch knüpft ...

Bei diesem Teil der Reihe steigen wir in die Geschichte über Evan und den Vater von Alec ein. Die beiden treffen sich... Warum nur?

Nach der Szene sind wir wieder mitten im Geschehen. Das Buch knüpft wie die Bände davor wieder an den vorherigen Band ein.

In diesem Band erfahren wir wieder mehr über den Dark Prince und seine Familie. Ich fand es auch super, dass Alec und Davies dieses Mal getrennt voneinander agieren und am Ende des Buches wieder zusammenfinden. Beide handeln weiterhin zumindest ihrer Meinung nach im Interesse von Florence und buhlen auch weiterhin um ihre Gunst. Sie hat sich allerdings erstmal für einen der beiden entschieden. Aber bleibt das auch so?

Ich freue mich schon auf die weiteren 2 Bände :)