Profilbild von Nanoslesewelt

Nanoslesewelt

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Nanoslesewelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nanoslesewelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2019

Könnte besser sein

Shadowdwellers - Trace
0

Inhalt

Ashla Townsend wacht eines Tages auf und nichts ist wie es war. Es gibt kein Licht mehr auf der Welt und sie ist komplett alleine. So wandert sie einige Wochen in New York umher, und merkt nach ...

Inhalt

Ashla Townsend wacht eines Tages auf und nichts ist wie es war. Es gibt kein Licht mehr auf der Welt und sie ist komplett alleine. So wandert sie einige Wochen in New York umher, und merkt nach einer Zeit das jedoch alles von alleine funktionirt. Das Essen füllt sich alleine auf, die Flugzeuge starten und landen ohne Piloten und so ist es auch bei den U-Bahnen. Als sie plötzlich ein metallisches Klirren hört ist sie komplett erschrocken, und dann stehen auch noch zwei furchterregende Männer vor Ihr und kämpfen um Leben und Tot.
Trace ist ein Krieger der Schattenwelt und wird bei dem Kampf tödlich von dem Auftragsmörder verletzt. Doch Ashla kann nicht einfach zusehen und heilt den schwer verwundenden Krieger. Dieser ist sehr überrascht denn sie sind nicht in der normalen Welt, sie befinden sich in der Schattenwelt. Der Welt die extra für Schattenbewohner geschlafen wurde. Jedoch gibt es nur zwei Wesen die sich dort aufhalten können, Schattenbewohner direkt und die Verlorenen, Menschen die in der realen Welt im Koma liegen. Die Verlorenen sind Geister die sich nicht gegenseitig und auch keine der anderen Schattenbewohner sehen können.

Als Trace Ziehvater Magnus von Ashla hört macht er ein paar Nachforschungen und findet heraus das sie ein Hybrid zwischen Mensch und Schattenbewohner ist, die nach einem schweren Autounfall im Koma liegt.
Wird Ashla es schaffen aus der Schattenwelt zu entfliehen und wer hat den Mörder beauftragt

Cover

Das Cover kann mich leider nicht wirklich überzeugen und es sagt nichts über den Inhalt des Buches aus.
Es zeigt den Oberkörper von Trace und im Hintergrund ist ein mit alten Schriftzeichen darauf

Schreibstil

Es ist sehr leicht zu lesen, es wird alles sehr genau erklärt und so kann man sich die Welt in der diese Geschichte spielt und seine Charaktere sehr gut vorstellen.

Fazit

Am Anfang ist das Buch sehr langweilig. Die ersten 100 Seiten passiet kaum etwas, jedoch wenn man durchhält entwickelt sich der Roman zu einer fesselnden und aufregenden Geschichte voller Liebe, Intriegen und einer unerwarteten Wendung.
Leider findet sich meiner Meinung nach die Protagonistin viel zu schnell mit ihrem neune Leben zurecht.

Veröffentlicht am 13.02.2019

Immer wieder gerne

Bruderkrieg
0

Inhalt

Rhage ist wohl das schönste aber auch gefährlichste Mitglied des Black Dagger Ordens. Ohne es zu wollen hat er jedoch die Bruderschaft in Gefahr gebracht. Die Gesellschaft der Leser will ihn vernichten, ...

Inhalt

Rhage ist wohl das schönste aber auch gefährlichste Mitglied des Black Dagger Ordens. Ohne es zu wollen hat er jedoch die Bruderschaft in Gefahr gebracht. Die Gesellschaft der Leser will ihn vernichten, und die Jungfrau der Schriften will Ihn für den Verstoß gegen die Gebote bestrafen, denn Rhage hat sich in eine menschliche jedoch todkranke Mary verliebt.
Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein nicht ganz ungefährliches Spiel ein. Denn nur wenn er mit seinem Fluch klarzukommen, der schon seit Jahrhunderten auf ihm lastet, hat er eine Chance auf ein Leben mit Mary. Doch wehrend Rhage mit seinen kämpfen zu tun hat, muss Mary ihren eigenen Kampf führen.

Cover

Ich liebe die Cover der Black Dagger Reihe, sie sind alle sehr ähnlich. Eine Stadt- oder eine Person in eine bestimmten Farbe mit schwarzen Fledermäuse. Bei diesem Teil der Reihe ist es eine Stadt in violett mit einigen Fledermäusen die darüber hinwegfliegen.

Schreibstil

Zum Schreibstil kann ich nicht sehr viel sagen, außer das er sehr angenehm zu lesen und leicht zu verstehen ist. Sie schreibt aus mehreren Sichtweisen und beschreibt alles wundervoll.

Fazit

Mein Fazit zu dem Buch ist sehr gemischt. Ich liebe die Black Dagger Bücher, da ich genau weiß wenn ich ein gutes Buch brauche dann kann ich eines dieser Reihe lesen. Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen. Leider ist es zeitweise sehr vorhersehbar und daher nicht so spannend für mich. Was ebenfalls ziemlich schade ist, ist das die Geschichte eines Paares immer auf zwei Bücher aufgeteilt wird. Jedoch hat man immer schon Ausschnitte aus dem nächsten Band.

Veröffentlicht am 07.02.2019

War nicht so schlecht

ASH PRINCESS
0

Inhalt

Theo ist noch ein kleines Kind als ihr Land eingenommen wird und ihre Mutter vor ihren Augen ermordet wurde. Seit dem hat ihr der neue König alles genommen: Ihre Freunde, Familie, Ihr Land und ...

Inhalt

Theo ist noch ein kleines Kind als ihr Land eingenommen wird und ihre Mutter vor ihren Augen ermordet wurde. Seit dem hat ihr der neue König alles genommen: Ihre Freunde, Familie, Ihr Land und ihren Namen. Er macht sie zur Aschenprinzessin, ein Symbol für die Schande ihres Volkes. Theo hält zehn Jahr voller Bestrafungen und Demütigungen an der Seite des Königs.
Doch dann zwingt der König sie zu etwas das sie Rebellin in ihr wieder erweckt. Noch dazu kommt ein alter Freund aus Ihrer Kindheit wieder in ihr Leben und sie hecken einen Plan aus um Ihr Land zurück zu bekommen. Das schließt jedoch auch den Mord an einer Ihrer Freundinnen, deren ihrem Vater und den Prinzen ein. Jedoch gibt es da ein paar Komplikationen.
Wir Theo den Plan durchziehen

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es stellt die Aschenkrone dar. Leider ist das Cover auch das einzige das mir an diesem Buch richtig gut gefällt.

Schreibstil

Der Schreibstil ist eigentlich nicht schlecht es ist sehr leicht zu lesen und es wird auch alles gut beschrieben. Aber leider ist alles sehr vorhersehbar. und ist eine sehr häufige Wiederholung.

Fazit

Mir hat das Buch leider nicht wirklich gefallen. Der Anfang hat mich nicht wirklich gepackt die Mitte wurde wieder etwas besser, dafür war der Schluss sehr schlecht. Es war eher als würde man mit Mühe und Not aus einem Buch mehrere machen wollen. Die Hauptprotagonistin ist alle drei Seiten verzweifelt, kann nicht mehr oder heult. Ich kann das Buch leider nicht wirklich weiter empfehlen, vielleicht ist das Buche eher etwas für jüngere Leser.

Veröffentlicht am 28.01.2019

Eine gelungene Geschichte

Bird and Sword
0

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen wie ihre Mutter ermordet wird. Mit Ihrem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und damit auch die Gabe der Worte. Denn in Jeru ist Magie verboten und ...

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen wie ihre Mutter ermordet wird. Mit Ihrem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und damit auch die Gabe der Worte. Denn in Jeru ist Magie verboten und jeder der sie hat wird hingerichtet.
Als der junge König Tiras dreizehn Jahre später an den Hof von Larks Vater zurückkehrt um diesen an seine Pflicht im zu zeitigen Krieg zu erinnern, entscheidet er sich die stumme Lark als seine Gefangene und so zusagen als Pfandleihe in das Schloss mitzunehmen. Doch bald bemerkt Lark etwas eigenartiges. Tiras kann sie auch ohne ihrer Stimme hören und zwar in seinen Gedanken. Er nimmt sie mit in den Krieg wo sie gehen die Volgare kämpfen soll. Denn wenn sie in ihren Gedanken Sprüche web so kann sie Dinge beeinflussen. Sie wird zum Schwert des Königs im Kampf gegen Ihren Feind und kommen sich dadurch näher als geplant. Den Tiras hat auch ein Geheimnis das er zu verstecken versucht.
Findet Lark Tiras Geheimnis heraus und können sie den Kampf gegen die Volgar gewinnen?

Cover

Das Cover ist wieder ein wundervolles Cover. (Das Buch war ja auch ein Coverkauf). Darauf zu sehen ist Lark umgeben von herunterfallenden Federn. Alles ist in einem Gelbton gehalten.

Schreibstil

Ich muss sagen ich war echt begeistert. Es ist sehr flüssig zu lesen und es wird alles wunderbar beschrieben. Die Idee hinter der Geschichte ist zwar Grausam aber auch wieder sehr Intersant. Die Autorin legt sehr viel wert auf Details und so sind auch die Nebencharatere wundervoll beschrieben und man kann sich sehr gut hineinversetzten.

Fazit

Ich bin schlichweg begeistert. Das Buch konnte ich kaum aus der Hand legen und wollte immer wissen wie es zwischen Lark und Tiras weiter geht. Ebenfalls gab es eine sehr unerwartete Wenung gegen schluss. Das kommt bei mir eigentlich sehr selten vor das ich sowas nicht kommen sehe und das leis meine Begeisterung über dieses Buch natürlich noch größer werden. Ich kann diese Buch nur jedem herzlich empfehlen.

Veröffentlicht am 18.01.2019

Eines meiner Top 10 Bücher

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
0

Ich war schon nach den ersten 11 Seiten in das Buch verliebt. Ich fieber mit jeden Charakter mit und warte gierig auf Tinks aussagen. Nicht nur das Cover ist wunderschön, sondern auch die ganze Geschichte. ...

Ich war schon nach den ersten 11 Seiten in das Buch verliebt. Ich fieber mit jeden Charakter mit und warte gierig auf Tinks aussagen. Nicht nur das Cover ist wunderschön, sondern auch die ganze Geschichte. Ich kann das Buch nur jeden vollkommen ans Herz legen.