Platzhalter für Profilbild

Readingprincess

Lesejury-Mitglied
offline

Readingprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Readingprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.07.2022

„Keeping up with the Kardashians“ trifft auf den „Bachelor“

Catching up with the Carters - In your eyes
0

Aphrodite Carter ist als Reality-TV Star in aller Munde. Jeder kennt sie aus der Show ihrer Familie „Catching up with the Carters“, doch nichts ist so wie es scheint. Sie ist todunglücklich und möchte ...

Aphrodite Carter ist als Reality-TV Star in aller Munde. Jeder kennt sie aus der Show ihrer Familie „Catching up with the Carters“, doch nichts ist so wie es scheint. Sie ist todunglücklich und möchte sich ihre eigene Karriere aufbauen, hinter der Kamera, raus aus den Promi-Skandalen. Schließlich bekommt sie die Möglichkeit als Crew-Mitglied hinter den Kulissen der Datingshow „Celebrities in Love“ zu arbeiten, doch auf wen sie dort trifft hätte sie nicht erwartet…
Garrett Edwards hat in den letzten 3 Jahren puren Herzschmerz erlebt. Nachdem der Reality-TV-Star („At Home with the Edwards“) von Aphrodite verlassen wurde, hat er sich durch jeden Tag kämpfen müssen, auch wenn er in einer neuen Beziehung ist. Er braucht Veränderungen in seinem Leben und begleitet seinen Freund Henry Lloyd an den Set von „Celebrities in Love“, nur hätte er niemals erwartet auf seine große Liebe Aphrodite dort zu treffen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen der bereit für Drama ist. Mein Titel der Rezension ist gewählt, weil die TV-Formate auf die des Buches passen, ansonsten versuchen die Protagonisten dieser Branche eigentlich zu entkommen und verhalten siech somit anders.
Trotzdem würde ich sagen, dass dieses Buch nichts für jemanden ist, der Shows wie KUWTK verabscheut, da die Familienstrukturen und Rollen sehr ähnlich sind.
Die Protagonisten sind nicht besonders stark, aber auch nicht schwach vom Charakter. Sie haben Macken und gute Seiten und sind mal abgesehen von ihren Berufen, ganz normal und nachvollziehbar.
Dies hat dazu geführt, dass ich das Buch zwar schnell und gerne durchgelesen habe, aber es nicht als außergewöhnlich bezeichnen würde. Die Storyline fand ich aber sehr besonders, da ich noch nie etwas vergleichbares mit dieser Handlung gelesen habe und es irgendwie eine Lücke im New-Adult Genre gefüllt hat.
Was mir ebenfalls sehr gut zusammen mit dem Schriftstil der Autorin gefallen hat, sind die Rückblicke die es gab. Man merkt sie sind ein sehr aufmerksames, liebevolles und tiefgründiges Paar mit einer sehr schönen und niedlichen Geschichte. Ein einziger Minus Punkt war zwischenzeitlich für mich Aphrodites nicht vollständig durchdachtes Handeln, welches aber immer wieder schnell eingeräumt worden ist und der Handlung zwar eine Wendung, aber keine gravierende Veränderung gegeben hat (Versteht man wahrscheinlich nur wenn man das Buch gelesen hat). Ich liebe es wenn Geschichten viele Insider haben und diese hat einige.
Ich möchte das Ende nicht spoilern, kann aber sagen, dass es genau das ist was ich mir gewünscht habe und ich von etwas anderem enttäuscht gewesen wäre. Lasst euch überraschen.
Nun zum Äußeren des Romans: Mit knapp 432 Seiten hat das Buch eine angemessene Länge. Es zieht sich nicht zu lang, wirkt aber auch nicht zu schnell abgearbeitet. Es ist perfekt. Das Cover passt auch sehr und ist schön gestaltet. Ich liebe den hinzugefügten Glitzer, der dem Buch immer noch einen besseren Qualitätseindruck gibt.
Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen, einfach weil es in mir nicht das Kribbeln ausgelöst hat was ich erwartet hätte und es trotzdem keine wirkliche Kritik gibt. Ich empfehle es trotzdem weiter und sehe es als ein Unikat im New-Adult Genre mit seiner Handlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2022

Hotter than hell 🥵

Duty & Desire – Verboten sinnlich
0

Der zweite Teil der Duty&Desire Trilogie von Tessa Bailey erzählt von der Geschichte Katies und Jacks. Auf den Straßen New Yorks lernen sie sich lieben und arbeiten gemeinsam beim NYPD. Für die Inhaltszusammenfassung ...

Der zweite Teil der Duty&Desire Trilogie von Tessa Bailey erzählt von der Geschichte Katies und Jacks. Auf den Straßen New Yorks lernen sie sich lieben und arbeiten gemeinsam beim NYPD. Für die Inhaltszusammenfassung empfehle ich den Klappentext.
Ich bin absolut begeistert von dem Roman und bin positiv überrascht. Zwar fand ich den Klappentext interessant, muss aber sagen, dass mich der Inhalt noch mehr gepackt hat. Von Anfang an war ich wie in einen Bann gezogen und wollte einfach nicht mehr aufhören. Wer Lust auf einen sexy, aber auch liebevollen Roman hat, wird das absolut lieben. Ich habe in diesem Genre bemerkt, dass häufig der Schreibstil einen dann nicht wirklich packt, weil der Fokus viel zu sehr auf den heißen Szenen liegt, kann dem bei diesem Roman aber widersprechen. Man fühlt alle Szenen als Leser mit und taucht in die Welt der zwei Protagonisten ein. Ebenfalls finde ich auch, dass Probleme hier nicht zu schnell gelöst werden, sondern sorgfältig nach einer Lösung gesucht wird und es von allen Seiten betrachtet wird.
Ich habe nur diesen Teil der Reihe bisher gelesen, kann mir aber vorstellen die anderen Bände mir ebenfalls anzuschauen. Ich kann es kaum erwarten die Geschichte weiterzuverfolgen und wünsche mir eine Fortsetzung zu der Romanze von Jack und Katie.
Nun zum Cover, das Cover empfinde ich als recht neutral und freue mich darüber, dass aufgrund des Inhalts keine nackten Oberkörper abgebildet sind, das mag ich nämlich garnicht. Es gibt nicht viel über den Inhalt preis, mal abgesehen von der Stadt, und bringt noch einen schönen Glanz mit sich.
Das Buch kriegt 5 Sterne von mir und ist auch eine klare Empfehlung, da es nicht wirklich stereotypisch ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.06.2022

Eine warme Liebesgeschichte für die kalten Tage

Like Snow We Fall
0

„Like Snow we Fall“ von Ayla Dade ist ein wunderschöner New-Adult Roman, der den Leser in den Bann von Paisley und Knox zieht. Paisley kommt aus ärmlichen Verhältnissen und flüchtet nach einigen traumatischen ...

„Like Snow we Fall“ von Ayla Dade ist ein wunderschöner New-Adult Roman, der den Leser in den Bann von Paisley und Knox zieht. Paisley kommt aus ärmlichen Verhältnissen und flüchtet nach einigen traumatischen Erlebnissen nach Aspen. Dort wird sie an einer renommierten Eiskunstlaufakademie angenommen und bereitet sich auf Olympia vor. Sie ist zielstrebig und fokussiert darauf, im Sport sowie im Beruf erfolgreich zu sein. Eine Person wie Knox würde da gar nicht reinpassen.
Knox ist ein erfolgreicher Snowboard Star, der von der ganzen Nation angehimmelt wird. Man könnte fast denken sein Leben wäre perfekt, wäre da doch nicht der ständige Druck der Beste zu sein. Nach dem Tod seiner Mutter versucht er seinen Vater mit seinen Snowboard Erfolgen zu begeistern, obwohl er eigentlich von einem Psychologiestudium träumt. Es bleibt keine Zeit für eine richtige Beziehung, bis Paisley ihm über den Weg läuft.
Ich finde diese Geschichte wunderbar geschrieben. Der Schreibstil war gut nach zu vollziehen und man konnte sich in die Charaktere hineinversetzen. Der Roman geht ein wenig tiefer in die Materie als ich gedacht hätte, ich bin aber auch froh für die vielen Details. Besonders Paisleys Beschreibungen zu den einzelnen Eiskunstlauf-Sprüngen, lassen einen jeden Kunstläufer erfreuen.
An dieser Stelle möchte ich aber auch noch einmal die Trigger Warnung zu Dopingmitteln und sexualisierter Gewalt hervorheben und darauf aufmerksam machen.
Ich habe nichts an den Protagonisten auszusetzen, ich fand von beiden Seiten waren die Handlungen nachvollziehbar und nicht zu übertrieben oder untertrieben.
Es war ein sehr schöner Roman zu lesen und gibt einem direkt ein schönes Wintergefühl, auch wenn es Sommer ist. Der Roman kriegt fünf Sterne von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2022

Nett für Zwischendurch

Zwei Herzen unter acht Millionen
0

Der Roman „Zwei Herzen unter acht Millionen“ von Kate Spencer erzählt von der turbulenten Liebesgeschichte zwischen Hayes Montgomery und Francesca „Franny“ Doyle. Ich kann zur Inhaltszusammenfassung den ...

Der Roman „Zwei Herzen unter acht Millionen“ von Kate Spencer erzählt von der turbulenten Liebesgeschichte zwischen Hayes Montgomery und Francesca „Franny“ Doyle. Ich kann zur Inhaltszusammenfassung den Klappentext empfehlen, damit ich nicht zu viel spoiler ;)
Im Grunde genommen ist es eine Geschichte voll mit Klischees und Zufällen. Man hat das Gefühl, man hat es schonmal gesehen/gehört, weiß aber nicht wo. Es beginnt schon damit, dass die finanziell schwächere Person (nicht arm) einen schlechten Tag hat und dann vom guten, reichen Mann gerettet wird. Das alles passiert natürlich wie es sich für eine New Yorker Geschichte gehört in der Subway. All dies konnte man sich bei dem Klappentext natürlich schon denken, ich hätte mich nur über ein paar Überraschungen und Änderungen gefreut. Franny hat eine bezaubernde und liebevolle Persönlichkeit, auch wenn sie besonders zum Schluss hin einige Entscheidungen sehr voreilig trifft. Hayes ist niedlich und fällt jetzt nicht besonders auf. Beide gehen einfach so umher wie einige Aspekte der Geschichte.
Deshalb muss ich auch sagen, dass sich das Buch sehr einfach lesen lässt. Es geht nie zu sehr in die Tiefe und würde von mir als ziemlich anspruchslos eingestuft werden. Alles passiert und für jedes Problem gibt es eine schnelle, einfache Lösung.
Es ist kein Buch mit absolutem „Wow-Effekt“ und lässt sich gut nebenbei lesen. Wer einfach nur ein Buch für die schönen Sommertage jetzt am See braucht, wird hier richtig sein.
Das Ganze geht auch mit dem Cover und Schriftstil einher, welche hübsch aber nicht sehr auffällig sind.
Es ist auf jeden Fall ein gutes Debüt, aber nichts besonderes. Wenn die Autorin dran bleibt, wird daraus bestimmt noch was.
Ich gebe dem ganzen 2,5 Sterne ⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2022

Das Warten hat sich gelohnt!!!

Lonely Heart
0

Aaaahh! Ich habe das Buch gerade beendet und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen. Ich habe seit Monaten darauf gewartet dieses Buch lesen zu können und es hat sich absolut gelohnt.
Zum Inhalt ...

Aaaahh! Ich habe das Buch gerade beendet und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen. Ich habe seit Monaten darauf gewartet dieses Buch lesen zu können und es hat sich absolut gelohnt.
Zum Inhalt würde ich empfehlen einfach den Klappentext zu lesen, ich würde sonst nur viel zu viel spoilern ;)
Diese Geschichte ist definitiv nichts für so neben bei, da sie an manchen Stellen einfach sehr fesselnd und emotional packend sein kann. Ich liebe die ehrliche Kommunikation zwischen den beiden, obwohl sie es nicht leicht haben. In einigen New Adult Romanen bin ich der Meinung, dass die Protagonisten immer sagen, dass sie ab jetzt ehrlich zu einander sind und drei Seiten später sich belügen. Das ist hier nicht der Fall und ich bin so froh darüber.
Ich habe an beiden Protagonisten nichts auszusetzen, da sie perfekt für die Geschichte sind und sich sehr schön gegenseitig unterstützen und vertrauen.
Ebenfalls finde ich gut, dass Adams Neigung zu Alkohol und Abneigung zu Berührungen nicht zu schnell bearbeitet wird. Häufig habe ich das Gefühl, dass in Liebesromanen solche ernsten Dinge viel zu schnell vorübergehen nur um die Liebe im Vordergrund zu haben. Hier hat Mona Kasten das Ganze echt super gelöst, vor allem mit dem Eingeständnis von Adam. Ich kann kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen und hoffe, dass Adam und Rosie immer noch im Vordergrund stehen werden.
Mona Kastens Schreibstil ist ebenfalls genial und super detailliert. Man kann sich sehr gut in die Figuren hineinversetzen.
Ein absolutes Lese-Highlight in Kombination mit dem wunderschönen Cover. Eine riesengroße Empfehlung von mir.
(P.S. Die kleinen Hinweise mit ‚Twisted Rose‘ sind echt cool und für die Stamm-Leser von der Autorin glaube ich eine sehr schöne Hommage. Ebenfalls finde ich die kleinen, filigranen Verzierungen am Kapitelanfang sehr gelungen 🥰)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere