Profilbild von Tine2502

Tine2502

Lesejury Profi
offline

Tine2502 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tine2502 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.05.2020

willkommen zurück in Lonstrup

Endlich eins
0

Inken ist mittlerweile seit 8 Jahren in Lonstrup gestrandet und immer noch glücklich. Oder? Immer wieder wacht sie mitten in der Nacht auf und kann nicht weiter schlafen. Ihre Gedanken kreisen immer wieder…
Im ...

Inken ist mittlerweile seit 8 Jahren in Lonstrup gestrandet und immer noch glücklich. Oder? Immer wieder wacht sie mitten in der Nacht auf und kann nicht weiter schlafen. Ihre Gedanken kreisen immer wieder…
Im Klit ist jeden Tag die Hölle los.
Leif wird merklich älter. Er würde mehr Hilfe benötigen als er zugibt.
Mit Olav kehrt allmählich immer mehr der Alltag ein.
Helene blüht zwar in der Altersresidenz auf, möchte dennoch regelmäßig besucht werden.
Und zwischen Liv und ihren Mann knirscht es immer öfter.

Kann Inken ihre Sorgen und Lasten regeln oder kommen noch mehr dazu?

Der Schreibstil ist grandios! Innerhalb der ersten paar Seiten war ich wieder mitten im Geschehen. Gefühlt hatte ich alle Teile hintereinander gelesen. Wie auch immer Inken Ibsen das schafft, aber sie weckt sofort ALLE Erinnerungen. Echt erstaunlich. Die Story hat mich wieder gefesselt und für so einige Überraschungen gesorgt.
Kurz um: eine gelungene Fortsetzung und ich bin froh, dass es zum einen doch weitergegangen ist und dass uns auch noch ein Teil erwartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Geschichte zwischen Trauer und Freude

Jeden Tag ein neuer Himmel
3

Daisy. So hieß die Tochter von Charlotte. Ja, hieß, den die kleine Maus ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Auch wenn das Ende absehbar war, traf der Tod der kleinen Daisy ihre Mutter, verständlicherweise, ...

Daisy. So hieß die Tochter von Charlotte. Ja, hieß, den die kleine Maus ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Auch wenn das Ende absehbar war, traf der Tod der kleinen Daisy ihre Mutter, verständlicherweise, sehr.
Umso bewundernswerter ist der Schritt zurück in Charlottes Beruf, der Arbeit in einem Kinderhospiz. Dort trifft sie dem Straßenjungen Harmisch. Wird sie das Treffen auf einen sterbenskranken Jungen jedes Mal an Daisy erinnern? Und kann sie mit der ständigen Konfrontation leben?

Viel härter als die Arbeit trifft sie jedoch das Lied „Daisy“ des Straßenmusikers Sam. Das Lied wirft sie beim Hören völlig aus der Bahn. Kennt Sam etwa ihre Geschichte?

Der Schreibstil ist unglaublich toll. Man ist sofort in der Geschichte. Zwischendrin hat man leider nur öfter das Gefühl das vieles heruntergerattert werden (müssen). Einige Geschichten werden angefangen, aber nicht zu Ende geführt. Das tut der Geschichte keinen Abbruch, ist trotzdem etwas schade.

Das Buch ist eine unglaublich schöne, bewegende Geschichte. Mit viel Gefühl beschreibt Violet Thomas die Leben von Charlotte und Sam. Beide tragen ihr Paket. Wenn diese auch sehr unterschiedlich erscheinen, passen sie super zusammen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 28.05.2020

Zwang-Erholungsurlaub mit Mutti

Der Löwe büllt
0

In letzter Zeit läuft es in der Firma für Nico Schnös nur semi-gut. Erst ist schnell gereizt und fährt schnell aus der Haut – wenn seine Kollegen aber auch so unfähig sind…

Von seinem Chef wird er jetzt ...

In letzter Zeit läuft es in der Firma für Nico Schnös nur semi-gut. Erst ist schnell gereizt und fährt schnell aus der Haut – wenn seine Kollegen aber auch so unfähig sind…

Von seinem Chef wird er jetzt genötigt Erholungsurlaub zu nehmen. Aus Fürsorge bekommt er daher eine Woche Urlaub in einem Clubhotel auf den Kanaren geschenkt.
Also Beweis seiner Erholung muss Nico jedoch innerhalb einer Woche, mit Hilfe seines Fitness-Trackers, einen Ruhepuls von 60 nachweisen.
Da seine Freundin Mia ihn nicht begleiten kann, denkt sich daher Nico, dass er mit seiner Mutter Rosi Schnös verreisen sollte. Sie bemängelt eh seit dem Tod seines Vaters, dass er zu wenig Zeit mit ihr verbringt. Aber ob das so eine gute Idee ist, um wirklich eine Ruhepuls von 60 zu bekommen?

Ich finde die ganze Story einfach nur super lustig. Das Buch ist ein typischer Tommy Jaud. Lustig, leicht übertrieben und leider doch recht viel Wahres dran.
Auch wenn Nico, dank seiner Art, gefühlt nie und nimmer der 50 so nah sein kann, tut er einem im Prinzip wirklich leid!
Seine Mutter nervt unendlich und konzentriert sich nur auf sich, mit seiner Freundin Mia läuft es nicht rund, der Todestag seines Vaters nähert sich und in der Firma ist er mehr als gereizt und genervt.

Dennoch gelingt es Tommy Jaud die ganzen traurigen Geschichten super lustig zu verpacken. Ich fand das Buch ziemlich gut und freue mich auf alle kommenden Jaud-Bücher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2021

eine Freundschaft überwindet Alles - wenn man miteinander redet

Die Geschichte von Kat und Easy
0

Es ist 1973 als Kat und Easy in der Silvesternacht beschließen, dass 1974 das Jahr ihres Lebens wird.
Sie planen die verrücktesten Dinge, wie z.B. sich endlich richtig zu verlieben.
Und das passiert auch ...

Es ist 1973 als Kat und Easy in der Silvesternacht beschließen, dass 1974 das Jahr ihres Lebens wird.
Sie planen die verrücktesten Dinge, wie z.B. sich endlich richtig zu verlieben.
Und das passiert auch wirklich. Aber wie das Schicksal es so will, in denselben Mann - Fripp.
Als Easy mit ihm zusammen kommt, zerbricht Kat innerlich – hält aber die Fassade hoch, dass alles in Ordnung sei. Bis Fripp sich auch Kat nähert und so die Freundschaft auf eine harte Probe stellt.
5 Jahrzehnte später treffen sich Kat und Easy wieder. Beide haben seit einem bestimmten Moment kein Wort mehr miteinander gewechselt. Im gemeinsamen Kreta Urlaub kommen dann beide endlich auf das Thema „Fripp“ zu sprechen.
Und beide decken vergessen geglaubte Momente auf.
Wird das ihre Freundschaft wieder kitten? Ist es ein Mann dieser Welt wert die Freundschaft aufs Spiel zu setzen?

Das Buch ist toll geschrieben. Die Zeitsprünge haben mir sehr gut gefallen. So konnte man sich sowohl in Kat als auch in Easy perfekt hinein versetzten. Der Schreibstil war sehr gut und das Buch hat sich sehr gut gelesen.

Für mich eine Empfehlung für alle, die ihre guten Freundschaften in Frage stellen. Reden ist manchmal besser als jede Medizin und kein Mensch ist es Wert Freundschaften auf Jahrzehnte ruhen zu lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Sommer, Sonne, Sex und Sylt

Sylt auf unserer Haut
0

Wie jedes Jahr, machen auch dieses Jahr Maya und ihr Mann Urlaub auf Sylt.
Genauso wie dieses monotone Verhalten im Punkto Urlaub verhält es sich mit ihrer Ehe – eingestaubt. Keine Zärtlichkeit oder nette ...

Wie jedes Jahr, machen auch dieses Jahr Maya und ihr Mann Urlaub auf Sylt.
Genauso wie dieses monotone Verhalten im Punkto Urlaub verhält es sich mit ihrer Ehe – eingestaubt. Keine Zärtlichkeit oder nette Worte, nur ein eingespieltes Leben unter Freunden.
Aber vielleicht bringt ja dieser Urlaub das Leben der Beiden wieder in Schwung.
Als Robert, der erfolgreiche Architekt, seinem Arbeitskollegen Bernd erzählt, beschließt dieser spontan mit seiner jungen Partnerin das Haus direkt nebenan zu mieten. Sehr zur Freude von Robert - nicht.
Auf Sylt angekommen bringen „die neuen Nachbarn“ ordentlich Schwung in das verstaubte Leben von Maya und Robert.
Vielleicht etwas zu viel Schwung…

Der Klappentext verspricht eine turbulente Love-Story und das passt auch. Robert der Egozentriker und Maya die gute Seele.
Robert hat mich von Seite zu Seite mehr aufgeregt. Wie kann man seine Frau nur so missachten und behandeln?
Für mich ein unglaublich unsympathischer Charakter.
Das Buch ist jedoch wieder mal klasse. Man kann die Nordsee förmlich riechen. Die Seiten haben sich sehr schnell weg gelesen, weil der Schreibstil super ist.
Es ist nicht die größte Geschichte, jedoch so toll geschrieben, dass es eine Leseempfehlung für schöne sonnige Tage ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere