Profilbild von Theres

Theres

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Theres ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Theres über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2021

Wieder ein tolles Buch von Evie Dunmore!

Die Rebellinnen von Oxford - Unerschrocken
2

In dem Buch "Die Rebellinnen von Oxford - Unerschrocken" von meiner neuen Lieblingsautorin Evie Dunmore geht es um Lucie, die sich im 19. Jahrhundert für die Frauenrechtsbewegung starkmacht. Blöd nur, ...

In dem Buch "Die Rebellinnen von Oxford - Unerschrocken" von meiner neuen Lieblingsautorin Evie Dunmore geht es um Lucie, die sich im 19. Jahrhundert für die Frauenrechtsbewegung starkmacht. Blöd nur, dass ihr der Adlige Tristan stets Steine in den Weg legt. Noch blöder, wenn man sich dann noch zu ihm hingezogen fühlt...

Der zweite Band über die Rebellinen von Oxford hat mir wieder viel Spaß gemacht beim Lesen. Das Cover ist, wie bereits der erste Band, sehr hübsch und passend zum historischen Flair.
Lucie Tedbury ist als Protagonistin sehr witzig und wirklich besonders. Ihr Ehrgeiz, ihre Sturheit und ihr Wille waren auszeichnend für ihre Persönlichkeit. Das hat beim Lesen zu einigen Lachern bei mir gesorgt.
Dass man auch Abschnitte von Tristan verfolgen konnte, hat mir gut gefallen. So konnte man ihn besser kennenlernen und seine Hintergründe besser nachvollziehen. Besonders dieses spezielle Verhältnis zwischen den Beiden war sehr amüsant.
Die Handlung hat sich trotz der Länge des Buchs (524 Seiten) nie gezogen und es waren einige überraschende Wendungen dabei.
Wie man vielleicht bisher merken könnte, hat mir das Buch richtig gut gefallen und meine Freude auf den dritten Teil der Reihe ist schon riesig. Daher kann ich gar nicht anders, als dem Buch 5 von 5 Sternen zu geben.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.08.2021

Stacey ist meine neue Lieblingsprotagonistin

A History of Us − Erst auf den zweiten Blick
0

In dem Buch geht es um Stacey, die mit ihrem Leben in der Kleinstadt Willow Creek nicht wirklich glücklich ist. Der große Lichtblick im Jahr ist das Mittelalterfestival, das im Ort stattfindet und bei ...

In dem Buch geht es um Stacey, die mit ihrem Leben in der Kleinstadt Willow Creek nicht wirklich glücklich ist. Der große Lichtblick im Jahr ist das Mittelalterfestival, das im Ort stattfindet und bei dem sie Dex, den Leadsänger einer mittelalterlichen Band, endlich wiedersieht. Als sie sich kurz nach dem Festival bei ihm per Mail meldet, rechnet sie jedoch nicht mit einer Antwort...

Das Buch ist der zweite Band der A History of Us Trilogie, bei der sich jede Geschichte um das Mittelalter Festival dreht. Das ist als Leser wirklich toll zu verfolgen, weil es mal eine ganz andere Thematik im New Adult Bereich ist.
Obwohl ich von der Autorin bisher noch nichts gelesen habe, hat mich die Geschichte, besonders durch den flüssigen Schreibstil, direkt in ihren Bann gezogen. Stacy ist als Protagonistin super authentisch und ich finde es toll, dass ihre Alltagsprobleme thematisiert werden. Wer wünscht sich nicht mal eine Protagonistin, die mit den gleichen Problemen kämpfen muss wie du und ich? Sie ist locker, hat eine besondere Verbindung zu ihren Eltern und hat eine zuckersüße Katze.
Auch die Nebencharaktere waren toll ausgearbeitet, besonders über den Buchclub hätte ich gerne noch mehr erfahren.
Zur Entwicklung der Story muss ich gestehen, dass das Geschehene für mich schon sehr voraussehbar war. Die Handlung war leider überhaupt nicht überraschend, sodass besonders in der ersten Hälfte es ein bisschen dahin plätscherte. Erst danach nahm die Story ein bisschen Fahrt auf.
Dass das Jahr zum Festival durch Zeitsprünge überbrückt wurde, fand ich gut, wobei gerne noch etwas mehr hätte übersprungen werden können.
Über den männlichen Hauptcharakter hat man zwar in den Mails recht viel erfahren, doch besonders im realen Leben hätte ich mir gerne noch ein paar Szenen mehr mit Stacey und ihm gewünscht.
Insgesamt gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen und freue mich schon auf den Folgeband.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

Emotionaler Roman mit besonderer Thematik

Ever – Wann immer du mich berührst
0

In dem Buch geht es um Abbi, die nach einem Unfall langsam wieder auf die Beine kommen muss. Höchst widerwillig hilft ihr dabei der Student David als Physiotherapeut in der Rehaklinik. Doch die beiden ...

In dem Buch geht es um Abbi, die nach einem Unfall langsam wieder auf die Beine kommen muss. Höchst widerwillig hilft ihr dabei der Student David als Physiotherapeut in der Rehaklinik. Doch die beiden kommen sich mit der Zeit immer näher...

Das Cover und die Gestaltung des Buchs, sind wirklich phänomenal. Habe selten so ein schönes Buch gesehen.
Wie bei der Dilogie über die Blakely Brüder hat mich auch hier wieder der Schreibstil der Autorin begeistert.
Abbi wirkt als Protagonistin sehr verletzlich und man kann tief in ihr Inneres blicken. Leider haben mir ein paar Informationen über Abbi gefehlt. Gerne hätte ich mehr über sie erfahren. Dafür sind jedoch viele Kapitel aus Davids Perspektive, was super war, um ihn besser verstehen zu können. Besonders Davids Schwester Jane war ein super Charakter und ich habe ihre Aktionen immer richtig gefeiert.
Auch die Thematik mit der Physiotherapie wurde gut aufgegriffen und verständlich erklärt. Daher ist das mal ein ganz anderer Ansatz für einen New Adult Roman und total interessant.
Die Story selbst war gut erzählt und hatte nie ihre Längen. Auch das Wiedersehen mit den Charakteren aus Nikolas vorherigen Büchern hat mir super gefallen und war eine schöne Überraschung.

Es ist insgesamt eine sehr emotionale und tiefgründige Geschichte, bei dem ich gerne etwas mehr über die Protagonistin erfahren hätte, weshalb Ever von mir 4,5 von 5 Sternen 🌟 bekommt.

Jetzt freue ich mich schon auf den Folgeband "Blue", bei dem es um Jane geht, und kann es nicht abwarten, diesen lesen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.07.2021

Tiefgründiger New Adult Roman

Wie Stimmen im Wind
0

In "Wie Stimmen im Wind " von Sophia Como geht es um Giulia, die vor ihrer Vergangenheit flüchtet. Bis sie in Coker Creek von der Collister Familie aufgenommen wird. Wäre da nur nicht Scott Collister, ...

In "Wie Stimmen im Wind " von Sophia Como geht es um Giulia, die vor ihrer Vergangenheit flüchtet. Bis sie in Coker Creek von der Collister Familie aufgenommen wird. Wäre da nur nicht Scott Collister, der sie auf Abstand hält...

Dies war mein erstes Buch von Sophia Como und wird definitiv auch nicht mein letztes sein! Der Schreibstil war super angenehm und die Kapitel gut eingeteilt. Auch die Gestaltung des eBooks hat mir gut gefallen, besonders das Cover ist eine Wucht!
Giulia als Protagonistin war auch für die Leser zu Beginn unnahbar und wirkte erst sehr kühl.
Durch die Ich-Perspektive konnte man jedoch sehr viel über ihr Innenleben erfahren, sodass sie immer sympathischer wurde. Auch die Kapitel, in denen aus Scotts Perspektive geschrieben wurde, waren meiner Meinung nach sehr wichtig für den weiteren Verlauf der Story. Denn auch er wirkte sehr kühl und distanziert. Bei ihm hätte ich mir jedoch gewünscht, dass er durch Taten noch Sympathiepunkte sammeln dürfte.
Die zusätzliche Perspektive von Scotts Onkel fand ich sehr überraschend, vor allem bei einem New Adult Roman. Dadurch, dass es jedoch nicht allzu viele Kapitel waren und man aus diesem Grund ihn ein bisschen besser verstehen konnte, fand ich es in Ordnung. Auch die weiteren Charaktere hatten viel Tiefe und besonders von Ruby bin ich ein Fan!
Die Story selbst war nicht überaus spannend, aber behandelte wichtige und emotionale Themen. Der Verlauf der Geschichte war leider etwas vorhersehbar, dass nicht allzu viele Überraschungen passierten.
Alles in allem ist "Wie Stimmen im Wind " ein schöner New Adult Roman, der jedoch etwas mehr Überraschungsmomente hätte haben können, weshalb ich dem Buch 4 von 5 Sternen gebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2021

Für alle Bridgerton Fans

Die Rebellinnen von Oxford - Verwegen
0

Das Buch durfte ich im Rahmen der Leserunde hier lesen und bin hellauf begeistert. Vielen Dank dafür!

In dem Buch geht es um Annabelle, die vom Land nach Oxford zieht, um dort als eine der ersten Frauen ...

Das Buch durfte ich im Rahmen der Leserunde hier lesen und bin hellauf begeistert. Vielen Dank dafür!

In dem Buch geht es um Annabelle, die vom Land nach Oxford zieht, um dort als eine der ersten Frauen studieren zu dürfen.  Neben Geldknappheit und der Unterstützung der Frauenbewegung hat sie auch mit dem kühlen Herzog Sebastian Montgomery zu kämpfen.  Doch je mehr sie versucht,  ihm aus dem Weg zu gehen, desto stärker werden ihre Gefühle...

Was für ein tolles Buch! Ich bin total begeistert von dieser historischen Liebesgeschichte.
Der Schreibstil und Perspektivwechsel sind gut gewählt und ich wurde direkt ins 19. Jahrhundert entführt.
Das von der Community gewählten Cover ist wunderschön und so wunderbar passend zur beschriebenen Atmosphäre.
Annabelle ist eine sehr starke Protagonistin,  die bisher kein leichtes Leben hatte. Trotzdem hat sie ihren Mut und ihr Selbstbewusstsein nicht verloren,  was ich sehr bewundernswert finde.
Die Szenen in der Frauenbewegung waren wahnsinnig spannend und ich habe mich sehr gefreut, dort Mäuschen spielen zu dürfen.
Annabelle und Sebastian ergänzen sich so perfekt,  dass ich bei den gemeinsamen Treffen, echt dahinschmelzen könnte. Es war teilweise, zugegebenermaßen, sehr kitschig, doch durch Annabelles Zurückhaltung war es nie zu übertrieben.
Auch ihre Freundschaft mit den anderen Frauenrechtlerinnen war so witzig beschrieben.
Ein bisschen fehlte mir die Behandlung von Annabelles Vergangenheit, das wäre sicherlich noch sehr interessant gewesen.

Insgesamt ist das Buch ein toller Auftaktband der Trilogie über die Rebellinen von Oxford,  weshalb ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen ⭐ gebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl