Platzhalter für Profilbild

Linda167

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Linda167 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Linda167 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.09.2022

Intensiv und berührend

Intimitäten
0

Nach Cover, Titel und Leseprobe war ich gespannt auf die Geschichte in diesem Buch.
Bereits die ersten Seiten haben mich in den Bann der Story gezogen, ohne dass ich den genauen Grund dafür nennen kann. ...

Nach Cover, Titel und Leseprobe war ich gespannt auf die Geschichte in diesem Buch.
Bereits die ersten Seiten haben mich in den Bann der Story gezogen, ohne dass ich den genauen Grund dafür nennen kann. Der Schreibstil ist unglaublich gelungen, ich habe mich der namen- und heimatlosen Hauptfigur schnell verbunden gefühlt.

Es fällt mir schwer, die Handlung im Detail zur rezensieren, da ich hier schnell spoilern würde und das gern vermeiden möchte.
Es geht um so Vieles in dieser Geschichte: Heimat, Gerechtigkeit, Liebe, Zufriedenheit, Ankommen, Freundschaft, Zugehörigkeit, Empathie, Menschlichkeit, Sprache und noch so vieles mehr.

Zu erwähnen ist meiner Meinung nach aber unbedingt die grandiose Darstellung der Charaktere sowie deren Authentizität. Selten habe ich in einem Buch mehrere Personen erlebt, die ihre Gefühlswelt so stark nach außen bringen, ohne es direkt zu sagen.
Insgesamt war ich von dem Buch unglaublich begeistert und habe es sehr schnell durchgelesen. Es hat eine richtige Anziehungskraft auf mich ausgeübt und ich habe es direkt einer Freundin zum Lesen empfohlen und kann dies nur weiterhin tun: Lest dieses Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2022

Berührend und emotional

Jahre mit Martha
0

Mir haben das Cover und die Leseprobe schon sehr gut gefallen, allerdings konnte ich mir unter der Geschichte dennoch nicht allzu viel vorstellen. Was für eine Beziehung entwickelt sich zwischen den beiden ...

Mir haben das Cover und die Leseprobe schon sehr gut gefallen, allerdings konnte ich mir unter der Geschichte dennoch nicht allzu viel vorstellen. Was für eine Beziehung entwickelt sich zwischen den beiden Hauptdarstellern und welche Verbindung besteht zwischen Ihnen? Mit dieser Frage machte ich mich daran, das Buch zu lesen.

Die Charaktere im Buch, insbesondere „Jimmy“, sind unglaublich authentisch dargestellt. Ich habe selten eine so tolle Personenbeschreibung in einer Geschichte erlebt. Ich konnte Jimmys Gedanken, Gefühle und Entscheidungen unfassbar gut nachvollziehen und mich sehr gut in ihn einfühlen. Martha dagegen wirkte auf den Leser etwas geheimnisvoll, dennoch werden die Unterschiede zwischen den beiden Personen sehr nachvollziehbar verdeutlicht. Unterschiedlicher könnten zwei Menschen kaum sein, angefangen vom enormen Altersunterschied bis hin zu den extremen Differenzen, was Herkunft, Stand und gesellschaftliche Rolle angeht.

Die Geschichte entwickelt sich zunächst sehr schnell, nimmt im Verlauf des Buches aber an Geschwindigkeit ab. Dies ist beim Lesen sehr angenehm, da sich nach und nach die tieferen Inhalte offenbaren.

Worum geht es im Leben von Jimmy? Er glaubt zunächst, mit Martha und den durch sie erhaltenen Vorzügen den Sinn seines Daseins gefunden zu haben. Doch am Ziel fühlt es sich nicht mehr so an. Und nun?

Um nicht zu spoilern, lasse ich die Fragen so stehen.
Die Geschichte enthält viele Fragen, die man sich als Leser auch mehrmals stellt.

Ich mochte die Geschichte und die Umsetzung sehr und kann das Buch nur weiterempfehlen. Eine eindrucksvolle Liebesgeschichte, eine Suche nach dem Sinn des Lebens und eine super ausgearbeitete Story mit vielen tollen Details.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2022

Die Geschichte hallt nach

Baumschläfer
0

Die Ausgestaltung des Covers hat mir gut gefallen, wenngleich sich mir das Bild bis fast zum Ende der Geschichte nicht erschlossen hat.

Nachdem ich die ersten Seite der Leseprobe gelesen hatte, konnte ...

Die Ausgestaltung des Covers hat mir gut gefallen, wenngleich sich mir das Bild bis fast zum Ende der Geschichte nicht erschlossen hat.

Nachdem ich die ersten Seite der Leseprobe gelesen hatte, konnte ich mit dem Inhalt des Buches zwar noch nicht viel anfangen, war aber dennoch neugierig geworden.

Der ungewöhnliche und für mich etwas verwirrende Schreibstil wird im Laufe der Geschichte verständlich. Es hat mich etwas Zeit gekostet, um wirklich in Marius' Lebensgeschichte hineinzukommen.

Nach dem Tod seiner Mutter verändert sich Marius' Leben von Jetzt auf Gleich. Er durchlebt viele verschiedene Dinge, die man keinem Menschen, insbesondere in diesem Alter, wünscht. Ich konnte mich nach einiger Zeit sehr gut in Marius hineinversetzen und es war aufregend und traurig zugleich zu erfahren, was wohl die nächste Station auf seinem Lebensweg sein wird.

Die Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht, hallt noch lange nach. Die Bedeutung der Story im Ganzen hat sich mir tatsächlich erst eine Zeit lang nach Beenden des Buches erschlossen, da ich während des Lesens noch nicht den großen Zusammenhang sehen konnte.
Im Nachgang jedoch geht diese Geschichte mir unter die Haut, wie es selten eine Erzählung schafft. Es ist eine riesige Anzahl gesellschaftlicher Probleme beschrieben, mit denen wir in der heutigen "modernen" Welt zu kämpfen haben. Dass viele von ihnen direkt ineinandergreifen, wird durch dieses Buch einmal mehr deutlich.

Ich kann diesese Buch jedem empfehlen, der offen für etwas anderes ist, nicht nur klassischer Erzählstile mag und - Mini-Spoiler - mit Schimpfworten und harter Sprache sowie verletzten Menschen umgehen kann.

Für mich ist das Buch ein super gelungenes Werk, das so viel mehr ist als die Geschichte von Marius.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2022

Herrlich amüsant

Die theoretische Unwahrscheinlichkeit von Liebe
0

Nachdem ich das Cover und den Titel bereits sehr interessant fand, hat mich die Leseprobe in den Bann des Buches gezogen.

Der Leser lernt die Personen gleich zu Beginn des Buches so gut kennen, dass man ...

Nachdem ich das Cover und den Titel bereits sehr interessant fand, hat mich die Leseprobe in den Bann des Buches gezogen.

Der Leser lernt die Personen gleich zu Beginn des Buches so gut kennen, dass man glaubt, man hat sie tatsächlich im realen Leben getroffen. Ich war insbesondere von der Protagonistin Olive und ihren Einstellungen fasziniert und konnte mich mit ihr super identifizieren. Selten habe ich ein so umfassendes Bild von allen Figuren erhalten, ohne von langwierigen Beschreibungen gelangweilt zu werden. Letztlich war ich fast selbst in Adams Art verliebt.

Inhaltlich war ich zunächst von einer eher etwas schlichten Liebesgeschichte ausgegangen – aber Fehlalarm! Diese Story ist so herrlich amüsant und verrückt zugleich.
Trotz der über 400 Seiten lässt sich das Buch „in einem Rutsch“ lesen und macht einfach Spaß.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.06.2022

Mein erstes Buch von Juli Zeh

Nullzeit
0

Ich bin mit riesigen Erwartungen an dieses Buch herangetreten und wurde nicht enttäuscht.
Tatsächlich habe ich vor dem Kauf nicht geschaut, worum es in der Geschichte von "Nullzeit" geht und war nach ...

Ich bin mit riesigen Erwartungen an dieses Buch herangetreten und wurde nicht enttäuscht.
Tatsächlich habe ich vor dem Kauf nicht geschaut, worum es in der Geschichte von "Nullzeit" geht und war nach den ersten Seiten des Lesens nicht nur überrascht, sondern auch positiv gestimmt.


Insgesamt hat mich die Story überzeugt, gerade weil sie so viel offen lässt. Der Leser muss sich für eine Version seiner Wahrheit entscheiden. Sagt Sven die Wahrheit? Oder stimmen die Einträge aus dem Tagebuch?

Die Charaktere sind leider etwas fad und dringen nicht wirklich zum Leser durch, dies ist mein einziger Kritikpunkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere