Profilbild von SarahSand

SarahSand

Lesejury-Mitglied
offline

SarahSand ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SarahSand über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.07.2020

eine tolle, spannende und fesselnde Geschichte

Obsession - Band 1
0


„Zufall und Schicksal mischen die Karten des Lebens – wir spielen nur mit.“

Ich hatte diesmal die Ehre das Buch von Hailey Revees Obsseion - Band 1 zu lesen.

Eines vorab: Ich freue mich jetzt schon ...


„Zufall und Schicksal mischen die Karten des Lebens – wir spielen nur mit.“

Ich hatte diesmal die Ehre das Buch von Hailey Revees Obsseion - Band 1 zu lesen.

Eines vorab: Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!
Das Buch fesselte mich gleich zu Beginn. Ein toller Start für eine Trilogie.

Klappentext:
Von ihrem langjährigen Freund betrogen, fasst Madison einen radikalen Entschluss und verlässt, entgegen ihren gemeinsamen Plänen, Seattle allein, um in New York ein neues Leben zu beginnen.
Als angehende Ärztin wird sie direkt im renommiertesten Krankenhaus der Stadt angenommen und findet Anschluss, neue Freunde und ihn - einen Mann, der ihr nicht nur das Hirn vernebelt, sondern ihren eigenen, ganz persönlichen Neustart alles andere, als einfach werden lässt.
Eine Achterbahn der Gefühle, die sie beide mehr als nur ein Mal hoch hinausschießen, aber auch wieder tief fallen lässt.
Werden sie einen Weg finden, um einem Wir eine Chance zu geben?
Oder werden Besessenheit, Intrigen und Lügen den Funken Hoffnung im Keim ersticken? Triggerwarnung - diese Geschichte enthält erotische Inhalte und explizite Sexszenen. Dieser Teil endet mit einem Cliffhänger!

_____________________________________

Ich denke, der Klappentext gibt euch einen Einblick, was euch erwartet.

Meiner Meinung nach passt das Cover sehr gut zur Geschichte von Madison.
Die Kapitel lesen sich sehr gut und sind auch nicht zu lang geschrieben.
Der Schreibstil im allgemeinen ist flüssig und man kann der Geschichte folgen.
Der Wechsel zwischen den „Gedanken“ von Madison und Nathan ist richtig gut gelungen. Man verstand jede Sichtweise.
Die Gefühle und Emotionen werden sehr detailliert und bildlich beschrieben, auch das Kopfkino bleibt nicht unbeeindruckt und hat einiges zu tun - einnerte mich einige mal an Fifty Shades of Grey

Über den Schluss war ich etwas überrascht, mit diesem Ende hätte ich nicht gerechnet.
Wenn ihr den Schluss erfahren wollt – IHR MÜSST ES LESEN!!!


Ich vergebe 5 ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ von 5 Sterne und eine absolute Kauf– und Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2020

toller Beginn einer fantaschtischen Buchreihe

Eldradjans Angst
0

Fangen wir mit dem Buchcover an; das ist definitiv ein Buch, was ich mir als Taschenbuch kaufen werde, um es in meinem Bücherregal gut zu positionieren. Ich finde es mege gut gelungen. Der Blau/Schwarz/Weiß-Kontrast ...

Fangen wir mit dem Buchcover an; das ist definitiv ein Buch, was ich mir als Taschenbuch kaufen werde, um es in meinem Bücherregal gut zu positionieren. Ich finde es mege gut gelungen. Der Blau/Schwarz/Weiß-Kontrast gefällt mir sehr gut. Im Nachhinein, sind alle wichtigen Bezüge auf dem Cover abgebildet.

Im Klappentext erfährt man die wesentliche Punkte zum Buch, aber nicht zu viel. Immerhin möchte man es ja selber lesen. Der Klappentext forderte mich regelrecht dazu auf.

Zugegeben, im Prolog und in den ersten zwei/drei Kapiteln, hatte ich wirklich Schwierigkeiten der Geschichte zu folgen. Dieser Wechsel von Vergangenheit und aktuell war sehr schwer für mich. Die verschiedenen, aber auch ähnlichen Namen der Charakteure, hauten mich richtig raus . Ich begann dann, die vergangenen Kapitel nochmal zu überfliegen und machte mir einige Notizen. Im Laufe der Geschichte legte sich das aber wieder und ich war LESESÜCHTIG - ich wollte einfach nicht aufhören mit lesen. Viel zu spannend war die Geschichte.

Zu beginn ist man gleich völlig in der Geschichte drin, lernt die verschiedenen Charakteure kennen und reist kurzzeitig in die Vergangenheit. Ich "verliebte" mich gleich in den Hund "Thristle".

Schnell kristalisierten sich die Protagonnisten: Mika und Eilynn (Bruder und Schwester). Mika ist sehr auf das Wohl seiner Schwester bedacht und passt jederzeit auf die auf - trotz das er "nur" der Ziehbruder ist.

Die Beiden Geschwiester verlieren ihre Eltern und machen sich auf die Suche, nach dem leiblichen Bruder von Eilynn. Sie kennen nur einen Namen - James. Als Eilynn in die Fänge des Schattenfürsten gerät, will Mika sie retten. Als Mika sie dann findet, im Reich des Schattenfürsten, arbeitet sich und andere Gefangene im Stollen. Im Reich des Schattenfürsten lernt Mika seine Fähigkeiten kennen und auch Einsetzen. Diese helfen ihm, zusammen mit Eilynn und James auf dem Stollen und den Fängen des Schattenfürsten zu kommen.

Relativ am Ende erfahren Eilynn und Mika, dass ihr Vater selbst gegen den Schattenkönig gekämft hat.

Das Schönste, Mika kommt endlich zuhause an und lernt sein wahren Eltern kennen.



Ich Freue mich so auf die Fortsetzung, mit brennen da so einige Fragen, die ausgelöst werden müssen.



Von mit gibt es voll 5/5 Sternen.

Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, bin ich sehr froh ein Teil der Leserunde gewesen zu sein und Danke Bettina dafür.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

definitiv ein MUSS!

Akuma
0

Ich habe vom Empire-Verlag das Buch 'Akuma' von Nicole Siemer zur Verfügung gestellt bekommen .

--------

Kjara ist Autorin und lernt eher zufällig den Programmierer Erik kennen. Doch diesmal ist alles ...

Ich habe vom Empire-Verlag das Buch 'Akuma' von Nicole Siemer zur Verfügung gestellt bekommen .

--------

Kjara ist Autorin und lernt eher zufällig den Programmierer Erik kennen. Doch diesmal ist alles anders, es scheint perfekt zu sein.

Sie betritt den Beichtstuhl und entscheidet sich, trotz großer Angst, dem Pastor die Wahrheit zu sagen - von damals. Das gefällt jedoch Akuma nicht.


Innere Zerrissenheit verfolgen Kjara, die vor ihrer Vergangenheit zu fliehen versucht. Seit einem tragischen Vorfall in ihrer Kindheit, trägt sie etwas in sich, das auf den Namen Akuma hört.

Wer oder was ist Akuma?
Was passiert mit Erik?
Wer verbirgt sein wahres Ich hinter einer Maske?

--------

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich liebe ja Thriller 😍 Das Cover gefiel mir schon zu gut, die ersten Seiten lasen sich wie von alleine.
Es gab eine Textstelle, da war ich sehr angewidert und ich wollte das Buch weglegen, jedoch war meine Neugier auf das Ende zu groß.
Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, dieser Wechsel von 'heute' und der 'Vergangenheit'.
Mich erinnerte die Geschichte daran, das Freunde mehr Wertschätzung erhalten sollten!
Ein Muss für alle Thriller-Fans! °
Trotz der einen Textstelle gibt es definitiv von mir 5/5⭐! °

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere