Profilbild von Nancy

Nancy

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Nancy ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nancy über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2019

Mein absoluter Lieblingsband

Der Fluch der sechs Prinzessinnen (Band 4): Eispalast
0

„Eispalast“ ist der vierte und vorletzte Teil der Reihe „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ und bisher mein absoluter Favorit. Penelopé und Genevieve, sind die Zwillinge in der Familie. Sie hat es in das ...

„Eispalast“ ist der vierte und vorletzte Teil der Reihe „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ und bisher mein absoluter Favorit. Penelopé und Genevieve, sind die Zwillinge in der Familie. Sie hat es in das eiskalte Dorf Frigus verschlagen, wo beide unterschiedliche Wege einschlagen. Penny hat sich eine Anstellung im Dorf gesucht und Ginny hat es in die Wildnis verschlagen, wo sie mit der Schneeeule Libella versucht hinter die Lösung des Rätsels zu kommen. Lange Zeit passiert nichts, bis sich Ginny zu den Naturvölkern aufmacht, um dort nach Hilfe zu suchen. Penny hat fast aufgegeben, als vom Schneekönig an alle heiratsfähigen Frauen die Einladung kommt, seine Frau zu werden. Schnell wird ihr klar, dass das ihre einzige Chance sein könnte, ihr Rätsel zu lösen und damit wieder nach Hause zu kommen. Aber was ist, wenn der Schneekönig ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hat? Und was wird Ginny auf ihren Reisen alles erleben?

Ich habe alle anderen Bände der Reihe gelesen und gebe zu, dass ich die Geschichte um die Zwillinge am schönsten finde. Ginny und Penny sind zwar Zwillinge, aber vom Charakter her doch sehr unterschiedlich. Ich bewundere Ginny, trägt sie doch ein schweres Geheimnis mit sich herum, von dem nicht einmal Penny weiß. Sehr schön werden die Wege der beiden beschrieben, wie sie sich trennen, dann zusammenfinden und in Liebe und Frieden sich wieder trennen. Allerdings ist dieses der erste Band, der so direkt mit einem Spoiler endet. Die Wendungen und Geschehnisse waren wieder sehr unvorhersehbar, ich habe mit beiden mitgelitten, gefiebert und gebetet. Ich freue mich riesig darauf, wie es mit den Geschwistern im finalen Band weitergeht und ob noch mehr über Rania ans Licht kommt.

Veröffentlicht am 19.11.2019

"Magie hat immer ihren Preis."

Winters zerbrechlicher Fluch
0

In „Winters zerbrechlicher Fluch“ wird die Geschichte von sechs Königreichen erzählt, ihren Thronerben, den falschen Bräuten und vor allem geht es um – Liebe und Märchen. Und ganz besonders um die Frage ...

In „Winters zerbrechlicher Fluch“ wird die Geschichte von sechs Königreichen erzählt, ihren Thronerben, den falschen Bräuten und vor allem geht es um – Liebe und Märchen. Und ganz besonders um die Frage – ist wirklich derjenige der Böse, der es auf den ersten Blick zu sein scheint? Mary wird auf ihrer Verlobungsfeier mit dem Kronprinzen Duncan von ihm verlassen. Seine neue Braut Cinderella verliert um Punkt Mitternacht ihren gläsernen Schuh. Dieser Schuh sollte Mary eigentlich nicht passen – und doch bekommt sie ihn nicht mehr herunter. Nach einer wilden Verfolgungsjagd landet sie: im verbotenen Wald. Indem die Hexe Winter ihre dunklen Machenschaften und Flüche webt – aber wer ist Winter wirklich und ist sie tatsächlich die Böse, wie alle glauben? Und was hat es mit den falschen Bräuten auf sich? Und wie wichtigste Frage von allen: Wer ist Mary wirklich?

„Winters zerbrechlicher Fluch“, „Frühlings Tod“ und „Herbst im Blut“ sind wunderbare, fantastische Geschichten aus der Feder von Julia Adrian. Es sind wundervolle, komplexe und verschachtelte Erzählungen von Märchen, aber sehr viel düsterer und geheimnisvoller. Für jedes Geheimnis, das aufgedeckt wird, kommt ein neues dazu. Keiner ist, wer er zu sein scheint und der Schein trügt mehr als einmal. Ihre Figuren und die Handlungen sind so vielschichtig; chaotisch und düster. Die Liebe kommt nicht zu kurz, drängt sich aber kein einziges Mal in den Vordergrund. Es ist eine perfekte Mischung aus Liebe, Romantik, Düsterheit und Weisheiten. Es ist schwierig, die Empfindungen in Worte zu fassen, also lest am besten selber und lasst euch hineinziehen in diese Welt der Drachen, Jungfrauen, die in Tümpeln euch nach dem Leben trachten und der Magie.

„Magie hat immer ihren Preis.“
„Sei mutig.“

Veröffentlicht am 02.11.2019

Intensiv und aufrüttelnd

Was geschah mit Femke Star
0

Diese Geschichte ist sehr intensiv, aufrüttelnd und aufrüttelnd. Vor allem aber ist es ein erschreckend aktuelles Thema, welches viel mehr Aufmerksamkeit braucht. Femke und Anouk waren beste Freundinnen, ...

Diese Geschichte ist sehr intensiv, aufrüttelnd und aufrüttelnd. Vor allem aber ist es ein erschreckend aktuelles Thema, welches viel mehr Aufmerksamkeit braucht. Femke und Anouk waren beste Freundinnen, bis ein Junge sie auseinanderbrachte. Doch auf einmal braucht Femke Anouks Hilfe passiert ein schrecklicher Unfall. Von diesem Moment an ist nichts mehr wie es war. Wer ist Anouk und wer ist Femke? Was passierte wirklich mit Femke, dass sie sich so vor allen zurückzog und was hat der tote Junge damit zu tun, der kurz darauf gefunden wird? Immer mehr Widersprüche tun sich vor ihr auf und auch die Zeit arbeitet gegen sie, als die Flashbacks ihren Preis opfern…

Es ist sehr schwer, die Emotionen, die dieses Buch in mir ausgelöst hat, auszudrücken. Die Geschichte rüttelt an allen gesellschaftlichen Konventionen und wirbelt viele Gefühle auf. Die Atmosphäre ist von Anfang an sehr schwierig, beklemmend und gefährlich. Das traurige daran ist, dass diese Geschichte nicht so unrealistisch ist, wie ich es mir gerne wünschen würde. Es ist leider sehr realistisch und das verursacht definitiv ein Gänsehaut-Feeling. Aber ich finde es wichtig, dass es solche Geschichten gibt. Es ist aufrüttelnd und sehr wichtig, dieses Thema nicht totzuschweigen.

Es ist nicht leicht, diese Geschichte zu lesen, aber es lohnt sich bis zum Ende durchzuhalten!

Veröffentlicht am 02.11.2019

Fäden des Schicksals

Die 12 Häuser der Magie
0

In Nics Welt gibt es 12 Häuser der Magie und nach Abschluss der Schule wird jeder einem Haus der 12 Häuser zugeteilt. Nur Nic nicht – er wird dem mysteriösen 13. Haus zugeteilt: den Schicksalwächtern. ...

In Nics Welt gibt es 12 Häuser der Magie und nach Abschluss der Schule wird jeder einem Haus der 12 Häuser zugeteilt. Nur Nic nicht – er wird dem mysteriösen 13. Haus zugeteilt: den Schicksalwächtern. Und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf. Sein Vorgänger ist auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen und Nic wird bereits nach wenig Vorlaufzeit zu seinem ersten Einsatz geschickt, der prompt schiefgeht. Doch das ist nur der Anfang von etwas, was lange vor seiner Geburt seinen Anfang genommen hat und jetzt noch die Schicksalsfäden manipuliert. Werden Nic und seine Freunde Matt und Jane die Wirrungen aufdecken und herausfinden, wer wirklich hinter allem steckt? Wem kann Nic noch vertrauen und wer führt ihn hinters Licht? Er hat mehr zu verlieren als nur sein Leben…

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, es geht um mehr als Freundschaften und das Schicksal der Welt. Andreas Suchanek hat sehr viele Cliffhanger, führt den Leser oft in die Irre und lässt ihn an seinem Verstand zweifeln zurück. Das Ende ist sehr überraschend und lässt viele Enden offen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Ich kann es auf jedem Fall nur jeden Fantasy-Fan empfehlen.

Veröffentlicht am 24.10.2019

Sehr spannende Geschichte mit tollem Weltenbau und Entwicklungen

Die Macht der fünf Tugenden
0

In ihrem Buch „Die Macht der fünf Tugenden“ geht es um eine Stadt und ihren Orden, die ihre Tugenden über alles stellen und ihr ganzes Leben danach richten. Myanti hat ihr Leben mit Herz und Seele dem ...

In ihrem Buch „Die Macht der fünf Tugenden“ geht es um eine Stadt und ihren Orden, die ihre Tugenden über alles stellen und ihr ganzes Leben danach richten. Myanti hat ihr Leben mit Herz und Seele dem Weg des Zorant verschrieben. Zusammen mit ihrem Adeptenbruder Quint und ein paar anderen Priestern machen sie sich auf einen gefährlichen Pilgerweg mit anfangs eher nicht so bekanntem Weg. Doch die Wüste und die Einhaltung der Tugenden sind nicht die einzigen Schwierigkeiten, mit denen sie zu kämpfen haben. Die Wahrheit ist oftmals vielschichtiger und einfacher als man denkt…
Myanti ist kein sehr einfacher Charakter, ich hatte oftmals beim Lesen meine liebe Mühe mit ihr. Auch die anderen Priester und Charakter sind nicht einfacher, ich könnte es mir für mich definitiv nicht vorstellen, in dieser Stadt zu leben. Aber sonst ist die Geschichte wirklich sehr schön geschrieben. Die Welt und die Städte, durch die unsere Protagonisten reisen, sind vielschichtig, exotisch und halten für jeden verschiedene Lektionen bereit. Die Gefühle von jedem sind nachvollziehbar und auch die Charakterentwicklung sehr schön beschrieben – besonders Myanti macht die größte Entwicklung durch. Jeder Charakter hat seine Geheimnisse und bei manchen ist man überrascht, bei anderen nicht. Je weiter die Geschichte fortschreitet, umso spannender und vielschichtiger werden die Handlungen und die Ebenen der Geschichte. Durchhalten lohnt sich auf jeden Fall.
Und um das Cover noch einmal zu erwähnen – es sieht super aus und passt perfekt zu der Geschichte!