Profilbild von Monia38

Monia38

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Monia38 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Monia38 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.09.2019

Wunderschöne Wohlfühl-Sommergeschichte

Sommer unter Sternen
0

INHALT UND EIGENE MEINUNG

Da mir das Vorgängerbuch der Autorin so gut gefallen hat, war ich auf den neuen Sommerroman von ihr sehr gespannt und habe ihn im Urlaub gelesen und sehr genossen.

Es geht um ...

INHALT UND EIGENE MEINUNG

Da mir das Vorgängerbuch der Autorin so gut gefallen hat, war ich auf den neuen Sommerroman von ihr sehr gespannt und habe ihn im Urlaub gelesen und sehr genossen.

Es geht um die Hamburger Konditorin Ella, die von ihrem Ehemann verlassen wird. Um auf andere Gedanken und zur Ruhe zu kommen bekommt Ella von ihrer Freundin Maggie das Angebot mit ihren Zwillingstöchtern für ein paar Wochen in ihr Ferienhaus auf Fire Island zu ziehen. Ella nimmt den Vorschlag an und fährt mit ihren kleinen Kindern in diesen schönen Ort, den sie als junges Mädchen schon sehr gemocht hat. Kaum dort angekommen, trifft sie auf Nathan den Sternekoch, der gleichzeitig auch Maggies Bruder ist. Früher war sie in ihn verliebt aber mittlerweile begrüßt er sie noch nicht mal mehr besonders freundlich. Zwischen ihnen fliegen die Fetzen, aber irgendwann entspannt sich die Lage und dann kann der Aufenthalt im Ferienhaus auch schön werden.....

Kaum angefangen zu lesen, war ich wieder angetan von diesem flüssigen und schönen Schreibstil und da ich das Buch im Sommerurlaub am Strand gelesen habe, hatte ich ein besonderes Feeling zu dem traumhaften Ort.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Ella geschrieben und so konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Ich fühlte mit ihr mit als sie erfuhr, dass ihr Mann sie verlässt, vor allem nachdem sie sich diese Familie so sehr gewünscht hatte. Sie war zuerst sehr überfordert mit ihren beiden dreieinhalb jährigen Zwillingstöchtern, aber nach und nach entwickelte sie sich sehr gut weiter. Sie nahm ihr Leben in die Hand und machte das Beste aus der Situation. Die Zwillinge waren oft nervig aber auch zuckersüß und ich musste öfter über ihr Verhalten oder die Sachen, die sie sagen lachen.

Nathan fand ich zuerst sehr unreif aber nach und nach erfuhr man warum er sich so verhält und dann mochte ich ihn echt gern.

Die Geschichte unterhält gut und man fühlt sich beim lesen sehr wohl und das ist das was ein schönes Sommerbuch für mich ausmacht.
Ich hoffe, dass es nächstes Jahr wieder ein neues (Sommer-) Buch von Miriam Covi geben wird.

FAZIT

Eine wunderschöne Wohlfühlgeschichte, die ich Jedem ans Herz legen möchte, der solche Bücher mag.

Veröffentlicht am 10.09.2019

Schöne und emotionale Dreiecksgeschichte

Love me in the Dark – Verbotene Sehnsucht
0

Und wieder mal hab ich eine tolle Geschichte aus dem Kyss Verlag gelesen.

Diesmal ging es um Valentina, die mit ihren Mann einen Neuanfang in Paris starten möchte. Leider misslingt der und sie steht vor ...

Und wieder mal hab ich eine tolle Geschichte aus dem Kyss Verlag gelesen.

Diesmal ging es um Valentina, die mit ihren Mann einen Neuanfang in Paris starten möchte. Leider misslingt der und sie steht vor einem anderen Mann, der ihr Retter in der Not ist. Dieser Fremde gibt sie als seine Freundin aus und küsst sie, damit es echt aussieht und sie nicht von einer Vernissage rausgeschmissen wird. Nach diesem Kuss ist nichts mehr wie es vorher war. Valentina ist hin- und hergerissen zwischen ihren Ehemann und dem Fremden.

Diese Geschichte ist jeweils aus der Sicht von Valentina, Sebastien und William geschrieben und so kann man sich sehr gut in alle hineinversetzen. Man bekommt direkt mit was sie denken und wie sie fühlen und kann es gut nachvollziehen, warum sie so handeln.

Der Schreibstil ist flüssig und wunderschön, wenn es um die Gefühlswelt der Liebenden geht. Allerdings gefällt mir die obszöne Sprache nicht, die zwischendurch mal auftaucht. Gegen erotische Sätze habe ich nichts einzuwenden, aber an manchen Stellen fand ich sie zu extrem und an Anderen hätte ich mir mehr Gefühl als Obszönität gewünscht.

Ich finde der Autorin ist es sehr gut gelungen diese Dreiecksgeschichte sehr emotional rüberzubringen und ich kann mir vorstellen, dass es sich so ähnlich im wahren Leben abspielen könnte. Ich habe mitgefiebert und gehofft, dass Valentina sich richtig entscheidet. Als Leser hat man den Einblick in jeden dieser drei Charaktere und hätte vielleicht gern Einfluss auf die Geschehnisse genommen, aber da sie untereinander nicht wissen wer was und aus welchem Grund macht, passieren manche Sachen die man so nicht erwartet. Ich habe mich niemals beim lesen gelangweilt, hätte mir aber zum Ende gewünscht, dass sich alles langsamer entwickelt, denn es passierte meiner Meinung nach zum Schluss zu viel innerhalb ein paar Seiten. Aus diesem Grund und wegen der obszönen Sprache muss ich leider einen Stern abziehen.
Nichtsdestotrotz kann ich diese Geschichte jedem Liebesromanliebhaber, der auch gern erotische Bücher liest, empfehlen.

FAZIT

Eine schöne und emotionale Dreiecksgeschichte, die mir ohne der obszönen Sätze noch besser gefallen hätte.

Veröffentlicht am 01.09.2019

Wunderschöne Wohlfühlgeschichte

Show me the Stars
0

Liv, die nach ihrem Journalistikstudium mit einem besonderen Interview durchstarten wollte, erlebt einen Dämpfer und ist ihren Job los. Daraufhin durchforstet sie Stellenanzeigen und wird hellhörig als ...

Liv, die nach ihrem Journalistikstudium mit einem besonderen Interview durchstarten wollte, erlebt einen Dämpfer und ist ihren Job los. Daraufhin durchforstet sie Stellenanzeigen und wird hellhörig als es in einer um eine „Auszeit“ geht und um einen Leuchtturm, der auf einer kleinen Insel an der irischen Küste steht. Sie bewirbt sich auf diese Stelle als Leuchtturmwärterin und bekommt diese wenig später auch. Schon bald geht es los und sie steht vor einer neuen Herausforderung, aber nicht nur vor Dieser sondern auch vor Kjer einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz höher schlagen lässt es aber auch zum Zerbrechen bringt.

Kira Mohn ist mit dem Auftakt zur Leuchtturm Trilogie eine wunderschöne und zu Herzen gehende Wohlfühlgeschichte gelungen, die in sich abgeschlossen ist. Ich habe gespannt angefangen zu lesen und konnte das Buch über Liv und ihren Traum sich als Journalistin zu etablieren und ihren Ängsten zu stellen kaum aus der Hand legen. Ich habe mich in das Setting und dem Leuchtturm mit der gemütlichen Fensternische und die Gegend dort verliebt, es hat mich vergessen lassen, dass ich eigentlich während des Lesens Zuhause auf dem Sofa saß. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell mit dem Lesen voran. Die Geschichte ist aus der Ich Perspektive von Liv geschrieben, so kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen.

Mit hat gefallen, dass Liv sich in der Geschichte immer weiter entwickelt hat und Kjer, der eigentlich als Weiberheld und verschlossener Einzelgänger gilt, doch einen weichen Kern besitzt, der ein Päckchen zu tragen hat. Liv hat dort Menschen kennengelernt, die Freunde werden konnten und sie immer unterstützten. Es war wirklich eine Geschichte zum Wohlfühlen. Natürlich gab es auch Erotik, wie in jedem Kyss Buch, aber es passte sehr gut und war nicht zu viel des Guten.

Ich war traurig als ich das Buch beendet habe, aber nun freue ich mich auf den nächsten Band, der bereits am 17.09.2019 erscheint.

FAZIT

Eine wunderschöne Wohlfühlgeschichte mit einem sehr traumhaften Setting. Klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 25.08.2019

Schöner und dritter Teil der Reihe

Prince of Passion – Logan
0

INHALT UND EIGENE MEINUNG

In dem dritten Teil der Prince of Passion Reihe geht es um Logan, den wir aus den zwei Vorgängerbänden als den Bodyguard der königlichen Familie kennen. Diesmal verliebt er sich ...

INHALT UND EIGENE MEINUNG

In dem dritten Teil der Prince of Passion Reihe geht es um Logan, den wir aus den zwei Vorgängerbänden als den Bodyguard der königlichen Familie kennen. Diesmal verliebt er sich in eine Frau, die er nicht lieben darf.

Die einzelnen Bücher sind in sich abgeschlossen aber ich würde es empfehlen sie nacheinander zu lesen, wenn man sie alle lesen möchte, denn es kommen wieder Charaktere aus den Vorgeschichten vor und so würde man sich spoilern und wissen was vorher geschehen ist.

Alle drei Teile gefielen mir sehr gut. Jeder auf seine Art und Weise. Der Erste drehte sich märchenhaft um Nicholas. Der Zweite hatte was von der Sendung Bachelor und war sehr lustig, was den Charakter von Henry ausmachte und dieser dritte Band war dramatischer und spannender da es ja nun mal um einen Bodyguard ging.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und fesselnd, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Ich war traurig als die Geschichte endete, denn ich hätte gern weiter gelesen.

Ich kann jeden Band sehr empfehlen, wobei mein Favorit Henry war.

FAZIT

Eine spannende, erotische und schöne Fortsetzung der Reihe. Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 18.08.2019

Schöner Auftakt zur Green Valley Reihe

New Beginnings
0

Im Sommerurlaub habe ich New Beginnings mit dem hübschen Cover gelesen und ich habe mich in die Geschichte verliebt.

Es geht um die 20 Jährige Lena, die als Au-pair aus Berlin in Green Valley in Colorado ...

Im Sommerurlaub habe ich New Beginnings mit dem hübschen Cover gelesen und ich habe mich in die Geschichte verliebt.

Es geht um die 20 Jährige Lena, die als Au-pair aus Berlin in Green Valley in Colorado landet. Als Großstadtmädchen wäre sie lieber nach Kalifornien gekommen, aber es hat sich halt anders ergeben und sie nimmt die Stelle bei Jack, Amy und ihren fünfjährigen Sohn Liam an. Leider startet der Aufenthalt etwas turbulent, denn kaum am Flughafen gelandet, wird sie von keinem abgeholt und ihr Handy geht kaputt. So beschließt sie auf eigene Faust mit dem Bus zur Gastfamilie zu fahren. Im Haus öffnet ihr ein cooler Typ die Tür, der gut aussieht aber nicht besonders freundlich ist und da beginnt auch gleich ein lustiger Dialog zwischen den Beiden. Lena erfährt, dass Ryan der Bruder von Jack und nicht ganz freiwillig dort ist. So nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Lilly Lucas hat einen flüssigen und wunderbaren Schreibstil. Sie beschreibt den Ort und die Menschen sehr gut, so wachsen sie einem direkt ans Herz. Vor allem der Fünfjährige Sohn der Gastfamilie hat mich oft zum Lachen gebracht.

Ich habe mich beim lesen des Buches sehr wohl gefühlt, trotz dass ich grade im Sommerurlaub am Strand war und die Geschichte im Herbst und Winter spielt. Ich war in diesem wunderschönen Setting gefangen und konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen. Traurig als das Buch dann zu Ende war, freue ich mich nun auf den zweiten Teil, der bereits am 02.09.2019 erscheint. Dort erfahren wir mehr von den Nebencharakteren Izzy und Will.

FAZIT

Ein humorvoller und schöner Auftakt der Reihe, den ich jedem, egal wie alt weiter empfehlen möchte.