Platzhalter für Profilbild

Lenna

Lesejury Profi
offline

Lenna ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lenna über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.10.2020

Faszinierender Erster Band

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
0

Mit "Kaleidra - Wer das Dunkel ruft" startet der erste Band einer Trilogie, die sich mit den Geheimnissen der Chemie beschäftigt. Im Zentrum der Handlung steht die 17-jährige Emilia, die bei einem Museumsbesuch ...

Mit "Kaleidra - Wer das Dunkel ruft" startet der erste Band einer Trilogie, die sich mit den Geheimnissen der Chemie beschäftigt. Im Zentrum der Handlung steht die 17-jährige Emilia, die bei einem Museumsbesuch in ihrer Heimatstadt Rom feststellt, dass sie das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, das als unlesbar gilt. Wenig später trifft sie Ben, einen schweigsamen Goldalchimisten, der ihr eine völlig neue und fantastische Welt aufzeigt. Sie findet heraus, dass sie eine Nachfahrin des Silberordens ist und über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt. Natürlich sind auch die "Bösewichte" nicht weit und die Zeit knapp.

Emilia überzeugt als schlagfertige und starke weibliche Hauptfigur, die um keinen Schlagabtausch verlegen ist und den Sarkasmus perfektioniert hat. Mir war sie von der ersten Seite an sympathisch und ich musste bei vielen ihrer Gespräche mit Ben, die selten friedliche verliefen, dauernd schmunzeln. Die Dialoge zwischen den beiden sind witzig und authentisch geschrieben. Die Einblicke in die Welt der Alchemie und damit auch in die Chemie fand ich sehr faszinierend, wobei ich gestehen muss, dass ich selbst keine Ahnung von der Materie habe. Das ist auch der einzige kleine negativ Punkt, den ich anmerken würde. Zum Teil sind die chemischen Erklärungen etwas lang geworden, was ich persönlich allerdings nicht als störend empfunden habe. Wen diese Teile nicht interessieren, kann Notfalls darüber hinweglesen. Ich fand diese kleinen Exkurse im Bereich Chemie aber auch irgendwie informativ und habe einiges gelernt.
Die Geschichte ist spannend erzählt und die ein oder andere Wendung hat mich ziemlich überrascht und aus den Socken gehauen, was mir unheimlich gut gefallen hat.
Zusammenfassend kann ich nur meine absolute Leseempfehlung aussprechen. Ich habe das Lesen sehr genossen und freue mich schon riesig auf den Folgeband.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 27.10.2020

Dauerverfolgungsjagd

Love & Bullets
0

"Love and Bullets" von Nick Kolakowski ist nichts für schwache Nerven und nichts für Leser, die kein Blut sehen/ lesen können. Im Mittelpunkt der Handlung stehen Fiona und Bill, ein Verbrecherpaar, die ...

"Love and Bullets" von Nick Kolakowski ist nichts für schwache Nerven und nichts für Leser, die kein Blut sehen/ lesen können. Im Mittelpunkt der Handlung stehen Fiona und Bill, ein Verbrecherpaar, die es schaffen es sich mit einfach jedem zu verscherzen. Sie scheinen immer die falschen Entscheidungen zu treffen und steuern auf ihrer Reise von einem Unglück ins nächste. Das Ganze wird begleitet mit vielen Schießereien, einer Spur der Verwüstung und massenweise Leichen. Langweilig wird es mit diesen beiden das ganze Buch über sicher nicht. An der ein oder anderen Stelle habe ich mich jedoch gefragt, worauf das Buch hinaus will, was das Ziel der ganzen Geschichte sein soll. Geht es nur darum, dass die beiden entkommen sollen? Sollen sie vielleicht nicht entkommen? Der Sinn der Erzählung hat sich mir bis zum Ende nicht ganz erschlossen, auch wenn es ein Ende gab. Vielleicht liegt es an mir, dass ich keine tiefgründige und verborgene Aussage des Buches gefunden habe, vielleicht gab es aber auch keine. Ich denke das muss jeder für sich selbst herausfinden. Ich fand das Buch unterhaltsam zu lesen, man sollte jedoch anmerken, dass es einen sehr sehr schwarzen Humor hat. Mich hat es unterhalten, ich würde es aber kein zweites Mal lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2020

Kein klassischer Thriller

American Spy
0

Wer bei "American Spy" einen klassischen actiongeladenen Thriller mit viel Mord und Totschlag erwartet, wird leider etwas enttäuscht. "American Spy" erzählt die Geschichte von Marie, die während des Kalten ...

Wer bei "American Spy" einen klassischen actiongeladenen Thriller mit viel Mord und Totschlag erwartet, wird leider etwas enttäuscht. "American Spy" erzählt die Geschichte von Marie, die während des Kalten Krieges als Spionin eingesetzt wurde. Dabei hatte sie es als schwarze Frau in einer männerdominierten Branche alles andere als leicht.

Das besondere bei diesem Buch ist, dass in verschiedenen Erzählsträngen, die zu unterschiedlichen Zeiten spielen, erzählt wird. Das ist zu Beginn der Lektüre etwas verwirrend, entwickelt sich jedoch zur ganz besonderen Stärke des Buches. Man begleitet Marie während ihrer Zeit beim FBI und ihrem Spionageauftragt. Außerdem lernt man ihre Familienhintergründe kennen und ihre "Jetztzeitsituation". Man kommt an sie als Figur unheimlich nah heran und fiebert mit ihr mit. Dabei gibt es durchaus spannende Elemente, die jedoch nicht mit einem klassischen Thriller vergleichbar wären. "American Spy" ist kein Thriller im eigentlichen Sinne, aber vielleicht macht gerade das ihn lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

Toller Erzählstil

Mord in Highgate
0

"Mord in Highgate" war tatsächlich mein erste Kriminalroman von Anthony Horowitz und dementsprechend neugierig und gespannt war ich, als ich zu lesen begann. Die Ausgangslage hat mich dann direkt in ihren ...

"Mord in Highgate" war tatsächlich mein erste Kriminalroman von Anthony Horowitz und dementsprechend neugierig und gespannt war ich, als ich zu lesen begann. Die Ausgangslage hat mich dann direkt in ihren Bann gezogen. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, indem der Autor gleichzeitig auch eine der Hauptfiguren war. Anthony Horowitz verknüpft auf brillante Weise Realität mit Fiktion, reale Personen mit ausgedachten Figuren. Man begleitet ihn und den Privatdetektiv Daniel Hawthorne bei ihren Mordermittlungen und versucht ähnlich wie Anthony aus den Hinweisen schlau zu werden. Dabei ist Hawthorne sowohl Anthony Horowitz als auch dem Leser meilenweit voraus. Es wird gerätselt und gerätselt und bis zum Ende bleibt jeder im Unklaren wer den Mord begangen hat, mit Ausnahme von Hawthorne. Er scheint alles von Anfang an zu durchblicken.
Es ist unheimlich spannend diese beiden sehr unterschiedlichen Charaktere zu begleiten und ich habe mich durchweg unterhalten gefühlt, obwohl es wenig actionreich war.
Für mich war "Mord in Highgate" ein absolut lesenswerter Roman, der vor allem durch seinen Erzählstil und seinen Aufbau überzeugt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2020

Highlight

Das Spiel – Es geht um Dein Leben
0

"Das Spiel - Es geht um dein Leben" wird wohl eines meiner Buchhighlights für das Jahr 2020 werden. Es hat mich von Anfang an fasziniert und blieb durchgängig bis zum aller letzten Satz einfach nur spannend.

Im ...

"Das Spiel - Es geht um dein Leben" wird wohl eines meiner Buchhighlights für das Jahr 2020 werden. Es hat mich von Anfang an fasziniert und blieb durchgängig bis zum aller letzten Satz einfach nur spannend.

Im Mittelpunkt der Handlung steht ein grausames Spiel aus dem Darknet, dass durch die Behörden nicht gestoppt werden kann. Aber dürfen Ermittler an so einem Spiel teilnehmen? Sind alle Mittel erlaubt, wenn es keinen offiziellen Weg gibt? Erzählt wird der Thriller dabei aus wirklich vielen verschiedenen Perspektiven. Auf diese Weise kommen fast alle relevanten Figuren zu Wort und man kommt als Leser hautnah ran - an Opfer und Täter. Diese wechselnden Perspektiven können zu Beginn etwas verwirren, aber es lohnt sich weiter zu lesen! Man wird in den Bann des Spiels gesogen und fragt sich, ob es möglich ist diesem zu entkommen. Wendungen innerhalb der Handlung sind nicht vorhersehbar, was mich wirklich beeindruckt hat. Ich wurde immer wieder aufs neue überrascht.

Für mich was "Das Spiel" ein überaus gelungener Thriller und ich bin gespannt, ob es vielleicht eine Fortsetzung rund um das Ermittler-Team Brand Björk geben wird, freuen würde mich das sehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere