Platzhalter für Profilbild

Miss_Booklover_29

Lesejury Profi
offline

Miss_Booklover_29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Miss_Booklover_29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2021

Ich mags :-)

Speed My Heart
0

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer locker und flüssig. Wer die Bücher von Sarah Saxx bereits kennt, weiß das ihre Bücher absolute Wohlfühlbücher sind.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht ...

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer locker und flüssig. Wer die Bücher von Sarah Saxx bereits kennt, weiß das ihre Bücher absolute Wohlfühlbücher sind.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten erzählt, sodass man in beide Gefühlswelten einen guten Einblick bekommen hat.

Mae ist eine umwerfende junge Frau. Selbstbewusst, obwohl sie in gewisser Weise von ihrer Mutter und auch von dem besten Freund ihres Bruders eingeengt/ behütet wird. Aber da spielt ein anderes schwerwiegendes Thema eine große Rolle. Sie ist liebenswert und hat definitiv das Herz am richtigen Fleck.

Eric ist ein sympathischer Typ, der zwar oft erst redet und dann denkt. Aber mal ehrlich, genau das macht ihn doch so sympathisch. Er macht Fehler und auch einen schwerwiegenden aber für wen er das macht? Ich sage nur so viel: Er ist sympathisch!

Mich konnte der Teil mehr fesseln als der erste. Ich war von Seite eins gefangen und verliebt in die Protagonisten. Die Geschichte der beiden hat mich einfach begeistert. Die Liebe aber natürlich auch die Liebe zu dem Sport waren hier eine perfekte Mischung.

Und wenn Du denkst, dass ab dem letzten Drittel nichts mehr passiert… Oh Nein, da wurde es noch einmal richtig spannend und es kamen Sachen ans Licht mit denen ich nicht gerechnet habe.

Eine klare Leseempfehlung, vor allem wenn man Sport-Romance liebt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Wem kann man trauen?

Very Bad Kings
0

„Da stehe ich und werde von dem Sturm erschlagen, der von seinem Lächeln ausgeht, als wäre es eine Waffe.“ (Auszug aus dem Buch)

Erschlagen wurde ich auch. Von den Kings. Ich versteh Mable, ich könnte ...

„Da stehe ich und werde von dem Sturm erschlagen, der von seinem Lächeln ausgeht, als wäre es eine Waffe.“ (Auszug aus dem Buch)

Erschlagen wurde ich auch. Von den Kings. Ich versteh Mable, ich könnte mich auch nicht entscheiden.

Jaxon, Reece, Sylvian und die anderen Kings sind grausam, frech aber auch so unwiderstehlich. Man kann keinem von ihnen trauen. Du denkst, Du hast einen King durchblickt? Nope! Im nächsten Kapitel ist das wieder zunichte gemacht worden.

Man kann über Mable sagen, dass sie naiv ist. Ja aber mal ehrlich, sie bekommt die Chance ihres Lebens. Sie hat ein Stipendium für die renommierteste Universität überhaupt! Und plötzlich befindet sie sich als Spieler auf einem Schachbrett wieder! Und das von DEN heißesten Kerlen überhaupt. Wen kann sie trauen und wem nicht?

Und eins kann ich Euch sagen Mable kämpft! Ich wäre nicht so stark wie sie.

Zu dem Schreibstil von Jane kann ich nur sagen: I love it. Sie gehört definitiv zu einen von meinen
Lieblingsautorinnen. Du hast das Gefühl eine Beteiligte in der Geschichte zu sein. Jane schreibt lebendig und spannend.

Ich freu mich auf Band 2.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.03.2021

Purer Zucker

Zuckerfee 2.0
0

Erst einmal zum Cover. Das ist doch wohl der Wahnsinn, oder? So hübsch und so passend zu der Story. Purer Zucker.

Zuckerfee 2.0 war für mich das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. An ...

Erst einmal zum Cover. Das ist doch wohl der Wahnsinn, oder? So hübsch und so passend zu der Story. Purer Zucker.

Zuckerfee 2.0 war für mich das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. An den Schreibstil musste ich mich doch sehr gewöhnen. Die Autorin hat einen eigenen, außergewöhnlichen Stil. Es wird zwar aus der Erzählperspektive erzählt, allerdings wechselt der Fokus auf alle Protagonisten. Es ist schwer zu erklären. Aber dadurch, dass der Fokus wechselt bekommt man einen Ein-blick in alle Gefühlswelten. Das mochte ich sehr. Und wenn man die ersten Seiten gelesen hat, dann gewöhnt man sich auch an den Schreibstil. Und mal ehrlich? Das hebt die Autorin definitiv von anderen ab.

Eve und Mac waren tolle Protagonisten. Sie sind nicht nur Erwachsen, sondern vor allem auch stark und stehen mitten im Leben. Mac musste eine schlimme Tragödie durchleben, die ihn auch immer wieder einholt. Als Soldat durchkämpft und sieht man Dinge, die man besser nie im Leben erleben sollte. Als er auf Eve trifft, die unerwartet – mehr oder weniger sein Cafe – geerbt hat, knallt es. Die Wortgefechte, die Streitereien, die Challenge zwischen den beiden haben mich sehr amüsiert. Aber trotz der Auseinandersetzungen sowie Missverständnisse, spürt man die Anziehung zwischen den beiden. Das Blatt kann sich aber auch ganz schnell ändern, als etwas aufgedeckt wird… Es bleibt auf jeden Fall spannend und packend.

Das Setting in Cooper und vor allem das Cafe konnte ich mir bildlich vorstellen. Man merkt das die Autorin sich mit dem Buch, mit der Story sehr beschäftigt hat. Die Szenen, wo es um die Army ging waren, meiner Meinung nach, richtig gut recherchiert. Das hat man beim Lesen einfach gespürt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

Ein gut gelungener deutscher Roman

Auch die große Liebe fängt mal klein an
0

Für mich war es der erste Roman den ich von der Autorin gelesen habe. Aber definitiv nicht der letzte. Ich mochte den Schreibstil sehr gern. Er war flüssig, leicht und lebendig. Ich konnte mir alles genau ...

Für mich war es der erste Roman den ich von der Autorin gelesen habe. Aber definitiv nicht der letzte. Ich mochte den Schreibstil sehr gern. Er war flüssig, leicht und lebendig. Ich konnte mir alles genau vorstellen, dass mag ich total.

Ich bin bei Geschichten, die in Deutschland spielen immer ziemlich skeptisch. Keine Ahnung warum aber ich kann mir meistens die Geschichten in Deutschland nicht vorstellen. Aber dieses Buch hat mich eines besseren belehrt. Die Atmosphäre war traumhaft. Besonders gelacht habe ich über die Sätze im kölschen Dialekt aber auch solche Aussagen wie „Da krieg ich die Pimpernellen.“ Genial. Ich hatte direkt meine Omi vor mir.

Marie hat kein einfaches Leben. Verliert früh ihre Eltern, ihre große Liebe lässt sie sitzen und ihr Opa leidet unter Demenz. Sie versucht alles um das Familienunternehmen am Leben zu lassen. Aber ob sie es schafft?
Mich hat es so berührt wie sie sich um ihren Opi gekümmert hat. Authentisch, da ich denke, dass viele von uns es nachempfinden können.

Eine absolute Leseempfehlung. Man flieht durch die Seiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2021

Spannung bis zum Schluss

Callous Heart
0

„Wenn dir der Regen zu stark ins Gesicht schlägt, wenn die Wellen um dich herum zusammenbrechen, bist du verloren.“ (Auszug aus dem Buch)

Der Schreibstil ist leicht und flüssig lesen. Ich hatte keine ...

„Wenn dir der Regen zu stark ins Gesicht schlägt, wenn die Wellen um dich herum zusammenbrechen, bist du verloren.“ (Auszug aus dem Buch)

Der Schreibstil ist leicht und flüssig lesen. Ich hatte keine Probleme in das Buch reinzukommen. Die Ge-schichte wird aus der Perspektive der Protagonisten, Liz erzählt. Ich mag es sehr gern, wenn Bücher aus beiden/ oder mehreren Perspektiven geschrieben sind. Dies hat mich hier aber nicht gestört, da die Spannung der Story dadurch aufrecht gehalten wurde. Ich denke, wenn wir direkt am Anfang mehr über den Protagonisten Eli erfahren hätten, wären mir ein paar Fingernägel mehr geblieben :D

Liz ist keine aufgeweckte fröhliche Frau. Sie ist in sich gekehrt und hat eine ganz große Mauer um sich gebaut. Warum? Schicksalsschlag. Welchen? Verrate ich nicht. Sie kann schwer mit Gefühlen umgehen bzw. sie versucht jeden von sich abzustoßen. Hat Liz noch Gefühle für ihren Ex oder was bahnt sich mit Eli an? Der geheimnisvolle, mysteriöser Mann. Eli hätte auch mich in seinen Bann gezogen. Zumindest äußerlich.

Die komplette Geschichte hat mich überrascht und fassungslos zurückgelassen. Ich hätte nicht mit so einer Story gerechnet. Ich würde gerne so viel erzählen, aber ich will nicht spoilern. Lest einfach selbst.

Was mich außerdem sehr positiv stimmt, sind die Erotikszenen. Sie sind vorhanden aber nicht überladen. (wie bei mittlerweile vielen DR Büchern) Lieber mehr Spannung, Thrill und Story statt nur Erotik.

Wenn Ihr so etwas suchen solltet, dann greift definitiv zu diesem Buch. Ihr werdet überrascht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere