Cover-Bild Dirty Headlines
(51)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.04.2021
  • ISBN: 9783736315303
L. J. Shen

Dirty Headlines

Patricia Woitynek (Übersetzer)

Stell dir vor: Dein unvergesslicher One-Night-Stand entpuppt sich als dein neuer Boss

Als Judith Humphrey sich aus dem Bett ihres unglaublich guten One-Night-Stands schleicht, ist sie fast ein wenig enttäuscht, dass sie den attraktiven Unbekannten niemals wieder sehen kann. Hat sie doch sein gut gefülltes Portmonnaie mitgehen lassen. Aber Jude läuft dem Mann, der immer noch ihre Gedanken beherrscht, schneller wieder über den Weg, als ihr lieb ist. Denn er ist niemand anderes als Célian Laurent: stadtbekannter Playboy, Erbe eines millionenschweren Medienunternehmens - und Judes neuer Boss ...

"DIRTY HEADLINES ist eine heiße Enemies-To-Lovers-Romance mit Office-Setting." LAURELIN PAGE


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2021

Eine tolle Office Story!

0

Jude war mir von Beginn an super sympathisch, weil sie optimistisch und so wahnsinnig selbstlos ist. Tag für Tag kämpft sie für ihren an Krebs erkrankten Vater, ihre verstorbene Mutter und ihren Job - ...

Jude war mir von Beginn an super sympathisch, weil sie optimistisch und so wahnsinnig selbstlos ist. Tag für Tag kämpft sie für ihren an Krebs erkrankten Vater, ihre verstorbene Mutter und ihren Job - sie selbst steht dabei an letzter Stelle, ausnahmslos immer.
Ich bewundere sie dafür, keine Hürde ist zu groß, auch wenn sie noch so unüberwindbar erscheinen mag. 💗

Diese Eigenschaft schätzt Célian ebenso. Er ist der reiche super arrogante Unternehmer, der seine schlechte Laune gerne an seinen Mitarbeitern auslässt.
Schon bald lässt sich aber erkennen, wieso er so oft (Zitat Jude) ein Mistkerl ist. Die Hintergründe haben mich bewegt, auch seine Familiengeschichte ist tragisch, und zum Ende hin wurde noch ein heftiges Geheimnis aufgedeckt - da war ich echt mal kurz geschockt 😅

Die beiden passen perfekt zusammen und auch wenn Célian sehr sehr lange seine Gefühle für Jude unterdrückt, muss er sich dann doch eingestehen, das sie viel mehr als nur eine Affäre ist und Gefühle in ihm weckt, die sehr lange begraben waren ✨
Eine schöne Geschichte, auch der Epilog hat mich nochmal sehr berührt und mein Herz höher schlagen lassen 💙🌃

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2021

Bad Boy trifft auf Good Girl

1

Es gibt Bücher, da wird mir schon beim Lesen des Klappentextes klar, das ich mit ihnen einen Volltreffer landen werde und ein weiteres Highlight auf meiner Jahresliste hinzufügen darf. Bücher, mit denen ...

Es gibt Bücher, da wird mir schon beim Lesen des Klappentextes klar, das ich mit ihnen einen Volltreffer landen werde und ein weiteres Highlight auf meiner Jahresliste hinzufügen darf. Bücher, mit denen ich einfach nur Spaß habe. Exakt so eine Story ist „Dirty Headlines“.

Handlung: Wie schlimm kann es im Leben kommen? Das fragt sich Jude, als sie ihrem verdammt heißen One-Night-Stand und neuem Boss gegenübersteht, dem sie nebenbei die bestens gefüllte Brieftasche entwendet hat, ehe sie heimlich verschwand.

Wie verführerisch kann eine Geschichte sein?
Was ich in den Seiten lese, ist Balsam für mein Herz, Muskelkater für mein Lach-Zentrum und Prickelbrause für meinen Bauch. Die Story legt nach wenigen Seiten einen Flammenwerferstart hin und es dauert nicht lange, da zwingt Shen beide Protagonisten an ihre Grenzen und verliert dabei nie die Balance.

Der Wortwitz, die inneren Widersprüche von Jude und Célian, das heftige Kribbeln und Knistern zwischen ihnen lässt mich nur so durch die Seiten fliegen. Der Aufbau der Story ist genial wie heiß, witzig, spannungsgeladen und abwechslungsreich. Ich genieße detailliert ausgearbeitete Nebenfiguren, die mich mit ihrem staubtrockenen Humor Tränen lachen lassen und sage nur Lord W…

Charaktere: Ich habe mich sofort in die Hauptdarstellerin verliebt:
Judith Humphry, genannt Jude, ist 23 Jahre alt, lebt in New York und hat Journalismus studiert. Der neue Job in einem Lifestyle-Blog als Junior Redakteurin ist ihre Chance, etwas von ihrem großen Schuldenberg abzutragen und ihren schwerkranken Vater weiter finanziell zu unterstützen. Jude liebt Chucks in allen Farben und hat eine Schwäche für saure Fruchtgummis. Sie freut sich über Winzigkeiten im Alltag, die einige Menschen in den oberen reichen Etagen des Lebens nicht mehr sehen.

Ein Bewohner der oberen betuchten Etagen:
Célian Laurent ist 32 Jahre alt, ein gefragter Playboy und Erbe eines millionenschweren Medienunternehmens. Das Verhältnis zu seinen Eltern ist schwer zu beschreiben und eher negativ angelegt. Speziell am Anfang bin ich versucht, eine meiner Bratpfannen auf seinem Kopf auszuprobieren.

Doch je mehr ich über ihn erfahre, desto weiter öffnet sich mein verräterisches Herz und lädt ihn, ohne mich zu fragen ein und es ist völlig klar, was ein Célian Laurent damit macht: Richtig, er lümmelt sich mittig rein und zieht dabei nicht einmal die Schuhe aus. Was für ein schrecklicher und zugleich anbetungswürdiger Charakter, der zum Glück eine ordentliche Entwicklung hinlegt.


Die beiden verstehen es grandios, sich gegenseitig in die Knie zu zwingen und den jeweils anderen dadurch auf einen Thron zu heben. Ich liebe es, wie sie sich winden, alles gedanklich so formulieren, damit sie ihr Gesicht nicht vor ihren dummen, selbstauferlegten Ansichten verlieren. Dann sind da Momente, wo sich Schmerz wie eine stumpfe Klinge in mein Herz bohrt.

Es darf aber auch glücklich summen und in Flammen aufgehen, wenn sich die emotionale Vollniete und Jude in expliziten Szenen austoben, sodass mir Sehen und Hören vergeht. Ich liebe jede von ihnen. Sie sind ein Genuss für die Sinne und lassen mich fast überlaufen vor Prickelbrause im Bauch. Die Geschichte wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Célian und Jude in der Vergangenheit erzählt. Der Schreibstil ist megaklasse und wenn es millimeterweise hakt, liegt es an der Übersetzung, aber das ist vernachlässigungswürdig.

Im Buch steckt so verflixt viel Liebe:
Augenscheinliche Nichtigkeiten werden zu Wichtigkeiten und führen mir vor Augen, wie viel ich zwischen den Zeilen lesen darf, so sehr sich auch die Autorin bemüht, mir ein anderes Bild vom Protagonisten zu zeigen. Und das kann nur gelingen, wenn der Autor seine Darsteller liebt und lebt. Das spüre ich hier mit jedem Buchstaben in den Seiten. So dauert es nur kurze Zeit und sie springen beide durch mein Herz. Das Spiel mit den Figuren ist brillant, die Interaktionen mit ihrem Umfeld genial.

Fazit: „Dirty Headlines“ ist sprühend unterhaltsam und schenkt mir eindrucksvolle Charaktere. Ich berausche mich an ihrer flammenden Leidenschaft, dem Humor in den Seiten und einem genialen Setting, das Shen spielerisch durch Kleinigkeiten einfließen lässt. Intrigen bringen zusätzliche Schärfe ins Geschehen und so rausche ich in rekordverdächtiger Zeit durch die Story. Das Buch empfehle ich für alle Fans von „Bossy Nights, von Meghan Quinn und „Most wanted Billionaire“ von Annika Martin und logischerweise für alle Fans von L.J. Shen. Mit diesem Buch hat sie sich endgültig in mein Lese-Herz geschrieben und ein dickes fettes Brandzeichen hinterlassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

L. J. Shen weiß einfach was gut ist

0

Für ihren kranken Vater würde Judith alles tun, auch wenn das bedeutet, dem gut aussehenden One-Night-Stand den Geldbeutel samt Inhalt zu klauen. Doch der Unbekannte entpuppt sich als ihr schlecht gelaunter ...

Für ihren kranken Vater würde Judith alles tun, auch wenn das bedeutet, dem gut aussehenden One-Night-Stand den Geldbeutel samt Inhalt zu klauen. Doch der Unbekannte entpuppt sich als ihr schlecht gelaunter und arroganter Boss Célian Laurent. Beide spüren auch nach der gemeinsamen Nacht eine gewisse Anziehung, doch ihre heimliche Affäre droht Célians Karriere.

Jude ist die optimistischste Person, die ich seit langem getroffen habe. Die Eigentumswohnung ihres Vater hindert die beiden praktisch vor der Obdachlosigkeit, ohne Geld bzw. Behandlung wird ihr Vater vom Krebs gefressen und ihr neuer Boss ist ein alter Bekannter. Jeder andere hätte vermutlich das Handtuch geworfen. Aber Jude kämpft jeden Tag - für ihren Vater, ihre verstorbene Mutter und ihren Job. Sie scheut vor nichts zurück, um ihren Lieben zu helfen. Ich bewundere sie dafür. Ihre Stärke ist inspirierend, ihr Kampfgeist ist ermutigend und wie sie Célian Kontra gibt, ist einfach grandios.
Célian ist nicht so leicht zu lesen wie Jude. Zuerst passt es in das Bild des arroganten, millionenschweren Unternehmers, der seinen Frust mit der Erniedrigung seiner Mitarbeiter kompensiert. Es stellt sich aber schnell raus, dass hinter seiner nicht so schönen Art tiefe Verletzung und eine zerrüttete Familie stecken. Das rechtfertigt sein Umgang mit anderen Menschen natürlich nicht, aber es macht es einfacher zu verstehen, wieso.
Die Geschichte ist toll! Der missachtete Chef und die von allen geliebte Mitarbeiterin. Der gebrochene Mann und die lebensfrohe Frau - wie es im Bilderbuche steht. Zusammen ist ihre Dynamik heiß, voller Leidenschaft und stark. Die Geschichte ist geprägt von Liebe, Spannung und Erotik. Und ich liebe es. So sehr.
Und ich will nicht lügen, aber der Epilog hat mir den Rest gegeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2021

Bisheriges Jahreshighlight

0

L. J. Shen weiß wie man tolle Geschichten schreibt und das war auch bei diesem Buch der Fall. Die Geschichte von Judith Humphrey und Célian Laurent hat mich von Anfang an komplett in den Bann gezogen. ...

L. J. Shen weiß wie man tolle Geschichten schreibt und das war auch bei diesem Buch der Fall. Die Geschichte von Judith Humphrey und Célian Laurent hat mich von Anfang an komplett in den Bann gezogen. Ich konnte nicht anders als mir das Buch an einem Tag durchzulesen.

Der Schreibstil der Autorin ist toll und auch das Cover gefällt mir ganz gut. Die beiden Hauptprotagonisten Judith und Célian sind gut ausgearbeitet. Judith kam mir mit ihren offenen Art und ihrem fürsorglichen Verhalten gegenüber ihrem kranken Vater direkt total sympathisch vor. Célian ist, wie es in den meisten Office-Romances so ist, ein arroganter und kühler Mann, der jedoch im Laufe der Geschichte auch seine emotionale Seite zeigt. Die Anziehung zwischen den beiden war von Beginn an spürbar und das hat die Geschichte für mich auch so spannend gemacht.

Fazit: Dirty Headlines ist mein bisheriges Jahreshighlight und ich freue mich ungemein auf weitere Bücher von L. J. Shen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2021

Mal wieder unglaublich fesselnd…

0

KLAPPENTEXT:

Stell dir vor: Dein unvergesslicher One-Night-Stand entpuppt sich als dein neuer Boss

Als Judith Humphrey sich aus dem Bett ihres unglaublich guten One-Night-Stands schleicht, ist sie fast ...

KLAPPENTEXT:

Stell dir vor: Dein unvergesslicher One-Night-Stand entpuppt sich als dein neuer Boss

Als Judith Humphrey sich aus dem Bett ihres unglaublich guten One-Night-Stands schleicht, ist sie fast ein wenig enttäuscht, dass sie den attraktiven Unbekannten niemals wieder sehen kann. Hat sie doch sein gut gefülltes Portmonnaie mitgehen lassen. Aber Jude läuft dem Mann, der immer noch ihre Gedanken beherrscht, schneller wieder über den Weg, als ihr lieb ist. Denn er ist niemand anderes als Célian Laurent: stadtbekannter Playboy, Erbe eines millionenschweren Medienunternehmens - und Judes neuer Boss ...

MEINE MEINUNG:
Die Bücher von L. J. Shen konnten mich bisher alle immer absolut überzeugen und waren oft klare Highlights für mich! Sie hat eine unglaublich faszinierende und irgendwie süchtig machende Art Liebesgeschichten zu erzählen. Deshalb waren meine Erwartungen an ihren neuen Einzelband auch tatsächlich hoch.
Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt sehr flüssig und angenehm zu lesen, sodass ich einen total guten Lesefluss hatte. Ich mag diese direkte und düstere Art, die ihre Bücher haben und wie sie es dadurch schaffen mich in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte wurde aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, was nochmal mehr Spannung reingebracht hat.
Jude mochte ich als Protagonisten sehr gerne, denn sie hat schon einiges im Leben durchgemacht und hat es auch immer noch nicht leicht. Sie kümmert sich um ihren schwerkranken Vater und man merkt, wie wichtig ihr ihre Liebsten sind.
Was Célian angeht… er verströmt eine wirklich düstere und auf jeden Fall auch abschreckende Aurora. Als nett kann man ihn auch nicht bezeichnen und er macht sich nicht viel aus tieferen Gefühlen. Er ist durch und durch ein gebrochener Charakter, hinter dessen Fassade aber später mehr zu sehen ist als nur der gemeine Typ.
Die Liebesgeschichte der beiden ist absolut explosiv und die Stimmung ist spürbar aufgeladen. Ich habe durchgehend mitgefiebert und habe das Buch durch die spannende Handlung direkt in einem Rutsch durchgelesen. Ich hatte erst Angst, dass mich dieses vorhersehbare Klischee „Boss + Angestellte“ nicht würde überzeugen können aber die Autorin hat aus dieser Geschichte mal wieder etwas überzeugendes gemacht!

FAZIT:
Ich wusste L. J. Shen würde mich nicht enttäuschen! Ich finde ihre anderen Bücher zwar sogar noch besser als dieses aber „Dirty Headlines“ konnte mich trotzdem komplett in seinen Bann ziehen und begeistern.