Profilbild von TasmanianDevil8

TasmanianDevil8

Lesejury Profi
offline

TasmanianDevil8 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TasmanianDevil8 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.12.2017

Die Lagune der Flamingos

Die Lagune der Flamingos
0

Die Lagune der Flamingos
Sofia Caspari erzählt über die Anstrengungen und Gefahren einer Auswanderung nach Argentinien im 19. Jahrhundert.
Es werden hier gut ausgearbeitete Charaktäre beschrieben und man ...

Die Lagune der Flamingos
Sofia Caspari erzählt über die Anstrengungen und Gefahren einer Auswanderung nach Argentinien im 19. Jahrhundert.
Es werden hier gut ausgearbeitete Charaktäre beschrieben und man lernt die Zwischenmenschlichen Beziehungen mit den Auswanderern und den Einheimischen kennen, deren verschiedenen Kulturen sowie die Politik und Vorurteile.

Es wird von Personen aus der oberen Gesellschaft, aus der Arbeiterklasse und aus der untersten Klasse (Prostitution) beschrieben, deren Handlungsstränge sich im Laufe des Buches verweben.

Bewertung:
Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und die Charaktäre sehr gut ausgearbeitet. Auch der geschichtliche Hintergrund ist gut ausgearbeitet. Mir wurde es dennoch ein wenig zu viel, mit den vielen verschiedenen Personen, die auch im Laufe des Buches noch aufgetaucht sind. Ich hatte meine Probleme, mit die einzelnen Geschichten zu den einzelne Charaktären zu merken und das macht das lesen ein bisschen holprig. Trotz Stammbaum auf der ersten Seite ist es schwer, sich alles zu merken.

Fazit:
Alles in allem ist es eine sehr gut erzählte Geschichte, deren Hintergrund gut recherchiert wurde und auch die Charaktäre sind gut beschrieben. Es wird nicht langweilig du man wird immer wieder überrascht.

Veröffentlicht am 20.12.2017

Dämonenzeit

Dämonenzeit
0

Dämonenzeit
Schon aus Dämonengold kennen wir Baazlabeth mit seiner Arroganz. Aber das macht ihn irgendwie charmant ;) Mit Dämonenzeit geht die Geschichte super weiter und man kann auch viele Charaktere ...

Dämonenzeit
Schon aus Dämonengold kennen wir Baazlabeth mit seiner Arroganz. Aber das macht ihn irgendwie charmant ;) Mit Dämonenzeit geht die Geschichte super weiter und man kann auch viele Charaktere aus dem ersten Teil hier wiederfinden.
Baazlabeth verkörpert eine der sieben Todsünden, den Hochmut. Und Stephan Russbült hat mit Baazlabeth einen Charakter geschaffen, der hervorragend in diese Rolle reinpasst. Der Kriegerdämon ist im ersten Teil nach der erfolgreich beendeten Aufgabe in Brisenburg hängengeblieben und will nun alleine die Prophezeiung in die Wege leiten. Die Welt soll untergehen. Aber er muss sich mit seinen Gefolgsleute ' die restlichen sechs Todsünden auseinandersetzen. Und denen gegenüber stehen die sieben Tugenden, es entbrennt ein Kampf zwischen Gut und Böse.
Der Autor Russbült hat mit vielen Details eine Welt erschaffen, in der die Charaktere optimal in die Rollen passen. Auch durch die eigensinnigen Namen der Protagisten, merkt man, dass er sich viel Gedanken gemacht hat. Der schwarze Humor und die makaberen Gedanken bringen trotz allem Humor in die Geschichte. Es wird durch die Abwechslungsreiche Handlung nicht langweilig.

Veröffentlicht am 20.12.2017

Evernight

Evernight
0

Nur für Jugendliche
Bianca muss auf ein Internat gehen, wo sie sich nicht zugehörig fühlt und meint, es läuft da irgend etwas schief. Dort findet sie keine Freunde, ausser Lucas, der sich gern mit den ...

Nur für Jugendliche
Bianca muss auf ein Internat gehen, wo sie sich nicht zugehörig fühlt und meint, es läuft da irgend etwas schief. Dort findet sie keine Freunde, ausser Lucas, der sich gern mit den anderen anlegt. Sie fasst von Anfang an Vertrauen zu ihm und eine Liebe beginnt.... Doch dann erfährt man, dass Bianca ein Vampir ist, und Lucas der Jäger....

Meine Meinung: Eine oberflächliche Geschichte die sich hauptsächlich um die Liebe dreht, aber mit wenig Spannung drin. Sie hat mich nicht vom Hocker gehauen und ich werd mit Sicherheit kein zweites Buch davon lesen.

Aber für Schnulzen Fans ist es genau das richtige.

Veröffentlicht am 20.12.2017

Kann ich den umtauschen?

Kann ich den umtauschen?
0

Umtauschrecht
Alice Cooper hat in Ihrer Jugend auf dem Land in einem herrschaftlichen Haus gewohnt. Ihr Vater hat dieses Haus durch Spielschulden verloren und ist danach abgehauen. Alice möchte Jahre später ...

Umtauschrecht
Alice Cooper hat in Ihrer Jugend auf dem Land in einem herrschaftlichen Haus gewohnt. Ihr Vater hat dieses Haus durch Spielschulden verloren und ist danach abgehauen. Alice möchte Jahre später dieses Haus gern wieder zurück haben, es steht auch zum Verkauf, doch leider zu einem viel zu hohen Preis für sie. Dann lernt sie ihren Traumprinzen Nathan kennen. Er ist attraktiv, charmant und erfolgreich. Promt kaut er das ehemalige Anwesen der Coopers und Alice zieht bei ihm ein. Sechs Jahre geht das gut, doch dann wacht Alice auf. Sie sieht, dass Ihre Welt nur dann in Ordnung ist, wenn Sie zu allem ja sagt, was Nathan möchte.

Alice wird als naive fröhliche und schnell angetrunkene Frau dargestellt, die auf der Suche nach ihrem Glück ist. Diese Naivität von Alice wird aber gut rübergebracht und die Geschichte ist witzig aufgemacht. Für einen Abend zum Relaxen genau das richtige - ohne Anspruch, nichts zum nachdenken, einfach nur zum lachen und relaxen.

Veröffentlicht am 20.12.2017

Das Geheimnis der Totenmagd

Das Geheimnis der Totenmagd
0

Das Geheimnis der Totenmagd
Inhalt:

Katharina eine Totenmagd verdient ihr Geld damit, in dem Sie die Toten für die Beerdigung zurecht macht. Ihr Vater ist Friedhofswärter. Er verbuddelt die Toten.
Leider ...

Das Geheimnis der Totenmagd
Inhalt:

Katharina eine Totenmagd verdient ihr Geld damit, in dem Sie die Toten für die Beerdigung zurecht macht. Ihr Vater ist Friedhofswärter. Er verbuddelt die Toten.
Leider ist er auch ein Säufer und kriegt sein Leben kaum selbst auf die Reihe. Da passiert ein Mord auf dem Friedhof, und der Vater von Katharina findet die Leiche und beobachtet auch, wie schwarze Kuttenträger eine Art Ritual abhalten und die Frau
töten.

Er ergreift die Flucht und erzählt es erst am nächsten Tag dem Stadtbüttel. Sofort wird er verdächtigt, gefangen genommen und nach der Folter gesteht er die grausame Tat. Er wird hingerichtet und Katharina gerät danach in die Fänge der Kuttenträger.

Meine Meinung:

Ansich ist die Geschichte nicht verkehrt vom Inhalt. Aber es ist nicht gut geschrieben. Die Gefühle werden alle nur angerissen und sehr kurz abeschrieben. Die
Charaktere sind alle sehr ähnlich, keine nähreren Unterscheidungen der Personen.
Vom historischen Hintergrund bekommt man sehr wenig mit und es fehlt auch eindeutig
die Spannung. Ich hatte mehr erwartet.