Profilbild von anooo

anooo

aktives Lesejury-Mitglied
offline

anooo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit anooo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2017

Solide mit gutem Ende

Shutter Man
1 0

Das war mein erstes Buch aus der Balzano/Byrnes Reihe und es hat mir gut gefallen. Ich hatte beim Lesen nicht das Gefühl, dass mir Vorwissen aus den anderen Bänden fehlen würde.

In diesem Band geht es ...

Das war mein erstes Buch aus der Balzano/Byrnes Reihe und es hat mir gut gefallen. Ich hatte beim Lesen nicht das Gefühl, dass mir Vorwissen aus den anderen Bänden fehlen würde.

In diesem Band geht es um eine skrupellose Familie, die brutale Morde verübt. Zunächst ist es etwas verwirrend die einzelnen Familienmitglieder auseinander zu halten, doch das legt sich schnell. Es sind auch einige Zeitsprünge in die Vergangenheit vorhanden, die mir gut gefallen haben. Dadurch hatte man noch mehr Hintergrundwissen.

In dem Buch kommt sehr viel Polizeiarbeit vor und eher weniger Thrill. Jedoch hat mich das nicht weiter gestört, da ich es trotzdem spannend fand und immer weiter lesen und mehr erfahren wollte. Für Leser, die sich sehr viele blutige Szenen wünschen ist dies eher nichts. Aber ich denke für einen Fan von der Balzano/Byrnes Reihe ist auch dieser Band ein Muss.

Veröffentlicht am 15.04.2018

Subtile Spannung

Im Dunkel deiner Seele
0 0

Es handelt sich hier um einen (Psycho) Thriller der etwas anderen Art. George Harrars Thriller „Im Dunkel deiner Seele“ kommt sehr leise und ruhig daher. Es geht um den Philosophie Professor Evan Birch, ...

Es handelt sich hier um einen (Psycho) Thriller der etwas anderen Art. George Harrars Thriller „Im Dunkel deiner Seele“ kommt sehr leise und ruhig daher. Es geht um den Philosophie Professor Evan Birch, der des Mordes an einem 16-jährigem Mädchen beschuldigt wird.

Zunächst einmal muss man wissen, dass Evan Birchs Beruf eine sehr große Rolle in dem Buch einnimmt und viele philosophische Themen vorkommen. Da ich mich vorher noch nicht mit dem Thema beschäftigt habe, hat mir das sehr gut gefallen und konnte noch einiges Lernen. Wer nichts mit Philosophie am Hut hat und haben möchte, für den könnten das etwas zu viel werden.

Als nächstes muss man wissen, dass es sich nicht um einen Thriller handelt, der sehr blutig oder actionreich ist. Die Spannung in diesem Buch kommt sehr subtil und unterschwellig daher. Es passieren viele merkwürdige Dinge und man fragt sich die ganze Zeit, was es damit auf sich hat. Wer sich auf diese zwei Dinge einlässt, bekommt einen psychologischen Thriller in einer Art, die man vorher noch nicht so oft gelesen hat.

Mir hat es unheimlich Spaß gemacht Evan Birch in seinen Gedanken zu begleiten. Er hat einen trockenen Humor und ist zudem noch sarkastisch. Mir hat der Charakter des Protagonisten sehr gut gefallen.

Viele andere Rezensenten kritisieren das Ende des Buches, was ich einerseits nachvollziehen kann, da ich es anfangs ebenfalls als schwach empfand. Es lässt einen mit offenen Mund zurück und man fragt sich, ob es das jetzt schon war. Andererseits finde ich das Ende im Nachhinein, nachdem man es Säcken gelassen hat umso genialer und unheimlich gruselig.

Ich empfehle diesen (Psycho) Thriller allen, die Lust auf einen besonderen Thriller haben. Ich denke, Leser von Gone Girl, werden auch hier ihre Freude daran haben.

Veröffentlicht am 09.04.2018

Tiefgründiger als gedacht

Was in unseren Sternen steht
0 0

Bei dem Buch handelt es sich um einen Frauenroman, der in Frankreich in der Dordogne spielt. Jess und ihr zehnjähriger Sohn William fahren zusammen in den Urlaub, zu Williams Vater, mit dem Jess seit der ...

Bei dem Buch handelt es sich um einen Frauenroman, der in Frankreich in der Dordogne spielt. Jess und ihr zehnjähriger Sohn William fahren zusammen in den Urlaub, zu Williams Vater, mit dem Jess seit der Geburt des Kindes nicht mehr zusammen ist. Vater und Sohn sollen sich besser kennenlernen und mehr Zeit miteinander verbringen. Dies hat einen ganz bestimmten Grund, der erst im Verlauf der Geschichte bekannt wird.

Was mich sehr fasziniert hat ist, dass das Buch ernste Themen wie die Huntington Krankheit behandelt. Man lernt einiges über diese Krankheit und es werden einem die Augen geöffnet, dass man jeden Moment im Leben genießen sollte.

Der Schreibstil lässt sich schnell und angenehm lesen, was auch die kurzen Kapitel unterstützen. Trotz ernsteren Themen ist das Buch humorvoll und eignet sich als Strandlektüre. Vor allem Jess ist ein super sympathischer Charakter und William schließt man auch schnell ins Herz.

Ich vergebe 3,5 Sterne, da solche Art von Frauenromanen immer sehr vorhersehbar sind. Dennoch möchte ich anmerken, dass es innerhalb dieses Genres ein 5-Sterne Buch ist. Wer gerne Frauenliteratur liest sollte unbedingt zu „Was in Unseren Sternen steht“ greifen.

Veröffentlicht am 21.03.2018

Schöne Aufmachung

halb zehn - das Frühstückskochbuch
0 0

Das Frühstückskochbuch „halb zehn“ hat mir insgesamt gut gefallen, wobei ich den Preis von knapp 35 Euro etwas teuer finde. Nichtsdestotrotz ist es nicht so leicht ein gutes Kochbuch speziell für das Frühstück ...

Das Frühstückskochbuch „halb zehn“ hat mir insgesamt gut gefallen, wobei ich den Preis von knapp 35 Euro etwas teuer finde. Nichtsdestotrotz ist es nicht so leicht ein gutes Kochbuch speziell für das Frühstück zu finden.

Die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Das Cover ist schlicht aus einem dicken Kartoneinband. Die Seiten sind dick und die Fotos und das gesamte Design sehr schön gestaltet. Insgesamt fühlt sich das Buch sehr wertig an und es macht Freude darin zu blättern.

Das Buch ist aufgeteilt in die Kategorien Gebäck (Brot & Brötchen), süßes Gebäck ( Hefeschnecken & Muffins), Sandwiches, Eierspeisen, Pancakes & Waffeln, Müsli & Porridge, Aufstriche & Marmeladen, Kaffee & Saft. Vor allem die süßen Gerichte sowie die Eierspeisen haben mir gut gefallen und konnten schon ausprobiert werden. Im Gegensatz dazu finde ich die Gebäck Rezepte schon ziemlich kompliziert und eher nichts für einen Laien. Insgesamt muss ich sagen, dass auch sehr viele Zutaten verwendet werden, die man mal nicht eben im Supermarkt neben an kaufen kann geschweige denn Zuhause hat. Das finde ich etwas schade.

Da wir gerne Besuch zum Frühstück bekommen, ist dieses Buch eine schöne Inspiration und vor allem für besondere Frühstücks-Anlässe geeignet. Für den Alltag wenn es schnell gehen muss sind die Rezepte eher ungeeignet. Ein schönes Buch für Kochliebhaber und Frühstücksfans und für alle die auf der Suche nach Inspiration sind.

Veröffentlicht am 15.03.2018

Trostlos

Fliegende Hunde
0 0

In dem Buch „Fliegende Hunde“ von Wlada Kolosowa geht es um zwei Freundinnen, Lena und Oksana, die in einem tristen Vorort von St. Petersburg gemeinsam aufwachsen. Ihre Wege trennen sich, da Lena einen ...

In dem Buch „Fliegende Hunde“ von Wlada Kolosowa geht es um zwei Freundinnen, Lena und Oksana, die in einem tristen Vorort von St. Petersburg gemeinsam aufwachsen. Ihre Wege trennen sich, da Lena einen Modeljob in Shanghai antritt. Ihr Leben dort als Modell ist jedoch alles andere als glamourös. Oksana bleibt zurück und schließt sich einem Magersuchts-Forum an, in dem die Mitglieder Rezepte austauschen, die man während der Besatzung von Leningrad gegessen hat.

Während dem Lesen bemerkt man, dass Lena und Oksana mehr als nur Freundschaft füreinander empfinden. Als Leser erfährt man von den Schwierigkeiten für Homosexuelle in dem konservativen russischen Vorort.

Oksana war mir sehr viel sympathischer als Lena, da sie sich in meinen Augen nicht so kindisch verhalten hat. Allerdings kann ich nicht genau sagen worauf dieser Roman überhaupt hinaus wollte. Es lässt sich sehr schnell und flüssig lesen, aber lange im Gedächtnis bleibt es nicht und vermittelt meiner Meinung nach auch keine konkrete Botschaft. Interessant fand ich jedoch, dass man einiges über die Zeit der Besatzung Leningrads erfährt.

Insgesamt würde ich das Buch nicht unbedingt empfehlen. Man kann es zwar für einige Stunden Unterhaltung lesen, aber es ist kein Muss. Auch das Cover und der Titel gefallen mir nicht so gut.