Profilbild von Zeilenspringerin

Zeilenspringerin

Lesejury Star
offline

Zeilenspringerin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Zeilenspringerin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.03.2019

Harrys zweites Abenteuer

Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter 2)
0

Die Handlungen an sich sind mir zwar grob bekannt, doch alle Einzelheiten kann ich nicht mehr auf die verschiedenen Bücher verteilen. So war ich total überrascht, dass wir in diesem Buch bereits auf Dobby ...

Die Handlungen an sich sind mir zwar grob bekannt, doch alle Einzelheiten kann ich nicht mehr auf die verschiedenen Bücher verteilen. So war ich total überrascht, dass wir in diesem Buch bereits auf Dobby treffen. Der kleine Hauself zählt zu meinen Lieblingscharakteren der Reihe :)
Die Freundschaft unserer Helden steht nach dem 1. Band ja mehr oder weniger noch in den Startlöchern, doch mit den Ereignissen im 2. Band werden Harry, Ron und Hermine zu einem wirklich eingeschworenem Team. Freundschaft und Vertrauen ist auch wirklich notwendig, wenn man gegen böse Schrecken zu kämpfen hat..
Immer wieder fällt mir auf, wie viele Informationen, die als Kleinigkeiten auftreten, einfach wichtig sind für Geschehnisse, auf die wir erst in den kommenden Büchern stoßen werden. Sowas fällt bei den Verfilmungen ja schon eher mal unter den Tisch.
Und da ist es einfach wahr: Die Bücher sind immer besser, als die Filme. Auch wenn die Geschichte an sich bereits bekannt ist, kann man mit den Büchern noch einmal in eine tolle Geschichte abtauchen und sich von der Welt faszinieren lassen.

Fazit
Meiner Meinung nach sind die Harry Potter Bände absolut berechtigt zu Bestsellern ernannt worden.
In diesem zweiten Band werden die Fäden weiter verstrickt und eine Grundlage für kommende Abenteuer gebildet. Ich freue mich wirklich schon auf die kommenden Bände :)

Empfehlung
Absolut empfehlenswert! Selbst wenn ihr die Filme bereits kennt und meint ihr seid absolute Harry Potter Kenner... verschmäht die Bücher nicht. Greift gerne zu. Das ist einfach noch mal ein ganz neues Gefühl für ein Abenteuer :)

Veröffentlicht am 08.03.2019

Immer wieder einen Reread wert

Harry Potter und der Stein der Weisen (farbig illustrierte Schmuckausgabe) (Harry Potter 1)
0

Wer kennt nicht die Geschichte von Harry Potter, dem Kind das überlebte?
Ich denke doch, dass sie einige kennen und regelrecht verschlungen haben. Einer davon bin ich und seit es Harry Potter gibt, habe ...

Wer kennt nicht die Geschichte von Harry Potter, dem Kind das überlebte?
Ich denke doch, dass sie einige kennen und regelrecht verschlungen haben. Einer davon bin ich und seit es Harry Potter gibt, habe ich richtig angefangen zu lesen. Vorher hatte mich das lesen nicht so sehr in seinen Bann gezogen.
Da ich absoluter Harry Potter Fan bin und nicht nur was die Bücher betrifft, habe ich Luftsprünge gemacht als diese schöne Schmuckausgabe angekündigt wurde.
In meinem Kopf bildete sich nur ein einziges Wort, "Haben".
Als dieses tolle Buch dann angekommen ist, blieb mir die Luft weg vor Überraschung.
Man kann nicht behaupten, dass diese Ausgabe "leichte Lektüre" ist, denn sie hat schon eine beachtliche Größe und das passende Gewicht dazu.
Wenn ich ehrlich bin hatte ich Angst diese Ausgabe aufzuschlagen und etwas kaputt zu machen, so toll finde ich sie.
Ich denke zur Geschichte braucht man nicht viel schreiben, deshalb fasse ich sie nur kurz zusammen.
Harry Potter ist ein Zauberer, doch er weiss noch nichts davon, denn er wird von seinem Onkel und seiner Tante als normaler Junge aufgezogen.
Doch an seinem elften Geburtstag ändert sich alles, denn er wird aufgefordert an die Schule für Zauberei zu gehen, Hogwarts. Von Hagrid erfährt er seine Geschichte, die ihn so berühmt macht. Denn er ist das Kind, das überlebte.
Seine Eltern sind bei beim Angriff von Voldemort ums Leben gekommen, doch Harry konnte er nicht töten, denn der Zauber ist auf ihn zurückgeprallt und hat ihn stattdessen getötet. Doch ist Voldemort wirklich tot? Als Harrys erstes Schuljahr beginnt, passieren einige seltsame Dinge, denen er zusammen mit seinen Freunden Ron und Hermine auf den Grund geht, was nicht ganz ungefährlich ist.
Nun aber zur Schmuckausgabe selbst, denn diese ist wirklich ein Hingucker und für jeden Fan ein Muss!
Die Schmuckausgabe enthält die komplette Geschichte zu Harry und dem Stein der Weise, verschönert durch die vielen Illustrationen von Jim Kay.
Wirklich sehr schön gezeichnete Bilder, doch denke ich dass er sich sehr am Aussehen der Schauspieler des Films orientiert hat. Was aber nicht schlimm ist, auch wenn ich mir z.B. Hagrid, bevor es die Filme gab, in meiner Phantasie ganz anders vorgestellt habe.
Die Zeichnungen passen auch immer sehr gut zu den Abschnitten die man gerade liest, was ich jedoch manchmal beim lesen recht störend fand war, dass manche Seiten recht anstrengen zu lesen waren, da die Illustration beide Seiten einnahm und eher im Vordergrund stand als der Text.

Mein Fazit:

Die Schmuckausgabe vom ersten Harry Potter Teil, ist ein Buch das man schon alleine des Aussehens wegen im Regal stehen haben muss. Hinzu kommt natürlich die tolle Geschichte um Harry, seine tollen Freunde und die vielen magischen Abenteuer die sie zusammen erleben.

Veröffentlicht am 08.03.2019

Heiß, heißer, Logan und Tate

Trust - vertraue
0

Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen. Logan und Tate sind zwei facettenreiche Charatere, von denen ich noch lange nicht genug gelesen habe. Daher freue ich mich auch wahnsinnig, ...

Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite mitreißen. Logan und Tate sind zwei facettenreiche Charatere, von denen ich noch lange nicht genug gelesen habe. Daher freue ich mich auch wahnsinnig, dass hier noch weitere Bände auf mich warten.
Die Entwicklung beider Figuren hat mir richtig gut gefallen und wie beide mit der "neuen" Situation klar kommen.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und es wird abwechselnd aus Logans und Tates Sicht erzählt. So kann man sich wunderbar in beiden hinein versetzen und ihre inneren Konflikte quasi hautnah erleben.
Und ja, hier geht es heiß zu...sehr heiß. Wen das nicht stört, der bekommt hier eine wunderbare und mitreißende Geschichte geliefert, die noch ganz viel Potential hat, weiter erzählt zu werden. Wer solche Szenen (insbesondere gay romance) allerdings gar nicht mag, der sollte dann doch besser die Finger von dem Buch lassen, denn es ist wirklich schon nicht mehr dem New Adult Genre oder so zuzuordnen sondern definitiv der erotischen Literatur.

Veröffentlicht am 08.03.2019

Zäher Anfang, dann echt gut

Nevermoor 1. Fluch und Wunder
0

Der Anfang des Buches hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Ich brauchte schon ca 150 Seiten, um mit der Geschichte und besonders auch mit der Protagonistin richtig warm zu werden. Doch dann hat mich ...

Der Anfang des Buches hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Ich brauchte schon ca 150 Seiten, um mit der Geschichte und besonders auch mit der Protagonistin richtig warm zu werden. Doch dann hat mich die Story und insbesondere das magische und abwechslungsreiche Setting vollkommen für sich eingenommen.
Es gibt hier immer wieder neues zu entdecken und ich bin nicht müde geworden mit Morrigan die Geheimnisse um Nervermoor und das Deucalion zu ergründen.
Besonders gut gefallen haben mir die spannenden und facettenreichen Charaktere und dass es auch die eine oder andere Überraschung gab. Denn auch wenn einiges zumindest für mich recht vorhersehbar war, konnten mich andere Aspekte und Handlungsstränge dann doch überraschen.
Ein weiterer positiver Aspekt ist außerdem, wie Morrigan Freundschaften aufbaut und wie ihre Entwicklung allgemein ist.

Veröffentlicht am 14.01.2019

Zuckersüße Teenie-Romanze plus Eishockey

Heartbeat. Truly yours
0

Kurz vor Weihnachten begegnet die 17-jährige Harley dem gut aussehenden Sam zum ersten Mal am Bahnhof von Pittsburgh. Sie fühlt sich direkt von seinen blauen Augen und seiner Ausstrahlung angezogen, wird ...

Kurz vor Weihnachten begegnet die 17-jährige Harley dem gut aussehenden Sam zum ersten Mal am Bahnhof von Pittsburgh. Sie fühlt sich direkt von seinen blauen Augen und seiner Ausstrahlung angezogen, wird jedoch auch von seiner kühlen und distanzierten Art abgeschreckt. Nach den Ferien stellt sich dann nicht nur heraus, dass Sam ein neuer Schüler an ihrer Highschool ist, sondern dass er auch noch grandios Eishockey spielt, wodurch Harley gewissermaßen gezwungen ist, viel Zeit mit ihm zu verbringen. Denn Harley ist Sportfotografin für die Schülerzeitung und somit viel mit der ganzen Eishockey-Mannschaft unterwegs. So kommt es, dass sie nach und nach einen Blick hinter Sams arrogante Fassade werfen kann und immer tiefere Gefühle für ihn entwickelt.

Harley ist eine sympathische Protagonistin, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe.Sie ist freundlich, hilfsbereit und zielstrebig. Sie ist Fotografin für die Schülerzeitung und unter anderem für Sportfotografien zuständig, wodurch sie viel Zeit bei und mit der erfolgreichen Eishockey-Mannschaft der Schule verbringt. Ich fand Harleys Einstellung und Entwicklung in der Geschichte wirklich schön und habe sie gerne bei ihren Erfahrungen der ersten Liebe begleitet.

Sam hingegen ist zunächst arrogant und verschlossen und ich brauchte etwas, um mit ihm warm zu werden. Doch man ahnt direkt, dass es einen Grund dafür gibt, warum er so abweisend ist. Auch Sam habe ich mehr und mehr in mein Herz geschlossen, je mehr er aufgetaut ist und aus sich heraus gegangen ist.

Die Liebesgeschichte fand ich wirklich gelungen und zuckersüß. Ich habe Sam und Harley sehr gerne auf ihrem gemeinsamen Weg begleitet, der in meinen Augen authentisch geschildert war. Es gab kein unnötiges Drama und die Probleme erschienen mir nachvollziehbar. Man konnte sich einfach in die Geschichte fallen lassen und ich habe sie nahezu an einem Stück durchgelesen. Außerdem möchte ich erwähnen, dass es zwischen Harley und Sam schon ziemlich heiß hergeht, was mich (natürlich) keineswegs gestört hat, aber eventuell könnte es für sehr junge Leser/innen etwas zu viel sein.

Neben der Liebe spielen in dem Buch auch noch zahlreiche andere Themen eine Rolle, die eben für heranwachsende Erwachsene wichtig sind: Freundschaft, Familie und der Wille, dazu zu gehören sind nur drei der Themen, de hier wirklich schön behandelt werden. Dass die Fotografie und das Eishockey auch einen gewissen Teil der Story ausmachen, sorgte für Abwechslung hat die Geschichte erst richtig rund gemacht. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen.

Fazit:
"Heartybeat. Truly yours" ist eine wirklich schöne Teenie-Romanze, mit tollen Charakteren und einer abwechslungsreichen Handlung. Ich habe das Buch richtig gerne gelesen und freue mich schon auf neues aus der Feder von Julie Chapel.