Profilbild von anooo

anooo

Lesejury Profi
offline

anooo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit anooo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2019

Verstehe den Hype nicht

Gespräche mit Freunden
0

Ein sehr gehyptes Buch. Es wurde sogar als provokant beschrieben. Dem kann ich überhaupt nicht zustimmen. Es ist weder provokant noch besonders skandalös. Eine Alltagsgeschichte. Ich würde es nicht unbedingt ...

Ein sehr gehyptes Buch. Es wurde sogar als provokant beschrieben. Dem kann ich überhaupt nicht zustimmen. Es ist weder provokant noch besonders skandalös. Eine Alltagsgeschichte. Ich würde es nicht unbedingt als verschwendete Lesezeit bezeichnen, jedoch muss ich es auch nicht nochmal lesen.

Insgesamt ist die Geschichte sehr ruhig und es passiert nicht allzuviel. Der Schreibstil ist ungewöhnlich und durchaus poetisch. Die Charaktere sind stark ausgearbeitet und die Beziehungen werden tiefgreifend analysiert.

Zusammenfassend ist die Geschichte sehr ermüdend und steht im Einklang mit dem nichtssagenden Cover. Auch das einige das Buch nicht aus der Hand legen konnten, ist für mich unverständlich. Das Beste an dem Buch ist der Schreibstil, der eine eher langweilige Story schön umschreibt.

Veröffentlicht am 09.08.2019

Zwillingssagen

Kalte Wasser
0

Ich muss sagen, dass sich dieses Buch als richtige Überraschungstüte entpuppt hat. Ich habe nicht sehr viel von der Geschichte erwartet und im Endeffekt hat mich das Buch vollends überzeugt. Es geht um ...

Ich muss sagen, dass sich dieses Buch als richtige Überraschungstüte entpuppt hat. Ich habe nicht sehr viel von der Geschichte erwartet und im Endeffekt hat mich das Buch vollends überzeugt. Es geht um Lauren, die Zwillinge gebärt. Im Krankenhaus schleicht sich eine Frau in ihr Zimmer und möchte ihre eigenen Zwillinge gegen Laurens tauschen. Lauren kann sich und ihre Söhne in Sicherheit bringen. Jedoch weiß der Leser nicht, ob es sich wirklich so zugetragen hat oder Lauren an einer postnatalen Psychose leidet.

Um das Buch zu mögen, muss man auf jeden Fall offen für Mystery sein. Aber ich kann sagen, dass es sich lohnt. Es gibt viele Geheimnisse und Ungereimtheiten. Der Leser weiß nie so recht was wahr ist und was nicht. Ich fand das sehr gut gemacht. Auch der Schreibstil war schön und angenehm zu lesen. Besonders gut hat mir gefallen, dass einzelnen Kapiteln Zitate aus Märchen oder Gedichten über Zwillinge vorangestellt wurden. Ich möchte nun gerne mehr von der Autorin lesen. Ein sehr gelungenes Erstlingswerk. Ich vergebe 4,5 Sterne.

Veröffentlicht am 07.08.2019

Brot backen für Jedermann

Brot backen mit Christina
0

Mir als Brotback-Anfänger gefällt dieses Backbuch wirklich sehr gut. Alle Techniken, Tipps und Tricks rund ums backen und den verschiedenen Zutaten werden ausführlich erklärt. Auch bebilderte Schritt-für-Schritt ...

Mir als Brotback-Anfänger gefällt dieses Backbuch wirklich sehr gut. Alle Techniken, Tipps und Tricks rund ums backen und den verschiedenen Zutaten werden ausführlich erklärt. Auch bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitungen sind vorhanden, sodass auch Anfängern die Brote gelingen. Bisher habe ich das Roggenbrot nachgebacken und es hat der ganzen Familie wunderbar geschmeckt. Man braucht für die Rezepte auch nicht zwingend eine Küchenmaschine. Zudem ist das Buch wirklich sehr schön aufgemacht und es macht Spaß darin zu blättern. Bei den rund fünfzig verschiedenen Rezepten vom Sauerteig über Weizen- und Hefeteig ist für jeden etwas dabei. Die einzelnen Rezepte sind in die Rubriken „Brote ganz klassisch“, „Alles Vollkorn“, „Brot mit Sauerteig“, „Brote mit wenig Hefe und viel Zeit“, „Brote ohne Kneten“, „Brote einmal anders“, „Süße Brote“ unterteilt. Ich werde mir nun auch Christinas Kuchen Backbuch näher anschauen.

Veröffentlicht am 14.07.2019

Ein wichtiges Stück Geschichte

Die Nickel Boys
0

Es handelt sich um einen gesellschaftskritischen Roman geschrieben von dem US-amerikanischen Autor Colson Whitehead. Die Geschichte, welche in dem 1960er Jahren spielt, erzählt das Leben eines afroamerikanischen ...

Es handelt sich um einen gesellschaftskritischen Roman geschrieben von dem US-amerikanischen Autor Colson Whitehead. Die Geschichte, welche in dem 1960er Jahren spielt, erzählt das Leben eines afroamerikanischen Jungen namens Elwood. Elwood ist äußerst intelligenter Junge. Früh begeistert er sich für die Reden von Martin Luther King. Seine Eltern haben Elwood als Kind verlassen, sodass er bei seiner Großmutter Harriett aufgewachsen ist. Er ist ein sehr vorbildlicher Schüler und bekommt die Chance aufs College zu gehen. Doch kurz bevor es soweit ist, verändert sich sein Leben aufgrund eines unglücklichen Umstands. Die Konsequenz ist, dass er in der Besserungsanstalt Nickel Academy landet. Das Leben in der Nickel Academy macht den Hauptteil der Geschichte. Auch hier spielt die damals herrschende Rassentrennung eine tragende Rolle. Die Aufseher der Nickel Academy sind brutal, herzlos, diskriminieren die schwarzen Jungs und misshandeln sie. Es kommt zu Auspeitschungen und anderen Foltermethoden bis hin zum Tod.

Dadurch ist das Bauch keine leichte Kost. Whitehead schildert die brutalen Szenen sehr realistisch und sachlich. Der Schreibstil ist neutral und nicht emotional. Nichtsdestotrotz wird der Leser gekonnt in eine schwermütige und bedrückende Stimmung versetzt. Insgesamt ein trauriger Roman mit einer beklemmenden Grundstimmung vor dem man seine Augen nicht verschließen darf, da es auf einer wahren Begebenheit beruht. Die Nickel Academy ist angelehnt an die Dozier School for Boys in Marianna, Florida.

Veröffentlicht am 07.07.2019

Interessant und Wichtig

Im Schatten des Schleiers
0

Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht einer Frau, die im Iran geboren und aufgewachsen ist und ein Opfer des strengen und brutalen Regimes wurde. Maryam erzählt ihre eigene Geschichte. Sie fängt von ...

Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht einer Frau, die im Iran geboren und aufgewachsen ist und ein Opfer des strengen und brutalen Regimes wurde. Maryam erzählt ihre eigene Geschichte. Sie fängt von ihrer Kindheit und Schulzeit zu berichten. Sie erzählt von ihrer Familie und wir erfahren, dass sie in einem sehr liebevollen und liberalen Elternhaus aufgewachsen ist. Daraufhin erzählt sie von ihrer Ausbildung und wie sie ihr eigenes Kosmetikstudio eröffnet hat. Sie berichtet über Freundschaften und die Hindernisse und Diskriminierung, die Frauen im Iran tagtäglich erfahren müssen. Ein großes Thema ist wie Maryam allmählich Zugang zum Christentum findet und letztendlich konvertiert und welche Konsequenzen diese Entscheidung im Iran mit sich bringt. Zum Schluss folgt die endgültige Flucht aus dem Iran.

Das Buch ist in viele kurze Kapitel eingeteil. Dadurch lässt es sich sehr schnell lesen, jedoch hätte ich mir stellenweise eine etwas ausführlichere Erzählung gewünscht. Einiges bleibt offen, anderes wird hingegen sehr stark thematisiert. Der Schreibstil ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, doch lässt man sich darauf ein, kommt schnell damit klar.

Ich finde es sehr schwierig eine Sterne Bewertung für Erfahrungsberichte zu vergeben. Denn es handelt sich um ein echtes Leben, was sich so zugetragen hat. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und vor allem geht es darum, das Maryam eine unglaublich mutige Frau ist und sicherlich vielen Frauen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, Hoffnung gibt. Der Erfahrungsbericht ist auf jeden Fall lesenswert und jeder sollte Maryams Geschichte erfahren, um zu Wissen was außerhalb Deutschlands und Europas vor sich geht. Ich hoffe Maryam kann nun ein freies und erfülltes Leben in Frieden leben.