Profilbild von Minigini

Minigini

Lesejury Profi
offline

Minigini ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Minigini über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2021

Netter Krimi

Adria mortale - Bittersüßer Tod
0

Das kleine, malerische Dorf Pesaro del Monte piccolo Cattolica liegt an der Adria. Um mehr Geld in die Kassa zu bekommen, wollen einige der Dorfbewohner den Tourismus ankurbeln und einen Campingplatz errichten. ...

Das kleine, malerische Dorf Pesaro del Monte piccolo Cattolica liegt an der Adria. Um mehr Geld in die Kassa zu bekommen, wollen einige der Dorfbewohner den Tourismus ankurbeln und einen Campingplatz errichten. Doch nicht alle sind für Fortschritt - es gibt auch Stimmen, die befürchten, dass die unberührte Natur der Gegend dadurch zerstört werden könnte. Kurz nach der Ankunft zwei deutscher Touristinnen wird der Dorflehrer tot aufgefunden. Zuerst versuchen die Dorfbewohner gemeinsam den Mord als Unfall zu tarnen, Federica, die Besitzerin einer kleinen Pension informiert jedoch die Polizei.

Als Kommissar Lorenzo Garibaldi seine Ermittlungen beginnt, hat er es nicht leicht - jeder scheint irgend etwas zu verheimlichen.

Die Geschichte war gut und flüssig zu lesen. Zu Beginn war es ein wenig schwierig, die vielen Charaktere zu unterscheiden bzw. deren Beziehung zueinander in Verbindung zu bringen. . Der Mittelteil war ein wenig zäh, aber gegen Ende gab es dann eine überraschende Wendung der Geschichte.

Fazit: ein netter Krimi für zwischendurch, der im Italien der 50er Jahre spielt. Man konnte fast das Meer riechen und sich gut in den Dorfklatsch und der kleinen Intrigen hineinversetzten. Ich freue mich schon auf einen eventuellen zweiten Band - auch um zu sehen, wie sich die Zusammenarbeit zwischen Inspector Garibaldi und Federica entwickelt.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 15.02.2021

Humorvoller Ratgeber für Reisen in die Vergangenheit

Handbuch für Zeitreisende
0

Wer hatte noch nicht den Wunsch einmal in die Vergangenheit zu reisen, um bei einem bestimmten Ereignis live dabei zu sein, oder um einfach in das tägliche Leben der Vergangenheit hineinzuschnuppern? Genau ...

Wer hatte noch nicht den Wunsch einmal in die Vergangenheit zu reisen, um bei einem bestimmten Ereignis live dabei zu sein, oder um einfach in das tägliche Leben der Vergangenheit hineinzuschnuppern? Genau dafür wurde dieses Buch geschrieben. Dabei muss man aber im Vorfeld einiges beachten.

Kann man die Vergangenheit beeinflussen? Welche Gefahren erwarten einem? Klima, Gesundheitsvorsorge, Ernährung, Krieg, Krankheiten und gefährliche Tiere - je nach Zeitpunkt und Ort muss man auf andere Dinge achten. Auch die Gesetzeslage hat sich in den letzten 500 Jahren stark verändert. Sogar die Themen Toilette und Menstruationshygiene werden humorvoll in diesem Buch behandelt.

Nett, kurzweilig und humorvoll und mit einem Schuss Quantenphysik gespickt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 21.11.2020

Wem kann ich vertrauen?

Unter Fremden
0

Die Geschichte wird aus Madihas Sicht erzählt. Sie lebt seit wenigen Wochen in Deutschland und sucht ihren Weggefährten, der ihr während der Flucht einige Male geholfen hat.. Sie spricht ganz gut Deutsch, ...

Die Geschichte wird aus Madihas Sicht erzählt. Sie lebt seit wenigen Wochen in Deutschland und sucht ihren Weggefährten, der ihr während der Flucht einige Male geholfen hat.. Sie spricht ganz gut Deutsch, da sie einige Jahre bei ihrer Tante gelebt hat, die ursprünglich aus Deutschland kam. Deshalb hilft sie im Flüchtlingsheim als Dolmetscherin aus. Im Laufe der Geschichte lernt sie neue Bekannte und Freunde kennen, weiß aber bald nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Außerdem muss sie lernen, selbständig zu werden und eigene Entscheidungen zu treffen. Was will sie für ihre Zukunft - den Schutz einer Familie oder die Freiheit und Selbständigkeit?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2020

Außenseiter

Libellen im Kopf
0

Da mir "Das unerhörte Leben des Alex Wood" sehr gut gefallen hat, war ich auf diesen Roman sehr gespannt. Auch dieser Roman handelt wieder von einem Außenseiter, ist aber trotzdem kein Abklatsch der alten ...

Da mir "Das unerhörte Leben des Alex Wood" sehr gut gefallen hat, war ich auf diesen Roman sehr gespannt. Auch dieser Roman handelt wieder von einem Außenseiter, ist aber trotzdem kein Abklatsch der alten Geschichte.

Als Abby sich eine Dose Tomaten von ihrem Nachbar ausborgen will, findet sie diesen tot in seiner Wohnung auf. Einmal abgesehen von Abbys ungewöhnlicher Reaktion, hat dieses Ereignis wenig Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Alles was in den Tagen bzw. Wochen nach diesem Fund passiert ist, hätte durch jedes beliebige Ereignis ausgelöst werden können.

Die Geschichte war in einem angenehmen Schreibstil geschrieben, hat mich aber trotzdem nicht so sehr gefesselt wie die über Axel Wood. Auch in diesem Buch hat Gavin Extence wieder einmal ein eher ungewöhnliches Thema gewählt und meiner Meinung nach sehr gut recherchiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Ein Kurt Austin Roman

Höllensturm
0

Nachdem die drei Wissenschaftler eines Forschungsbootes der NUMA spurlos verschwunden sind, und auf dem Forschungsboot Feuer gelegt wurde, bittet Dirk Pitt Kurt Austin, Joe Zawala und die beiden Trouts ...

Nachdem die drei Wissenschaftler eines Forschungsbootes der NUMA spurlos verschwunden sind, und auf dem Forschungsboot Feuer gelegt wurde, bittet Dirk Pitt Kurt Austin, Joe Zawala und die beiden Trouts nach Malé zu fahren um das Boot nach Spuren zu untersuchen und etwas über den Verbleib der Wissenschaftler herauszufinden.
Die Spur führt sie sehr schnell zum Multimilliardär Marchetti und seiner künstliche Insel "Aqua Terra". Kaum angekommen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere