Profilbild von ananas3173

ananas3173

aktives Lesejury-Mitglied
offline

ananas3173 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ananas3173 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.02.2019

viel Potenzial, aber ...

Projekt: Phoenix - Geliebter Bodyguard
1 0

Lena von Lew, eine reiche Zicke wie sie im Buche steht, bekommt gegen ihren Willen einen heißen Bodyguard namens Connor zur Seite gestellt. Nachdem Lena in einer Disco angeschossen wurde, tauchen die beiden ...

Lena von Lew, eine reiche Zicke wie sie im Buche steht, bekommt gegen ihren Willen einen heißen Bodyguard namens Connor zur Seite gestellt. Nachdem Lena in einer Disco angeschossen wurde, tauchen die beiden unter. Mithilfe eines Kumpels von Connor kommen sie einer riesigen Verschwörung, die in einem Terror-Anschlag enden soll, auf die Schliche. In der Zeit, in der sie dicht an dicht und von der Außenwelt mehr oder weniger abgeschottet leben müssen, kommen sie sich näher. Aber erst nachdem sie sich eine ganze Weile lang gegenseitig gehörig auf die Nerven gegangen sind.

Soviel zum Inhalt, der eigentlich, wie auch die Leseprobe, eine super Leseerfahrung voller Action und Spannung, aber auch mit vielen Gefühlen verspricht.

Leider wird dieses super Potenzial durch überflüssige Serienmörder, das Dauergezicke von Lena, das einfach nicht aufhören will, durch Connors übertriebene Unvorsichtigkeit und unnötige Logikfehler sehr in Mitleidenschaft gezogen.
Hinzu kommen immer wiederkehrende, mit der Zeit nervende, Gedanken, wie zum Beispiel "Lena hat sich so toll verändert" (gefühlt 10 mal) seitens Connor oder "Oh mein Gott, der Altersunterschied zwischen uns ist sooo riesig!" (gefühlt 20 mal).

Ein riesiger Pluspunkt hingegen ist Sparrow. Er ist mein absoluter Lieblings-Charakter dieses Buches .Er lockert das Buch mit seinen frechen Sprüchen, seiner sehr speziellen Art und seinem großen Können, wenn es um Computer geht, erheblich auf.

Auch mit der Spannung im Buch könnte man super zufrieden sein, wenn diese Szene mit dem Vergewaltiger/Serienmörder nicht wäre. Die ist einfach komplett unnötig, da diese Figur nichts mit der Hauptstory zu tun hatte.


Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er war sehr flüssig und man konnte die Handlungen der Figuren meistens nachvollziehen, wenn man sich denn in die Figur hineinversetzen wollte.
Ich finde es super, dass aus den beiden Perspektiven der Hauptcharaktere und noch manchmal aus zusätzlichen Perspektiven, die die Spannung steigern, erzählt wurde.

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt super zu der Art des Buches..

Fazit:
Ich gebe 3 Sterne, da ich die Grundidee eigentlich ziemlich gut gefällt, nur bei der Umsetzung hakt es an einigen Stellen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Cara-Carter/Projekt-Phoenix-Geliebter-Bodyguard-1753124646-w/rezension/1971059489/?selektiert=1971063493

Veröffentlicht am 03.01.2019

Ein Besuch auf Wolke 7

Wir zwei auf Wolke sieben
0 0

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.
Ich musste ständig kontrollieren, dass ich nicht über den Leseabschnitt hinweglese, da der Schreibstil so flüssig war , dass man sich nur schwer wieder loseisen ...

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.
Ich musste ständig kontrollieren, dass ich nicht über den Leseabschnitt hinweglese, da der Schreibstil so flüssig war , dass man sich nur schwer wieder loseisen konnte.
Ich gehe meist nach dem Cover, wenn ich nach neuen Büchern suche und dieses finde ich sehr gut gelungen. Es gibt Hinweise auf die Story und man wird durch das eher ungewöhnliche Design auf das Buch aufmerksam.

Die Charaktere sind sehr individuell und wunderbar ausgestaltet.

Lea ist trotz ihrer manchmal sehr sprunghaften Art sehr liebenswert. Und ehrlich gesagt ist Lea anfangs keine Person, der man zutraut ihr Leben quasi komplett neu aufzubauen, aber ich finde, im Laufe der Story wird sie such immer reifer.
Ich finde es sehr interessant, wie sie ihren Job so gut meistert, obwohl sie keine Ahnung vom Beauty- und Mode- Business hat. Man bekommt zwar nicht mit, wie ihre Artikel aussehen (was ich ein wenig schade finde), aber ihre Chefin scheint ja zufrieden zu sein.
Mir gefällt sehr, wie Mattheo in die Story eingebracht wurde. Er ist mir sehr sympathisch, auch da er viel Verständnis zeigt, wo andere Männer keins gezeigt hätten. Die beiden bilden, wie ich finde, ein super Paar.

Die Idee, dass Leas Ex sich in einer Nacht- und Nebelaktion davonstiehlt, dann mit einer Riesenversion von Leas Po (und den Hintern 9 weiterer Frauen) quer durch Europa tourt und Lea ihm quasi zufällig bzw. aufgrund ihres Jobs nachreist, finde ich sehr kreativ und erfrischend.
Sebastian ist aber auch wirklich ein Schuft! Ich fand es ziemlich witzig von Lea, dass sie den Kater nach ihm benannt hat. Generell finde ich es gut von ihr, dass sie den Kater überhaupt behält. Dass Lea ein außergewöhnlicher Mensch ist, erkennt man aber auch an der Wahl ihrer Freunde. Su und Armin sind ja wirklich jeweils ne Nummer für sich. Zusammen bilden die drei aber ein super Team. Auch wenn sie sich zum Beispiel in Sachen Liebe manchmal uneinig sind.
Was ich etwas seltsam fand, war die Sache mit dem Großvater, der immer wieder in Form anderer Personen auftaucht und ihr Tipps gibt. Das war für mich etwas unübersichtlich und verwirrend. Aber da diese Figur nur selten auftaucht, finde ich das nicht schlimm.

Alles in allem hat mich das Buch voll überzeugt und ich werde es gerne weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 03.12.2018

Absolut fesselnd, spannend und unerwartet!

Zwei wie du und ich
0 0

Das war mit Abstand das unerwartetste Ende, das ich je gelesen habe! Von vorn:

Inhalt:
Annie und Kate könnten unterschiedlicher kaum sein und trotzdem passiert ihnen das gleiche: sie verlieben sich in ...

Das war mit Abstand das unerwartetste Ende, das ich je gelesen habe! Von vorn:

Inhalt:
Annie und Kate könnten unterschiedlicher kaum sein und trotzdem passiert ihnen das gleiche: sie verlieben sich in ihren jeweils neuen Chef.
Bei Annie ist alles perfekt! Nach ihrer traumatischen Kindheit hat sie nun endlich ihr Glück gefunden. Sie hat sich in ihren nahezu perfekten Chef Stephen. Er sieht gut aus, ist vermögend, äußerst charmant und er erwidert ihre Gefühle!
Nur muss Annie schon bald feststellen, dass nicht alles so ist, wie es scheint.

Parallel kann man die Geschichte von Kate mitverfolgem. Nach einem mysteriösen Vorfall nimmt sie eine Stelle als Stallhelferin des preisgekrönten Springreiters Mark an. Denkt sie anfangs, er hätte ein Herz aus Eis, taut er immer mehr auf und sie verliebt sich in ihn. Und das, obwohl er (unglücklich) verheiratet ist. Deshlab stehen die beiden auch nicht zu ihren Gefühlen. Währenddessen scheint Kates Vergangenheit sie wieder einzuholen und sie dazu zu zwingen, Mark zu verlassen.

Schreibstil:
Das Buch ist super geschrieben, ich musste immer höllisch aufpassen, nur den jeweiligen Abschnitt zu lesen und nicht gleich das ganze Buch.

Und sonst:
Die Charaktere, auch die der Nebenfiguren sind super beschrieben und absolut realistisch dargestellt.
Ich persönlich fand Kates Geschichte bis zur Auflösung von Annies Geheimnis viel fesselnder als Annies vermeintlich perfekte Beziehung.
Umso überraschter war ich über die Auflösung des großen Geheimnisses, als die Geschichten zusammentrafen. Die Auflösung kam absolut überraschend, damit hätte ich nie gerechnet!

Fazit. Ein super Buch, das ich jedem weiterempfehlen würde der was von aufregenden Romanzen und überrachenden Wendungen hält.