Profilbild von Nancy

Nancy

Lesejury Profi
offline

Nancy ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nancy über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2022

Eine (un-) perferkte Geschichte von Magie und Vergebung

A Psalm of Storms and Silence. Die Magie von Solstasia
0

War der erste Band bereits ein Jahreshighlight für mich gewesen, so konnte der Nachfolgeband diese Erwartung mehr als nur toppen. Die Geschichte von Karina und Malik ging weiter und die Zukunft von Sonande ...

War der erste Band bereits ein Jahreshighlight für mich gewesen, so konnte der Nachfolgeband diese Erwartung mehr als nur toppen. Die Geschichte von Karina und Malik ging weiter und die Zukunft von Sonande steht auf dem Spiel. Denn der Ritus der Erweckung und die Auferstehung von Hanande aus dem Totenreich hat stärkere Folgen, als die beiden sich zum derzeitigen Zeitpunkt vorstellen können. Denn die Götter sind erzürnt und das ganze Land wird zerbrechen, wenn die beiden nicht die Vergangenheit überwinden können. Karina ist weiterhin auf der Flucht und muss ihre Magie beherrschen lernen. Auf ihrer Reise findet sie neue Freunde – und neue Feinde. Trotz anfänglicher Reiseschwierigkeiten findet sie ihren Weg – wenn auch nicht immer mit den erhofften Resultaten. Ebenso wie Malik ist es eine Suche nach sich selbst. Beide begehen schwerwiegende Fehler, haben mit Selbstzweifeln und tiefsitzenden Ängsten zu kämpfen. Doch es steht so viel auf dem Spiel, wenn die beiden eine falsche Entscheidung treffen. Es werden weiterhin andere Nebencharaktere eingeführt und auch der gesichtslose König tritt weiterhin in Maliks Kopf auf – wenn auch anders, als ich erwartet haben. Karina und Malik sind durch die Magie aus dem ersten Band miteinander verbunden und werden durch Träume und Erinnerungen mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Denn diese reicht weiter zurück, als sie jemals ahnten und hat für die Vergangenheit von Sonande weitreichende Folgen. Doch nur wenn sie diese Vergangenheit überwinden können und zusammenstehen, haben sie eine geringe Chance, das Volk von Sonande zu retten und alte Fesseln aufzusprengen.

Der zweite Band war anders, als ich erwartet habe und beinhaltete mehr Fallstricke und Magie als der erste. Zum Ende hin wurde die Handlung etwas ausgefranst, aber hat trotzdem nichts von ihrer Spannung verloren. Malik und Karina sind zwei sehr intensive und verschiedene Charaktere, die keinem typischen Muster folgen. Die Entwicklungen der beiden sind nicht immer nachvollziehbar gewesen, aber haben doch zu ihrem Charakter gepasst. Das macht die Geschichte auf eine bestimmte Art unvorhersehbar und an manchen Ecken unrund. Aber vielleicht macht genau das die Besonderheit dieser Geschichte aus? Denn sie beinhaltet einige wertvolle Lektionen und trotz der Düsternis war es eine fantastische Reise mit spannenden Wendungen, Liebe, Freundschaft und der Botschaft, dass man nie aufgeben soll, egal wie dunkel die Welt ist. Ein Licht scheint immer.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2022

Wunderbare Fantasie-Geschichte mit Vorurteilen, Magie und der Erkenntnis, dass man niemanden trauen kann außer sich selbst

Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch
0

Moonlight Touch ist der erste Band einer Reihe geht es um Alben, Menschen und ein Verbrechen aus der Vergangenheit. Sheera gehört zu den Nachtalben und damit zu dem Volk, was von den anderen Alben eher ...

Moonlight Touch ist der erste Band einer Reihe geht es um Alben, Menschen und ein Verbrechen aus der Vergangenheit. Sheera gehört zu den Nachtalben und damit zu dem Volk, was von den anderen Alben eher gemieden und auf die herabgeblickt wird. Als sie nach einem erfolgreichen Raubzug von den Soldaten der Königin festgenommen wird, ahnt sie nicht, dass ihre Diebstähle noch ihr geringstes Problem sind. Denn die Königin ist schwer erkrankt und Sheera soll mit anderen Alben in einem Wettstreit um den Thron ankämpfen. Aber von Anfang an sind es nicht nur ihre Konkurrentinnen, die ihr Steine in den Weg legen. Spätestens bei ihrer zugewiesenen Aufgabe muss sie sich entscheiden, wem sie vertrauen kann und wem nicht. Denn nicht alles ist so eindeutig, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. Auch Lysander, der Kronprinz der Menschen, hat keinen leichten Stand. Sein Vater will ihn zu einem fähigen Herrscher ausbilden und scheut dabei vor nichts zurück.
Aber was passiert, wenn die Welt der Menschen und der Alben aufeinander treffen? Wenn Vorurteile aufeinander prallen und die Welten sich vermischen?

Ich war am Anfang etwas skeptisch, da das Cover mich überhaupt nicht angesprochen hat und der Klappentext sehr wenig verrät, aber ich bin mehr als positiv überrascht worden. Die Welt der Alben und Menschen ist voller Gefahren, Fantasie und so wunderbar geschrieben, dass ich – trotz der Gefahren – nicht mehr aus dieser Welt auftauchen wollte. Die Entwicklung der Charaktere, der Handlung ist sehr schön beschrieben, man fürchtet mit Sheera, liebt, hofft und bangt ebenso mit ihr als auch mit den anderen. Es gibt sehr viele unerwartete Wendungen und man muss viele Steine umdrehen, um die Wahrheit zu erkennen und selbst dann darf man nicht blind vertrauen. Sheera ist stärker als sie aussieht und ich bin mir sehr sicher, dass es in Band zwei noch spannender und fantastischer zugehen wird.

Es ist ein absolutes Highlight und ich kann es nur jedem empfehlen zu lesen! Ich bin sehr gespannt auf Band 2!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2022

Definitiv ein Einstieg in die Mythologie

Das Perchtenerbe
0

„Ich hoffe, ihr versteht eines Tages, dass alles Eins ist, dass alles ineinandergreift und voneinander abhängt. Nichts kann ohne das andere existieren.“

Frau Percht ist das Überbleibsel einer Zeit, bevor ...

„Ich hoffe, ihr versteht eines Tages, dass alles Eins ist, dass alles ineinandergreift und voneinander abhängt. Nichts kann ohne das andere existieren.“

Frau Percht ist das Überbleibsel einer Zeit, bevor die christliche Religion kam und sie verdrängte wurde. Doch nicht alle haben sie vergessen und auch heute noch gibt es Menschen, die sich an sie und ihre Lehren erinnern und diese Werte schätzen und hochhalten. Maries Großvater war einer davon und nun nimmt ihre Großmutter sie mit in die Zeit, als die Frau Percht ihren letzten Einfluss verlor und ihn mithilfe einer mutigen jungen Frau doch aufrechterhalten konnte.

Ich habe vor dieser Geschichte kaum etwas von Frau Percht gewusst, nur der Name war mir grob bekannt. Es ist definitiv ein sehr spannender Einblick in diese Mythologie, in das Leben der Menschen zu der Zeit und ihre Ängste und Gefühle. Es ist sehr spannend und anschaulich beschrieben. Und es birgt eine sehr schöne Lehre, die man – besonders in dieser Zeit wieder – nicht vergessen sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2022

Wunderschöne Liebeserklärung an die Musik

One Last Song
0

Nicole Böhms erster Band der Trilogie ist eine wunderschöne, leidenschaftliche Liebeserklärung an die Musik und die Melodien. Die Story nimmt einen von der ersten Seite an die Hand, führt einen tief in ...

Nicole Böhms erster Band der Trilogie ist eine wunderschöne, leidenschaftliche Liebeserklärung an die Musik und die Melodien. Die Story nimmt einen von der ersten Seite an die Hand, führt einen tief in die Welt der Musikbranche, den Höhen und Tiefen, den Stolpersteinen und dem Charme der Musik. Riley und Julian teilen einen gemeinsamen Traum: auf der Bühne stehen und singen zu können. Während Julian diesen Erfolg mit seiner Band bereits feiern kann, steht Riley noch am Anfang ihrer Karriere. Als sie durch einen Zufall einen Job in der New York Music & Stage Academy ergattert, lernt sie Julian kennen. Schon vom ersten Zusammentreffen ist zwischen ihnen eine besondere Verbindung. Immer wieder treffen die beiden sich und lernen voneinander: sei es die Musik, die Atmung oder das Leben zu genießen. Doch beide haben ihre Probleme und Riley muss lernen, dass das Leben an der Seite eines prominenten Musikers auch viele Schattenseiten bergen kann. Wird ihre Liebe zur Musik und zueinander stark genug sein?
Die Geschichte ist einfach nur wunderschön, nimmt einen gefangen und birgt einen Zauber in sich, der einen auch nach dem Beenden des Buches nicht mehr loslässt. Alle Charaktere – nicht nur Riley und Julian – sind authentisch, beeindruckend und absolut menschlich. Nicht nur die Story, auch die Charaktere tragen dazu bei, dass diese Geschichte etwas so besonders ist. Ich freue mich schon sehr darauf mit den anderen Bänden wieder in diese Welt abtauchen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2022

Magische Welt mit Runen

Back to Wonderland
0

Alice Leben läuft sehr gut. In wenigen Tagen erfüllt sie sich endlich ihren Traum und eröffnet ihr eigenes Cafe Wonderland. Ihr Freund macht ihr einen Heiratsantrag und endlich scheint sie alles zu haben, ...

Alice Leben läuft sehr gut. In wenigen Tagen erfüllt sie sich endlich ihren Traum und eröffnet ihr eigenes Cafe Wonderland. Ihr Freund macht ihr einen Heiratsantrag und endlich scheint sie alles zu haben, was sie will - oder? Doch nichts währt ewig, denn kurz darauf wird sie geschrumpft und findet sich in einem fremden Land bei fremden Menschen wieder. Rodin, ihr Entführer, will sie um jeden Preis beschützen und hat sie deshalb nach Wynterhaav in sein zuhause gebracht. Aber bevor er ihr Antworten geben kann, verschwindet er und lässt Alice bei seiner Schwester zurück. Auf seinen Reisen erfährt der Leser mehr über dieses Land und Alice Vergangenheit - und vielleicht Zukunft.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Alice und Rodin erzählt, mit ihren Gefühlen, Schwächen und Erinnerungen. Wynterhaav ist ein sehr modern angehauchtes Land mit einem todkranken König und einer schwierigen Prinzessin. Alice begegnet auf Rodins Landsitz mehr Fragen als Antworten, während dieser ein ums andere Mal versucht die Zukunft von Wynterhaav zu retten. Aber welche Rolle spielt Alice dabei und ist ihr Verlobter wirklich der, für den sie ihn hält? Und was genau ist das für ein Bündnis, welches Rodin mit dem Drachen Myrkur eingeht? Ist es die Rettung oder der Untergang für Rodin?

Wynterhaav ist ein sehr modernes Land mit Magie und Runen, welches den Bewohnern ermöglicht, unter anderem damit in die Menschenwelt zu reisen oder schneller zu reisen. Trotzdem hat es starre Strukturen in der Regierung und passt sich in vielen Gepflogenheiten stark der Menschenwelt an. Mir persönlich war es zu stark an der Menschenwelt orientiert und ich wurde leider mit Alice nicht wirklich warm. Sie ist ein sehr starker Charakter, der weiß was er will und auch für seine Prinzipien kämpft. Abgesehen davon war die Geschichte sehr magisch, voller spannender Wendungen und Drachen.

Vielleicht werde ich mit Alice im zweiten Band wärmer, auf den ich sehr gespannt bin. Auf jeden Fall ist Wynterhaav eine Reise wert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere