Profilbild von SalMar

SalMar

Lesejury Profi
offline

SalMar ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SalMar über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.01.2021

Positive Überraschung

One Last Song
0

Als sich Riley und Julian zufällig an einer renommierten New Yorker Akademie kennenlernen, stehen sie an ganz unterschiedlichen Punkten der Musikerkarriereleiter: Er ist mit seiner Band ganz oben angekommen, ...

Als sich Riley und Julian zufällig an einer renommierten New Yorker Akademie kennenlernen, stehen sie an ganz unterschiedlichen Punkten der Musikerkarriereleiter: Er ist mit seiner Band ganz oben angekommen, sie steht – mangels Erfolges – kurz davor, ihren Traum aufzugeben.
Ich hatte eine unterhaltsame, aber eher etwas kitschige Liebesgeschichte erwartet, wurde dann aber bei diesem Buch sehr positiv überrascht. Ich fand, dass sich die einzelnen Geschichten der beiden, mit ihren jeweiligen Problemen, und die Liebesgeschichte zwischen den beiden super ergänzt haben. Mir waren beide Hauptfiguren sehr sympathisch – aber sämtliche Nebencharaktere haben außerdem die Geschichte sehr abgerundet.
Vom Showbiz habe ich nun wirklich keine Ahnung, aber für mich als Laie kamen die Hintergründe sehr überzeugend und authentisch rüber und ich fand es interessant, mehr darüber zu erfahren. Die Begeisterung für Musik und das Auf-der-Bühne-Stehen hat das Buch außerdem super rübergebracht.
Alles in allem habe ich das Buch sehr gerne gelesen und ich kann mir gut vorstellen, dass ich Lust habe, mit Band 2 noch mal in diese Welt einzutauchen.

Veröffentlicht am 22.01.2021

Alltagsabenteuer

Meine liebsten Vorlesegeschichten
0

Das neue Buch der Reihe ministeps ist wieder ein gelungenes Bilder- und Vorlesebuch für die Kleinsten. Die einzelnen Seiten sind gewohnt stabil und halten so manchen Sturz und wildes Umblättern sicher ...

Das neue Buch der Reihe ministeps ist wieder ein gelungenes Bilder- und Vorlesebuch für die Kleinsten. Die einzelnen Seiten sind gewohnt stabil und halten so manchen Sturz und wildes Umblättern sicher aus.
Wir waren allesamt begeistert, sowohl von der äußeren Aufmachung als auch von den Geschichten selbst. Das Buch enthält mit elf kurzen Geschichten auf jeweils einer Doppelseite eine reichliche Auswahl. Die einzelnen Geschichten behandeln unterschiedlichste Situationen, die einem Kleinkind begegnen können bzw. wahrscheinlich schon begegnet sind, und sind daher auf jeden Fall gut verständlich und nachvollziehbar.
Die Illustrationen passen alle super zu den Geschichten und enthalten viele Details, die man noch weiter mit dem Kind erkunden kann. Mir hat besonders gefallen, dass die abgebildeten Personen keine perfekten, sondern authentisch wirkende Menschen sind und auch nicht unbedingt den Stereotypen folgen (Opa backt Kuchen, Oma rennt auf dem Spielplatz umher).
Die ersten Geschichten kamen bereits gut an und wir sind uns sicher, dass wir noch viel Spaß mit dem Buch haben werden.

Veröffentlicht am 22.01.2021

Das Leben aus Sicht der Queen

Das Windsor-Komplott
0

Die Queen residiert gerade im Schloss Windsor, als dort eines Morgens ein russischer junger Mann in misslicher Lage tot aufgefunden wird. Der MI5 nimmt sich der Sache sofort an und mutmaßt übereifrig ein ...

Die Queen residiert gerade im Schloss Windsor, als dort eines Morgens ein russischer junger Mann in misslicher Lage tot aufgefunden wird. Der MI5 nimmt sich der Sache sofort an und mutmaßt übereifrig ein russisches Komplott. Die Queen ist da allerdings anderer Meinung und macht sich mithilfe ihrer Privatsekretärin Rozie auf die Suche nach den wahren Hintergründen.

Die Geschichte um den Mord an dem russischen jungen Mann liest sich gut weg, ist auf jeden Fall unterhaltsam und sämtliche Fäden werden am Ende geschickt zusammengeführt. Furchtbar spannend fand ich es aber nun nicht. Dazu war mir die Queen meistens doch einen Tick zu entspannt und an diversen Stellen haben die offiziellen Aufgaben ihrer Majestät natürlich Vorrang vor den geheimen Ermittlungen. Am besten haben mir noch die Passagen aus Rozies Perspektive gefallen – vielleicht lag das aber auch daran, dass sie noch ganz frisch im Dienst der Queen ist und man es als Außenstehender etwas leichter hat, sich in ihre Situation hineinzuversetzen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass man als Fan der Queen bzw. allgemein von Königshäusern hier voll und ganz auf seine Kosten kommt - es gibt ausführliche Einblicke in ihren Alltag und das Leben am Hof. Für mich war es etwas merkwürdig, eine fiktive Geschichte mit realen Personen zu lesen, denen diverse Gedanken und Gespräche in den Mund gelegt werden – aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Veröffentlicht am 22.01.2021

Tolle emotionale Achterbahnfahrt

All das Ungesagte zwischen uns
0

Nicht alle Bücher von Colleen Hoover konnten mich gleichermaßen begeistern. Diese mitreißende Geschichte hier wird aber definitiv zu meinen Lieblingsbüchern von ihr zählen.

Morgan und ihre 16jährige Tochter ...

Nicht alle Bücher von Colleen Hoover konnten mich gleichermaßen begeistern. Diese mitreißende Geschichte hier wird aber definitiv zu meinen Lieblingsbüchern von ihr zählen.

Morgan und ihre 16jährige Tochter Clara durchleben nach einem tragischen Unfall eine schwere Zeit. Anstatt sich gegenseitig Halt zu geben, scheinen sie mehr und mehr auseinanderzudriften – nicht zuletzt weil sie eben nicht miteinander reden (übrigens endlich einmal ein toller deutscher Titel, der mir noch besser als der Originaltitel gefällt).

Das Buch war auf jeden Fall eine emotionale Achterbahnfahrt, aber ohne je überzogen oder unglaubwürdig zu wirken. Da man als Leser sowohl in Morgans als auch Claras Perspektive Einblick bekommt, kennt man die Beweggründe beider Seiten und es ist an manchen Stellen wirklich herzzerreißend, dass die beiden nicht mit der Wahrheit bzw. ihren Gedanken rausrücken.

Normalerweise habe ich meistens eine Lieblingsperspektive. Hier habe ich mich aber bei beiden Figuren gleichermaßen wohlgefühlt bzw. fand beide Liebesgeschichten gleichermaßen spannend. Überhaupt fand ich alle Charaktere gut herausgearbeitet und die jeweiligen Entwicklungen stimmig.

Also: Von mir gibt es für diese emotionale – und auch gar nicht kitschige – Mutter-Tochter-Geschichte eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 15.01.2021

Wunderbar außergewöhnlich

Millenia Magika - Der Schleier von Arken
0

Als Adrian seine Tante in Arken aufsucht, geht er davon aus, dass der Ort ein stinklangweiliges Kaff ist. Schon bald aber muss er feststellen, dass Arken genau das Gegenteil ist, nämlich ein Zufluchtsort ...

Als Adrian seine Tante in Arken aufsucht, geht er davon aus, dass der Ort ein stinklangweiliges Kaff ist. Schon bald aber muss er feststellen, dass Arken genau das Gegenteil ist, nämlich ein Zufluchtsort für magische Wesen. Zeit, sich auf diese neuen Erkenntnisse einzustellen, hat er aber nicht, denn das Verschwinden seiner Tante löst eine ganze Lawine an Ereignissen aus. Glücklicherweise hat er bei diesem Abenteuer aber wenigstens zwei neue Freunde, die Hexe Jazz und der Troll Juri, bei sich.

Die Gestaltung eines Buches ist mir eigentlich relativ unwichtig, aber dieses hier hat mich in der Hinsicht auch beim Lesen immer wieder begeistert. Die dreifarbigen Illustrationen im Inneren sind wirklich etwas ganz Besonderes und haben, zumindest bei mir, auf jeden Fall zur Lesefreude beigetragen. Die Äußerungen einer „Person“ sind außerdem im gesamten Buch in rot gedruckt, was ich sehr außergewöhnlich und toll fand.

Die Geschichte selbst muss sich hinter den Illustrationen aber nicht verstecken. Auch sie war kein Standard und begeisterte vor allem mit Wesen, die mir so noch nicht begegnet waren. Es gibt viele liebenswürdige, aber auch seltsame und zwielichtige Figuren, und bei manchen ist man sich bis zum Schluss nicht sicher, ob sie nun tatsächlich Freund oder Feind sind.

Spannend bleibt es außerdem bis zum Schluss. Das Abenteuer an sich wird zwar abgeschlossen, aber am Ende werden noch einige Fragen aufgeworfen, so dass man sich wahrscheinlich darauf freuen darf, dass es eine Fortsetzung mit Adrian, Jazz und Juri gibt. Ganz klare Leseempfehlung!