Profilbild von ScheckTina

ScheckTina

Lesejury Profi
offline

ScheckTina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ScheckTina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.11.2018

Habe mehr erwartet....

Driven. Tiefe Leidenschaft
0 0

Driven - Tiefe Leidenschaft. Haddie ist zwar eine aufgeweckte und lebensfrohe junge Frau, aber das letzte Jahr hat ihr einen gehörigen Dämpfer verpasst. Nicht nur dass ihre Mutter an Brustkrebs litt, nein ...

Driven - Tiefe Leidenschaft. Haddie ist zwar eine aufgeweckte und lebensfrohe junge Frau, aber das letzte Jahr hat ihr einen gehörigen Dämpfer verpasst. Nicht nur dass ihre Mutter an Brustkrebs litt, nein auch ihre Schwester hatte diese Krankheit bekommen und leider nicht überlebt. Sie hinterließ ihren Mann mit der sechsjährigen Tochter. Da Haddie das alles Hautnah miterlebt hat, hat sie sich geschworen dass ihr so was nicht passiert. Denn sie ist sich sichern, dass auch sie den Krebs-Gen in sich trägt und früher oder später auch an Brustkrebs erkrankt. Da will sie auf gar keinen Fall einen Mann und vor allem kein Kind zurück lassen müssen. Da ist es doch gleich besser sich nicht zu verlieben und alleine zu bleiben. Nur leider hat sie diese Rechnung ohne Becks gemacht. Zwischen dem charismatischen Beckett und ihr sprühen bereits die Funken seit ihrem ersten Treffen vor anderthalb Jahren. Und dass ihre besten Freunde mittlerweile verheiratet sind und man sich zwangsweise immer sieht hilft auch nicht wirklich. Auch Becks ist klar er darf mit Haddie nichts anfangen. Denn wenn es schief geht gefährdet er die Freundschaft nicht nur zu ihr sondern auch zu seinem besten Freund Colton und dessen Frau Rylee.

Dies ist bereits der fünfte Teil der Reihe Driven. Da die Geschichte zwischen Colton und Rylee abgeschlossen ist wird die Reihe mit den Freunden fortgeführt. Leider muss ich sagen, dass mich dieses Band ziemlich enttäuscht hat. Haddie ist mir wahnsinnig auf die Nerven gegangen. Ja, sie hat ihre Schwester verloren und ja, sie kann an Krebs erkranken und auch sterben. Aber mein Gott. Zum einen nimmt sie sich vor nach dem Motto ihrer Schwester zu leben - Zeit ist kostbar, verschwende sie klug - und im nächste Moment versteckt sie sich und schließt alle aus. Für mich war das einfach ein aufgespieltes Drama wo gar keines ist. In der Geschichte ist um eigentlich nichts anderes gegangen als darum - Wie fällt der Gen-Test aus, positiv oder negativ. Leider hat mich weder die Geschichte als auch die Protagonisten nicht überzeugt. Ich fand es sehr ermüdend zu lesen, da man immer wieder das Gleiche liest.

Veröffentlicht am 03.11.2018

Und wieder ein Hammer Buch

Who is Hunter
0 0

Payton Hill ist eine wunderschöne Frau, steht mitten im Leben, ist selbstbewusst und hat einen tollen Job. Was brauch man mehr? Ah richtig, sie hat keinen Partner. Und wenn dass nicht allein das Problem ...

Payton Hill ist eine wunderschöne Frau, steht mitten im Leben, ist selbstbewusst und hat einen tollen Job. Was brauch man mehr? Ah richtig, sie hat keinen Partner. Und wenn dass nicht allein das Problem wäre, wird sie jedes mal daran erinnert wenn sie sich mit Ihren Freundinnen trifft. Denn alle haben einen festen Partner und das seit langen, was sie natürlich auch gerne Zeiten und nicht müde sind es vorführen. Da ist man doch froh über die beste Freundin und Arbeitskollegin die immer zu einem steht und nie im stich lässt. Allerdings zweifelt Payton gerade an ihrer Freundin, denn diese meldet Payton gerade bei einer Partnersuche App an ohne zu fragen. Na ja, was kann in den schlimmsten Fall passieren? Man muss ja nicht "mitspielen". Nach einem hin und her wird Payton dann doch neugierig und klickt sich durch die App. Ja, genau so hat sie sich das auch vorgestellt, in dieser App scheinen alle Vertreten zu sein, die es auf der Straße oder in einer Bar keine abbekommen. Gut dass man wenigstens einen gefunden hat der das selbe Problem hat und auch von seinem Freund hier angemeldet wurde. Da kann man nämlich über all die "nieten" lästern und seine Erfahrungen teilen. Wenn das nicht nach hinten los geht?

Auf das Buch war ich schon lange gespannt und endlich, endlich bin ich dazu gekommen es zu lesen. Und ja das Buch ist genau so wie ich es erwartet habe. Es ist der Hammer. So viel gelacht und geschmunzelt habe ich schon lange nicht mehr. Und hätte ich mich nicht selber gebremst und das Buch immer wieder zu Seite gelegt, hätte ich es bestimmt versäumt zu schlafen. Denn wenn man die Autorin und ihre Bücher kennt, weiß man, es besteht Suchtgefahr. Das Buch kann ich nur weiter empfehlen. Es ist TOLL, es ist WITZIG, es ist GENIAL. Liebe Mia - VIELEN DANK. Ich warte bereits mit der großen Sehnsucht auf deine weiteren Werke.

Veröffentlicht am 01.11.2018

Ein überraschendes Ende

Bourbon Lies
0 0

Bourbon Lies ist der dritte und damit der letzte Teil der Reihe "Bourbon Kings". Das erste Buch habe ich bereits im Januar dieses Jahres gelesen und danach brauchte ich einfach eine Pause. Nun habe ich ...

Bourbon Lies ist der dritte und damit der letzte Teil der Reihe "Bourbon Kings". Das erste Buch habe ich bereits im Januar dieses Jahres gelesen und danach brauchte ich einfach eine Pause. Nun habe ich endlich die Reihe beendet und muss sagen, es wurde immerhin besser. Wo ich am Anfang Schwierigkeiten hatte war, alle Personen und Intrigen unter einen Hut zu bringen. Je weiter aber die Geschichte geht und je mehr man von den Personen / Protagonisten erfährt, desto leichter fehlt es einem das gesamte Ausmaß des Geschehens zu verstehen. Auch musste ich unbedingt wissen wie geht es den zu Ende und wer hat denn den großen und gemeinen William Baldwine umgebracht. Ich gestehe, es war ein schock. (Keine Angst, kein Spoiler). Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet, dass diese Person zu so was fähig wäre. Obwohl man die Gründe nachvollziehen kann, irgendwann ist es genug.

Wie gesagt, die Geschichte ist sehr kompliziert, auch die Schreibweise war ermüdend. Es wurde immer wieder alles wiederholt. Wer bereits das dritte Band liest, weiß wer wer ist und wie diese Person zu der Familie steht, man muss es nicht in jeden zweiten Kapitel alles noch mal wiederholen. Was ich schade fand ist, dass Max der jüngste Sohn der Familie so wenig vorkam. Über Ihn hätte ich gerne mehr erfahren.

Veröffentlicht am 27.10.2018

... eine super schöne und leichte Geschichte ...

College Princess
0 0

Zoe ist ein junges Mädchen das mit ihrem Vater alleine lebt. Durch die vielen Umzüge zwecks der Arbeit konnte Zoe nie richtige Freundschaften schließen. Leider sieht es bei der Familie finanziell nicht ...

Zoe ist ein junges Mädchen das mit ihrem Vater alleine lebt. Durch die vielen Umzüge zwecks der Arbeit konnte Zoe nie richtige Freundschaften schließen. Leider sieht es bei der Familie finanziell nicht gut aus, da der Vater sich alleine um alles kümmern muss. Durch den neuen Job mitten in London bekommt nicht nur der Vater eine bessere Vergütung, nein auch Zoe profitiert davon. Sie bekommt ein Stipendium für das begehrteste College Englands. Und nicht nur das, auch eine Mitgliedschaft im Club der Elite. Ist es nur ein Traum, ein Scherz, oder liegt sie im Komma und träumt?

Dorian ist der Sohn eines der reichsten Mannes von England. Seinem Vater gehört das Luxuriöseste Hotel mitten in London. Und nicht nur das, seinem Onkel gehört der begehrteste College Englands wo sich sogar noch die Elite unterscheidet. Da stellt sich für ihn die Frage - Wie es so ein einfaches Mädchen, eine Tochter des Angestellten seines Vaters auf diese Uni schafft und vor allem, wieso muss er für Sie den Babysitter spielen. Da er von seinem Vater keine Antworten bekommt muss es sich wohl an Zoe ranmachen und so rausfinden was hier vor sich geht. Damit sind die Probleme bereits vorprogrammiert. Denn keiner Traut dem anderen über den Weg.

Ich war auf das Buch super gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte habe ich in einem Rutsch durchgelesen. Die Protagonisten Zoe und Dorian sind mir richtig ans Herz gewachsen. Aber auch die Geschwister Jamie und Ammy sind total lieb, herzlich und trotz des Geldes bodenständig. Auch den schreibstill fand ich super. Es war so leicht zu lesen, es gab viele witzige und vor allem schlagfertige Momente, dass ich regelrecht auf den nächsten Schlagabtausch hin gefiebert habe. Das Buch ist nicht nur für Erwachsene auch Teenager könne es lesen, da es keine expliziten Sexszenen enthält. Ein super leichtes Buch für einen schönen Feierabend.

Veröffentlicht am 26.10.2018

Meine Geschichte, Meine Gedanken - Hardin

Before us
0 0

Hardin hatte eine schwere Kindheit, sein Vater war Alkoholiker und hat die Familie früh verlassen und seine Mutter hat die ganze Zeit gearbeitet, damit sie über die Runden kommen. Da war es einfacher sich ...

Hardin hatte eine schwere Kindheit, sein Vater war Alkoholiker und hat die Familie früh verlassen und seine Mutter hat die ganze Zeit gearbeitet, damit sie über die Runden kommen. Da war es einfacher sich auf niemanden zu verlassen und sich um nichts zu kümmern, einfach das Leben genießen wie es kommt. Nur leider wird es irgendwann langweilig. Immer die selben Leite, immer die selben Partys, immer die selben Mädchen die einem an den Hals werfen. Da muss doch endlich was passieren. Und er hat Glück, in dem neuen Collegejahr kommt eine neue Herausforderung auf ihn zu. Ein neues Mädchen eine neue Herausforderung. Nur leider hat er mit ihrem Stolz und Temperament nicht gerechnet und vor allem nicht mit dem Interesse, dass sie bei ihm weckt.

Nach dem mich meine Schwester gezwungen hat die After Reihe zu lesen, habe ich mich dazu entschieden auch dieses Buch noch zu lesen. Ich gestehe gleich, ich war von der After Reihe nicht so begeistert. Das ganze ON und PFF der Beziehung ging mir gehörig auf die Nerven. Da es in diesem Buch aus der Sicht von Hardin erzählt wird, dachte ich, ich würde was neues erfahren. Leider war es dem nicht so. Klar, ich erfuhr wieso seine Freunde so drauf waren und wie sie auf die Wette gekommen sind, aber ich habe ehrlich gesagt mehr erwartet. Und da wo es richtig interessant wurde, da wo Tessa von der Wette erfährt, ist hier Schluss.

Der Schreibstill der Autorin ist gut, es ist leicht zu lesen, ist gut zu verstehen und ich werde noch andere Bücher dieser Autorin lesen. Hier hat mich nur die Geschichte selber nicht überzeugt, aber es ist nur deswegen, wie ich das ganze auf und ab nicht mag. Und es hat sich einfach zu lang hingezogen.