Platzhalter für Profilbild

Starbucks

Lesejury Profi
offline

Starbucks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Starbucks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2022

Weck den Tiger in dir! (Hörbuchrezension)

Miez Marple und die Kralle des Bösen
0

Ich habe "Miez Marple und die Kralle des Bösen" von Fabian Navarro als ungekürzte Hörbuchfassung, erschienen im Der Audio-Verlag (DAV) gehört. Dies ist eine ungekürzte Fassung auf einer mp3-CD mit einer ...

Ich habe "Miez Marple und die Kralle des Bösen" von Fabian Navarro als ungekürzte Hörbuchfassung, erschienen im Der Audio-Verlag (DAV) gehört. Dies ist eine ungekürzte Fassung auf einer mp3-CD mit einer Länge von 5 Stunden und 24 Minuten. Gelesen wird der Katzenkrimi von Britta Steffenhagen. Ich bewerte hier ausdrücklich die Hörbuchversion.



Dabei muss man gleich sagen, dass Britta Steffenhagen mit den vielen Tieren und unterschiedlichen Charakteren eine Meisterleistung vollbringt. Für die Sprecherin hat das Hörbuch auf jeden Fall 5 Sterne verdient.



Zur Handlung: Miez Marple will eigentlich nicht mehr ermitteln, sondern Lyrik schreiben. Doch dann kommt ihr bester Freund Watson hinter Gitter, für einen Mord, den er nicht begangen hat. Miez Marple nimmt die Ermittlungen auf...



Durchweg hat man das Gefühl, dass der Fall eher nebensächlich ist. Navarro spielt mit der Katzensprache, so dass es die Bellt-Zeitung gibt und viele weitere kätzische Anspielungen. Das macht Spaß und bringt zum Schmunzeln, steht manchmal aber auch sehr im Vordergrund. Der Fall selbst ging mir irgendwann verloren, der Täter und die Auflösung waren nicht von großer Bedeutung. Dennoch ist das Hörbuch durchweg amüsant, vor allem wegen der vielen Tiere, die meisterhaft von der Sprecherin gespielt werden. Ich musste aber auch feststellen, dass ich im Mittelteil immer wieder abschweifte, weil doch nicht so viel passiert oder man manchmal auch mit den vielen Namen durcheinander kommt.



Der Schlussteil war wieder gut, bis dann etwas sehr Merkwürdiges mit der menschlichen Schriftstellerin passiert. das mir zu abgedreht war. Der Epilog und Schluss ist aber wieder sehr süß.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Zitterbacke auf Klassenfahrt

Alfons Zitterbacke
0

Extrem lustig ist das Abenteuer von "Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt!", von Mark Schlichter, John Chambers und Tina Gerstung. Dies ist das Buch zum Film, wie die Filmstills im Buch auch zeigen, ...

Extrem lustig ist das Abenteuer von "Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt!", von Mark Schlichter, John Chambers und Tina Gerstung. Dies ist das Buch zum Film, wie die Filmstills im Buch auch zeigen, aber den Film kenne ich nicht. Gestaltet ist das Buch sehr kindgerecht mit großer Schrift, die eine oder andere lustige Zeichnung hätte die Seiten noch schön dekoriert. Bilder gibt es aber nur als Fotos, weiterhin fährt ein kleiner Bus über jeden Kapitelanfang.

Alfons Zitterbacke geht auf Klassenfahrt und erlebt wieder so einiges, an dem er nicht ganz unschuldig ist. So fällt ihm zufällig eine Box mit Küchenschaben herunter, sie putzen aus Versehen ihre Zähne mit Gebisskleber oder Alfons setzt sich in einen dann geschmolzenen Schokoriegel. Zu lachen gibt es auf jeden Fall immer etwas.

Gut finde ich, dass das Buch für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet ist. Es bleibt kurzweilig und lustig, man hat es ruckzuck durchgelesen. Ich glaube sogar, dass es bestimmt besser als der Film ist.

"Alfons Zitterbacke" wird empfohlen ab 10 Jahre, aber auch jüngere Kinder werden Spaß daran haben. Ab 10 steigt natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder auch auf Klassenfahrt gehen, aber lachen werden hier auch Kinder ab schätzungsweise sieben Jahren. Ich fand das Buch auch sehr lustig und vergebe die volle Sternzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Alles kommt anders (Hörbuchrezension)

Ein Sommer in Sommerby
0

"Ein Sommer in Sommerby" von Kirsten Boie ist ein Hörbuch, das man jeden Sommer gern mal wieder herausholt. Erschienen ist es im Jumbo-Verlag und wird ganz meisterhaft gelesen von Julia Nachtmann. Das ...

"Ein Sommer in Sommerby" von Kirsten Boie ist ein Hörbuch, das man jeden Sommer gern mal wieder herausholt. Erschienen ist es im Jumbo-Verlag und wird ganz meisterhaft gelesen von Julia Nachtmann. Das Hörbuch umfasst vier CDs und hat eine Länge von fast 6 Stunden. In der Hörbuchhülle finden sich vier sehr bunte CDs in unterschiedlichen Farben, die gute Laune machen, sowie ein Beiheft mit Infos und den einzelnen Kapitelüberschriften.

Der Sommer in Sommerby wird für die Geschwister Martha, Mikkel und Mats kein Alptraum, wie sie gedacht hatten, sondern ein großes Abenteuer. Erst sind die enttäuscht, dass sie zur 'Frau Oma' fahren müssen, zu einer Frau, die sie gar nicht kennen. Und 'Frau Oma' lebt auch noch auf dem Land, entfernt von der digitalen Welt und so ganz anders als die Eltern. Und dann wird der Sommer nicht langweilig, sondern der spannendste und aufregendste, den die Kinder je hatten...

Ich denke, hier kann das Hörbuch sicher noch vor dem Buch punkten, weil es so lebhaft und spannend und mit großer Variationsbreite von Julia Nachtmann gelesen wird. Man kann es gut auch immer wieder unterbrechen, ohne den Faden zu verlieren. Das ist bei jüngeren Zuhörern ja ganz wichtig. Mir hat das Hörbuch aber auch ganz besonders gut gefallen. Gern möchte ich auch noch die beiden Fortsetzungen hören.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Zeigt, wie es geht

Mama kocht breifrei
0

Es gibt eigentlich keinen Grund, sein Kind nicht breifrei zu ernähren; im Gegenteil, es gibt viele Gründe, breifrei zu kochen. "Mama kocht breifrei" von Maria Serdarusic zeigt, wie es geht. Das Buch vermittelt ...

Es gibt eigentlich keinen Grund, sein Kind nicht breifrei zu ernähren; im Gegenteil, es gibt viele Gründe, breifrei zu kochen. "Mama kocht breifrei" von Maria Serdarusic zeigt, wie es geht. Das Buch vermittelt Basiswissen zum 'baby-led weaning' und gute Rezepte, die die ganze Familie essen kann. Nach dem Studieren dieses ansprechenden Buches kommt man dann auch allein weiter, kann andere Mahlzeiten kochen und experimentieren.

Das Buch ist logisch eingeteilt in einen Theorieteil und einen Rezeptteil. Es gibt Listen für den Basiseinkauf und die Ausstattung. Es gibt aber auch Auflistungen für Lebensmittel, die auf keinen Fall gegeben werden sollten. Dabei hat die Autorin an alles gedacht: Nach dem Lesen des übersichtlichen Theorieteils fühlt man sich gut informiert, jedoch nicht überfrachtet mit Informationen. Dabei spielt auch das abwechlunsgreiche Layout des Buches eine entscheidende Rolle.

Der Rezeptteil ist lecker und ansprechend und dürfte der ganzen Familie schmecken. Hier kann man gleich loskochen, und der Vorteil ist klar, dass man nur einmal kocht, wenn alle gern mitessen. Dass die Ernährung so auch gesund für's Kind ist, zeigen die Rezepte, die z.B. komplett ohne Salz auskommen.

Ich denke, nach dem Lesen dieses Buches kann man richtig loslegen mit dem breifreien Kochen und der ganzen Familie etwas Gutes tun. Hier ist mal ein Buch entstanden, dass ich als genau richtig empfinde von Inhalt und Menge der Informationen. Ein weiteres Buch zum Thema ist nicht notwendig, zumal die Autorin auch einen Blog hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2022

Viele Seiten gute Unterhaltung

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
0

Ein wenig Respekt hatte ich schon vor den über 600 Seiten "Die Freundinnen vom Strandbad" von Julie Heiland, doch dann flogen die Seiten nur so dahin. Schon der Einstieg in das Buch mit der Schilderung ...

Ein wenig Respekt hatte ich schon vor den über 600 Seiten "Die Freundinnen vom Strandbad" von Julie Heiland, doch dann flogen die Seiten nur so dahin. Schon der Einstieg in das Buch mit der Schilderung der Menschen und Vorgänge im Strandbad durch Martha ist sehr gut überlegt und um Längen besser als eine einfache Beschreibung des Treibens im Strandbad durch eine reine Erzählung. Dann lernen sich die drei sehr unterschiedlichen Mädchen aufgrund eines Vorfalles im Bad kennen, schon ist eine Freundschaft geboren, die sonst nie zustande gekommen wäre. Das hat mir gut gefallen. Schon hier ist klar, dass man auf drei sehr unterschiedliche Charaktere trifft.

Das bewegte Leben der Jugendlichen spielt sich ab vor dem Hintergrund des Werdens der DDR, und die Teile sind hier so gut verwoben, dass man viel über die DDR mitbekommt, ob man dies schon wusste oder auch nicht. Die DDR ist vielen heute gar nicht mehr so präsent wie man meinen möchte, wenn man den Fall der Mauer noch selbst mitbekommen hat. Für viele ist dies nur ein Stück Geschichte, Vergangenheit sozusagen. Doch die DDR wird wieder lebendig in "Die Freundinnen vom Strandbad".

Der Roman hat mich berührt und mir kurzweilige Lesestunden geschenkt. An den unterschiedlichen Freundinnen wird sehr deutlich, was es für die eine oder andere bedeutete, in der DDR zu leben. Die Protagonistinnen sind mit Gefühl dargestellt, das sich auf den Leser und die Leserin überträgt. Ich bin zwar kein Fan von Folgeromanen, freue mich aber auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere