Profilbild von Lotte1109

Lotte1109

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Lotte1109 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lotte1109 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2021

Wer Götter mag, wird Seth mit seinem Sandstaub lieben

Desert Gods
0

Was für ein unglaubliches Debüt von Lisa Nevermore. Ihr Schreibstil mit einem Hauch Sarkasmus habe ich ab der ersten Seite geliebt und bin nur so durch die Seiten geflogen. Gleich ab der ersten Seite beginnt ...

Was für ein unglaubliches Debüt von Lisa Nevermore. Ihr Schreibstil mit einem Hauch Sarkasmus habe ich ab der ersten Seite geliebt und bin nur so durch die Seiten geflogen. Gleich ab der ersten Seite beginnt es spannend mit der Geschichte, da sich die "Vorgeschichte" kurz hält, und wird bis zum Ende nicht langweilig sondern behält seinen Spannungsbogen bei bzw wird sogar noch gesteigert. Außerdem fand ich es sehr cool, dass Lisa Nevermore über die ägyptischen Götter ein Buch geschrieben hat und nicht über die griechischen. Denn die ägyptischen Götter verdienen auch einmal Aufmerksamkeit.

Die Charaktere Evie, Hanna, Teti und Seth sind alle sehr unterschiedlich aber man schließt alle in sein Herz als Leser sofort ein. Evie muss sich plötzlich mit einer alten ägyptischen Göttin namens Sachmet ihren Körper teilen. Außerdem tauchen 2 weitere Götter auf, die Evies Leben ganz schön durcheinander bringen. Unter anderem ein Chaos-Gott namens Seth 😏😏😏 der gerne auch mal etwas Sand zurücklässt, wenn er verschwindet. 🤭🤭🤭

Neben dem Training Sachmet unter Kontrolle zu bekommen, muss Evie zusammen mit Teti und Seth auch noch ein anderes Problem aus der Welt schaffen. Was genau verrate ich nicht. 🤫

Seth, der ägyptischen Chaos-Gott, mit seiner arroganten, charmanten Art schleicht sich nach und nach immer mehr in Evies Herz. Aber kann sie diesem selbst überzeugten Arsch widerstehen??? Ich habe mich gleich von Anfang an in Seth verliebt. 😍😍😍🤭🤭🤭 und mit jeder weiteren Seite der Geschichte, wurde es immer mehr.

Fazit: Wer Göttergeschichten liebt, wird diese ägyptischen Götter umso mehr lieben. Eine absolute Leseempfehlung von mir und dieses Jahr kommt auch noch Band 2 heraus. ❤❤❤ Das Buch bekommt von mir ⭐⭐⭐⭐⭐/5 Sternen und ist ein absolutes Jahreshighlight für mich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Die erotischen Träume kommen nicht zu kurz

Rebeccas Schüler
0

Dieses Buch ist das Debüt der Autorin Tira Beige und ich muss sagen, sie hat mich mit diesem erotischen Roman fasziniert. Ihr Schreibstil ist super zu lesen und die Szenen kann man sich richtig gut und ...

Dieses Buch ist das Debüt der Autorin Tira Beige und ich muss sagen, sie hat mich mit diesem erotischen Roman fasziniert. Ihr Schreibstil ist super zu lesen und die Szenen kann man sich richtig gut und bildlich vorstellen. Was ich persönlich ja total liebe.

In dem Buch geht es um die Lehrerin Rebecca Peters, ihren Schüler Elouan (Lou), über ihren Alltag als Lehrerin, ihre monotone Beziehung zu ihrem Freund Paul und natürlich die geheimnisvolle Affäre

Rebeccas Charakter hat mir gut gefallen, auch wenn ich teilweise mit ihrer Naivität nicht ganz im Einklang war, aber diese Naivität war beabsichtig von der Autorin und hat im Nachhinein zu dem Charakter gepasst. Rebecca ist eine junge Lehrerin, die nach ihrem Referendariat, an einem Gymnasium Deutsch unterrichtet und leitet zum ersten Mal eine eigene Klasse, eine 8. Klasse (voller Pubertiere lol). Im Deutschkurs der 12. Klasse bekommt sie einen neuen Schüler dazu, Lou. Lou ist bereits volljährig, da er aufgrund eines "Problems", die Schule für kurze Zeit verlassen musste und jetzt sein Abschluss nachholen soll/will/muss. Rebecca kommt natürlich nicht umhin, eine Schwärmerei für ihren Schüler zu entwickeln und flieht vor ihrer monotonen Beziehung für den Anfang in erotische Träume. Die definitiv nicht zu kurz kommen und extrem heiß sind. Doch ob es wirklich bei diesen Träumen bleibt, verrate ich nicht.

Außerdem versucht sie über Briefe schreiben, ihren Gefühlen, Sorgen und Gedanken Ausdruck zu verleihen, da sie nicht den Mut aufbringt mit ihrem langjährigen Partner das Gespräch zu suchen.

Auf jeden Fall hat Rebecca neben der langweiligen Beziehung zu Paul, dem Lehreralltag, ihrer Inkompetenz als Respektperson, ihren aufmüpfigen 8. Klässlern und ihrem Schüler Lou, jede Menge um die Ohren. Es gibt aber auch einige Wendungen in dem Buch, mit denen man nicht wirklich rechnet, die aber der Story keinen Abbruch abtun.

Mein Fazit fällt auf jeden Fall sehr positiv aus und ich kann das Buch absolut empfehlen. Ich bin wirklich begeistert von dem Buch, auch wenn ich es nach dem Ende erst einmal sacken lassen musste. Umso mehr freue ich mich auf die Anthologie und die Fortsetzung von Rebeccas Schüler. Das Buch bekommt von mir 5/5 Sternen und es kommt auf meine Jahreshighlightliste.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2021

Die Steinzeit ruft

Sandras und Leons Abenteuer in der Steinzeit
0

Die Geschwister Sandra und Leon erleben ihr zweites Abenteuer in der Steinzeit wo sie Mammuts und Urmenschen kennen lernen. Ein spannendes Abenteuer für kleine Entdecker und Lesefreunde beginnt.

Das Buch ...

Die Geschwister Sandra und Leon erleben ihr zweites Abenteuer in der Steinzeit wo sie Mammuts und Urmenschen kennen lernen. Ein spannendes Abenteuer für kleine Entdecker und Lesefreunde beginnt.

Das Buch ist super toll gestaltet, mit tollen Illustrationen und schönen kurzen und spannend Kapiteln. Jule Sophie Reichenstein hat einen angenehmen Erzählstil, der für Leseeinsteiger super zum Lesen ist.

Ich kann dieses Buch jedem kleinen Abenteurer sehr empfehlen. Wir werden uns auf jeden Fall jetzt beide Abenteuer als Buch für das Bücherregal daheim holen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2021

eine tolle Romantasy Geschichte

Free my heart
0

Schreibstil:

Free my Heart von Veronica More hat mich von der ersten Seite sofort begeistert. Ihr Schreibstil ist schon locker und flüssig zu lesen und mit jedem Kapitel taucht man immer mehr in die Geschichte ...

Schreibstil:

Free my Heart von Veronica More hat mich von der ersten Seite sofort begeistert. Ihr Schreibstil ist schon locker und flüssig zu lesen und mit jedem Kapitel taucht man immer mehr in die Geschichte ein, dass man gar nicht mehr aufhören kann mit lesen.

Cover:

Das Cover ist mir durch das geometrische Tiere und die Farben sofort ins Auge gesprungen. Die Farben harmonieren wundervoll zusammen.

Protagonisten:

Die Haupt-Protas sind Lexie und Kai um die es in der Geschichte geht. Die Kapitel werden abwechselnd aus jeweils einer Sicht der Protas erzählt, was die Geschichte noch authentischer macht. Denn dadurch erlebt der Leser beide Gefühlswelten und kann sich in beide Charakter und in ihre Handlungen hinein versetzen.

Handlung:

Das Buch beginnt damit, dass Lexie während der Sommerferien von München in den Bayerischen Wald zieht zusammen mit ihren Eltern und ihrem Hund Jack. Denn dort erfüllt sich ihr Vater den Traum einer eigenen Tierarztpraxis. Zu Beginn ist Lexie nicht ganz so begeistert irgendwo in die Pampa zu ziehen. Doch nach und nach gefällt es ihr dort immer mehr. Nicht nur aufgrund der atemberaubenden Natur, die sie fotografieren kann sondern auch durch die Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Kai und ihrer neuen Freundin Anna. Im Laufe der Geschichte entdeckt Lexie Kais Geheimnis, ändert jedoch nix an ihren Gefühlen.

Fazit:

Veronica More ist ein unglaublich tolles Debüt gelungen mit ihrem Buch. Ich hatte tolle Lesestunden und sehr viele Lieblingszitate, die ich markiert habe <3 Jeder der Romantasy und Twilight liebt, macht mit diesem tollen Buchschätzchen nichts verkehrt. Es bekommt eine absolute Leseempfehlung und gehört jetzt schon zu meinen Highlights für dieses Jahr. 5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.12.2020

Humorvolle Märchenadaption

Diebe der Dolchsturzgilde
0

Hannah Sternjakobs Schreibstil ist angenehm zu lesen und schön flüssig. Mit ihrem Buch "Diebe der Dolchsturzgilde" hat sie ein schönes Twisted Tales erschaffen.

Die Dolchsturzgilde wird von Hänsel und ...

Hannah Sternjakobs Schreibstil ist angenehm zu lesen und schön flüssig. Mit ihrem Buch "Diebe der Dolchsturzgilde" hat sie ein schönes Twisted Tales erschaffen.

Die Dolchsturzgilde wird von Hänsel und Gretel geführt, die schon etwas in die Jahre gekommen sind und sie auf Diebstahl spezialisiert haben. Sie nehmen Waisenkinder bei sich auf und bilden sie zu guten Dieben aus. Zu diesen Waisenkinder gehören auch die beiden Hauptprotagonisten Arabella (Ara) und Falk. Arabella hat von Falk den Spitznamen Rotkäppchen aufgrund ihres roten Mantels und Falk ist ein guter Jägersmann und kann sehr gut mit Pfeil und Bogen umgehen. Während ihres Abenteuers begegnen Arabella und Falk einem Nebelwolf, den sieben Zwerg und der bösen Königin.

Das Buch wird aus verschiedenen Erzählperspektiven erzählt, hauptsächlich aus Arabellas und Falks Sicht aber auch Gretel und Hänsel haben 1-2 Kapitel aus ihrer Sicht. Ich finde diese Perspektiven klasse zum Lesen, denn dadurch lernt man die einzelnen Charaktere nochmal etwas besser kennen und man erfährt ihre Sicht und kann ihre Handlungen nachvollziehen.

Wer Twisted Tales liebt, macht mit diesem Buch nix verkehrt. Mich hat es begeistert. Dies wird auf jeden Fall nicht mein letztes Buch von der Autorin sein. 5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere