Profilbild von MelanieT

MelanieT

Lesejury Star
offline

MelanieT ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MelanieT über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2022

Ein absoluter Wohlfühlroman! Süß und herzlich!

Was niemand von uns weiß - Burlington University
0

„Was niemand von uns weiß“ ist der dritte Band der Burlington U Reihe der Autorin Sarina Bowen und dieses Buch war diesmal ein richtiges Wohlfühlbuch für mich. Ich liebe ja M/M Bücher und bin immer wieder ...

„Was niemand von uns weiß“ ist der dritte Band der Burlington U Reihe der Autorin Sarina Bowen und dieses Buch war diesmal ein richtiges Wohlfühlbuch für mich. Ich liebe ja M/M Bücher und bin immer wieder begeistert welche lesen zu können. Das Cover ist wie immer sehr schön gestaltet, gefällt mir erneut wahnsinnig gut. Der Schreibstil ist wie immer sehr locker, eingängig und modern. Man kommt locker durch das ganze Geschehen und ich wurde diesmal wirklich wunderbar unterhalten. Das Buch wird aus der Sicht von Kieran und Roderick erzählt.

Kieran hat viele Geheimnisse. Eines davon ist, dass er auf Männer steht und niemand es weiß – bis auf Roderick. Daher ist es das Letzte was er gebrauchen kann, dass Roderick wieder in sein Leben tritt. Doch als dieser eine Bleibe sucht, bietet ihm Kieran schlussendlich das freie Zimmer in seiner Wohnung an. Bald schon kommen die beiden sich näher, und werfen sich sehnsüchtige Blicke zu. Aber kann er sich ganz darauf einlassen, wenn sein Geheimnis alles zu zerstören droht?

Ich kann einfach nur sagen, dass ich mich bei diesem Buch schrecklich wohlgefühlt habe und es richtig entspannt durchgelesen habe. Kieran und Roderick waren klasse Protagonisten, ich habe die Geschichte der beiden sehr gerne verfolgt und wurde absolut nicht enttäuscht.

Kieran hat ein paar Geheimnisse, einige sind für den Leser offen, doch ein großes gibt es noch, welches erst zum Schluss gelüftet wird und dies habe ich ein kleines bisschen vermutet, hätte aber nicht erwartet, wie alle damit umgegangen sind. Dies hat mächtig an Kierans Nerven gezerrt. Kieran ist ein toller Kerl. Er ist aufopferungsvoll, macht immer alles ohne zu Murren und zu meckern – wenn er dies auch mal wirklich tun sollte – aber ist so pflichtbewusst seiner Familie gegenüber. Er ist ein sehr zurückhaltender Mensch, ist eher Menschenscheu und tut sich schwer mit ihnen zu plaudern, was ich äußerst süß fand, denn ich bin genauso. Kieran ist äußerst kreativ, liebenswürdig und hilfsbereit, muss für sich aber noch einiges klarmachen.

Roderick ist ein ziemlich cooler Kerl, sehr charmant und herzlich. Er hat das Herz am rechten Fleck. Er hat gerade eine ernste und auch für mich hässliche Beziehung hinter sich und muss sich neu aufraffen. Er muss von vorne anfangen und ist dabei auch ziemlich gut darin, vor allem hat er eine gute Portion Glück bei den Shipleys gefunden. Er ist ein äußerst witziger Zeitgenosse und hat einen schrägen Sinn für Humor, aber ich finde der ist genau richtig. Er ist ein hart anpackender Mann, gibt alles, damit er ja positiv dasteht. Ich habe beide unglaublich gerne und sie sind ursympathisch.

Kierans Bruder Kyle ist für mich lange Zeit einfach nur ein leicht unzuverlässiger Farmer gewesen, welcher alles auf die leichte Schulter nimmt und nichts ernst nimmt. Zum Schluss hin erhält man einen kleinen Einblick, dass nichts immer so scheint, wie es ist und fand es großartig. Kierans Eltern haben einen seltsamen Arbeitsrhythmus und Leben, und der Vater ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, zum Ende hin wird es besser. Rodericks Eltern kann man einfach vergessen, obwohl sie kurzfristig aussahen, als würden sie sich freuen ihn zu sehen, aber naja.
Wir sehen wieder Aubrey und Griffin, Zara und ein paar andere Shipleys. Grandpa Shipley hat eine Überraschung parat, welche alle sprachlos macht, zu witzig. Die Shipleys zeigen eben, dass sie ein klasse Haufen sind und man sich auf sie verlassen kann, eine urcoole Truppe sind, einfach toll.

Die Geschichte rund um Kieran und Roderick war für mich wie schon gesagt ein richtiger Wohlfühlroman. Obwohl es Zwist und ein klein wenig Drama gab, war er für mich absolut entspannend zu lesen. Es war mir eine Freude die Liebesgeschichte von Kieran und Roderick zu folgen. Es war süß, herzlich, humorvoll, heiß und emotional. Für mich war der Roman ein Jahreshighlight und bin einfach nur begeistert.

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Veröffentlicht am 02.06.2022

Adi und Ili... Einfach genial!

Gilde der Jäger - Engelsleuchten
0

Endlich ist es so weit und ich habe das Buch von Aodhan und Illium in meinen Händen gehalten. Ich war so aufgeregt und begeistert. Aodhan und Illium hatten sich in letzter Zeit etwas auseinandergelebt ...

Endlich ist es so weit und ich habe das Buch von Aodhan und Illium in meinen Händen gehalten. Ich war so aufgeregt und begeistert. Aodhan und Illium hatten sich in letzter Zeit etwas auseinandergelebt und beide haben den anderen verletzt. Aodhan ist gerade als Suyins Stellvertreter tätig und muss sich entscheiden, ob er dies bleiben will oder zurück nach NY kommt. Illium wird geschickt, damit er um ihn kämpfen soll. Wird es klappen, oder geht Aodhan einen neuen Weg?

Ich war so gespannt darauf, was wir hier in dem Buch erwarten durften und ich war einfach nur glücklich über die beiden zu lesen. Zusammen haben sie so viel durchgemacht. Aodhan wurde Schreckliches angetan und findet nun endlich wieder zu seiner Stärke zurück. Er will sich nicht mehr von Fürsorge ersticken lassen um zu zeigen, dass er wieder ein Ganzes ist. Ich fand seine Geschichte nur erschreckend traurig, warum man unbedingt so etwas machen muss, ich werde es nie verstehen. Toll fand ich mitanzusehen, wie sich Aodhan daraus befreite und nun seinen Weg geht.

Illium möchte einfach nur für sein Fünkchen da sein und sorgt sich um ihn. Er hat da auch einiges mitmachen müssen, welches sich erst später klar herausdefinieren wird. Illium ist einer meiner Lieblinge, eigentlich sind sie das alle, aber auf seine Geschichte habe ich sehnsüchtigst gewartet. Bei ihm hat sich schon einiges getan, musste vieles aushalten. Er ist einfach so lebensfroh und lustig, da war es schon ein Treffer ins Herz, dass er sich in China so zurückgehalten hat, da Aodhan ihn sehr verletzt hat.

In der Geschichte um die beiden geht es hauptsächlich um das reparieren und neufinden ihrer wahren Freundschaft, welche eigentlich nie in Gefahr bestand durschnitten zu werden. Ich fand es schön mitanzusehen, wie sich die beiden wieder langsam angenähert haben und sich endlich auch ausgesprochen haben. Ich war wirklich sehr gespannt, ob dies nur eine Freundschaftsbeziehung werden würde, oder ob da noch mehr entsteht und ich war einfach nur happy, dass es so gekommen ist, wie ich es erhofft hatte. Es geht sehr langsam vonstatten und wird sicherlich auch noch ein Buch über die beiden geben, worauf ich mich sicher noch mehr freuen würde.

Nebenbei gibt es noch die stetige Aufgabe von Suyin, das Land neu aufzubauen und sich eine neue Festung einzurichten. Auch wird es eine neue Überraschung von Lijuan geben, welche sicher keiner erwartet hätte. Gerne hätte ich da mehr gesehen, aber dies wird sicher in den nächsten Büchern miteinbezogen. Ich war echt erstaunt, was Lijuan noch alles so parat hat und wie sich das alles auf die nächste Umgebung und mehr auswirkt.

Die Story rund um Illium und Aodhan war für mich wundervoll zu lesen. Aodhan musste mit seinem Trauma und Illium mit seinen Schuldgefühlen kämpfen. Wir sehen viele kleine Einblicke in der Vergangenheit, wie sich die beiden kennenlernten, wie sie sich anfreundeten, was für Blödsinn sie alles angestellt haben und Schlussendlich auch vieles was mit Aodhans Entführung zu tun hatte. Ich fand diese Zeit, vor seiner Entführung, einfach traumhaft schön und humorvoll, die zwei sind solche Frechdachse gewesen, da muss einem nur das Herz aufgehen vor Glück. Solche Strolche.

Das Buch war einfach fesselnd in deren ruhigen Art sich fortzubewegen. Ich fand die beiden schon immer toll zusammen und hier war ich nur begeistert. Man geht durch schwierige Zeiten, muss die Freundschaft neu anfachen und daraus kann so viel mehr entstehen. Für mich war es eindeutig ein Fest das Buch zu lesen, Illium und Aodhan sind absolut tolle Engel und haben es verdient glücklich zu sein. Es war emotional, traurig, erschreckend aber auch wunderbar, herzlich und ein Neuanfang, welcher so viel mehr sein kann und wird. Es war wunderbar und fantastisch.

Hiermit möchte ich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde. Nalini Singh ist einfach mein Liebling!

Veröffentlicht am 24.05.2022

Mitreissend und wunderbar!

The Truest Thing - Jeder Moment mit dir
0

"The Truest Thing - Jeder Moment mit dir" ist der vierte Band der Hartwell Reihe der Autorin Samantha Young. Schon lange haben wir die Liebesgeschichte von Emery und Jack erwartet und ich war super begeistert. ...

"The Truest Thing - Jeder Moment mit dir" ist der vierte Band der Hartwell Reihe der Autorin Samantha Young. Schon lange haben wir die Liebesgeschichte von Emery und Jack erwartet und ich war super begeistert. Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden erzählt und in Jahresabschnitten können wir Emery und Jack bei ihren schwierigen Zeiten begleiten.

Emery war schon immer richtig süß, liebenswürdig, sehr sehr zurückhaltend und schüchtern. Hier in diesem Band erfahren wir endlich warum dies so ist. Ich fand Emery ist einfach eine klasse Frau mit dem Herz am rechten Fleck. Ist aufmerksam, klug und hält auch lange an einem Gedanken oder an Gefühlen fest, was zusammen ihre Persönlichkeit ausmacht. Emery ist stark und weiß sich auch zu behaupten. Ich fand sie ursympathisch.

Jack hatten wir bisher nur von seiner "schlechten", zu seiner Familie haltenden Seite kennengelernt, trotzdem konnte ich ihm damals schon nicht böse sein. Und das zurecht, obwohl er meiner Meinung nach damals einfach alles hätte erzählen sollen. Aber das müsst ihr selbst entscheiden. Jack ist ein richtig ehrenwerter Mann. Er will alles und jeden beschützen, auch wenn er dadurch als der letzte Dreck erscheint. Durch diese Zeitsprünge von ganz am Anfang erfährt man so viel mehr über ihn. Ich fand ihn richtig charmant, herzlich, aufopfernd und ist ein sehr guter Mann. Bis zu jenem Ereignis. Von da an war er miesepetrig und hat jeden von sich gestoßen. Jack tat mir schon richtig leid und ich hoffte einfach, dass er da bald rauskommt.

Die Chemie der beiden hat man hier deutlich zu spüren bekommen. Emery kann sich mit Jack manchmal so leicht unterhalten, als wären sie schon ewig zusammen. Die zwei waren echt süß und ich war schon fast frustriert, dass es so lange gedauert hat mit den beiden. Aber es hat sich gelohnt. Beide haben mit ihrem Leben zu kämpfen, Jack ein wenig mehr, aber das auch nur durch seine Situation. Toll fand ich, dass sich Emery zum Schluss ein wenig Zeit genommen hat, um sich ihrer und auch seiner Gefühle sicher sein zu können.

Natürlich geht kein Buch ohne die Hartwell Frauen samt Männern. Cooper und Jessica spielen eine etwas größere Rolle, da Jack ja sein bester Freund war und ziemliche Spannungen herrschen. Dann noch Bailey, welche sich wohl nie zurückhalten kann und auch Dahlia. Natürlich alle samt Anhang, wobei Vaughn ein wenig beschützerisch ist. Iris ist ein echtes Goldstück und war von Anfang an für Emery da. Und halbwegs neu dabei ist Ivy, welche nebenbei auch ein klein wenig Story erhält. Allesamt sind sie für Emery da und sind einfach nur klasse Menschen. Die blödeste Kuh aller Zeiten ist nach wie vor Dana, welche ich absolut nicht ausstehen kann, denn diese Frau ist so was von kalt, berechnend und falsch.

Die Geschichte nimmt durch den zeitlichen Ablauf langsam an Spannung zu bis alles zusammenbricht. Es wird gestritten, geflirtet, wird emotional und auch richtig fies zum Schluss, als man merkt, dass Jack eigentlich doppelt "verarscht" wurde. Emery zeigt zwischenzeitlich auch immens coole Fertigkeiten, welche man ihr nie zugetraut hätte und fand ich einfach nur genialst.

Der Epilog war nur zu niedlich und zum umhauen komisch. Die Geschichte von Emery und Jack hat mir unheimlich gut gefallen. Es war süß, herzlich, frustrierend, nervenaufreibend, gemein, emotional, leidenschaftlich und fesselnd. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, bis ich die ganze Liebesgeschichte von Emery und Jack durchhatte. Eine klare Leseempfehlung für alle.

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich beim HarperCollins Verlag (Mira Taschenbuch) und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Veröffentlicht am 08.03.2022

Aufregend, skurril und fantastisch!

Blood Heir - Verborgene Wahrheit
0

„Blood Heir – Verborgene Wahrheit“ ist der erste Band des Spin-Offs der „Stadt der Finsternis“ Reihe von dem Autorenpaar Ilona Andrews. Ich war schon richtig gespannt auf Julies Geschichte und konnte es ...

„Blood Heir – Verborgene Wahrheit“ ist der erste Band des Spin-Offs der „Stadt der Finsternis“ Reihe von dem Autorenpaar Ilona Andrews. Ich war schon richtig gespannt auf Julies Geschichte und konnte es nicht erwarten. Das Cover finde ich wirklich richtig schön, nur habe ich das Buch zuerst zu der „Hidden Legacy“ Reihe zählen wollen. Ich hätte es besser gefunden, da ein wenig Abstand zu nehmen und mehr in Richtung von „Stadt der Finsternis“. Hat mich einfach ein wenig irritiert. Trotzdem sehr schön. Der Schreibstil der beiden ist einfach urcool. Man hat das Gefühl einfach mittendrin zu sein, möchte mitmachen, und hat so eine tolle Sprachgebung, sodass es sich total natürlich anhört.

Ich würde empfehlen, die „Stadt der Finsternis“ Reihe vorher gelesen zu haben, denn es gibt jede Menge Informationen, welche damit zu tun haben und man sich sonst fragt, was es damit denn auf sich hat. Wer gerade mitten in der „Stadt der Finsternis“ Reihe ist, sollte sich im Klaren darüber sein, dass es hier viele Spoiler geben wird. Wem dies aber egal ist, lest einfach drauflos, es wird sich lohnen und ihr werdet super unterhalten werden!

Vor acht Jahren hat Julie die Stadt verlassen, um herauszufinden wer sie ist. Als eine Prophezeiung besagt, dass eine uralte Finsternis ihre Adoptivmutter Kate töten wird, setzt Julie alles daran sie zu beschützen. Sie kehrt in die Stadt zurück – mit neuem Gesicht und neuem Namen – als Aurelia Ryder und muss eine Reihe Morde aufklären. Ihre wahre Identität darf nicht entdeckt werden, sonst ist dies das Ende für Kate. Sie muss schnell handeln, hat dabei aber nicht berechnet, dass der einzige Mann, den sie je geliebt hat, alles auf Spiel setzen könnte. Doch dies lässt sie nicht davon abbringen Kate zu retten…

Wieder einmal ist es ein wunderbar bizarres und skurriles Werk von Ilona Andrews, welches mich einfach gepackt hat. Diese Welten, welche die beiden erschaffen, sind der absolute Hammer und Spitzenklasse. Ich finde mich immer furchtbar gut unterhalten und man bekommt nur kurze Verschnaufpausen zwischen all dem ganzen Geschehen.

Aurelia ist vor acht Jahren gegangen und hat gelernt, geübt und gekämpft. Sie ist mächtig geworden und sehr gut in dem was sie tut. Sie hat eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht und das finde ich einfach klasse. Sie ist stur, nachdenklich, denkt voraus, hat eine große Klappe und gibt alles im Kampf gegen diese finstere Macht.

Man merkt gleich, dass sie Derek noch nicht aus ihrem Gedächtnis gestrichen hat. Sie muss damit klarkommen. Derek selbst ist auch ein wenig mysteriös geworden, ist saumäßig stark geworden und absolut klasse. Ich würde doch zu gerne wissen, was er in seiner letzten Szene gesehen hat, denn dieses wölfische Grinsen – ich kann es kaum erwarten mehr zu erfahren!

Es gibt wieder jede menge Bekannte, welche mit Aurelia kämpfen, sie ausspionieren wollen, sich gegen sie stellen. Sie muss abwägen, was sie sagt, wie sie sich verhält, bevor sie sich verrät. Eine interessantere Szene nach der anderen folgt. Gefahren in Verzug, Geheimnisse werden aufgedeckt und alles nimmt seinen Lauf. Die Kampfszenen immer wieder toll zu verfolgen und vieles liegt noch im Dunklen. Ich fand das Buch aufregend, spannend und skurril. Einfach fantastisch. Ich warte gespannt auf die nächsten Teile!

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Veröffentlicht am 02.02.2022

Heiß, heißer - Brenna und Rye! Einfach klasse!

Idol - Gib mir alles von dir
0

„Gib mir alles von dir“ ist der vierte Band der Idol-Reihe der Autorin Kristen Callihan und wir alle haben schon sehnsüchtigst Jahre auf diesen Band gewartet! Ich habe mich schon richtig gefreut über Brenna ...

„Gib mir alles von dir“ ist der vierte Band der Idol-Reihe der Autorin Kristen Callihan und wir alle haben schon sehnsüchtigst Jahre auf diesen Band gewartet! Ich habe mich schon richtig gefreut über Brenna und Rye zu lesen und konnte es gar nicht mehr abwarten als die Meldung erschien. Das Cover ist wieder bunt, schrill und der Knaller, gefällt mir richtig gut. Der Schreibstil war wie zu erwarten einfach klasse. Leicht und locker kommt man durch das ganze Geschehen und wird wunderbar unterhalten. Die Story wird aus der Sicht von Brenna und Rye erzählt.

Wir lernen Rye und Brenna endlich von ihren ganz intimen Seiten kennen – und ich liebe sie. Beide sind einfach urcoole Personen, welche man einfach sympathisch finden muss. Wir erfahren, wann sich die beiden kennengelernt haben, wie lange sie Freunde waren und wie lange sie schon zu diesen Streitereien und Zankereien umgestiegen sind.

Brenna ist die PR-Agentin und hat einfach immer alles im Blick und im Griff. Sie ist stahlhart, hat immer etwas zu sagen, immer eine Retourkutsche parat. Dabei kann man leicht übersehen, dass sie in Sachen Liebe nervös und unsicher ist. Sie war schon in früher Zeit in Rye verschossen, bis aber eine blöde Sache alles zunichte gemacht hat. Man kann es der jungen Brenna nachsehen, wie sie so reagiert hat, was sich jedoch auch auf die jetzige Situation auswirkt. Sie ist eine urtolle Frau, stark und mutig.

Rye wirkt nach außen hin wie ein schamloser, frecher Nichtsnutz, doch er ist ein äußerst kluger und charmanter Kerl, welcher das gleiche wie Brenna haben will. Eine besondere Verbindung zu einem anderen Menschen. Er hat ein Problem, welches er vor den anderen versteckt und hat damit zu kämpfen und hadert mit seiner Musikkarriere. Er hat so eine unwiderstehliche Art an sich, da kann man nicht nein zu ihm sagen. Er ist äußerst liebenswürdig.

Jap, was wäre die Geschichte ohne die Einmischung der anderen? Allen voran Scottie, welcher sehr subtil den Verkuppler spielt und sich noch sehr gut dabei vorkommt. Einfach genial. Am meisten kommt sonst noch Whip vor, welcher wohl auch ein kleines Geheimnis mit sich herumträgt, wo ich schon mal gespannt bin. Denn es fehlt noch seine Story. Hoffentlich bald?!?! Libby, Stella, Sophie, Jax und Killian kommen natürlich auch vor und geben den ein oder anderen Kommentar ab. Brennas Freundin und Kollegin Jules ist auch ganz cool und taff. Eine größere Rolle spielt auch Killians Mutter Isabella, denn hier ergibt sich ein kleines, oder größeres Problem, womit Brenna zu kämpfen hat.

Die Geschichte der beiden war richtig fesselnd, heiß und aufregend. Die zwei haben so viel Funken geschlagen, da trifft einen ja der Schlag. Ich war echt amüsiert, wie Brenna und Rye anfangs dieses Gespräch geführt haben und auch weitere. Die Szenen waren prickelnd, lustig, auch emotional. Die beiden bauen sich langsam etwas auf, wobei beide Ängste haben, wie das alles Enden wird. Aber ich fands einfach toll mitzuerleben, wie Brenna und Rye das lösen und gemeinsam schaffen.

Ich wurde wunderbar unterhalten und konnte das Buch gar nicht schnell genug lesen. Es war spannend, leidenschaftlich, auch ein wenig nervenaufreibend, aber ein absolut geniales Buch. Jetzt bin ich mal richtig gespannt, wann wir denn Whips Geschichte zu sehen bekommen?! Ich freue mich!

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde!